Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 20:30
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:In meinem Ort will man die Flüchtlingskinder NICHT in die Kindergärten lassen (vermutlich, weil für die Einheimischen zu wenig Plätze sind)
Ich hoffe, man lässt sie wenigstens in die Schulen.
Na, ich weiß ja nicht wo Du lebst, aber das dürfte wohl die große Ausnahme sein, wenn es überhaupt stimmen sollte.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wo nimmst du diese optimistische Zahl her?
Das hab ich schon ein Dutzend Mal verlinkt, sind die Zahlen der Flüchtlingsintegration der letzten Jahrzehnte und da war die Arbeitslosigkeit in der BRD noch höher.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 20:32
Zitat von canalescanales schrieb:Das hab ich schon ein Dutzend Mal verlinkt, sind die Zahlen der Flüchtlingsintegration der letzten Jahrzehnte und da war die Arbeitslosigkeit in der BRD noch höher.
Wird man dann in 5 Jahren sehen, ob man das vergleichen kann. Wobei das egal ist, die Perspektive in Deutschland ist ohne Job besser als wo anders mit.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 20:33
@insideman

Auf alle Fälle besser als in der Türkei, im Libanon oder Jordanien....


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 20:35
@canales
Wo nimmst du diese optimistische Zahl her?

-->
Das hab ich schon ein Dutzend Mal verlinkt, sind die Zahlen der Flüchtlingsintegration der letzten Jahrzehnte und da war die Arbeitslosigkeit in der BRD noch höher.
hab nicht immer hier mitgelesen.
Gut, sind also von den letzten Jahrzehnten. Aber war da die Quote der Flüchtlinge auch so hoch wie jetzt? Das spielt doch sicher auch eine entscheidende Rolle oder nicht?
Zitat von canalescanales schrieb:wenn es überhaupt stimmen sollte.
ich lüge hier nicht irgendwas vor.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 20:39
@Optimist

Die Quote war Anfang bis Mitte der 90er Jahre fast genau so hoch und die Arbeitslosigkeit fast doppelt so hoch.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ich lüge hier nicht irgendwas vor.
Rechtlich gesehen hat ein anerkannter Flüchtling, bzw. dessen Kinder dieselben Rechte auf einen Platz im Kindergarten, wie jeder andere Bürger hier, weshalb ich an der Aussage zweifle...sorry.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 20:59
@canales
Zitat von canalescanales schrieb:Rechtlich gesehen hat ein anerkannter Flüchtling, bzw. dessen Kinder dieselben Rechte auf einen Platz im Kindergarten, wie jeder andere Bürger hier...
glaube ich. Jedoch Recht haben und Recht bekommen ist manchmal 2 Paar Schuhe.
Vielleicht könnten die Eltern Klage einreichen, tun es aber nicht ...
... evtl weil sie gar nicht wissen, dass sie solch ein Recht haben? Oder weil sie gar nicht unbedingt drauf aus sind, dass das Kind in den Kindergarten geht?

Jedenfalls hat es mich tierisch aufgeregt, als ich davon gehört hatte. Aber musst es ja nicht glauben, dass es offensichtlich mindestens einen Ort gibt, wo man offensichtlich nicht darauf bedacht ist, Flüchtlinge FRÜHZEITIG zu integrieren (wer weiß aus welchen Gründen auch immer)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 21:06
@Optimist
Gerade Kinder müssten sie so früh wie möglich unterrichten. Im Kindergarten lernen sie noch spielend die Sprache. Die anderen sollten erst mal richtig intensiv Deutsch lernen, damit sie dann dem Unterricht in der Regelklasse folgen können. Wie es jetzt gemacht wird frustrieren sie nur alle Kinder, die Flüchtlinge die gar nicht mitkommen können und denen dadurch die wichtigen Erfolgserlebnisse verwehrt werde, und die Einheimischen weil sie den benötigten Stoff nicht durch bekommen.

Dies wäre auch in den Camps besser, dort könnte sofort mit dem Lernen, wenn auch in der Heimatsprache begonnen werden. Dabei noch ein wenig Vorbereitung über die ethischen Werte in Europa, das wäre für alle eine win win Situation.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 21:11
@thomas74
Zitat von thomas74thomas74 schrieb:Dies wäre auch in den Camps besser, dort könnte sofort mit dem Lernen, wenn auch in der Heimatsprache begonnen werden. Dabei noch ein wenig Vorbereitung über die ethischen Werte in Europa, das wäre für alle eine win win Situation.
das unterschreibe ich. Deshalb konnte ich es auch gar nicht fassen, als ich gehört hatte, wie das in meinem Ort gehandhabt wird/wurde (weiß nicht, obs noch so ist - hab gar keine Lust nachzufragen...)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 21:17
@Optimist
Das ist ja das schlimme an dieser Asylgesetzgebung und dem ganzen Thema. Weil es von vorne bis hinten verlogen ist, und sobald man etwas dagegen sagt wird man als Ausländerhasser hingestellt. Ich kann mir durchaus vorstellen das dies Thema genutzt wird um die Leute von einer anderen Riesensauerei abzulenken.
Wenn man Kriegsflüchtlingen wirklich helfen möchten ist Bildung der einzig wichtige Baustein. Und das man wirklich schaut wer die Hilfe benötigt, nicht als Feigenblättchen hier ein paar Leute wohnen lassen.
Jeder spricht über die schlimmen Rocker, die vergewaltigenden Asylanten, dem rechten Pöbel und die Deutsche Bank verdient außer an den schon bekannten Verbrechen von ihr auch an dieser Asylproblematik kräftig mit.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 21:23
Zitat von OptimistOptimist schrieb: hab nicht immer hier mitgelesen.
Gut, sind also von den letzten Jahrzehnten. Aber war da die Quote der Flüchtlinge auch so hoch wie jetzt? Das spielt doch sicher auch eine entscheidende Rolle oder nicht?
Ob eine ähnliche Quote für die Arbeitsmarktintegration der Geflüchteten in den kommenden 5 Jahren erreicht werden kann bleibt abzuwarten. Im Großen und Ganzen wird die eigentliche Integrationsarbeit wohl ein Generationenprojekt werden.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 21:30
@thomas74
ja ja, man könnte auf die einen oder anderen dummen Gedanken kommen, weshalb manches blockiert oder verhindert wird und anderes wiederum gefördert wird, was nicht zielführend ist (aber lassen wir das lieber ;) - ist ja alles auch nur meine Wahrnehmung ohne jegliche Beweise...)
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Im Großen und Ganzen wird die eigentliche Integrationsarbeit wohl ein Generationenprojekt werden.
ja, ein Mammutprojekt. Man kann nur hoffen, dass es gut ausgeht


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 22:16
@canales

Ich verstehe Deine Argumente und wische sie auch nicht vom Tisch. Wenn zum Beispiel die Türkei "kippt", wäre das eine Katastrophe.

Es gibt aber auch sehr viele Argumente, die für die Nachbarländer sprechen : oftmals ähnliche oder gleiche Sprache , Kultur, Religion, Bildung, Klima. Nähe zur Heimat, bessere Besuchs - und Rückkehrperspektive.

Ich lasse das jetzt einfach mal so stehen : ich verstehe Deine Argumente, bleibe aber bei meinem Standpunkt : Unterbringung in den Nachbarländern, Finanzierung durch die reichen Länder.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 22:28
Zitat von OptimistOptimist schrieb: ja, ein Mammutprojekt. Man kann nur hoffen, dass es gut ausgeht
Und Merkel ihr "Wir schaffen das" noch miterleben darf.
Die nächste Generation die hier aufwachsen wird wird allerdings keine vergleichbare Herausforderung sein wie die Jetzige da diese aus einer gänzlich anderen und wesentlich komfortableren Ausgangsposition kommen wird.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 23:25
@Libertin
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Die nächste Generation die hier aufwachsen wird wird allerdings keine vergleichbare Herausforderung sein wie die Jetzige da diese aus einer gänzlich anderen und wesentlich komfortableren Ausgangsposition kommen wird.
Wenn sie sich integriert hat, dann ja.
Was aber, wenn nicht? Dann könnte es größere Probleme geben als derzeit, denke ich.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

13.01.2017 um 23:50
Zitat von thomas74thomas74 schrieb:Wie es jetzt gemacht wird frustrieren sie nur alle Kinder, die Flüchtlinge die gar nicht mitkommen können und denen dadurch die wichtigen Erfolgserlebnisse verwehrt werde, und die Einheimischen weil sie den benötigten Stoff nicht durch bekommen.

Dies wäre auch in den Camps besser, dort könnte sofort mit dem Lernen, wenn auch in der Heimatsprache begonnen werden.
Schauen wir doch mal in eine nicht all zu ferne Vergangenheit zurück.

Als ende der 90er immer mehr Spätaussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion, oder wegen dem Krieg im Kosovo, nach Deutschland kamen wurden sie auch praktisch ins kalte Wasser geworfen und nahmen am geregeltem Unterricht teil. An manchen Schulen gab es zwar anfangs und für ein Schuljahr, komplette Klassen mit Spätaussiedlern, weswegen ich auf eine andere Schule musste, als es vorher geplant war. Oder sie bekamen, wie dann an der Schule in der ich war, ein Jahr intensiv Deutsch. Zusätzlich verteilte man die Schüler aber in den Regelunterricht. Wir hatten welche in der Klasse die sprachen anfangs praktisch gar kein deutsch, lernten es dafür aber um so schneller.
Und wenn ich mir jetzt ansehe, wie gut manche Flüchtlinge, in so kurzer Zeit, deutsch lernten, dann ist das ein Weg den man gehen kann und sollte.
Gerade Kinder lernen recht schnell eine Sprache, vorallem wenn sie sich in der Klasse dann auch auf Deutsch unterhalten müssen. Unseren Stoff haben wir im großen und ganzen aber trotzdem geschafft.
Noch einfacher lernen es Kinder natürlich im Kindergarten.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

14.01.2017 um 00:52
Bei Spaetaussiedlern setze ich schon Grundkenntnisse Der Deutschen Sprache voraus!Ich denke nicht das die Kinder ein problem mit Der Integration Haben,jedoch werden Es die 16-30 jaehrigen sehr Schwer Haben,die Probleme Steigen mit dem Alter!


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

14.01.2017 um 11:39
Zitat von nosaweisnosaweis schrieb:Bei Spaetaussiedlern setze ich schon Grundkenntnisse Der Deutschen Sprache voraus!
Die hatten aber nicht alle. Manche sprechen bis heute so gut wie kein Wort deutsch. Und auch Flüchtlinge aus dem kosovo haben, so jedenfalls die Kinder, auch erst hier deutsch gelernt. Das ging damals ziemlich flott und eigentlich auch reibugslos.
Ich denke also das dies kein großes Problem darstellt. Um so mehr die Kinder von deutschen umgeben sind und deutsch sprechen müssen, um so schneller und besser lernt man auch die Sprache.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

14.01.2017 um 12:34
@Bone02943
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Um so mehr die Kinder von deutschen umgeben sind und deutsch sprechen müssen, um so schneller und besser lernt man auch die Sprache.
wird schwer in Klassen mit 60-90 % Kindern mit "Migrationshintergrund" und Detusch als Zweitsprache. es gibt genügend große Gruppen auch in der Schule, so dass Kinder immer wieder auf ihre Erstsprache ausweichen.

1998 wurde uns von einer Schule für unseren Nachwuchs abgeraten -- ginge unser Nachwuchs dorthin, würde er bald gebrochen Deutsch sprechen....

ich rede dabei nicht von "Brennpunktschulen" sondern von der bayerischen Provinz


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

14.01.2017 um 12:41
In den Schulen und Kindergärten hat sich in den letzten Jahren mit großem Aufwand viel getan.Das ist gar kein Vergleich mehr wie vor 10 Jahren! Die Sprachfoerderung beginnt schon im Kindergarten,in den Schulen gibt es Seperate Sprachfoerderung.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

14.01.2017 um 13:27
@lawine

Das man in Bayern kaum deutsch spricht ist auch mir bewusst. Auch ich hätte die deutsche Sprache dort fast verloren, jedenfalls wenn ich früher und vorallem länger dort hin gegangen wäre. :troll:

Aber eigentlich hat es mich sogar gefordert mehr und besser hochdeutsch zu sprechen. Wollte mich eben nicht ständig widerholen müssen.


Aber dieser Slang von wegen "Ey Isch Mach Disch ..Aldaa" liegt doch an jedem selbst ob er so asi Slang sprechen möchte. Aber vielleicht ist auch die Sprache im allgemeinen Problem in Bayern. In meiner Berufsschulklasse konnten welche, die sogar in Deutschland geboren wurden, schlechter deutsch sprechen, als zum Beispiel Spätaussiedler, nach wenigen Jahren, an meiner alten Schule in Sachsen.


melden