Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 20:36
@abahatschi
@Tussinelda
@FF

Es kann doch ganz einfach sein, Menschen, die hier Asyl wollen, und keine Papiere haben, aber auch nicht angeben wollen wo sie herkommen, die werden einfach in dauerhafte Abschiebehaft genommen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 20:36
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Das wird nicht erfasst? Man weiß nicht, „wer“ und wieviele ohne gesicherte Identität herumlaufen?
Interessanterweise schon ein etwas älteres Thema:

https://www.zeit.de/2017/12/asylbewerber-deutschland-ausweisdokumente-fluechtlinge
https://www.welt.de/politik/deutschland/article160902357/Wie-viele-Fluechtlinge-kommen-ohne-Papiere-Das-BAMF-weiss-es-nicht.html
https://www.n-tv.de/politik/Bamf-Keine-Papiere-keine-Statistik-article19482621.html
https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/80-Prozent-der-Fluechtlinge-kommen-ohne-Pass-nach-Deutschland-id38036332.html
https://www.focus.de/politik/deutschland/statistisch-nicht-erfasst-fluechtlingsamt-hat-keine-ahnung-wie-viele-asylbewerber-ohne-papiere-einreisen_id_6454937.html

Ich habe mir die einzelnen Beiträge jetzt nicht vorgenommen... aber es scheint ein Thema zu sein. 60 - 80% halte ich jedoch
für zu hoch gegriffen. Das wäre weit über die Hälfte der Ankommenden.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 20:39
@Bruderchorge
Oh, das gibt unser Gesetz her? Außerdem müssen sie irgendwas angeben, worauf soll sich denn sonst das Asylbegehren stützen?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 20:40
@Tussinelda

Nun offensichtlich geben die Leute nicht alle ihre richtige Herkunft oder überhaupt keine an, sonst wäre das ja hier nicht so ein Thema oder?

Abschiebehaft ist bisher nur zeitlich begrenzt möglich, aber das kann man ja ändern.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 20:41
@Gwyddion
keine Ausweispapiere heisst ja nicht automatisch keine gesicherte Identität mehr. Die Identität einer Person liegt ja in der Person selbst und nicht in den Papieren. Derjenige der seine Ausweispapiere verliert, verliert dadurch ja nicht seine Identität, er verliert nur eine staatliche Anerkennung dessen.- Wer keine staatlich anerkannte Identitätsbescheinigung hat holt sich eine und wenn ihm eine solche ausgestellt wird, hat er wieder eine.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 20:48
@Gwyddion

Die Problematik war mir bisher nicht bewusst. Eine Erfassung wäre technisch absolut trivial. Da habe ich null Verständnis für und dann darf man sich wirklich nicht wundern, wenn Individuen mit zehn verschiedenen Identitäten durch die Gegend rennen. Aber man kann es dann ja irgendwann dahin biegen, „dass es garnicht soviele Flüchtlinge, wie angenommen waren.“

Was für ein Trauerspiel.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 20:55
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Eine Erfassung wäre technisch absolut trivial.
Ja, in der Datenbank ein ja/nein Feld.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 20:57
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Gibt es eine Statistik darüber, wie hoch der Anteil derer ist, die ihre Ausweispapiere nachreichen bzw. die Herkunft durch das Herkunftsland bestätigt wird?
Keine Ahnung. Hast Du selbst schon danach gesucht?

Für einen jungen Mann aus Mossul war das jedenfalls nicht so einfach- und hätte er komplette Dokumente vorgelegt, dann wäre er als IS-Terrorist verdächtigt worden, denn die hatten die Ämter mit den Blanko-Papieren und Stempeln geplündert.
Seine Familie zahlte dann Cash an einen Beamten in Basra, um eine Geburtsurkunde auszustellen.
Dorthin waren sie geflüchtet, die x-te Station ihrer Flucht. Seine Familie stammte ursprünglich mal aus dem Sinai, die haben schon seit ´73 immer wieder weglaufen müssen und waren nirgends willkommen.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Loool - es tut mir leid, aber merkst Du dass genau diese Sachen nicht funktionieren? Das ganze Asylverfahren ist reine Willkür, für und gegen Flüchtlinge, für und gegen Wirtschaftflüchtlingen und Verbrecher...da ist keine Linie drin.
Du verstehst nur nicht, wie Gesetze funktionieren. Gesetze sind auch nicht perfekt, sind sie niemals. Behörden sind nicht perfekt und ganz sicher gibt es an unseren Asylverfahren einiges zu verbessern. (Man muss aber auch nicht so tun, als wären die in Stein gemeißelt und nicht schon mehrfach verändert worden.)
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:In deiner berühmten Aussage ging es um Aufnehmen, nicht um Grenzübertritt
Es muss aber erst ein Grenzübertritt stattfinden, bevor jemand aufgenommen werden kann.
Jede Grenze hat zwei Schlagbäume: Einen, wo das eine Land endet und einen, wo das andere anfängt.
Die Gesetze eines Landes gelten jeweils nur bis zum eigenen Schlagbaum. Also muss man erst einreisen,bevor man einen Asylantrag stellen kann.
Zitat von FFFF schrieb:Der Punkt ist doch, dass diejenigen, die nicht abgeschoben werden können mangels Papieren, abgeschoben werden sollen. Sie sind also schon als nicht berechtigt eingestuft. Unter anderem mangels Identitätsnachweis und Nachweis, dass sie verfolgt wurden oder geflüchtet sind. Sonst bestünde ja gar nicht die Frage, wohin sie abzuschieben wären. Klar so weit?
Nun hast Du einen Abzuschiebenden, und keine Papiere. Und kein Land, dass sich bei einem Wiederholungstäter darum reißt, ihn aufzunehmen.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:So wie ich das lese, ist dann zumindest geklärt woher der kommt, aber das Land macht nicht mit - Kooperation streichen, ich sehe keine andere Möglichkeit um die Motivation zu steigern.
Wo steht denn da bitte, dass die Herkunft geklärt werden konnte?
Soll ich das nochmal schreiben?
Die Sprache alleine sagt nichts darüber aus, welche Staatsbürgerschaft jemand besitzt.
Darum muss auch bei erfolgreicher Sprachprüfung kein Land einen Menschen ohne Papiere aufnehmen.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Genau um die geht es mir - Leistungen streichen, zuerst nur Sachwerte, dann alles einstellen. Wer hat hier das Sagen? Der Staat oder nicht?
Und dann sollen die Leute durch welche Länder in welches Land ausreisen, ohne Papiere?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:ROFL.
Hattest Du Dich nicht gerade aktuell über die Diskussionskultur beschwert?
Zitat von parabolparabol schrieb:Der Familiennachzug vollzieht sich ganz legal, mit legalen Papieren.
Man kann auch problemlos in diese Gebiete mit einem Flugzeug reisen, wie z.B. der Kriminelle der in den Nordirak aus Deutschland geflüchtet ist.
Meinst du im Ernst, wenn jemand seine Kinder nachholt, die Kinder reisen dann mit Schleppern mit einem Schlauchboot?
Du meinst, die Familie von z.B. einem politisch verfolgten Iraner bekommt problemlos Reisepapiere?

Wenn die Familie schon in einem Flüchtlingslager ist, dann kann sie problemlos nachkommen. Andere müssen genauso illegal über die Grenze ausreisen, wie der, der sie nachkommen lässt.
Zitat von parabolparabol schrieb:Es geht um das "unmittelbar" -jemand ohne Papiere hat das Recht in das Nachbarland zu flüchten und dort sich in einem Flüchtlöingslöager melden.
Weil in Lagern alles gut und sicher ist?
https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/bericht-eritrea-gefahrenvolle-flucht-nach-europa
https://www.berliner-zeitung.de/politik/-schieres-grauen-und-willkuer--zustaende-der-fluechtlingslager-in-libyen-entsetzlich--30524858

Glaubst Du, alle schaffen es in solche Lager?
https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/zaatari-jordaniens-groesstesfluechtlingslager/-/id=660374/did=21050514/nid=660374/1qfikyq/index.html (Archiv-Version vom 05.05.2019)
Und was da nicht beschrieben wird: Flüchtlinge haben in Jordanien keine Arbeitserlaubnis. Sie müssen, so lange der Bürgerkrieg anhält, von Hilfe leben.
Wie lange würdest Du dort bleiben, oder Deine Kinder dort behalten?


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 21:00
Zitat von FFFF schrieb:Und dann sollen die Leute durch welche Länder in welches Land ausreisen, ohne Papiere?
Wieso fragst Du mich das? Die haben auch niemanden gefragt wo sie her kamen.
Die werden bestimmt dahin gehen wo sie die meisten Connection haben wenn sie hier keine Leistungen mehr erhalten.
Zitat von FFFF schrieb:Hattest Du Dich nicht gerade aktuell über die Diskussionskultur beschwert?
Ichhabe hier über einen Zustand gelacht, nicht über einen User. Erkenne den Unterschied.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 21:00
@wichtelprinz
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Wer keine staatlich anerkannte Identitätsbescheinigung hat holt sich eine und wenn ihm eine solche ausgestellt wird, hat er wieder eine.
Hmja.. und er hat sogar Mitwirkungspflicht.

Was jedoch wohl nicht von jedem Asylbewerber so gesehen wird und wo so mancher Beamter im BAMF scheinbar schlampt.
Ich erinnere an den Artikel mit dem ... tja, keiner weis woher er kommt .... Mann, der seit über 20 Jahre Bezüge kassiert und dessen
Identität in keinster Weise feststellbar ist.
Und ich erinnere an den Deutschen Soldaten, der sich als Flüchtling ausgab.

Halten wir also fest: Es holt sich nicht jeder Flüchtling seine Identitätsbescheinigung.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 21:01
@abahatschi
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ja, in der Datenbank ein ja/nein Feld
was zu trivial wäre und gar nix aussagen würde Ausser das mans als unbestätigte JA Nein Antwort verwenden wollen würde.

Vielleicht hat jemand keine Papiere, aber seine Identität kann sicher festgestellt werden, vielleicht hat ja jemand Ausweispapiere, aber unerkannt gefälschte. Bei Individuuen wird es so sein das es individuelle Gründe hat ob Papiere da, nicht da, anerkannt oder nicht anerkannt sind. Es ist eben nicht trivial genug um damit Stimmung gegen Menschen auf der Flucht ohne Papiere zu machen.


3x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 21:02
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Was für ein Trauerspiel.
Und das in einem hoch nürokratisierten Land wie Deutschland... es tun sich immer noch Abgründe auf


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 21:03
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb: Es ist eben nicht trivial genug um damit Stimmung gegen Menschen
Ich weiß, diese doch triviale Zahl würde sehr viele stören, deswegen erhebt man sie nicht - wie immer gehst Du auf Hetze...
Wie kann folgende Frage beantwortet werden: wieviele Leute ohne Identität halten sich hier auf?
Oder auch uninteressant?


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 21:04
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Und ich erinnere an den Deutschen Soldaten, der sich als Flüchtling ausgab.
was eigentlich ein Vergehen darstellt. Irreführung von Behörden.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Halten wir also fest: Es holt sich nicht jeder Flüchtling seine Identitätsbescheinigung.
ja weil jeder, immer, alle und keiner eher selten bei Menschen auftritt als das es die Regel wäre.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich weiß, diese doch triviale Zahl würde sehr viele stören, deswegen erhebt man sie nicht
klar voll die Zensur VT. Vielleicht besitzen einfach Leute genügend Vernunft ein zu sehen, dass die Zahlen nichts aussagend sind.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 21:04
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Es ist eben nicht trivial genug um damit Stimmung gegen Menschen auf der Flucht ohne Papiere zu machen.
Stimmung machen ist auch nicht das Ziel. Das Ziel ist erstmal über solche Informationen zu verfügen. Jeder Arbeitnehmer oder Bezieher von Transferleistung muss sich komplett ausziehen und das wird alles statistisch verwertet. Die Statistik ist nur ein Feind, wenn sie Dinge aussagt, die man nicht hören will.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 21:07
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:klar voll die Zensur VT.
Meine Meinung alleine ist keine VT - ich schrieb auch unprofessionelles BAMF.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 21:09
@abahatschi
Ich hätte gerne gewusst, was es für Widersprüche meine Lebenssituation betreffend noch zu klären gibt? Es ist nämlich ein Versuch der Diffamierung meiner Person einfach dadurch, dass man mal öffentlich eine Behauptung in den Raum stellt, die aufzeigen soll, dass ich offenbar lüge oder falsche Angaben mache. Das ist beleidigend.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 21:09
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:was eigentlich ein Vergehen darstellt. Irreführung von Behörden.
Richtig. Und es scheint sogar sehr einfach zu sein die Behörden in die Irre zu führen.
Bedenklich dieser Zustand in meinen Augen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 21:10
@abahatschi
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Meine Meinung alleine ist keine VT
was soll denn Deine "Meinung" anderes sein, es werden Zahlen zurückgehalten oder nicht erhoben weil sie jemanden stören würden, als eine Verschwörungstheorie über die nicht Erhebung von Zahlen. Kommt mir vor wie Chemtrails Typen welche behaupten man messe keine Kondensstreifen weil die Zahlen stören würden.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

05.08.2018 um 21:12
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Kommt mir vor wie Chemtrails Typen welche behaupten man messe keine Kondensstreifen weil die Zahlen stören würden.
Man kennt die Zusammensetzung von Kondensstreifen.


melden