Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

9.400 Beiträge, Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 12:05
Gerlind
schrieb:
Wenn ein Rassist das Wort ändert, hat er nicht notwendigerweise seinen Hass damit geändert.
Richtig. Und wenn man andere dazu bringt (z.B. durch Androhung von Sanktionen), ein anderes Wort zu benutzen, dann bleibt der Hass davon unberührt. Er klingt dann nur "netter".
Das ist doch schon seit Urzeiten ein Irrglaube, zu hoffen, durch Veränderung der Sprache das Denken verändern zu können.
Hat schon in der DDR nicht geklappt. Man muß die Lebensumstände ändern, aus denen heraus Hass entsteht.



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 12:10
Texaslighting
schrieb:
Serdar Somuncu wird gerade auf Twitter diskutiert, weil er wieder mal politisch unkorrektes rausgebracht hat. Irgendwas über Zigeunersauce und Farbiger.
eine Diskussion sehe ich da nicht.
Gerlind
schrieb:
Wenn ein Rassist das Wort ändert, hat er nicht notwendigerweise seinen Hass damit geändert.
der Rassist ändert ja auch das Wort nicht.



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 12:13
Tussinelda
schrieb:
der Rassist ändert ja auch das Wort nicht.
Ich denke schon, dass es Menschen mit rassistische Neigungen (auch unbewußten) geben könnte, die aus politischen Gründen das Wort ändern.



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 12:15
Tussinelda
schrieb:
eine Diskussion sehe ich da nicht.
unter dem hashtag #somuncu. Geht darum, was Satire darf und ob er nun Rassist/Sexist ist oder nicht.



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 12:30
Gerlind
schrieb:
Ich denke schon, dass es Menschen mit rassistische Neigungen (auch unbewußten) geben könnte, die aus politischen Gründen das Wort ändern.
und das zeigt uns was? Dass sie wenigstens eine Sekunde darüber nachdenken mussten, dass ihre herabwürdigende, rassistische Sprache als solche sichtbar wurde und verurteilt wurde, nicht mehr salonfähig ist, nicht mehr - ohne als Rassist zu gelten - verwendet werden kann. Aber trotzdem "ändert" kein wirklicher Rassist die Bezeichnung, er benutzt höchstens ein anderes Wort und nicht einmal DAS würde ein Rassist.
Texaslighting
schrieb:
unter dem hashtag #somuncu. Geht darum, was Satire darf und ob er nun Rassist/Sexist ist oder nicht.
aha. Und anstatt hier zu diskutieren, sollen wir jetzt tweets lesen?



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 12:32
Tussinelda
schrieb:
aha. Und anstatt hier zu diskutieren, sollen wir jetzt tweets lesen?
Man kann auch beides tun oder nichts von beidem oder nur eins von beidem.



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 16:39
Ich denke:

Wenn Poc genauso verwendet wird wie das diskriminierende Wort - selbst von politisch Korrekten-
wirkt das auf Betroffene m.E. möglicherweise weiterhin so diskriminierend wie das andere Wort. Beispiel: "Poc möchten nicht "Neger" genannt werden."

Denn Poc ist ja nur dann nicht diskriminierend, wenn es die Menschen so nennt, die so genannt werden wollen. Wenn das Wort andere aufgrund ihrer Hautfarbe mit einbezieht bei Benennung, ohne das man weiß , ob sie da mit einbezogen sein wollen, wirkt das möglicherweise auf Betroffene diskriminierend.

Sprache ist mächtig. Daher sollte man schauen, was man gesagt haben könnte.



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 16:50
Lupo54
schrieb:
Im Ansatz ist PC ja hilfreich, weil es um einen höflichen und respektvollen Umgang miteinander geht.
Problematich ist, dass pc-Anhänger glauben, das Verdammen alter und des Erfinden neuer Begriffe würde dazu führen.Ich will nicht ausschließen, dass das hilfreich sein kann. Aber es ist nur ein Zeichen.
Nein, kein "PC-Anhänger glaubt, mit dem vermeiden bestimmter Begriffe allein wäre es getan.
Natürlich ist das nur ein Teil des Kampfes gegen Rassismus und Diskriminierung.
Aber dennoch mehr "als nur ein Zeichen"
Lupo54
schrieb:
Der wirkliche Wandel muß in den Köpfen stattfinden.
Natürlich, kein PC Anhänger würde das bestreiten.
Lupo54
schrieb:
Wenn das nicht geschieht, wird Poc ganz schnell zum Schimpfwort,[...]
War es bei denen, die sich ihren Rassismus nicht nehmen lassen wollen von Anfang an.
Derjenige, für den es ein Schimpfwort ist, der aber von sich meint kein Rassist/Sexist zu sein, sollte vielleicht noch mal drüber nachdenken....



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 19:21
eckhart
schrieb am 28.08.2020:
Florian Schroeder und Dunja Halyali halte ich für vernünftige Leute und ich hätte vorraussagen können, wie es denen ergeht.
Florian Schroeder zumindest hat ein ordentliches Ei gelegt: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.serdar-somuncu-und-florian-schroeder-kabarettisten-entfachen-shitstorm.9d8f20a...
Schroeder lacht immer wieder laut auf
Somuncu äußerte sich in dem Podcast abfällig und wüst über diskriminierungssensible Sprache, die in seinen Augen richtige Bezeichnung für kurzgebratenes Schnitzel mit Paprikasoße, feministische Kolumnistinnen und ihre Sexualpraktiken und die erwartbare Kritik auf Twitter. Ein Ausschnitt des Gesprächs, in dem Florian Schroeder immer wieder laut auflacht, wurde von dem Journalist Malcom Ohanwe auf Twitter geteilt
Den Ausschnitt sollte man sich anhören.
Der Medienjournalist Stefan Niggemeier fragt sich auf Twitter, was Somuncu gegen die Sendungsverantwortlichen von Radioeins in der Hand habe. Die Rechtsextremismusexpertin Natascha Strobl kann keine Doppelbödigkeit erkennen – sie wurde sogar nach kritischen Tweets von Fans des Komikers misogyn beschimpft
Einer weniger. Ich glaube ja, der will einfach Herrn Böhmermann nachmachen.



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 20:05
Brechbrocken
schrieb:
Die Rechtsextremismusexpertin Natascha Strobl kann keine Doppelbödigkeit erkennen
Was soll das denn jetzt heißen? Somuncu rechtsextrem? :D



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 20:14
Satansschuh
schrieb:
Was soll das denn jetzt heißen? Somuncu rechtsextrem? :D
Nein, das soll heißen, dass sie keine Doppelbödigkeit erkennen kann.
Also nichts, was die entsprechenden Äußerungen in ein satirisches Licht taucht, ironisch bricht oder so etwas.



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 20:18
Groucho
schrieb:
Nein, das soll heißen, dass sie keine Doppelbödigkeit erkennen kann.
Also nichts, was die entsprechenden Äußerungen in ein satirisches Licht taucht, ironisch bricht oder so etwas.
Und wieso wird dann ausgerechnet eine "Rechtsextremismusexpertin" herangezogen, um Humorpolizei zu spielen? Das ist doch lächerlich.



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 20:29
Satansschuh
schrieb:
Und wieso wird dann ausgerechnet eine "Rechtsextremismusexpertin" herangezogen, um Humorpolizei zu spielen? Das ist doch lächerlich.
Was genau ist lächerlich?
Dass es in Deutschland keine richtige "Humorpolizei" gibt und sich deshalb Menschen aus anderen Berufsgruppen äußern?
Dass sie keinen doppelten Boden sehen konnte?
Hast du den podcast eigentlich gehört?



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 20:32
Groucho
schrieb:
Was genau ist lächerlich?
Dass es in Deutschland keine richtige "Humorpolizei" gibt und sich deshalb Menschen aus anderen Berufsgruppen äußern?
Dass sie keinen doppelten Boden sehen konnte?
Nochmal: warum wird eine RECHTSEXTREMISMUS Expertin hinzogen, um die Aussagen von Somuncu zu bewerten? Oder anders: jeder darf äußern was er will, zu wem er will. Aber warum sollte Strobl in diesem Fall Relevanz haben?
Groucho
schrieb:
Hast du den podcast eigentlich gehört?
Ich habe den betreffenden Ausschnitt gehört. Und du?



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 20:38
Satansschuh
schrieb:
Nochmal: warum wird eine RECHTSEXTREMISMUS Expertin hinzogen, um die Aussagen von Somuncu zu bewerten? Oder anders: jeder darf äußern was er will, zu wem er will. Aber warum sollte Strobl in diesem Fall Relevanz haben?
Was heißt "herangezogen"? hat die jemand nach ihrer Meinung gefragt, oder hat sie die einfach so unter den podcast eingestellt?

Wer wäre denn dMn der oder die Richtige, sich dazu zu äußern?
Satansschuh
schrieb:
Aber warum sollte Strobl in diesem Fall Relevanz haben?
Frag das den Autor des Artikels, der sie erwähnt, nicht mich.
Mich interessiert auch nicht, wer sie ist, sondern, was sie sagt.

Das was du machst, dich daran aufzuhängen,"wer die den ist und warum ihre Meinung Relevanz haben sollte?" ist ein ad-hominem.

beschäftige dich doch mit ihrer Aussage.
Hat sie Unrecht, konntest du eine Doppelbödigkeit ausmachen?
Satansschuh
schrieb:
Ich habe den betreffenden Ausschnitt gehört. Und du?
Nein, noch nicht, werde ich aber noch



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 20:47
Groucho
schrieb:
Was heißt "herangezogen"? hat die jemand nach ihrer Meinung gefragt, oder hat sie die einfach so unter den podcast eingestellt?

Wer wäre denn dMn der oder die Richtige, sich dazu zu äußern?
Wenn ich so recht überlege...eigentlich niemand. Wer könnte schon eine moralische Instanz sein?
Ich halte dass mal wieder für einen völlig überzogenes Social Media Empörsyndrom. Solange es strafrechtlich nicht relevant ist, sehe kein Grund für diese Empörung. Man hätte bei ihm ja fast damit rechnen können. Und es könnte einem genauso scheissegal sein wie dem Somuncu, ich denke, die betroffenen Minderheiten hätten schwerwiegendere Probleme als einen Serdar. Aber nur so meine 2 Cents.
Groucho
schrieb:
Frag das den Autor des Artikels, der sie erwähnt, nicht mich.
Mich interessiert auch nicht, wer sie ist, sondern, was sie sagt.

Das was du machst, dich daran aufzuhängen,"wer die den ist und warum ihre Meinung Relevanz haben sollte?" ist ein ad-hominem.

beschäftige dich doch mit ihrer Aussage.
Hat sie Unrecht, konntest du eine Doppelbödigkeit ausmachen?
Nein. Er hat gesagt, was er von politischer Korrektheit hält. Und das ohne es lustig zu meinen. Es seie ihm "Scheissegal".
Groucho
schrieb:
Nein, noch nicht, werde ich aber noch
Mach das :)



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 21:22
Satansschuh
schrieb:
Wenn ich so recht überlege...eigentlich niemand.
Aber es darf sich jeder dazu äußern wg. Meinungsfreiheit und so.
Satansschuh
schrieb:
Wer könnte schon eine moralische Instanz sein?
Von Moral war doch gar keine Rede. Die Dame hat gesagt, sie konnte keine Doppelbödigkeit erkennen.
Satansschuh
schrieb:
Nein. Er hat gesagt, was er von politischer Korrektheit hält. Und das ohne es lustig zu meinen. Es seie ihm "Scheissegal".
Dann hat Strobl also mit ihrer Aussage recht gehabt.

Hmm, was genau war dann daran lächerlich?
Satansschuh
schrieb:
ich denke, die betroffenen Minderheiten hätten schwerwiegendere Probleme als einen Serdar
Warum sagst du das?
Gibt es denn irgendwen, der meint Serdar wäre das größte Problem diesbezüglich?



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 21:54
Groucho
schrieb:
Von Moral war doch gar keine Rede. Die Dame hat gesagt, sie konnte keine Doppelbödigkeit erkennen.
Groucho
schrieb:
Dann hat Strobl also mit ihrer Aussage recht gehabt.

Hmm, was genau war dann daran lächerlich?
Noch einmal und das ist das letzte Mal, dass ichs dir erkläre. Ansonsten brech ich die Diskussion ab, weil es keinen Sinn mehr macht, jemanden von etwas überzeugen zu wollen oder einen Konsens zu finden, wenn nichts ankommt. Ich finds lächerlich, dass eine RECHTSEXTREMISMUSEXPERTIN hinzugezogen wird, als ob Serdar ein Rechtsextremer wäre. So wird das meines Erachtens suggeriert. Du bietest einem Astrophyisker auch nicht eine Bühne für soziologische Themen. Das ist nicht sein Fachgebiet. Strobls Fachgebiet ist der Rechtsextremismus. Also warum ist sie hier eine Instanz, in der Akte Somuncu, deren Aussage mehr Gewicht haben soll als z.B. mein Wort oder deins?
Das finde ich lächerlich.
Groucho
schrieb:
Warum sagst du das?
Gibt es denn irgendwen, der meint Serdar wäre das größte Problem diesbezüglich?
Warum wird das dann so aufgebauscht?



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 22:26
Brechbrocken
schrieb:
Florian Schroeder zumindest hat ein ordentliches Ei gelegt
Ich äussere mich trotzdem positiv über Florian Schroeder, Serdar Somuncu und Dunja Halyali und wir alle sollten dialektisch denken können und wir sollten auch alle Rechtsextremismusexperten sein, wenn wir uns von Rechtsextremismus distanzieren wollen, denke ich!
Alles in Ordnung!



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

15.09.2020 um 22:27
Satansschuh
schrieb:
Das finde ich lächerlich.
Es bleibt also letztlich bei dem ad-hominem.
Satansschuh
schrieb:
Warum wird das dann so aufgebauscht?
Ich kann dir nicht erklären, warum du das so empfindest.

Außerhalb dieses Threads habe ich davon noch nichts gelesen - soooo aufgebauscht kann es also nicht sein.



melden