Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

1.673 Beiträge, Schlüsselwörter: Asylbewerber, Abschiebung
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 11:23
ElvisP schrieb:Man kann derartige Informationen nicht oft genug posten.
Schon klar. irgendwann wird die Gehirnwäsche so fortgeschritten sein, dass jeder AM für eine Versagerin hält, denn ohne sie gäbe es wohl keine Flüchtklingskriminalität. Warum nicht? Weil es keine Flüchtlinge gäbe. :troll: 

Manchmal beneide ich euch um eure Parallelrealitätsweltbilder, in denen solche Obstakel wie GG einfach nicht vorkommen. Der gewünschte politische Effekt (hoher AfD-Wahlsieg) wird trotzdem nicht eintreten, so sehr ihr euch auch bemüht. Aber das ist ein anderes Thema, das wir lieber im AfD-Thread besprechen sollten, hängt aber eben auch mit der Berichterstattung und der Userreaktion in diesem Thread zusammen.


melden
Anzeige

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 11:57
@lawine
Wenn Du hier schon einen Katalog sämtlicher Kriminal-Statistiken einstellen möchtest, dann zitiere bitte nicht so selektiv (und statt dessen Absätze aus dem Artikel, die mit Flüchtlingen gar nichts zu tun haben, wie der Anstieg von Morden durch einen Pfleger):
Diese Entwicklungen ragen im vergangenen Jahr besonders heraus: der überproportionale Anstieg (fast 19 Prozent) bei arbeitslosen Gewaltverdächtigen, steigende Gewalttaten gegen Flüchtlinge, aber auch gegenseitige Gewalttaten von Flüchtlingen.
Das sind drei Tätergruppen, die zum Anstieg der Zahlen beitragen.

Und dann würde es doch viel mehr Sinn machen, die Statistiken im Original zu verlinken, damit man sich ein Bild machen kann, welche Straftaten von welchen Tätergruppen begangen wurden.

Dass es in der Enge und Trostlosigkeit von Flüchtlingsunterkünften zu Gewalttaten kommt, und die geringen Geldmittel zur Kriminalität beitragen (wie auch der Polizeichef von Niedersachsen dazu anmerkte) wundert wohl niemanden. Das belegt eindrucksvoll, wie die Lebensumstände Menschen verändern und dass die Unterbringung in Massenunterkünften nur ein Notbehelf für ein paar Wochen, nicht aber eine Dauerlösung sein kann.

Aber um zurück zum Thema zu kommen: Wäre es nicht sinnvoller, noch gezielter zu verhindern, dass es zu solchen Gewalttaten kommt, als hinterher mit schnellerer Abschiebung zu reagieren?
Die Zustände in deutschen Trabantenstädten wie Gropiusstadt haben sich auch nicht durch härtere Strafen gebessert oder indem man Störenfriede rauswarf, sondern wenn, dann durch Maßnahmen, die das Zusammenleben erleichtert und die Zukunftsperspektiven der Bewohner verbessert haben.


melden

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 12:04
@Realo:

Du lamentierst, wenn Statistiken, die Du nicht magst hier gepostet werden, verortest dann aber nicht Dich, sondern den der das gepostet hat, in einer Parallelwelt. Sehr seltsam

@FF:

Ich habe null Verständnis, wenn es in Flüchtlingsunterkünften zu Gewalttaten kommt. Jeder, der hierhin kommt, muss doch mit einer Phase ohne eigenes Reihenhaus rechnen. Und wessen Selbstbeherrschung dafür nicht ausreicht, der hat wohl nicht viel mit freiheitlicher Demokratie im Sinn. Angeblich kommen die doch noch aus viel schlimmeren Verhältnissen, da sollte eine deutsche Flüchtlingsunterkunft doch eigentlich schon eine Verbesserung sein.
Und wenn man dann noch liest, wie aggressiv häufig nichtmuslimische Flüchtlinge dort behandelt werden, habe ich schon ein bißchen den Eindruck, dass wir mit unserer Flüchtlingspolitik die Wölfe vor den Schafen beschützen.

Wir schaffen das.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 12:20
sacredheart schrieb:Du lamentierst, wenn Statistiken, die Du nicht magst hier gepostet werden, verortest dann aber nicht Dich, sondern den der das gepostet hat, in einer Parallelwelt.
Das ist nicht ganz richtig. Wenn wir täglich mit Berichten zu Statistiken hier bombardiert werden (anstatt mit den Statistiken selbst), die nur eine ganz bestimmte Minoritäten-Bevölkerungsschicht betreffen, während die große Masse, die genauso kriminell ist, unberücksichtigt bleibt, dann ist das selektive Darstellung der Kriminalität der Bevölkerung und mithin Diskriminierung der selektiv herausgehobenen Bevölkerungsschicht, um - siehe Reaktion von @ElvisP - Stimmung zu machen, auf den sich auch mein Parallelweltsvorwurf bezog, und nicht auf die Berichterstatterin. Oder glaubst du im Ernst, die Populisten lesen und analysieren Statistiken? Da ist es doch viel bequemer, seine Vorurteile durch die Bildzeitung wieder mal erneut bestätigt zu bekommen.

Was anders wäre es, wenn eindeutige Statistiken hier verlinkt würden, aus denen hervorgeht, dass, bezogen auf die Haupttätergruppe, nämlich junge Männer von 16-24, im Vergleich zu allen anderen Geschlechts- und Altersgruppen, bereinigt um jene Straftaten, die ein Inländer einfach nicht begehen kann (z.B. Sozialbetrug durch Mehrfachidentitäten), die Kriminalität der Flüchtlinge nachweislich signifikant höher ist als bei Einheimischen. Das ist bei der Berichterstatterin aber leider nicht der Fall, sondern es wird anhand der Medienberichte zu Statistiken einfach so behauptet.


melden
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 13:21
Auf Wunsch wird nachgereicht:



PKS 2016_Bayern Aufbereitet für die Presse
http://www.polizei.bayern.de/content/6/4/9/pks_pressebericht_2016.pdf

Erläuterungen zur PKS 2016_Bayern
http://www.polizei.bayern.de/content/6/4/9/erl2016.pdf

PKS 2016_Bayern
http://www.polizei.bayern.de/content/6/4/9/tab2016.xlsx

zu finden auf der homepage des Landeskriminalamtes (LKA) Bayern, Stichwort Statistik


für sämtliche andere Bundesländer mache ich mir die Mühe nicht.
kann jede/r selbst beim entsprechenden LKA nachschauen


melden

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 14:03
sacredheart schrieb:Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

@FF:

Ich habe null Verständnis, wenn es in Flüchtlingsunterkünften zu Gewalttaten kommt.
Das ändert aber weder etwas an den Gründen, warum es dort so weit kommt, noch an den Möglichkeiten, dagegen vorzugehen, ob Du Verständnis hast oder nicht.
Jeder, der hierhin kommt, muss doch mit einer Phase ohne eigenes Reihenhaus rechnen.
Asylbewerber sitzen teilweise über ein Jahr in Massenunkterkümften ohne zu wissen, ob sie letztendlich wenigstens für ein paar Jahre aufgenommen werden oder nicht. Die allerwenigsten sind auf die Märchen der Schleuser reingefallen und erwarten das Schlaraffenland, die meisten jungen Männer wären schon froh, wenn sie ein paar Jahre dem Krieg und dem Dienst bei Warlords entgehen und vielleicht ein Ausbildung machen können.
Und wessen Selbstbeherrschung dafür nicht ausreicht, der hat wohl nicht viel mit freiheitlicher Demokratie im Sinn. Angeblich kommen die doch noch aus viel schlimmeren Verhältnissen, da sollte eine deutsche Flüchtlingsunterkunft doch eigentlich schon eine Verbesserung sein.
Und wenn man dann noch liest, wie aggressiv häufig nichtmuslimische Flüchtlinge dort behandelt werden, habe ich schon ein bißchen den Eindruck, dass wir mit unserer Flüchtlingspolitik die Wölfe vor den Schafen beschützen.
Nur sind die Christlichen Flüchtlinge eben auch Flüchtlinge, die unter den gleichen Bedingungen eingereist sind. Das Mittelmeer unterscheidet nicht nach Religion.
Außerdem sind nicht nur Christen in den Massenunterkünften gefährdet, und alle zurückweisen, weil einige unter stressigen Bedingungen gestresst reagieren, macht für mich überhaupt keinen Sinn.
Wir schaffen das.
Du meinst, dass die stabilste und reichste Volkswirtschaft Europas das nicht schaffen kann, was ein damals total zerbombtes, moralisch und wirtschaftlich an die Wand gefahrenes Deutschland nach dem Krieg in viel größerem Maßstab bewältigt hat?


melden

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 14:15
@FF

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ein Deutschland nach dem 2.Weltkrieg 100.000 von Muslimen, viele davon mit radikaler Gesinnung, aufgenommen hätte.

Ich habe auch nichts dagegen, wenn Menschen gestresst reagieren, aber schwere Gewalttaten zB sind etwas anderes als 'er ist halt gestresst'. Da würde ich differenzieren. Natürlich kann man immer Entschuldigungen für jedes verhalten finden, sehe ich aber nicht ein. Sehe ich auch im Bezug auf Nichtflüchtlinge nicht ein, nur die müssen wir behalten.

@Realo:

Ich wüßte auch nicht, warum man die Statistiken um flüchtlingsspezifische Straftaten bereinigen müßte. Haben die nichts mit krimineller Energie zu tun? Es gibt schließlich auch Straftaten, die diese Leute nicht begehen können, zB Steuerhinterziehung. Wenn man schon Statistiken bereinigen will, dann auch um alle Straftaten.

Zusammenfassend sehe ich nicht ein, warum wir überhaupt jemanden hier tolerieren soll, der nicht zum Zwecke des Schutzbedürfnisses einreist, sondern um Straftaten zu begehen. Wer Asyl begehrt und dann Straftaten begeht, dokumentiert hinreichend, dass er keines Schutzes bedarf, sonst würde er sich ja anders verhalten.


melden

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 14:17
Realo schrieb:Manchmal beneide ich euch um eure Parallelrealitätsweltbilder, in denen solche Obstakel wie GG einfach nicht vorkommen.
Ha ha, dass schreibt ja der Richtige. Alles wird gut. Wir schaffen das!
FF schrieb:Du meinst, dass die stabilste und reichste Volkswirtschaft Europas das nicht schaffen kann, was ein damals total zerbombtes, moralisch und wirtschaftlich an die Wand gefahrenes Deutschland nach dem Krieg in viel größerem Maßstab bewältigt hat?
Was soll denn dieser Vergleich? Damals hat man notgedrungen sein eigenes Land wieder aufgebaut. In der Ära nach 2015 geht es um einen ganz anderen Sachverhalt. Was glaubst du denn, warum selbst AM diese inhaltsleere Phrase nicht mehr verwendet?


melden

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 14:23
Außerdem möchte ich nochmals anregen, dass auch Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit, und wenn sie Heinz-Günther heißen, ihre Staatsangehörigkeit verlieren, sobald sie für den IS ins Kriegsgebiet gereist sind.

Das ist sogar mit unseren Gesetzen konform, aber angewendet werden müssten sie halt auch.


melden
Mensur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 14:25
Was ist an der von @lawine verlinkten Statistik nicht zu verstehen?

Krim.Stat.Ay

Bereits seit dem Jahr 2010 ist in Bayern ein kontinuierlicher Anstieg der durch Zuwanderer begangenen Straftaten (ohne ausländerrechtliche Verstöße) zu verzeichnen, der sich ab dem Jahr 2013 noch einmal deutlich verstärkt hat.


Besonders massiv fällt der Anstieg in den Jahren 2015 und 2016 aus. Im Jahr 2015 war im Vergleich zum Vorjahr 2014 eine Steigerung um +10.068 Fälle bzw. +76,3% auszumachen. Im Vergleich zum Jahr 2015 stiegen die Fallzahlen in 2016 noch einmal deutlich an, um +12.756 Fälle bzw. +54,8%.

http://www.polizei.bayern.de/content/6/4/9/pks_pressebericht_2016.pdf

Was gibt es bei diesen Fakten noch zu bezweifeln? Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache.


melden
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 14:27
@sacredheart die deutsche Staatbürgerschaft kann man nicht entziehen, wenn dadurch Staatenlosigkeit eintritt
Der Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit gilt grundsätzlich auf Dauer. Der Entzug der deutschen Staatsangehörigkeit ist nach dem Grundgesetz verboten. Ein Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit darf nur aufgrund eines Gesetzes eintreten. Gegen den Willen des Betroffenen darf der Verlust der Staatsangehörigkeit nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.
https://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Bundesregierung/BeauftragtefuerIntegration/Staatsangehoerigkeit/verlustStaat...

über einen zeitlich begrenzten Entzug des aktiven und passiven Wahlrechtes könnte man diskutieren


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 14:36
@Mensur
Relation, wie viele Zuwanderer  waren denn 2014 und 2015 zugegen?


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 15:19
sacredheart schrieb:Es gibt schließlich auch Straftaten, die diese Leute nicht begehen können, zB Steuerhinterziehung
Das gleichen wir dann mal schnell durch Verstöße gegen die residenzpflicht aus. Dazu hat dir FF ja schon im anderen Thread was geschrieben.
Mensur schrieb:Was ist an der von @lawine verlinkten Statistik nicht zu verstehen?
Der Äpfel-Kühlschrank-Vergleich.

Wer absolute Zahlen nimmt, um den übermäßigen Anstieg der Ausländerkriminalität hervorzuheben, der schummelt ganz bewusst, denn es interessiert allein der relative Anstieg, und dass da überhaupt was angestiegen sein soll, das zu belegen ist an dir, andernfalls solltest du besser schweigen. Wenn sich der Ausländeranteil durch die "Flüchtlingsflut" vervielfacht, muss sich auch die Kriminalität vervielfachen, also musst du zeigen, dass die Kriminalität noch stärker gestiegen ist als die Ausländerquote. Andernfalls wäre es einfach nur Hetze.
sacredheart schrieb:Zusammenfassend sehe ich nicht ein, warum wir überhaupt jemanden hier tolerieren soll, der nicht zum Zwecke des Schutzbedürfnisses einreist, sondern um Straftaten zu begehen.
Auch das ist wieder eine unzulässige Simplifizierung. Wie willst du den Leuten ansehen, ob sie kommen "um Straftaten zu begehen" und nicht, weil sie vor Krieg und terror flüchten. Häufig überschneidet sich das auch. Vor allem aber kommt kaum jemand in erster Linie um Straftaten zu begehen, sondern das ergibt sich eher spontan oder aus Verzweiflung.


melden
Mensur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 15:29
@wichtelprinz

Du müsstest hier alles dazu finden, die Mühe musst Du Dir aber schon selbst machen bitteschön:

Amtliche Statistiken: http://www.bamf.de/DE/Infothek/Statistiken/statistiken-node.html

Zuwanderung nach BY insgesamt: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1257/umfrage/anzahl-der-zuwanderungen-nach-bundeslaendern/

Zuwanderung nach BY durch Asylsuchende: http://www.infranken.de/ueberregional/bayern/Zuwanderung-aus-dem-Ausland-nach-Bayern-2015-so-hoch-wie-nie;art179,1723170

@Realo
@wichtelprinz

Für 2015 mal grob hochgerechnet:

~ 330.000 Asylbewerber sind in Bayern dazugekommen, insgesamt ~ 350.000  Immigrantenzuzug.
Davon laut Statistik der Polizei Bayern in 2015 ~ 23.000 Straftaten. Ergibt einen Schnitt von ~ 7% Kriminalitätsrate oder in anderen Worten: Etwa jeder vierzehnte Asylbewerber wurde im Jahr 2015 straffällig. Richtig gerechnet?
 
Wer kennt den Wert für den deutschen, bayerischen Einwohner für 2015?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 16:09
@Mensur
Du hast doch behauptet die Statistik liese keine Fragen offen. Noch eine Frage zu Deiner Milchbüchleinrechnung.; werden die Straftaten pro Person gezählt oder in absoluten Zahlen, d.h. eine Person kann auch mehrere Straftaten begehen?


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 16:20
wichtelprinz schrieb:werden die Straftaten pro Person gezählt oder in absoluten Zahlen, d.h. eine Person kann auch mehrere Straftaten begehen?
Das ist einer der ganz wichtigen Punkte, die immer unter den Tisch fallen, es werden nur die Straftaten gezählt, und wenn es sich um die gleiche Statistik handelt wie im Parallelthread...

Diskussion: Migranten in Deutschland. Ein Österreicher hat Fragen

...dann betrifft das übrigens angezeigte Straftaten, nicht aber abgeurteilte Straftaten oder gar verurteilte Täter.

Und so kann jeder, je nach seinem politischen bzw. populistischen Interesse, das aus den Statistiken hevorheben, was er gerade demonstrieren will.


melden

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 16:33
FF schrieb:Und dann würde es doch viel mehr Sinn machen, die Statistiken im Original zu verlinken, damit man sich ein Bild machen kann, welche Straftaten von welchen Tätergruppen begangen wurden.
Meine Rede.

Ich würde zb. wirklich gerne eine Statistik sehen wo es um Sexualverbrechen geht, wo Täter und Opfer in keiner Beziehung zueinander stehen.

Aber da muss ich wohl die Akten selbst durchforsten.


melden

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

14.03.2017 um 16:51
@Realo:

Vollkommen richtig, ich sehe den Leuten, die kommen, nicht an, ob sie vor Verfolgung fliehen oder Straftaten begehen wollen.
Wenn aber einige von denen Straftaten begehen bzw begangen haben, ist die Frage doch abschließend hinreichend beantwortet und eine Verzögerung der Rückfahrt ist nicht nachvollziehbar.

Wenn Staaten dann diese Säulen der Gesellschaft nicht zurückwollen, muss man eben entsprechend Druck machen.
Man muss aber wissen, welchem Staat. Wenn wir sagen: Na ja, irgendwo von da im Süden wird er schon kommen, hat ja aus jedem Land nen Pass, hilft das nicht.


melden

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

20.03.2017 um 18:37
Realo schrieb am 14.03.2017:Wer absolute Zahlen nimmt, um den übermäßigen Anstieg der Ausländerkriminalität hervorzuheben, der schummelt ganz bewusst, denn es interessiert allein der relative Anstieg,
bullshit!
Natürlich sind hier die absoluten Zahlen interessant. Einer Straftat zum Opfer fallen wird nicht weniger schlimm, wenn es mehr Menschen im Land gibt. Außerdem gibt es mit mehr Straftaten auch mehr Opfer. Zu suggerieren, mit einer steigenden absoluten, aber mit einer gleich bleibenden Kriminalität würde die Wahrscheinlichkeit, Opfer eines Verbrechens, oder einer Straftat zu werden unverändert bleiben, ist falsch. Dies wäre nur dann der Fall, wenn es sich hierbei um eine einzelne homogene Gruppe handeln würde. Da aber unterschieden wird in Einheimische und Zugewanderte, kann das Gleichbleiben der Wahrscheinlichkeit nur dann eintreffen, wenn die Gruppe der Zugewanderten nur Zugewanderte als Opfer ihrer Straftaten hat. Jede Straftat von Zugewanderten gegen Einheimische ist eine absolute und eine relative Erhöhung der Kriminalität, aus Sicht der Einheimischen.


melden
Anzeige
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Straffällige Asylbewerber sollen (schneller) abgeschoben werden

22.03.2017 um 15:33
@Foss

Nach dieser Logik müsste man gegen jeden zusätzlichen Menschen im Land sein, weil der automatisch die Wahrscheinlichkeit erhöht Opfer einer Straftat zu werden. Also gegen Tourismus, Kinder und alle ausländischen Geschäftsbeziehungen, die die temporäre Einwohnerzahl eines Landes gefährlich erhöht. 


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt