Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

198 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, Einschätzung, Mediensammlung

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

01.12.2016 um 05:17
@stefgaun
Jo Sputnik News gehört der Russischen Regierung und verbreitet deren Propaganda, alles klar, sehr Objektiv.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

01.12.2016 um 06:02
@stefgaun
Wer nur die Springerblätter kennt der hat nichts anderes als Sputnik verdient,der miese Stil ist der Gleiche
Du könntest es natürlich mit Taz,Junger Welt,ND,KanalB oder Roter Fahne versuchen,labournet,den Nachdenkseiten,aber das wird dir alles zu links sein,von daher kriegst du das was du verdienst


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

01.12.2016 um 08:54
Gut zum Topic passend mal ein Blog der FAZ:


http://blogs.faz.net/deus/2016/11/30/breitbart-und-zeit-online-im-fake-news-vergleich-3942/

...

Womit wir, zwei Wochen nach der Kartenpleite von Breitbart, bei Zeit Online wären. Denn ZEIT Online verlinkte gestern erneut den Beitrag bei Breitbart als Beispiel für Fake News und schrieb darüber Folgendes.

....

Gehen wir es mal durch:

Beispielhaft dafür steht eine Falschmeldung von Breitbart.com, die sich derzeit verbreitet.

Falsch. Die Nachricht ist zwei Wochen alt und verbreitet sich schon lang nicht mehr.

Sie ist von einer manipulierten Landkarte gekrönt

Falsch. Sie war nur vor zwei Wochen einen Tag von einer falschen Karte gekrönt. Sie ist seitdem von einer wissenschaftlich völlig korrekten Karte gekrönt.

und besagt, Donald Trump habe im gesamten Inland die Mehrheit der Stimmen bekommen, nicht nur die Mehrheit der Wahlmänner.

Falsch. Seit jeher hat der Beitrag zugegeben, dass im ganzen Land Clinton die Mehrheit der Stimmen bekommen hat, nur eben nicht im sog. Heartland.

Das stimmt nachweislich nicht.

Das stand auch nie im Beitrag oder in einem anderen Artikel, der sich damit beschäftigt. Dass es so wäre, ist eine Erfindung der ZEIT.

Trotzdem wurden die Karte über Zehntausend Mal auf Facebook geteilt.

Nicht die Karte, der gesamte Beitrag hatte bis gestern über 80.700 Shares auf Facebook. Nach der Aufdeckung und der Korrektur geschah die Verbreitung mit der richtigen Karte, von der die Zeit behauptet, es wäre eine Fälschung. Die ZEIT-Zahl “Zehntausend“ stammt vermutlich vom zwei Wochen alten Screenshot , den die bei der ZEIT nicht verlinkte Washington Post angefertigt hat. Autor des ZEIT-Beitrags ist übrigens Götz Hamann, mit zuständig für die in Kooperation mit der Kahanestiftung erstellten Landkarte Rechter Gewalt, die selbst wegen nachweislicher Fehler in die Kritik geriet.

Breitbart macht sich mit der schlampigen Tendenzschreibe angreifbar, die Washington Post kann dagegen punkten, und trägt mit ihrer Fehleranalyse dazu bei, dass Breitbart einen Glaubwürdigkeitsschaden erleidet. Die Zeit macht aus einem korrigierten Fehler jedoch eine angeblich bleibende Fake News, behauptet eindeutig die Unwahrheit, und legt im Anschluss Konsequenzen bei Facebook nahe, mit diesen Sätzen.

Und es ist auch nicht schwer, jene Internetseiten zu identifizieren, die ausschließlich emotionalisierende Lügentexte erfinden, die auf Facebook verbreiten und damit Nutzer auf die erfunden, von Werbung umgebenen Texte locken. Diese, auf Lügen aufbauende Geschäftsmodelle kann Facebook ohne weiteres blockieren.

Angesichts Dutzender unauffindbarer Neonazis in Bautzen und dem Topasylland Ungarn wäre ich als Autor der ZEIT mit solchen Vorschlägen sehr vorsichtig. Es kommt auch in besten Häusern einmal vor, dass Autoren beim Versuch, ihre Wahrheit zu erschreiben, Fehler unterlaufen. Wie man mit solchen Fehlleistungen erfolgreich umgeht, hat die Washington Post gezeigt. Aber wenn man Zensur im Internet und in sozialen Netzwerken andenkt, muss man dafür auch allgemein verbindliche Regeln formulieren. Und dann einen tendenziösen Lügentext von Breitbart genauso entfernen wie tendenziöse Lügentext aller anderen Medien auch.

Das ist das Tor zur Zensurhölle, an der da gerüttelt wird. Angesichts des neuen Präsidenten der USA, drohender Verwerfungen in Europa und den Erdogans und Orbans dieser Welt halte ich es für brandgefährlich, Facebook und Co. noch mehr Löschungen anzuraten – mit einem Modewort wie Fake News, das man ganz leicht gegen jeden richten kann.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

01.12.2016 um 09:01
Und genauso passend der Focus zum Meischberger Talk:

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-maischberger-moderatorin-maischberger-entschuldigt-sich-...
Berichten Journalisten objektiv? Oder überwiegen Halb- und Unwahrheiten? Was ist dran am Vorwurf der "Lügenpresse"? Bei „Sandra Maischberger“ wird deutlich, dass Fakten der Meinungsmache weichen.

...

Kann man Journalisten noch trauen?

Nach dem ARD-Spielfilm „Die vierte Gewalt“, in dem die Medien eine Ministerin in den Tod treiben, will der Talk bei „Sandra Maischberger“ darüber diskutieren, ob der Vorwurf der „Lügenpresse“ stimme: „Kann man Journalisten noch trauen?“ Da macht es sich nicht wirklich gut, wenn der ehemalige „Mister Tagesthemen“, Ulrich Wickert, gleich zur Eröffnung meint, dass es durchaus vorkomme, dass sich manche Journalisten etwas ausdächten. Auch die Causa Wulff habe das bewiesen. Am Ende sei wenig übriggeblieben von den Vorwürfen gegenüber Ex-Bundespräsident Christian Wulff. Dass Herr Wickert an anderer Stelle in der Sendung explizit das Magazin „Stern“ als „seriöses Magazin“ lobt, mutet schon deswegen komisch an, weil seine Frau Julia Jäkel als CEO von Gruner + Jahr eben diese Zeitschrift verantwortet.

...

„Gleichgeschaltet“, das ist Nazi-Vokabular

Zurück zu den Vorwürfen, die Journalisten betrieben „Einheitsmeinung“. Stimmt es wirklich, was Vera Lengsfeld sagt, die ehemalige CDU-Politikerin: „Einer schreibt es und alle anderen springen auf.“ Joachim Radke, ein gut informierter und eloquenter Berliner Busfahrer, lässt sich zum Begriff „gleichgeschaltete Presse“ hinreißen. Was für eine Dummheit. Dieses Vokabular verbietet sich schon deshalb, weil der Begriff im Kontext zu den Nazis steht. Für Blogger Sascha Lobo ist Herr Radke prompt einer dieser „Latenznazis“.

Er „marschiert“ nicht bei Pegida

Herr Radke ist Mitglied bei der AfD und nimmt an Pegida-Demos teil. Dass er dort „mitmarschiere“, wie Moderatorin Maischberger sagt, verbittet er sich vehement. Dieses Wort stelle ihn in eine falsche Ecke. Maischberger entschuldigt sich. Übrigens gleich zwei Mal, denn ein Zuschauer beschwerte sich via soziale Netzwerke ebenso deswegen.

...
Vor allem Lobo zeigt sehr anschaulich, wie es läuft, wenn man außer wortklauberischen Spitzfindigkeiten nichts findet...


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

01.12.2016 um 11:01
@Warhead

Wer die nationalbolschewistische Junge Welt und Rote Fahne liest kann auch gleich bei RT und Sputnik weitermachen. Die Junge Welt ist nicht nur stramm antizionistisch, sondern ein Lautsprecher der Kremlpropaganda; bei den Steinzeitkommunisten von der Roten Fahne muss eh nix mewhr erwähnt werden.

Warhead aber wie immer oberkritisch, das hat er bei seiner autonomen Kameradschaft gelernt.


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

01.12.2016 um 14:19
ich lese grösstenteils Neues Deutschland, TAZ, Jungle World, Lower Class Magazin, Missy Magazine etc. Was Fernsehen angeht vor allem Phoenix....


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

01.12.2016 um 14:32
@Fabs
Na und...National ist doch voll im Trend.
Bin ich national,hast du von mir schon so ein Geseire gehört?
Na also


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

01.12.2016 um 15:28
@Warhead

Ich sag ja, kritisch und sich selbst reflektierend wie immer. :D


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

01.12.2016 um 15:33
Bediene mich aller möglichen Quellen ohne irgendetwas zu bevorzugen.

Man kann sich überall Informationen besorgen, man muss sich nur bewusst machen, dass jedwede Quelle eine eigene Agenda verfolgt, dabei ist es egal ob nun N24, Junge Freiheit, RT, Spoon oder Breitbart. Einfach die jeweilige Agenda herausfiltern und die Informationen mitteln, das Ergebnis ist auf jeden Fall objektiver als der Mist der Massenmedien, auch wenn es trotzdem nicht 100%ig korrekt ist.


melden
Brakteatenzeit
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

07.12.2016 um 23:30
@e7eternirty das war ja der sinn des threads einige zeitungen aufgelistet zu bekommen/aufzulisten mit deren ausrichtung um sich dann 4 oder 5 mit verschiedenen ausrichtungen z.b. auch russlandfreundlich/nato kritisch, links, rechts, usw. herauszunehmen und dann deren berichterstattung zu vergleichung. Ich finde es z.b. ziemlich zünisch wenn man russlandfreundliche immer direkt mit propaganda betitelt obwohl amerekafreundliche medien das selbe machen. Es gibt keine Medien die immer die warheit sagen/schreiben.

wenn in der russlandfreundlichen, amerekafreundlichen, linken, rechten überall ein punkt gleich ist gehe ich z.b. davon aus wird wohl so sein. Ansonsten tendiere ich dann eher zu der quelle die die besseren argumente/belege hat.


melden
Brakteatenzeit
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

07.12.2016 um 23:43
nochmal zusammengefasst.

Waschington Times
The Guardian.
Janes 360


NY Times
heise
Spiegel
Zeit (Herausgeber Josef Joffe: mitglied in einigen lobbyorganisationen (weniger als 8) unter anderem mitglied in der Atlantik-Brücke)
taz
fr
FAZ
nzz

BZ http://www.bz-berlin.de/berlin-liveticker (vorschlag von tanne)
Bild
Focus
Welt (kritisch gegenüber islam, migranten)
Frankfurter Rundschau

http://www.bildblog.de/ressort/6-vor-9/ (medienkritik)

Breitbart

http://derstandard.at/ (allgemeiner Tagesüberblick)
https://www.perlentaucher.de/ (kultureller Tagesüberblick)
https://www.lettre.de/ (internationaler Überblick zu Politik und Kultur)




http://www.puls4.com/pro-und-contra (schweizer GEZ, talkshow)
http://www.puls4.com/gueltige-stimme (schweizer GEZ, interviews mit immer den selben fragen)

https://aufwachen-podcast.de/ (medienkritik, tilo jung+ Stefan Schulz podcast, crowdfinanziert)
https://www.youtube.com/channel/UCv1WDP5EiipMQ__C4Cg6aow (tilo jung, interviews, BPK aufnahmen, Straßenumfragen)

http://www.tagesschau.de/100sekunden (GEZ)
https://www.funk.net/formate/57d979a6e4b0cceb1f32525b (GEZ)
https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt https://www.zdf.de/comedy/mann-sieber (GEZ)

russlandfreundlich:
sputnik
rt
Junger Welt
ND
KanalB
Rote Fahne
labournet
Nachdenkseiten (vom seitenbetreiber verboten irgendwelche artikel dieser seite zu verwenden (also von allmistery) )

PS: Ich weiß das ich nicht weiß wenn ich mich nur natounkritisch informiere. deswegen geht mir das nachdenkseitenverbot obwohl jede zeitung auch halbwarheiten verbreitet auf den sack.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

08.12.2016 um 02:27
Nachdenkseiten unerwünscht??Wieso...könnte
das

http://www.taz.de/!5242175/

der Grund sein warum sie jetzt auf dem Index stehen??
Weil ich kann mich erinnern die des öfteren verlinkt zu haben ohne das wer Anstoss nahm

linksunten.Indymedia ist auf dem Index.Wie sieht es aus mit de.indymedia.org??
Auch auf dem Index??
Indymedia ist ein internationales Newsportal


melden
Brakteatenzeit
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

08.12.2016 um 03:03
@Warhead kenn den artikel, er kritisiert die sprache und ist deswegen raus gegangen.

Die nachdenkseien sind keie kritische gegenseite mehr sondern machen jetzt das selbe wie das was man ständig an den medien kritisiert.
Das ist was ich daraus lese, sprich nachdenkseiten werden wie viele medien zu einseitig.

btw. hab gerade mal nebenbei das medienzeitschrift cicero entdeckt kennt die irgendwer?

Wikipedia: Cicero_(Zeitschrift)

http://www.cicero.de/salon/zeit-gegen-zdf-journalismus-aus-der-anstalt/58042

wie würdet ihr die zeitung bewerten/ einsortieren


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

08.12.2016 um 09:17
@Brakteatenzeit
Cicero würde ich als liberal konservativ einschätzen

Was ich auch noch empfehlen kann ist Donald Trumps Twitter Account.
Evtl. gibt es aber da keine News mehr, wenn er im Amt ist.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

08.12.2016 um 11:33
@Brakteatenzeit
Cicero ist ein konservatives Stylemagazin für dreissig bis sechzigjährige,ich nehme an die Älteren Leser haben früher fast alle Tempo gelesen oder sind bei Prinz hängengebliegen
Und hin und wieder les ich Beiträge für die ich mehr als nur Wohlwollen übrig hab...Ohgottohgott ich werde konservativ...*Kreisch*...Grösstenteils gibts da aber nur allfällige Belanglosigkeiten zu lesen.Also dann doch Die Zeit und Faz am Sonntag,da kann ich mich noch gediegen ärgern


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

08.12.2016 um 13:39
Warhead schrieb:Nachdenkseiten unerwünscht??
Lol, wat? :D Nie im Leben. Ansonsten wär das echt lächerlich.
Brakteatenzeit schrieb:Die nachdenkseien sind keie kritische gegenseite mehr sondern machen jetzt das selbe wie das was man ständig an den medien kritisiert.
Liegt immer noch im Auge des Betrachters. Man sollte generell kritisch sein und nie alles unhinterfragt fressen. Trotzdem bieten die NDS vergleichsweise guten Content und gehören noch zu den seriösen Alternativmedien.


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

08.12.2016 um 15:51
Durchfall schrieb:Was ich auch noch empfehlen kann ist Donald Trumps Twitter Account.
Retweetet er da Breitbart und InfoWars Märchen oder was? :D


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

08.12.2016 um 16:30
paranomal schrieb:Retweetet er da Breitbart und InfoWars Märchen oder was?
Nö, Börsentipps für Scalping-Trader (siehe Boeing-Tweet) ;)


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

08.12.2016 um 19:30
@paranomal
Nein. Wie du vielleicht weißt, wird über Trump meist nicht gut berichtet, weil da die Medien aus irgend einem Grund sehr voreingenommen sind.
Trump umgeht das, indem er uns die News direkt liefert, ohne dass diese durch die Medien gefiltert werden.


melden
Anzeige

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

08.12.2016 um 19:40
Durchfall schrieb:Trump umgeht das, indem er uns die News direkt liefert, ohne dass diese durch die Medien gefiltert werden.
Ne, er lässt das ganze nur sehr selektiv (oder durch sich selbst) filtern. Wenn der Typ nicht so viel Angriffsfläche bieten würde, könnte man nicht negativ über ihn berichten. Schließlich sind das Medienreaktionen und keine Medienkreationen. Aber nochmal zu seiner angeblich ungefilterten und quellenlosen Auffassungsgabe aus erster Hand:
Einen vermeintlichen millionenfachen Wahlbetrug hat Donald Trump angeprangert - trotz seines Wahlsiegs will sich der designierte US-Präsident nicht damit abfinden, dass er nur im entscheidenden Wahlleute-Kollegium, nicht aber im landesweiten Auszählungsergebnis die Mehrheit errungen hat. Seine Behauptung, es habe massive Manipulationen zugunsten seiner Rivalin Hillary Clinton gegeben, hat für grosses Befremden unter Kommentatoren und Experten gesorgt. Denn konkrete Anhaltspunkte gibt es dafür nicht.

Schnell ausgemacht war allerdings die Quelle, aus welcher Trump seine Anschuldigung offensichtlich bezog: Es ist die auf wilde Verschwörungstheorien spezialisierte Website «Infowars», die der designierte Präsident allem Anschein nach regelmässig konsultiert. Dort war vor zwei Wochen zu lesen, dass bei der Wahl mutmasslich drei Millionen Einwanderer ohne Aufenthaltsrecht illegal abgestimmt hätten, und dies praktisch durchweg für Clinton.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/woher-trump-die-mehrheitsbehauptung-hatte/story/31688216

Aber was will man von jemandem erwarten, der das US-amerikanische Pendant zu Ken Jebsen zum persönlichen Chefdemagogen ernannt hat.


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Armer George W.16 Beiträge
Anzeigen ausblenden