Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:06
@Tussinelda

ich hatte doch diesbezglich Kretschmar schon zitiert.
Mir gehts um das Gleiche wie ihm.
Wenn man kein Geld auszahlen wrde, könnte man das möglicherweise unterbinden - also noch mal - das hier:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:...Damit könne das „Hopping“ zu den reichsten Staaten gestoppt werden
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wenn du der gleichen meinung bist dann ja wohl für Sachleistungen und nur Sachleistungen. Denn nur Sachleistungen könnten in ganz Europa die selben sein.
gut, das ist ein Argument.
Dann muesste man also doch mehr Geld und Buerokratie in Kauf nehmen, wer das will was Kretschmar möchte.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wird sicher lustig wenn man Flüchtlinge anhand der selben Kleidung erkennen kann, alle die selben Schuhe tragen usw.
Das msste auch bei Sachleistungen nicht so sein.
Von mir aus könnten sie auch ruhig Markenklamotten bekommen.
(ich wuenschte uebrigens auch, ich könnte es, bin aber auch ohne zufrieden
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:es können mit Sachleistungen keine Freizeiteinrichtungen mehr besucht werden
Dafuer könnte es dann vielleicht wirklich Marken geben oder ein kleineres Taschengeld.
Und ich muss noch mal auf einen Hartz-4-Empfänger zurck kommen: das können viele von denen auch nicht.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:15
@Optimist
aber WARUM willst Du das unterbinden? Was ist daran schlimm?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:17
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Das msste auch bei Sachleistungen nicht so sein.
Von mir aus könnten sie auch ruhig Markenklamotten bekommen.
(ich wuenschte uebrigens auch, ich könnte es, bin aber auch ohne zufrieden
Wie soll das funktionieren? Woher weiß man was wer für genaue größen hat(ie auch noch unterschiedlich ausfallen), woher kennt man den Geschmack der Leute? Gibt es dann nur Kleidung aus der Kleiderkammer?
Würde man dann wieder Gutscheine ausgeben bräuchte es Geschäfte die diese auch akzeptieren. Wie viel Geld muss dafür bereitgestellt werden. Reicht es für 3 1/2 Socken pro Monat und 1/4 Hose?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Dafuer könnte es dann vielleicht wirklich Marken geben oder ein kleineres Taschengeld.
Und ich muss noch mal auf einen Hartz-4-Empfänger zurck kommen: das können viele von denen auch nicht.
Also ein besuch am Strandbad können sich auch Bezieher von ALG oder H4 leisten.
Wie oft darf eigentlich dann ein Flüchtling ins Schwimmbad oder ins Kino? einmal pro Woche Schwimmbad und Kino 1x in 3 Monaten?
Wer bezahlt den Aufwand der Freizeiteinrichtungen, wenn sie diese Wertmarken in Geld umtauschen müssen?

Und was heißt "ein kleines Taschengeld"? 50€ im Monat? Wer sagt dir dann das diese nicht auch in die Heimat geschickt werden?

Außerdem bewirkt man damit doch nur mehr Kriminalität.
Es wird mehr geklaut, geraubt und z.B. auch eher im Schwimmbad über den Zaun geklettert.

Desweiteren sind es wohl nicht nur Geldleistungen, warum so viele lieber nach Deutschland wollen, anstatt nach Polen, Ungarn oder Tschechien. Da gibt es weit mehr Gründe, vorallem auch weil schon viele Freunde und Verwandte haben, die schon in Deutschland leben. Zudem sind die Zukunftsperspektiven halt einfach besser und man fühlt sich sicher auch willkommener, als zum beispiel in Polen.

Ganz ganze würde vieles verschlimmern, auf dem Rücken der Flüchtlinge, die hier leben, will man es so ungemütlich wie nur möglich machen, damit keiner mehr her kommt.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:20
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Außerdem bewirkt man damit doch nur mehr Kriminalität. Es wird mehr geklaut, geraubt und z.B. auch eher im Schwimmbad über den Zaun geklettert.
Vor allem würden sich sehr schnell professionelle Bettlerbanden bilden. Dann kämst du nicht mehr ins Lidl oder Aldi, ohne von mehreren Gestalten gleichzeitig bedrängt zu werden. Und lass nie deine Tasche im Fahrradkorb länger als eine Minute unbeaufsichtigt stehen! (Der Fahrradkorb wird dann aus praktischen Gründen auch gleich noch mitgenommen, ich kenne das aus Erfahrung.)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:25
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wie soll das funktionieren? Woher weiß man was wer für genaue größen hat(ie auch noch unterschiedlich ausfallen), woher kennt man den Geschmack der Leute? Gibt es dann nur Kleidung aus der Kleiderkammer?
die gibt es doch bei den Erstaufnahmeeinrichtungen.
Man kann sich darueber streiten, ob es menschlich wäre, sowas ueber die ganze Bearbeitungdauer hinweg aufrecht zu erhalten, aber machbar ist es durchaus wie man anhand der Praxis sieht.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Also ein besuch am Strandbad können sich auch Bezieher von ALG oder H4 leisten.
nach meiner Erfahrung leider nicht alle. Oder sie muessen dann Abstriche bei anderen Dingen, welche sie auch brauchen, machen - z.B. Zigaretten - was macht aber einer der suechtig ist...
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Außerdem bewirkt man damit doch nur mehr Kriminalität.
das ist das einzige was ich auch sehe.
Gilt aber auch fr Einheimische die sich nicht alles leisten können was sie gerne möchten.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Da gibt es weit mehr Gründe, vorallem auch weil schon viele Freunde und Verwandte haben,
ja sicher gibts fr einige auch andere Gruende.
Da wirds wohl aber keine Statistik geben wie hoch dieser Anteil ist.
(aber darum ging es mir bei meinen Argumenten jetzt auch gar nicht.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:30
@Optimist
also Du kannst mir nicht erklären, warum es schlimm ist, wenn Flüchtlinge etwas von ihrem Taschengeld Nachhause schicken?
Das dachte ich mir.

Es handelt sich auch um keinen Missbrauch, denn mit dem, was einem zusteht kann man machen, was man will, ganz einfach.

https://www.focus.de/politik/deutschland/vorwurf-ohne-grundlage-landrat-schimpft-ueber-missbrauch-weil-fluechtlinge-geld-in-die-heimat-schicken_id_5554770.html
Das Sozialministerium antwortete auf eine Anfrage der Zeitung, Asylbewerbern stehe es frei, zu entscheiden, „für welche Posten sie das ihnen zustehende Geld einsetzen." Flüchtlinge dürfen ihren Angehörigen also Geld schicken. Es wäre lediglich ein Problem, wenn Asylbewerber deshalb zusätzliches Geld vom Sozialamt beantragen würden. Das Ministerium stellt daher klar: "Das stellt keinen Missbrauch dar".

"Fälle, in denen nach Verbrauch der Leistungen zusätzlich weitere Leistungen gefordert wurden, sind für den Bereich des Asylbewerberleistungsrechts bisher nicht bekannt", zitiert die „SZ“ aus einer Antwort des Sozialministeriums.



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:31
@Optimist

Besorg dir mal ne neue Tastatur. Wenn du schon kein ? und ü mehr hinkriegst, fällts langsam auf. Gibts die für Flüchtlinge dann auch als Sachleistung? Überhaupt, willst du dann den Provider mit Essensmarken beglücken? Aber wenn die Flüchtlinge aufs Internet verzichten müssen, kommen sie wenigstens besser ins real life an.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:32
Zitat von OptimistOptimist schrieb:nach meiner Erfahrung leider nicht alle. Oder sie muessen dann Abstriche bei anderen Dingen, welche sie auch brauchen, machen - z.B. Zigaretten - was macht aber einer der suechtig ist...
Was macht der süchtige Flüchtling?

Überlege doch mal wie viele Artikel des täglichen bedarfs es gibt. Zahnbürste, Paste, Mundspülung, Haarpflegeprodukte, Schampoo, Seife, evtl. Zigaretten, Alk und andere Drogen, Batterien, evtl. eine Powerbank fürs Smartphone, Feuerzeuge, mal andere Lebensmittel als die zugeteilten(Döner, Burger...) Es gibt hunderte Artikel die man ständig benötigt, welche einem aber warscheinlich nicht bewusst sind. Die würde man erst missen, wenn man keine Möglichkeit mehr hätte diese zu kaufen.

Es braucht also so oder so Geld, außer man lässt sie teils über Jahre auf so gut wie alles verzichten, was ein Mensch eigentlich braucht. Bzw. sie könnten sich nichts aussuchen. Billigste Zahnpasta und der Geschmack ist dann egal, oder wie?

Desweiteren, warum sollte man sowas einführen, wenn es doch am Ende mehr Geld kostet, als wenn man einfach Bargeld auszahlt oder überweist? Warum sollte man den teuren, bürokratischen Aufwand betreiben, wenn es doch einfacher und billiger geht? Warum sollte man dafür mehr Kriminalität in kauf nehmen?
Einfach nur damit man es Flüchtlingen so ungemütlich wie nur möglich macht, damit auch ja keiner mehr kommt?

Sry aber das halt ich nicht für sinnvoll.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:36
Zitat von RealoRealo schrieb:Wie war das eigentlich bei den Juden, die aus Nazideutschland in die USA flüchteten - bekamen die auch nur "Sachleistungen" oder erhielten die Geld? Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die Kranken ihre Medikamente in der Apotheke klauen mussten oder längere Strecken in der Stadt auf Schusters Rappen zurücklegen mussten, besonders Alte und Kranke. Aber hier wird die Demütigung von Menschen in Not ja begrüßt. Und als Sahnehäubchen obendrauf kommt dann noch ein Schuss Moralinsäure. Erbärmlich. Und um das Maß voll zu machen...
Da gab es eine Quote, die unter allem lag, was du dir im Bezug auf die gegenwärtige "Flüchtlingskrise" vorstellen kannst und die wurde bereits 1924 noch einmal verschärft.

Die mussten in Ausbeutungsbetrieben arbeiten und teils unter lebensgefährlichen Umständen oder sich auf ansässige Selbsthilfegruppen und Spenden verlassen.
Oder sie hatten schlicht Geld, um zu überleben.

Und natürlich hatten sie auch unter Antisemitismus zu leiden. Die Mehrheit der Bevölkerung stand (vor allem in Wirtschaftskrisen) einer Aufnahme ablehnend gegenüber, manche befürworteten sogar Deportation.

Vor dem 2. Weltkrieg kamen nicht einmal 100k in die USA und während des Holocaust nichtmal 30k jährlich.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:36
Zitat von RealoRealo schrieb:Überhaupt, willst du dann den Provider mit Essensmarken beglücken? Aber wenn die Flüchtlinge aufs Internet verzichten müssen, kommen sie wenigstens besser ins real life an.
Sehr gute Frage.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:40
Zitat von RealoRealo schrieb:Besorg dir mal ne neue Tastatur. Wenn du schon kein ? und ü mehr hinkriegst, fällts langsam auf.
sag bloss, dass ist dir jetzt auch schon aufgefallen obwohl ich das selbst schon mal angemerkt hatte (ich muss mich uebrigens auch mit "ss" bei "bloss" beguegen
Zitat von RealoRealo schrieb:Gibts die für Flüchtlinge dann auch als Sachleistung?
fuer mich gibts die leider nicht als Sachleistung.
Ich kann mir leider keine neue Tastatur leisten - im Moment jedenfalls.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Es braucht also so oder so Geld, außer man lässt sie teils über Jahre auf so gut wie alles verzichten
das kann nicht ganz stimmen.
Tussinelda implizierte vorhin, dass sie auch Geld nach Hause schicken, also Geld uebrig haben.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Billigste Zahnpasta und der Geschmack ist dann egal, oder wie?
können sich Hartz4-Empfänger denn immer das qualitaiv Beste kaufen, können sie auch nicht.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Desweiteren, warum sollte man sowas einführen, wenn es doch am Ende mehr Geld kostet, als wenn man einfach Bargeld auszahlt oder überweist?
Es geht um die Sogwirkung. Dazu schrieb ich weiter oben schon ausfuehrlicher, möchte mich jetzt nicht wiederholen.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Warum sollte man dafür mehr Kriminalität in kauf nehmen?
ich glaube nicht dass jemand kriminell werden muss, nur weil er keinen Luxus hat.
Wuerde doch bedeuten, Hartzer muessten auch alle kriminell werden.


4x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:43
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Luxus
Gehört Fahren in der Straßenbahn oder Internetzugang jetzt schon zum Luxus. Na dann. Ich dachte immer wir wären eine reiche Natoin
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Sogwirkung
Selbstvertständlich. das Leben soll ihnen hier so ekelhaft wie möglich gemacht werden, damit die Flüchtlinge lieber in die Schweiz und nach Österreich ziehen.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:51
Bone02943 schrieb:
Es braucht also so oder so Geld, außer man lässt sie teils über Jahre auf so gut wie alles verzichten
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das kann nicht ganz stimmen.
Tussinelda implizierte vorhin, dass sie auch Geld nach Hause schicken, also Geld uebrig haben.
Wenn sie nun aber kein Geld bekommen sollen, dann können sie sich eben nichts mehr kaufen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:können sich Hartz4-Empfänger denn immer das qualitaiv Beste kaufen, können sie auch nicht.
Können sie, wenn sie bei anderen Produkten etwas billigeres nehmen oder auf Zigaretten verzichten.
Und sie können sich den Geschmack aussuchen. Sie können rumprobieren was besser ist.
Das alles würde nicht funktionieren, wenn sowas zu den Sachleistungen gehört.
Dann würde die wohl günstigste Zahnpasta im Paket sein. Ohne das jemand etwas aussuchen kann.
Würdest du das auch akzeptieren? Falls ja dann kann ich dir ja mal ein Paket aus den billigsten Dingen zusammenstellen und du nutzt das alles dann mal 6 Monate.(natürlich gibt es monatlich ein neues Paket, nur der Inhalt bleibt gleich, außer es finden sich noch billigere Produkte)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es geht um die Sogwirkung. Dazu schrieb ich weiter oben schon ausfuehrlicher, möchte mich jetzt nicht wiederholen.
Die hast du so oder so, da die Geldleistungen wohl nicht so elementar entscheidend sind. Wichtiger sind da eher so punkte wie Fremdenfeindlichkeit, auch der Regierung und das Menschen dorthin gehen wo sie Freunde, Bekannte und Verwandte haben.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ich glaube nicht dass jemand kriminell werden muss, nur weil er keinen Luxus hat.
Wuerde doch bedeuten, Hartzer muessten auch alle kriminell werden.
Wie kommst du auf Luxus? Wenn H4ler keinen Luxus haben, dann Flüchtlinge ja wohl auch nicht.
Und natürlich fangen Menschen an zu klauen wenn sie kein Geld haben. Nicht alle aber mit sicherheit auch nicht wenige. Zumal in den Paketen mit Sachleistungen nichts drin ist was sich jemand aussuchen kann.
Schon allein Deo-Spray oder Haarwaschmittel und Schampoo. Die würden ja dann alle gleich riechen, weil in jedem Paket das selbe billige Parfume drin wäre.
Auch kann man sich mit Geld die Dinge besser einteilen. Der eine hat keine Haare, bekommt aber Haarwaschmittel was er gar nicht braucht, würde sich dafür also lieber etwas anderes kaufen. So ein Paket auf Sachleistungen kann nicht für jeden abgestimmt und angepasst werden.
Die Pakete müssten für alle nahezu gleich sein.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:52
Zitat von RealoRealo schrieb:Selbstvertständlich. das Leben soll ihnen hier so ekelhaft wie möglich gemacht werden, damit die Flüchtlinge lieber in die Schweiz und nach Österreich ziehen.
Das siehst du falsch. Gewollt ist das es in ganz Europa diese einheitlichen Sachleistungen gibt. Also von Nord nach Süd und von West nach Ost, riechen dann alle nach dem selben billig Schampoo und Deo-Spray. :palm:


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 10:53
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Tussinelda implizierte vorhin, dass sie auch Geld nach Hause schicken, also Geld uebrig haben.
was ist los?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Nein, denn Geld könnte man ins Ausland ueberweisen und das wuerde ich unterbinden wollen. Denn die Transferleistungen sollten mMn nicht dazu dienen, die Verwandtschaft zu Hause zu unterstuetzen (auch wenn das vom menschlichen Standpunkt her noch so gut wäre, aber es geht hier doch um die Praxis und das was Kretschmar angesprochen hatte...
DU hast das Thema hier eingebracht.......nicht ich, ich habe aufgezeigt, dass es - sollte es vorkommen und es handelt sich offensichtlich um kleine Beträge, wenn es vorkommt - dann keinen Missbrauch darstellt. Also bitte, lege mir hier nichts in den Mund, das ist unverschämt!! ich habe übrigens zigmal gefragt, warum dies so verwerflich sein soll, wenn man kleine Geldbeträge von seinem Taschengeld, nachhause schicken sollte. Deine "Antworten" sind unbefriedigend. Ich kann auch Deos in die Heimat schicken oder sonstiges, was dort gebraucht wird oder verkauft werden kann, ich kann es auch einfach schicken, weil ich dann meiner Familie das Leben etwas verschönere oder erleichtere, oder weil jemand Geburtstag hat oder oder oder, ist es nur verwerflich, wenn es Geld ist? Oder willst Du gerne auch Postsendungen kontrollieren?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 11:00
@Optimist
und noch etwas: da Du immer @est oder zitierst möchte ich doch bitten, dies auch dann zu tun, wenn Du mir etwas unterstellst und nicht gerade DANN darauf zu verzichten, in der Hoffnung, ich bekomme es nicht mit. Danke.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 11:05
@Tussinelda
@Bone02943
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Tussinelda implizierte vorhin, dass sie auch Geld nach Hause schicken, also Geld uebrig haben.
okay, das nehme ich zurck, sorry
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: in der Hoffnung, ich bekomme es nicht mit.
Das war nicht der Grund, das war nun deinerseits eine Unterstellung. Ich wollte es mir nur einfacher machen, das war alles.
Dass du alles mitbekommst, das setze ich vorraus und möchte das sogar auch. Denn du glaubst es evtl. nicht, aber ich lege sehr viel Wert auf Gegenmeinungen, so auch auf deine.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Ich kann auch Deos in die Heimat schicken oder sonstiges, was dort gebraucht wird oder verkauft werden kann, ich kann es auch einfach schicken
Postsendungen in die Heimat schicken kostet dann auch wiederum Geld. Dieses Argument kann ich also - als Vergleich zu Geldtransfer in die Heimat - so nicht gelten lassen.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Aber sie können sich den Geschmack aussuchen. Sie können rumprobieren was besser ist.
Das alles würde nicht funktionieren, wenn sowas zu den Sachleistungen gehört.
Dann würde die wohl günstigste Zahnpasta im Paket sein. Ohne das jemand etwas aussuchen kann.
Würdest du das auch akzeptieren? Falls ja dann kann ich dir ja mal ein Paket aus den billigsten Dingen zusammenstellen und du nutzt das alles dann mal 6 Monate.(natürlich gibt es monatlich ein neues Paket, nur der Inhalt bleibt gleich, außer es finden sich noch billigere Produkte)
Dieses Argument kann ich nachvollziehen.
Allerdings muss ich auch hier wieder sagen: Wenn ich als Hartz-4-Bezieher auch solche Einheitspakete bekäme, fänd ich das natrlich nicht gerade prickelnd, wrde mir aber dennoch sagen:
Besser als in anderen Ländern wo ein Arbeitsloser gar nichts bekommt... (das ist meine ehrliche Einstellung dazu, auch wenn mir das vielleicht nicht alle abnehmen, aber ich bin wirklich dankbar, dass es unseren Sozialstaat gibt


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 11:10
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Postsendungen in die Heimat schicken kostet dann auch wiederum Geld. Dieses Argument kann ich also - als Vergleich zu Geldtransfer in die Heimat - so nicht gelten lassen.
wie bitte? Geldtransfers kosten auch......außerdem dient es dazu Dir aufzuzeigen, dass auch Sachleistungen "zweckentfremdet" - oder wie immer Du es nennen willst - werden können......stell Dir vor, man schickt einfach ein Foto in die Heimat, übers Smartphone.....und da bekommen alle den Eindruck, hier fliessen Milch und Honig, also das besser auch verbieten? Überhaupt jeglichen Kontakt verbieten, dient doch alles nur der Sogwirkung
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich wollte es mir nur einfacher machen, das war alles.
es ist einfacher, meinen nick auszuschreiben, als einfach links anzuklicken? Aha.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 11:20
@Optimist
hier was zu den Kosten bei Transfers
https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/geld-versicherungen/sparen-und-anlegen/geldtransferdienste-koennen-sehr-teuer-werden-12270
Ein schnelles Mittel für Geldüberweisungen ins Ausland beziehungsweise aus dem Ausland sind so genannte Blitzüberweisungen, die von Geldtransfer-Diensten wie Western Union oder Moneygram angeboten werden. Gerade für Flüchtlinge ohne Girokonto sind diese Geldtransfers oft die einzige Möglichkeit, Geld zu transferieren - sei es, weil sie kurzfristig jemanden bezahlen müssen, oder weil sie ihrer Familie Geld senden wollen.
........
Dieser Service kann sehr teuer werden. Die konkreten Kosten hängen von verschiedenen Faktoren ab:

Aus welchem Land wird überwiesen? In welches Land wird überwiesen?
Welcher Betrag wird überwiesen? Ist eine Währungsumrechnung notwendig? Falls ja, wann und wo erfolgt diese?
Erfolgt die Überweisung durch Bankkonto, Kreditkarte oder Bargeld?
Erhält der Empfänger das Geld bar oder auf einem Bankkonto?
Die anfallenden Gebühren bezahlt zwar grundsätzlich der Absender. Aber auch der Empfänger kann in der Praxis von Gebühren betroffen sein, wenn beispielsweise bei der Auszahlung vor Ort in eine andere Währung umgerechnet wird. Die Bandbreite der Kosten hängt letztlich von der konkreten Situation ab und variiert erheblich. So können die Gesamtgebühren bezogen auf den Überweisungsbetrag am Ende durchaus bei stolzen 15 Prozent liegen.



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.05.2018 um 11:23
@Optimist

Du musst dich einfach mal versuchen praktisch in das ganze reinzudenken.
Solche Pakete können niemals für alle das beinhalten, was wirklich auch alles gebraucht wird.
Es kann aber auch nicht für jeden ein eigenes Paket zusammengestellt werden, denn der Aufwand wäre enorm und die kosten weit höher als einfache Geldleistungen.
Man würde den Menschen das gesellschaftliche Leben vorenthalten. Eine Integration würde soetwas nur erschweren.
Dazu eben warscheinlich eine erhöhte Kriminalität. Und all das nur damit ein paar Flüchtlinge weniger kommen?
Denn wie geschrieben, Deutschland ist auch aus anderen Gründen ein beliebtes Ziel, vorallem gibt es ja dann die Zeit nach der Bearbeitung der Anträge.
Ich denke nicht das es viele abschrecken würde. Es würde nur alles verkoplizieren und die Folgen wären wohl weit negativer als positiv.

Kretschmer tingelt halt gerade durch Sachsen und macht Werbung um seine Wahlschlappe wieder auszubügeln. Dazu muss er halt Wähler der AfD abgraben. Da sagt sich sowas halt mal einfach, dass in ganz Europa nur noch die selben Sachleistungen ausgegeben werden. Als ob sowas je umsetzbar wäre....


2x zitiertmelden