Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.554 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 14:55
@Capspauldin
nö, weil ich das nicht muss, weil meine Aussage auf den allgemein öffentlich zur Verfügung stehenden Informationen beruht. Und die sagen nix darüber aus, dass Frauen direkt involviert waren. Sondern nur insofern, dass die beiden Erfahrungen sammelten durchs WG Leben mit Frauen.

@abberline
bedanke Dich für diese Lernerfahrung bitte bei @nocheinmal denn von dem kam das Wort ;)
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Sowas wie Intimität scheint dir ein Fremdwort zu sein?
schon wieder userbezug? Zu sowas äussere ich mich nicht mehr.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 15:02
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:schon wieder userbezug? Zu sowas äussere ich mich nicht mehr.
Das war eine Frage. Dann formuliere ich es anders. Könnte es sein, dass das was du als Tabu darstellen möchtest, einfach nur der Wunsch nach Intimität ist? Ziehst du diese, rein menschliche Reaktion, in betracht?


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 15:17
@Xonero
In diesem Sinne.würde ich jedes einzelne Wort von dir unterschreiben . Klar und auf den Punkt .
Warum bitte treten Menschen mit einem Start up vor einer Gruppe solventer Menschen auf ? Doch nicht um der Welt eine Pinke Erleuchtung bzw Erfindung für lau zu schenken .
Einzig und alleine darum geht es , wir haben ein Produkt , das will profitorientiert an die Frau gebracht werden .
Oder habe ich da zwei verkannte Mutter Theresa in der Show gesehen ?
Wenn jemand antritt , jemandem das Leben erleichtern zu wollen , aus rein philanthropischen Gründen , dann gehört er eher auf eine Charity Veranstaltung mit anschließender Sammelbüchse für die Wohltäter .

Wenn Sie das ganze wenigstens umweltfreundlich ummantelt hätten, etwas Reispapier da, ein wenig Bambus hier.
Dazu noch naturgefärbte gloves, gemacht von gut bezahlten indischen Arbeiterinnen mit grünem Knopf Zertifikat .
Aber nichts von alledem .
So machen das nämlich wirklich innovative Start up's . Da muss Minimum einmal recyclebar , keine Kinderarbeit usw erscheinen.
Warum haben sie ,denn nicht mal gleich die erste Charge von 10 000 Stück gratis zB an Universitäten oder Frauenhäuser verschenkt ?
Es soll Länder geben , wo Produkte der soggn Monatshyghiene bereits gratis an Automaten für die Ladys dargeboten werden.
Mit so einem Handschuh , wären die in der US Original Sendung mal gleich komplett an die Wand gefahren , da man dort gar nicht antreten braucht, wenn man nicht gleichzeitig auch zB Charity Projekte macht .
Da sind wir noch so weit entfernt , wie derzeit vom Ende der Pandemie.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 15:52
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Mit dem Period-Shaming gebe ich dir Recht. Das ist mich ist das aber kein neuer Ansatz, weil es sich auf nahezu alle anderen beworbenen Produkte anwenden lässt. Das ist mMn eher eine gesellschaftliche Entwicklung, ohne Wertung.
Es wird eine Lösung für tabuisierte Bereiche angeboten, die mehr Freiheit erlauben soll. Die Menstruationshütte ist dazu fast das ideologische Gegenmodell.
Um die vermeintlich gewonnene Freiheit mit den Pinkys auf dem Campingplatz oder in der Wüste, wo es im Ausnahmefall mal keinen Mülleimer gibt, geht es ja nicht. Es geht u.a. um den beworbenen Anwendungsfall in der eigenen Wohnung, der schnell wieder von der Website entfernt wurde, aber natürlich das größte Geschäft versprach.

Wenn es einen Mülleimer gibt (und den gibt es in den meisten Fällen) und darin sind benutzte Tampons vllt. extra noch in nem durchsichtigen Hygienebeutel, wieso sollte man sich daran stören? Das ist weder unhygienisch noch eklig und es betrifft 2 Milliarden Frauen. Die beiden Gründer haben sich aber daran gestört bzw. allen Frauen suggeriert, dass schon alleine der Anblick im Mülleimer stört, das ist Fakt und für mich eben Period-Shaming PR, wo du ja auch zustimmst.

Vllt. hätte man noch ne Augenbinde in den Karton packen sollen, damit sich Frau beim Hantieren mit den Pinkys den Anblick ebenfalls erspart. :Y:


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 15:56
Ich schmunzelte:
(...) Was wir nun außerdem brauchen:

Penis Gloves

Im Stehen pinkelnde Männer halten ihren Penis fest. Mit ihren Fingern! Klingt komisch, ist aber so. Man munkelt gar, nicht jeder wasche sich danach die Hände. Dieser archaische Brauch muss endlich in die Neuzeit transferiert werden. Unsere Penis Gloves zum Aufziehen beim Strullern sind in vielen Farben erhältlich, wählen Sie nach Ihrem Temperament: himmelblau, babyblau, admiralsblau, aquamarinblau, und selbstverständlich: azurblau (RAL 5009).

(...)
https://www.spiegel.de/psychologie/die-hoehle-der-loewen-und-die-pinky-gloves-maenner-wie-waer-s-mit-penis-gloves-a-0edb9aa5-a84b-4a5c-8de6-7b10a575f749

#penisgate


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 16:23
Zitat von XoneroXonero schrieb:Die beiden Gründer haben sich aber daran gestört bzw. allen Frauen suggeriert, dass schon alleine der Anblick im Mülleimer stört, das ist Fakt und für mich eben Period-Shaming PR, wo du ja auch zustimmst.
Das ist meines Erachtens ein legitimes Verkaufsargument, kein Period-Shaming.

Fakt ist, dass es viele gibt, die sich sowohl von Geruch belästigt fühlen können, als auch vor dem Anblick ekeln. Nur dieses Problem geht der Verkäufer an, wobei mir der genaue Wortlaut der PR jetzt nicht bekannt ist. Woran stoßen sich denn die Kritiker da konkret?

Es geht doch nicht darum, sich wegen der Periode als solche zu schämen, sondern darum die Hinterlassenschaften, die nun mal ein hygienisches Problem darstellen, möglichst sauber und diskret zu entsorgen. Das ist nichts geschlechtsspezifisches, das ist was höchst menschliches, dass man nicht mit dem Abfall seines Nächsten belästigt werden will, und auch nicht unbedingt andere Leute damit direkt konfrontiert.
Da setzt doch sicher die PR an, nicht dort, wo die Periode als was verwerfliches dargestellt würde, oder?

Zumindest macht das wenigstens irgendeinen Sinn.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 16:25
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Könnte es sein, dass das was du als Tabu darstellen möchtest, einfach nur der Wunsch nach Intimität ist? Ziehst du diese, rein menschliche Reaktion, in betracht?
ja, ziehe ich, weshalb ich a) nicht pauschalisiere und b) schrieb, es kommt eben darauf an, WARUM Frau es so handhabt.

@weißichnixvon
vielleicht ein bisschen zurücklesen?


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 16:25
@weißichnixvon
Nur wird das beides von den "Kritikerinnen" vermischt. Im Grunde gibt es bei den Produkt hauptsächlich ausgedachte "Kritik".


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 16:27
@nocheinmal
nein, es ist keine "ausgedachte" Kritik, wenn man eine andere Meinung zu etwas hast. Und sich entsprechend äussert. Oder ist Deine Kritik an der Kritik ausgedacht? Es ist eben Deine Meinung, fertig.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 16:28
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Nur wird das beides von den "Kritikerinnen" vermischt. Im Grunde gibt es bei den Produkt hauptsächlich ausgedachte "Kritik".
Nach allem, was ich bis jetzt dazu gelesen hatte, sehe ich das auch so.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:vielleicht ein bisschen zurücklesen?
Fasse es doch mal kurz zusammen, wo genau das sexistische Momentum hier sein solle.
Ich kann es nicht erkennen.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 16:32
Wann immer ich mich mit was auch immer ins Rampenlicht der Öffentlichkeit begebe, muss ich mich der Kritik stellen und sie aushalten. Wenn ich das nicht kann, dann bleibe ich still in meinem Zimmerchen hocken und lasse nichts raus.

Das gilt eigentlich für KünstlerInnen, UnternehmerInnen und PolitikerInnen gleichermassen. Selbst für einen selbst.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 17:12
Zitat von XoneroXonero schrieb:Wenn es einen Mülleimer gibt (und den gibt es in den meisten Fällen) und darin sind benutzte Tampons vllt. extra noch in nem durchsichtigen Hygienebeutel, wieso sollte man sich daran stören?
Mich persönlich stört das wenn ich in meinem eigenen Mülleimer blutige Tampons sehe. Da reicht mir kein durchsichtiger Beutel. Dafür nutze ich dann lieber Klopapier.
Pinkys braucht es aber auch nicht und schadet nicht meiner Emanzipation.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 17:39
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja, ziehe ich, weshalb ich a) nicht pauschalisiere und b) schrieb, es kommt eben darauf an, WARUM Frau es so handhabt.
Du pauschalisierst nicht, bist aber der Meinung dass die zwei Erfinder die Worte Menstruation oder Periode hätten sagen sollen, da du eine Umschreibung dieser Worte als Tabuisierung des Zustandes Periode ansiehst, richtig?

Und Frauen sollten sich jetzt rechtfertigen müssen, wenn es auf dieses WARUM ankommt? Wer bestimmt das?


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 17:55
Zitat von XoneroXonero schrieb:suggeriertes Period-Shaming und das Gegenteil von Enttabuisierung
Ich finde nicht richtig, dass du ein scheinbares Problem als Problem darstellst und Lösungsansätze lieferst, wie sie es hätten besser bzw. eben nicht machen sollen, da dich das Thema ja persönlich garnicht betrifft..


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 18:06
@Xonero
Eine einzige große rosa Holzwäscheklammer hätte es auch getan .
Sieht klasse aus auf der Nase , und entbindet von unangenehmen Gerüchen .
Natürlich aus unbedenklichen Holzabfällen aus heimischem Abfall .
Ich stelle diese Erfindung zur freien Verfügung und erhebe keinerlei Urheberrechte .
Pink nose clamp .


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 18:16
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:bist aber der Meinung dass die zwei Erfinder die Worte Menstruation oder Periode hätten sagen sollen, da du eine Umschreibung dieser Worte als Tabuisierung des Zustandes Periode ansiehst, richtig?
so ungefähr.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Und Frauen sollten sich jetzt rechtfertigen müssen, wenn es auf dieses WARUM ankommt? Wer bestimmt das?
häh? Nein, wie kommst Du auf so etwas? Habe ich jedenfalls nicht geschrieben.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 18:30
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:so ungefähr.
Das Thema war aber Periode, nur die Worte wurden nicht gesagt, sondern "umschrieben", so wie das die Werbung z.B auch öfter macht, wenn es um einem intimes Thema geht. Damit hast du ein Problem, bzw siehst es als Tabuisierung an.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:häh? Nein, wie kommst Du auf so etwas? Habe ich jedenfalls nicht geschrieben.
Naja, wie willst du sonst feststellen, wer aus Tabuisierung und wer aus einem Empfinden der Intimsphäre so agiert?


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 19:19
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Ich finde nicht richtig, dass du ein scheinbares Problem als Problem darstellst und Lösungsansätze lieferst, wie sie es hätten besser bzw. eben nicht machen sollen, da dich das Thema ja persönlich garnicht betrifft..
Das PR-Problem, was ich darstelle, ist weder "scheinbar" noch meins, sondern das der beiden Soldaten / Gründer:

Auszug Bericht zur Sendung:

Die Erfinder stellten nicht nur die Periode, sondern auch menstruierende Menschen als eklig dar. Da fragte sogar Investorin Judith Williams, ob die Herren denn ein "gruseliges Erlebnis" gehabt hätten. Die Antwort kam gar nicht gut an: "Nicht nur eins. Wenn man mit mehreren Frauen in einer WG wohnt, nur ein Bad, ist ja klar, dass man auch mal den Blick in den Mülleimer werfen muss. Nach einer Zeit riecht das unangenehm und das eingewickelte Toilettenpapier nässt durch."

https://www.heute.at/s/muss-kotzen-aufregung-um-perioden-handschuh-im-tv-100137574

*

Website PR 14.04:
(der Anwendungsfall "Zuhause" wurde schnell wieder von der Website entfernt)

Zuhause
... kann Frau unangenehme Gerüche, Bakterien und Keime im Mülleimer vermeiden und die gebrauchten Tampons vor den Blicken der Anderen bewahren.

https://web.archive.org/web/20210414100313/https://pinkygloves.de/

*

Zu Hause machen die Pinkys keinen Sinn und sind unnötig, lt. Statement der Gründer 15.04.:

"Im heimischen Badezimmer stellt die Entsorgung natürlich keine Herausforderung dar, denn dort ist ein Mülleimer vorhanden und die Hygieneartikel können entsorgt werden."

Quelle
Youtube: Pinky Gloves Statement der Gründer | Höhle der Löwen | Ralf Dümmel | Menstruations-Handschuh | VOX
Pinky Gloves Statement der Gründer | Höhle der Löwen | Ralf Dümmel | Menstruations-Handschuh | VOX



Damit sollte klar sein, was ich mit Period Shaming PR = Tabuisierungs PR = nicht PC meine. Man wollte mMn. den lukrativen Markt zu Hause, wo sich Frau ohne die Pinkys zu schämen hat (PR Suggestion), nicht den Nischenmarkt für Dixi-Festivals oder Orte in der Sahara, wo es keinen Mülleimer, kein Klopapier und kein Waschbecken gibt. Vllt. war es Unüberlegtheit, fehlendes Einholen von Expertenmeinungen, whatever, aber das ändert nix.

Natürlich gibt es Länder mit extremen Tabuisierungsproblemen der Periode, aber die sind grad nicht Thema. Kiran Gandhi ist n Marathon ohne Tampons gelaufen, wo das Blut an den Beinen runterlief, um darauf aufmerksam zu machen.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Eine einzige große rosa Holzwäscheklammer hätte es auch getan .
Sieht klasse aus auf der Nase , und entbindet von unangenehmen Gerüchen .
Natürlich aus unbedenklichen Holzabfällen aus heimischem Abfall .
Ich stelle diese Erfindung zur freien Verfügung und erhebe keinerlei Urheberrechte .
Pink nose clamp .
lol :idee:


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

21.04.2021 um 19:28
Zitat von XoneroXonero schrieb:Die Erfinder stellten nicht nur die Periode, sondern auch menstruierende Menschen als eklig dar.
Beleg das mal.
Zitat von XoneroXonero schrieb:Damit sollte klar sein, was ich mit Period Shaming PR = Tabuisierungs PR = nicht PC meine. Man wollte mMn. den lukrativen Markt zu Hause, wo sich Frau ohne die Pinkys zu schämen hat (PR Suggestion)
Deine Aussage ergibt keinen Sinn. Warum sollte man sich bei sich zuhause schämen??
Zitat von XoneroXonero schrieb:Kiran Gandhi ist n Marathon ohne Tampons gelaufen, wo das Blut an den Beinen runterlief, um darauf aufmerksam zu machen.
Ja. Darüber hab ich gut gelacht. :D


1x zitiertmelden