Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.328 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 09:53
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Welche Gruppe das betrifft spielt keine Rolle, weil meine Kritik ist das diese rassistischen Menschenbezeichnungen in unserer Gesellschaft verwendet werden,
Doch natürlich spielt es eine Rolle, welche Gruppe das betrifft und man hat hier auch schon mehrfach erklärt, warum das so ist.
Ebenso wurde lang und breit erklärt, dass auch innerhalb dieser Gruppe kein Konsens über den gebrauch des Wortes besteht.

Wie oft willst du noch dieselben schon mehrfach beantworteten Fragen stellen?


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 09:55
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Wie oft willst du noch dieselben schon mehrfach beantworteten Fragen stellen?
Du kannst gerne zitieren, an welcher Stelle sachlich die Verwendung rassistischer Menschenbezeichnungen argumentiert wurde.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 10:50
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Doch natürlich spielt es eine Rolle, welche Gruppe das betrifft
Da frage ich nach einem sachlichen Grund.
Fakt ist: rassistische Menschenbezeichnungen müssen aus der Gesellschaft raus.
Gruppen, auch Betroffene sind Teil dieser Gesellschaft.
Warum sollten also einzelne Gruppen durch die Verwendung legitimierte Anwendung rassistischer Menschenbezeichnungen dieses Ziel im Endeffekt komprommitieren?
Es gibt vielleicht einen sachlichen Grund der viel schwerer wiegt als der Kampf gegen rassistische Menschenbezeichnungen, aber den würde ich gerne hören.


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 10:53
@behind_eyes
und Du kannst mal erklären, warum Du eine rassistische Bezeichnung ausschliesslich Schwarze Menschen betreffend unbedingt als pauschale rassistische Menschenbezeichnung bezeichnen willst. Denn da hängt offenbar das Problem.
Wenn weisse Menschen nicht rassistisch sein wollen, dann benutzen sie das Wort nicht, ganz unabhängig davon, wer es sonst benutzen mag. Ganz davon abgesehen, nur um mal was klarzustellen, ich persönlich kenne keinen einzigen Betroffenen, der sich oder andere aus dieser Gruppe überhaupt als N**er bezeichnet.
Es ist ein Unterschied, ob ein weisser Mensch die Bezeichnung verwendet, weil das den Unterschied herausstellt, der durch Rassismus entstanden ist, weil es VON Weissen AN Schwarze gerichtet ist und somit all das beinhaltet, was dieses Wort eben beinhaltet. Nicht nur die Hautfarbe, sondern jegliche Eigenschaft, die mit dem Wort einhergeht, von Weissen mit dem Wort verknüpft wurde.

Für mich grenzt es an Ignoranz, dies zwar einerseits verstehen zu wollen, aber andererseits dann doch nicht wirklich zur Kenntnis zu nehmen, wenn dann sofort wieder die Frage kommt, warum Schwarze Menschen es denn benutzen können und Weisse nicht. Und dann auch noch zu unterstellen, Schwarze würden damit Rassismus verwässern oder die Verwendung legitimieren. Nein.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:rassistische Menschenbezeichnungen müssen aus der Gesellschaft raus.
nein, sie müssen von Weissen nicht mehr verwendet werden. Das reicht. Den Rest machen Schwarze Menschen unter sich aus. Denn dann kontrollieren sie, wann es verwendet wird, in welchem Zusammenhang, mit welcher Bedeutung etc


4x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 10:57
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Warum sollten also einzelne Gruppen durch die Verwendung legitimierte Anwendung rassistischer Menschenbezeichnungen dieses Ziel im Endeffekt komprommitieren?
Sollen sie ja gar nicht.
Der Punkt ist ein anderer: Das muss die betroffene Gruppe untereinander klar machen, da haben wir als Weiße - um es mal deutlich zu sagen - die Fresse zu halten.

Jetzt kommt sicher, wie die Seiten vorher wieder: Warum? (Nicht dass nicht auch diese Frage schon x-mal auf den vorhergehenden Seiten beantwortet worden wäre...)

Weil es noch genug Weiße gibt, die dieses Wort verwenden, da wäre es allein aus diesem Grund schon eine Unverschämtheit, wenn du Schwarzen dann diesbezüglich etwas vorschreiben willst.
Der Hauptgrund ist aber der, dass diese Bezeichnung von Weißen für Schwarze erfunden wurde. Ihnen den Gebrauch dann wieder zu verbieten, wäre die nächste kolonial-rassistische Anwandlung, wo der Weiße (oder die Weiße) den Schwarzen mal wieder sagt, wo es lang geht.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nein, sie müssen von Weissen nicht mehr verwendet werden. Das reicht
O Gott, du willst doch nicht etwa sagen, da dürfen Schwarze etwas, das Weiße nicht dürfen?

Das geht natürlich gar nicht, da sind Apokalypse und Weltuntergang nicht mehr weit...


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 11:06
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und Du kannst mal erklären, warum Du eine rassistische Bezeichnung ausschliesslich Schwarze Menschen betreffend unbedingt als pauschale rassistische Menschenbezeichnung bezeichnen willst
Gerne:
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Das ist deshalb so wichtig weil die Außenwirkung der somit legitimieren rassistischen Menschenbezeichnungen dazu führen kann das antirassistischen Bestrebungen das Wasser abgegraben werden kann, die Verwendung sich weiterhin verfestigt, einen Beitrag dazu leistet das Rassismus eben nicht geschmälert wird.
---------
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nur um mal was klarzustellen, ich persönlich kenne keinen einzigen Betroffenen, der sich oder andere aus dieser Gruppe überhaupt als N**er bezeichnet.
Und dennoch verteidigst du die Position das Schwarze innerhalb unserer Gesellschaft rassistische Menschenbezeichnungen verwenden können.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es ist ein Unterschied, ob ein weisser Mensch die Bezeichnung verwendet, weil das den Unterschied herausstellt, der durch Rassismus entstanden ist, weil es VON Weissen AN Schwarze gerichtet ist und somit all das beinhaltet, was dieses Wort eben beinhaltet. Nicht nur die Hautfarbe, sondern jegliche Eigenschaft, die mit dem Wort einhergeht, von Weissen mit dem Wort verknüpft wurde.
In der gesamtgesellschaftlichen Betrachtung der Verbreitung rassistischer Menschenbezeichnungen spielt die Hautfarbe keine Rolle weil unsere Gesellschaft aus vielen besteht.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Für mich grenzt es an Ignoranz, dies zwar einerseits verstehen zu wollen, aber andererseits dann doch nicht wirklich zur Kenntnis zu nehmen, wenn dann sofort wieder die Frage kommt, warum Schwarze Menschen es denn benutzen können und Weisse nich
Mir fehlt halt eine sachliche Herleitung. Das als grenznähernde Ignoranz zu sehen, ist dein Ding, nicht meins.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und dann auch noch zu unterstellen, Schwarze würden damit Rassismus verwässern oder die Verwendung legitimieren
Genau das passiert aber, ob du das gut findest oder nicht ändert daran nix.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nein, sie müssen von Weissen nicht mehr verwendet werden
OK verstehe. Das heisst es geht garnicht darum, Rassismus aus der Gesellschaft herauszulösen wenn man über die Verwendung rassistischer Menschenbezeichnungen spricht sondern ausschliesslich rassistische Menschenbezeichnungen von Weißen gegen Schwarze.
Das finde ich schon sehr kurz gesprungen, die Verbreitung rassistischer Menschenbezeichnungen ist ein gesamtgesellschaftliches Problem, betrifft nicht nur Schwarze und eine Gruppe innerhalb dieser Gesellschaft ist davon nicht ausgenommen.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 11:07
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Sollen sie ja gar nicht.
Tun sie aber automatisch damit.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Der Punkt ist ein anderer: Das muss die betroffene Gruppe untereinander klar machen, da haben wir als Weiße - um es mal deutlich zu sagen - die Fresse zu halten
Kann ich zwar nachvollziehen, aber nicht teilen. In der Betrachtung der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung hat jeder Mensch innerhalb der Gesellschaft das Mitspracherecht.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 11:10
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Weil es noch genug Weiße gibt, die dieses Wort verwenden, da wäre es allein aus diesem Grund schon eine Unverschämtheit, wenn du Schwarzen dann diesbezüglich etwas vorschreiben willst.
Genau das ist aber die Stelle wo ich gerade sage, wenn schon weiße soviel Unheil damit angerichtet haben müssen nicht die Opfer selber dafür sorgen das dieses Wort weiter in der Gesellschaft bleibt.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Der Hauptgrund ist aber der, dass diese Bezeichnung von Weißen für Schwarze erfunden wurde. Ihnen den Gebrauch dann wieder zu verbieten, wäre die nächste kolonial-rassistische Anwandlung, wo der Weiße (oder die Weiße) den Schwarzen mal wieder sagt, wo es lang geht.
Mein Standpunkt ist: nicht der Weiße explizit soll hier was verbieten sondern die gesamte Gesellschaft muss diesen Kontext mittragen. Da sind Hautfarben unerheblich.


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 11:10
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:In der Betrachtung der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung hat jeder Mensch innerhalb der Gesellschaft das Mitspracherecht.
Tja, wenn du einfach nicht verstehen kannst oder willst, dass es ein rassistischer Akt wäre als Weiße Schwarzen die Verwendung des Wortes untereinander zu verbieten, dann kann ich dir auch nicht weiter helfen.

Wenn du als Weiße Schwarzen die Verwendung des Wortes verbieten willst, bist du genau das, was du angeblich ausmerzen willst, nämlich rassistisch.
quote=behind_eyes id=29656719]Mein Standpunkt ist: nicht der Weiße explizit soll hier was verbieten sondern die gesamte Gesellschaft muss diesen Kontext mittragen. Da sind Hautfarben unerheblich.
Diese Forderung ist nichts anders als der Versuch Rassismus unsichtbar zu machen.
Was das Gegenteil von "Rassismus verschwinden zu lassen" ist.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Genau das ist aber die Stelle wo ich gerade sage, wenn schon weiße soviel Unheil damit angerichtet haben müssen nicht die Opfer selber dafür sorgen das dieses Wort weiter in der Gesellschaft bleibt.
Diese Meinung darfst du ja haben, sie aber ungefragt Schwarzen aufs Auge drücken zu wollen, ist.... siehe oben


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 11:14
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Das ist deshalb so wichtig weil die Außenwirkung der somit legitimieren rassistischen Menschenbezeichnungen dazu führen kann das antirassistischen Bestrebungen das Wasser abgegraben werden kann, die Verwendung sich weiterhin verfestigt, einen Beitrag dazu leistet das Rassismus eben nicht geschmälert wird.
das ist keine Begründung. Ich fragte warum rassistische Menschenbezeichnung. Warum nicht rassistische Bezeichnung. Warum nicht rassistische Bezeichnung für Schwarze Menschen.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Und dennoch verteidigst du die Position das Schwarze innerhalb unserer Gesellschaft rassistische Menschenbezeichnungen verwenden können.
ja natürlich. Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Willst Du ablenken?
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:In der gesamtgesellschaftlichen Betrachtung der Verbreitung rassistischer Menschenbezeichnungen spielt die Hautfarbe keine Rolle weil unsere Gesellschaft aus vielen besteht.
was ist das denn für ein bs? Bei Rassismus gegen Schwarze Menschen spielt die immer eine Rolle.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Mir fehlt halt eine sachliche Herleitung. Das als grenznähernde Ignoranz zu sehen, ist dein Ding, nicht meins.
Die es schlicht nicht benötigt, wenn alles, was dir erklärt wurde nicht ausreicht.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Genau das passiert aber, ob du das gut findest oder nicht ändert daran nix.
das behauptest du, ist aber nicht so. Und muss auch nicht so sein.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:OK verstehe.
Ich habe nicht diesen Eindruck.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Das heisst es geht garnicht darum, Rassismus aus der Gesellschaft herauszulösen wenn man über die Verwendung rassistischer Menschenbezeichnungen spricht sondern ausschliesslich rassistische Menschenbezeichnungen von Weißen gegen Schwarze.
Das finde ich schon sehr kurz gesprungen, die Verbreitung rassistischer Menschenbezeichnungen ist ein gesamtgesellschaftliches Problem, betrifft nicht nur Schwarze und eine Gruppe innerhalb dieser Gesellschaft ist davon nicht ausgenommen.
es geht hier um N**er. Das betrifft nur Schwarze Menschen.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 11:14
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Tja, wenn du einfach nicht verstehen kannst oder willst, dass es ein rassistischer Akt wäre als Weiße Schwarzen die Verwendung des Wortes untereinander zu verbieten, dann kann ich dir auch nicht weiter helfen.
Im Lichte der Meiningen Betonung das
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Mein Standpunkt ist: nicht der Weiße explizit soll hier was verbieten sondern die gesamte Gesellschaft muss diesen Kontext mittragen. Da sind Hautfarben unerheblich.
Verstehe ich diesen Post nicht.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Diese Meinung darfst du ja haben, sie aber ungefragt Schwarzen aufs Auge drücken zu wollen, ist.... siehe oben
Genau, auch Schwarze müssen dann damit leben das sie rassistische Menschenbezeichnungen weiter verbreiten. Kein Ding.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 11:19
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Ich fragte warum rassistische Menschenbezeichnung
Weil es mir darum geht.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Warum nicht rassistische Bezeichnung.
Weil "Neger" eine rassistische Menschenbezeichnung ist.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Warum nicht rassistische Bezeichnung für Schwarze Menschen.
Weil das nur die halbe Wahrheit ist. Ich habe aber gelernt, daß es dir ausschließlich um Rassismus von weißen gegen Schwarze geht und nicht um den generellen Rassismus gegen Menschen in der Gesellschaft. Das wäre zumindest in deiner Argumentation die sachliche Begründung für die Legitimierung rassistischer Menschenbezeichnungen innerhalb der Gesellschaft.
Erstmal unerheblich wie förderlich das ist.
Damit habe ich keine weiteren Fragen mehr an dich dazu, du hast den sachlichen Grund für die Legitimierung herausgearbeitet.


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 11:20
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Genau, auch Schwarze müssen dann damit leben das sie rassistische Menschenbezeichnungen weiter verbreiten. Kein Ding.
also jetzt sind dann Schwarze Menschen schuld daran, wenn weisse Menschen N**er sagen? Ist es das? Dabei muss jeder selbst wissen, was er sagt, wer ein rassistisches Wort Schwarze betreffend als Nicht-Schwarzer verwendet, der macht dies in Eigenverantwortung, das wollen wir doch mal schön festhalten.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Weil "Neger" eine rassistische Menschenbezeichnung ist.
Rassismus bezieht sich immer und ausschliesslich auf Menschen. Also was soll das?
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Ich habe aber gelernt, daß es dir ausschließlich um Rassismus von weißen gegen Schwarze geht und nicht um den generellen Rassismus gegen Menschen in der Gesellschaft.
es geht um das Wort N**er. Du hast also ganz offensichtlich nix herausgearbeitet, zumindest nicht das, worum es geht.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 11:22
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Weil "Neger" eine rassistische Menschenbezeichnung ist.
Merkst du nicht, dass du mit dieser Bezeichnung verschleierst, dass sie eben nicht für alle Menschen gleichermaßen rassistisch ist, dass eben nur eine Gruppe von Menschen gemeint ist?
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Das wäre zumindest in deiner Argumentation die sachliche Begründung für die Legitimierung rassistischer Menschenbezeichnungen innerhalb der Gesellschaft.
Kannst du mal die Stelle zeigen, wo hier irgendwer rassistische Begriffe legitimiert hat?


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 11:45
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Wenn du als Weiße Schwarzen die Verwendung des Wortes verbieten willst, bist du genau das, was du angeblich ausmerzen willst, nämlich rassistisch.
Das dein schrieb Bullshit ist weist du sehr genau.

Denn siehe:
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:OK verstehe. Das heisst es geht garnicht darum, Rassismus aus der Gesellschaft herauszulösen wenn man über die Verwendung rassistischer Menschenbezeichnungen spricht sondern ausschliesslich rassistische Menschenbezeichnungen von Weißen gegen Schwarze.
Das finde ich schon sehr kurz gesprungen, die Verbreitung rassistischer Menschenbezeichnungen ist ein gesamtgesellschaftliches Problem, betrifft nicht nur Schwarze und eine Gruppe innerhalb dieser Gesellschaft ist davon nicht ausgenommen.
Und siehe:
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Mein Standpunkt ist: nicht der Weiße explizit soll hier was verbieten sondern die gesamte Gesellschaft muss diesen Kontext mittragen. Da sind Hautfarben unerheblich.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Diese Forderung ist nichts anders als der Versuch Rassismus unsichtbar zu machen.
Was das Gegenteil von "Rassismus verschwinden zu lassen" ist.
Wenn ich als weißer einen Schwarzen sage das der bebrauch des N-Wortes einen schlechten gesellschaftlichen Eindruck hinterlässt und er damit obendrein Reproduktion betreibt, dann "bekämpfte" ich damit gesammt Gesellschaftlich den Rassismus, aber damit mache ich ihn doch nicht unsichtbar, ganz im Gegenteil.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:du hast den sachlichen Grund für die Legitimierung herausgearbeitet.
Wo ist da eine sachliche Begründung.
Ich lese nur emotionales Geschwurbel mit dem die eigene Sichtweise untermauert wird.
Mehr ist das nicht.

Und Emotionen haben in einer sachlichen Diskussion, Debatte nichts verloren.


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 12:14
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Wenn ich als weißer einen Schwarzen sage das der bebrauch des N-Wortes einen schlechten gesellschaftlichen Eindruck hinterlässt
bei wem?
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:und er damit obendrein Reproduktion betreibt
damit bekämpft man Rassismus? Indem man Schwarzen Menschen sagt, dass sie die sich selbst betreffende rassistische Bezeichnung nicht verwenden sollen? Echt jetzt? Wie wäre es sich nicht mit so einem bs zu beschäftigen, wie " aber warum darf ich das nicht sagen", "aber wenn die das sagen, dann sage ich das auch", "so wird das Wort am Leben gehalten" blabla und sich mal 10 sec überlegen, welchen Unterschied es macht, wenn kein Nicht-Schwarzer mehr dieses Wort verwendet, einfach so. Oder dass es einen Unterschied macht, ob die Gruppe, die dieses Wort betrifft innerhalb der Gruppe unterschiedliche Wege hat, mit diesem Wort umzugehen, es darum geht, wie man als Betroffener mit diesem Wort lebt, wie man dem alltäglichem Rassismus begegnet und da einfach niemand mitzureden hat.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 12:24
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Das dein schrieb Bullshit ist weist du sehr genau.
Das weiß ich von deiner Antwort.

Lies meine Beiträge noch mal konzentriert
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Ich lese nur emotionales Geschwurbel mit dem die eigene Sichtweise untermauert wird.
Mehr ist das nicht.
Verstehen muss der Leser schon selbst.
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Wenn ich als weißer einen Schwarzen sage das der bebrauch des N-Wortes einen schlechten gesellschaftlichen Eindruck hinterlässt und er damit obendrein Reproduktion betreibt, dann "bekämpfte" ich damit gesammt Gesellschaftlich den Rassismus, aber damit mache ich ihn doch nicht unsichtbar, ganz im Gegenteil.
Das mit dem Unsichtbar machen, habe ich auch in einem Bezug gesagt.


Aber wie gesagt, mehr als dir zu raten, meine Beiträge ein wenig konzentrierter zu lesen, kann ich nicht machen.
Beim Verstehen ist jeder auf sich selbst gestellt.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 12:34
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:habe ich auch in einem Bezug gesagt.
in einem anderen Bezug hätte es heißen sollen


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 13:23
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Wo ist da eine sachliche Begründung.
Ich lese nur emotionales Geschwurbel mit dem die eigene Sichtweise untermauert wird.
Mehr ist das nicht.
Du hast Recht. Aber diese Begründung ist der Schlüssel für die Sichtweise der Legitimierung. Dann macht das Sinn, ungeachtet dessen das es Rassismus fördert.
Was genau ihre Gründe sind, das so zu sehen, liegt sehr wahrscheinlich im persönlichen Bereich und da bin ich raus, weil es mir um den gesamtgesellschaftlichen Ansatz geht.
Es wird Gründe geben das so zu sehen, es geht mich aber nichts an und ich finde es in der Konsequenz auch nicht richtig für den gesamtgesellschaftlichen Ansatz.


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.03.2021 um 13:38
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Du hast Recht. Aber diese Begründung ist der Schlüssel für die Sichtweise der Legitimierung. Dann macht das Sinn, ungeachtet dessen das es Rassismus fördert.
Was genau ihre Gründe sind, das so zu sehen, liegt sehr wahrscheinlich im persönlichen Bereich und da bin ich raus, weil es mir um den gesamtgesellschaftlichen Ansatz geht.
Es wird Gründe geben das so zu sehen, es geht mich aber nichts an und ich finde es in der Konsequenz auch nicht richtig für den gesamtgesellschaftlichen Ansatz.
über wen redest Du denn bitte?
Die Gründe haben null mit persönlichem Bereich zu tun, nur weil Du einen sachlichen (also für Dich persönlich sachlichen ) Grund unbedingt haben willst, den - Deiner Ansicht nach - nicht bekommst, leitest Du davon wer weiß was ab? Und das von dem, der Sachlichkeit propagiert?

Nenne mir doch mal einen sachlichen Grund, warum weisse Menschen diese Bezeichnung erfunden und auf Schwarze Menschen angewendet haben. Und dann nenne mir einen sachlichen Grund, warum Schwarze Menschen dann damit für Dich verständlich sachlich damit umgehen müssten. Und dann nenne mir doch bitte noch den Grund, warum Schwarze Menschen die Verantwortung dafür haben sollten, ob und wie weisse Menschen Willens sind zu verstehen, dass die Bezeichnung N**er schlicht tabu ist für sie, deshalb aber nicht automatisch auch für Schwarze Menschen. Denn das kann jeder Schwarze Mensch für sich entscheiden, wie er mit einem Wort, dass ihn betrifft, umzugehen gedenkt. Nur kann das niemand anderes. Genau so, wie ich nicht darüber entscheide, wie Du genannt werden willst, genannt wirst oder ob Dich dann jeder so nennen darf oder ob Du dadurch, dass Du die Bezeichnung verwendest irgendwen dazu legitimieren würdest, sie auch zu verwenden. Wenn Du eine Bezeichnung für Dich verwendest, die sich nur auf Dich bezieht, wie kann das denn die Legitimation für egal wen sein, diese Bezeichnung auch einfach zu verwenden? Erklär doch mal bitte.


1x zitiertmelden