Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

198 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, Einschätzung, Mediensammlung

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

02.03.2017 um 19:55
für Erleuchtung und Gänsehaut sorgt bei mir immer wieder:

https://www.youtube.com/user/GlobalConversationYT


melden
Anzeige

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

06.03.2017 um 02:51
@Kasach87
http://scienceblogs.de/plazeboalarm/files/2017/02/medienlandschaftskarte1.jpg
Diese Karte der deutschen Medien gibt doch sehr gut die Realität wieder. 

Das die RT- und Alterna(t)iven Medien Liebhaber das natürlich anders sehen ist ja klar. 
Bei manchen Leuten hier kommt es mir so vor, als hätte man vor dem Internet nie eine seriöse Zeitung gelesen.
Es steht dir frei "alternative Medien" bei youtube einzugeben. Da sind massenhafte Kanäle die dir neue Informationen anbieten. Sogar nicht unbedingt rechtsradikalistische, ist halt nur schwerer zu finden.
Und welche alternativen Kanäle auf Youtube sollen das sein, die du meinst ? 
Ich habe bis jetzt nur die bekannten Spinnerkanäle gefunden.


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

06.03.2017 um 08:25
medienlandschaftskarte1


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

06.03.2017 um 09:59
@Kybernetis

ich seh da eindeutig eine Nische! :D


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

06.03.2017 um 14:03
@Kybernetis

Wer hat sich denn diese originelle Grafik ausgedacht?


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

06.03.2017 um 14:24
@Doors
Steht doch rechts unten: Polisphere, ein think tank

Und die schreiben extra noch dazu, dass die Einteilung nach persönlicher Einschätzung gemacht wurde ...
Bei PEGIDAsten und AfDlern kommt etwas anderes heraus ...

Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten wurden übrigens inzwischen herausgenommen, weil sie mit einer Klage gedroht hatten ;)
http://www.polisphere.eu/blog/die-deutsche-medienlandschaft-in-einer-karte/


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

06.03.2017 um 14:50
Zu der Grafik gibt es übrigens eine entsprechende Umfrage und die Ergebnisse entsprechen in etwa den Erwartungsergebnissen mit entsprechenden Verschiebungen ...
http://one-mind.net/medienkompass/


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

06.03.2017 um 16:03
@Issomad

Danke. Inzwischen habe ich meine Brille auch wiedergefunden und konnte selbst gucken.
Opa ist dankbar für alle Hilfe, die er kriegen kann. :D


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

06.03.2017 um 17:32
Es ist verhältnismäßig unerheblich, aus welchem Käseblättern man seine Informationen bezieht, entscheidend ist, wie man Informationen verarbeitet. Zunächst einmal ist es sinnvoll, sich klarzumachen, dass es "die Wahrheit" nicht gibt, von daher kann dieses Phantom auch nirgendwo veröffentlicht werden. Erkenntnisse bekommt man auch nicht aus dem üblichen, auf Aktualität bedachten News-Gesäusel, sondern man muss sich dafür auch mit Sachthemen beschäftigen. Dabei sollte man auch Mut zur Lücke haben und sich eingestehen, dass man selber, wie jeder andere auch, Journalisten mit eingeschlossen, nicht alles wissen kann. Desweiteren ist es so, dass "objektive Nachrichten" ebensowenig existent sind, wie ein evangelischer Papst. Nachrichten werden von Menschen produziert und diese sind eben nicht objektiv, haben Wissenslücken etc. Ein weiteres Problem ist der andauernde Versuch von Medienmachern, emotionale Reaktionen zu evozieren, "Ereignisse spürbar zu machen", dagegen sollte man sich möglichst verwehren, bzw. die Emotionen sauber von der sachlichen Betrachtungsweise separieren. 

Ein Beispiel: 
Gestern sah ich im "Weltspiegel" einen Bericht über Fukushima. Die Tatsache, dass die Leute dort ihre Heimat aufgeben mussten, hat mich emotional sehr angefasst. Losrennen und nun "Stoppt Atomkraft!" zu fordern, ist jedoch bestimmt nicht die richtige Reaktion, man muss dabei bedenken, dass die Menschheit einen enormen Energiehunger hat, der auch in Zukunft trotz aller eher naiv anmutenden Energiesparinitiativen nicht sinken wird. Atomkraft ist nun einmal (leider) bislang die "sauberste" Möglichkeit, derartige Energiemengen zur Verfügung zu stellen, auch wenn man natürlich darauf hinweisen muss, dass sie extrem gefährlich ist. Dass nun Japan aufgrund seiner geologischen Bedingungen der denkbar ungünstigste Ort für Atomkraftwerke ist, versteht sich von selbst. Das Ziel sollte allerdings sein, eine sinnvolle saubere und ungefährlichere Alternative zu finden, die in der Lage ist, die benötigte Energie bereitzustellen. Atomkraft sollte nicht die Zukunft sein, sie ist jedoch die Gegenwart. 

Ich selber informiere mich hauptsächlich aus Mainstreammedien, etwa Spiegel, Zeit oder den gängigen ÖR-Fernsehsendern, obwohl ich diesen Medien gegenüber auch extrem kritisch eingestellt bin. "Alternative" und tendenziöse Medien von rechts wie von links würde ich jedoch nicht mal mit der Kneifzange anfassen, diese sind viel zu einseitig, ideologisch und wollen einem eine bestimmte Meinung aufdrücken. Der Emotionsquotient ist hier besonders hoch und v. a. verbreiten diese ganz gezielt Verschwörungstheorien und ähnlichen Dreck. Ebenso sind v. a. regimetreue Erzeugnisse aus undemokratischen Staaten wie Russland, China, der Türkei oder der arabischen Welt anzusehen. Selbst bei kritischen Medien muss man bedenken, dass es in diesen Ländern üblich ist, oft aufgrund der politischen Lage, dass Journalisten gleichzeitig politische Aktivisten sind. Bei ausländischen oder besser gesagt fremdsprachigen Medien sollte man grundsätzlich eine realistische Einschätzung der eigenen Sprachkenntnisse haben. Schulenglisch + leo.org etwa dürfte bei weitem nicht ausreichen, um die Feinheiten der englischen Sprache nachzuvollziehen oder komplizierte Berichte in "Guardian" oder "Times" zu verstehen. Auch ist generell bei ausländischen Presseerzeugnissen ein gutes Verständnis der kulturellen Eigenheiten erforderlich, die einen Einfluss auf Sicht- und Darstellungsweisen haben, bzw. auch eine Akzeptanz kultureller Unterschiede, das ist momentan zwar nicht gerade angesagt, aber dennoch Fakt.


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

09.03.2017 um 01:54
Issomad schrieb:Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten wurden übrigens inzwischen herausgenommen, weil sie mit einer Klage gedroht hatten
Die "Deutschen Wirsingnachrichten" haben mit einer Klage gedroht, weil sie in einer eher unbedeutenden Grafik auftauchen ?!
Aber sonst haben die keine Probleme ?
DerKlassiker schrieb:Ich selber informiere mich hauptsächlich aus Mainstreammedien, etwa Spiegel, Zeit oder den gängigen ÖR-Fernsehsendern, obwohl ich diesen Medien gegenüber auch extrem kritisch eingestellt bin.
Das man das immer betonen muss, als wäre eine Entschuldigung ?!
Ich finde es eher merkwürdig betonen zu müssen, das man eine seriöse Zeitung oder Magazin wie Spiegel oder Zeit liest, seriöse TV-Sender anschaut !


Nur weil einige Spinner von den Montagsmahnwachen den Begriff "Mainstreammedien" als Kampfbegriff in Verbindung mit absurden Theorien, wie Rothschild-VT usw. benutzt haben.


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

09.03.2017 um 12:11
che71 schrieb:Das man das immer betonen muss, als wäre eine Entschuldigung ?!
Ich finde es eher merkwürdig betonen zu müssen, das man eine seriöse Zeitung oder Magazin wie Spiegel oder Zeit liest, seriöse TV-Sender anschaut !
Das war ganz bestimmt nicht als Entschuldigung gemeint, dafür gibt es in der Tat keinen Grund. Ich habe es nur hervorgehoben, um aufzuzeigen, dass diese Medien zur Beschaffung von Informationen über das Weltgeschehen völlig ausreichen und man dazu keine reißerischen Alternativen oder irgendwelche abwegigen Youtubekanäle benötigt, abgesehen davon, dass man auch kritisch mit Darstellungen in den sogenannten seriösen Medien umgehen sollte.


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

09.03.2017 um 13:52
Spiegel, Zeit und ÖR-Fernsehsender lese bzw. schaue ich gar nicht mehr. Zu tendenziös und dogmatisch (Spiegel und Zeit) bzw. zu staatsnah (ARD, ZDF & Co.).

Ich lese nur noch die Börsenzeitung und die Kommentare der Leser zu Artikeln, die ich in der überregionalen Presse finde. Für wichtige Themen habe ich mir bei Google Alerts gesetzt.  


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

09.03.2017 um 14:03
@ElvisP
Mit anderen Worten,du liest nur noch was du lesen willst,da bleibt ja bei den engen Kriterien nicht mehr viel übrig


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

09.03.2017 um 14:36
@Warhead

Wenn man ein bestimmtes Alter erreicht hat (Job, Kinder) bleibt einem deutlich weniger Zeit für das Studium der Tageszeitung(en). Das obligatorische  FAZ- Abo habe ich zeitnah nach Beendigung des Studiums abgestellt. Man muss sich auf das konzentrieren, was einem wichtig erscheint.
Warhead schrieb:Mit anderen Worten,du liest nur noch was du lesen willst,
 

Ganz so ist es nicht.
ElvisP schrieb:Für wichtige Themen habe ich mir bei Google Alerts gesetzt.
BTW: Glaubst du, dass der durchschnittliche taz Leser auch das Handelsblatt oder die Börsenzeitung liest?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

09.03.2017 um 14:42
@ElvisP
Also wenn ich abends mal im Lesesaal der AGB sitze sehe ich unheimlich viele Leute die neben der Taz noch alles mögliche andere in der Mache haben,wenn sie Taz und Junge Welt durchhaben sind Tagesspitzel,Faz und Süddeutsche,Mottenpost oder Welt an der Reihe,einmal Springer täglich das muss sein


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

09.03.2017 um 16:26
@Warhead

In den 90ern haben im Lesesaal der UB nur Studenten und hängengebliebene Alt- 68er rumgegammelt. Auch damals schon mit diversen Zeitungen bewaffnet. Aber keine Ahnung, wie das Publikum heute so ausschaut. Aber ob dort der durchschnittliche taz Leser zu finden ist? Vielleicht ist das sogar so^^.   


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

09.03.2017 um 17:26
@ElvisP

Als TAZ-Leser und Ex-TAZ-Schreiber pflege ich durchaus das Handelsblatt zu lesen. Nicht nur das Kapital, sondern auch Capital. Muss ja meine Denke nicht verändern. Wenn ich ein Titten-Magazin angucke, wachsen mir auch noch lange keine Brüste.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

09.03.2017 um 20:37
Online querbeet NZZ, FAZ, SZ, TAZ, Ruhrbaronen, NYT (so ich was verstehe mehr zum Englischlernen) abonniert den Spiegel seit 40 Jahren und die Zeit......

Einige Blogs, novoargumente manchmal schwer auszuhalten, aber immer gut sich selber zu hinterfragen......., Ruhrbarone, Ratioblog......

Dann gelegentlichmal die Verschwörungsspinner..... nur um zu sehen welchen Level der Irrsinn erreicht hat.

Wikipedia und Psiram als Nachschlagewerke


melden

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

10.03.2017 um 16:01
che71 schrieb am 06.03.2017:Diese Karte der deutschen Medien gibt doch sehr gut die Realität wieder.
Realität ;) ;);)
Naja es muss eben auch noch "systemimmanente (Hofnarren)" geben die eine derartige Realität leben....
Auch wenn die von irgendwelchen Think Tanks stammt...




Und ganz dolle sind natürlich Psiram und Ruhrbarone... alles klar damit ist echt alles gesagt!


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bei welchen Medien informiert ihr euch und wie bewertet ihr diese?

10.03.2017 um 16:58
@Lannister
Das sind nur zwei der Tools die er nutzt neben mehr als einem Dutzend anderer,Medienkompetenz muss man sich erarbeiten,ja dazu gehört das man auch die Kriterien immer wieder überprüft.
Früher waren beispielsweise die Nachdenkseiten und Achgut mein täglich Brot,heute kommt da nur noch Irrsinn...mit Glück ist es nur Irrsinn,an miesen Tagen wird dort Volksverhetzung im Akkord produziert


melden
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden