weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

433 Beiträge, Schlüsselwörter: Afrika, Deutsches Reich, Namibia, Kolonialzeit, Völkermod

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 02:12
Die haben angefangen, 3000 Siedlerfamilien gekillt, dann kam die Gegenreaktion
Der Völkermord an den Armeniern begann auch mit einem Aufstand und dann folgte die "Gegenreaktion"


melden
Anzeige

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 02:14
Und vor allen Dingen nicht befohlen von der Regierung, sondern von einer einzelnen Person.
Weil Trotha die rebellierenden Herero militärisch nicht vollständig besiegen konnte, ließ er sie in eine Wüste treiben. Zehntausende von ihnen gingen elendig zugrunde. Für seinen Einsatz in Südwestafrika verlieh ihm Kaiser Wilhelm II. den prestigeträchtigen Orden "Pour le Mérite".

http://m.spiegel.de/einestages/a-1073974.html

Liest sixh nixht so, als sei man mit seinem Vorgehen verärgert


melden

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 02:16
@Windows00
Die wurden von den Kurden unterdrückt und lehnten sich dagegen auf. Der Herero-Aufstand hatte keine entsprechende Vorgeschichte. Zudem war Armenien ein echtes geplantes Massaker - die Herero wurden lediglich vertrieben und von ihren Bundesgenossen im Stich geöassen.


melden

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 02:16
@FrankD
FrankD schrieb:Hm, das ganze begann dochg damit, dass die Herrero deutsche Farmer abschlachteten
Das ganze begann damit, dass Deutsche in ein fremdes Land kamen und die Einheimischen mal kurzerhand zu Unterthanen erklärt haben. ;)
Es war ja kein aktiver Mord.
Tausende Menschen (einschließlich Frauen und Kinder) in die Wüste zu treiben und sie von allen Wasserstellen fernzuhalten kommt dem aber schon recht nahe.
Korrekt. Die haben angefangen, 3000 Siedlerfamilien gekillt
Wo bitte hast du diese Zahl her? Das ist ja mehr als die gsamte weiße Bevölkerung Deutsch-SW-Afrikas zu dieser Zeit.
dann kam die Gegenreaktion. Und dann wurde geheult.
Ernsthaft? Zwei Völker nahezu auszurotten ist für dich eine angemessene Gegenreaktion???


melden

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 02:20
@E.Schütze
Tante Wiki:
Der durch Existenzängste geschürte Aufstand begann im Januar 1904 mit dem Angriff der Ovaherero unter Samuel Maharero auf deutsche Einrichtungen und Farmen. Da die Schutztruppe der Kolonie dem anfangs nicht gewachsen war, entsandte die Reichsleitung daraufhin umgehend Verstärkung. Durch etwa 15.000 Mann unter dem Befehl von Generalleutnant Lothar von Trotha wurde der Aufstand der Herero bis zum August 1904 niedergeworfen.

Der größte Teil der Herero floh daraufhin in die fast wasserlose Omaheke-Wüste."


melden

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 02:21
E.Schütze schrieb:Es war ja kein aktiver Mord.
Wenn ich Leute ohne Proviant in eine sengend heiße Wüste schicke ist es Mord. Punkt. Aus.
E.Schütze schrieb:dann kam die Gegenreaktion. Und dann wurde geheult.
Achso...nach deiner Auffassung ist es also angemessen ein ganzes Volk nahezu auszurotten weil sie sich gewaltsam gegen Besatzungsmächte erheben die einfach in ihr Land eingefallen sind und es kolonisiert haben..

@FrankD
Aber Trotha hatte bald erkannt, dass es ausreichen würde, den Gegner in das Sandfeld zu treiben, um ihn durch Durst und Entbehrungen zu „vernichten“. Ende August gingen die Deutschen erneut gegen die Herero vor, um sie von den Wasserstellen am Rand des Sandfeldes zu vertreiben.[45] Verhandlungsangebote von Herero-Häuptlingen schlug Trotha aus.[46] Eine Gruppe von 11 Großleuten der Herero wurde am 2. November 1904 in Ombakala bei Verhandlungen von Angehörigen der deutschen Schutztruppe erschossen.
Wikipedia: Völkermord_an_den_Herero_und_Nama#Der_Umgang_mit_geflohenen_Herero

Aufeinmal klingts wieder ganz anders mh?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 02:23
Die anderen haben immer angefangen

@FrankD
Bei Wiki kann jeder Penner schreiben


melden

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 02:23
@FrankD
FrankD schrieb:Die wurden von den Kurden unterdrückt und lehnten sich dagegen auf. Der Herero-Aufstand hatte keine entsprechende Vorgeschichte
Na, Kolonialherren, sagt man, seien nicht so zimperlich mit ihren Sklaven umgegangen. Wer weiß, was sich alles in Namibia zugetragen hat.
FrankD schrieb:die Herero wurden lediglich vertrieben
Ja, in die trockene Wüste, ähnlich wie bei den Armeniern.


melden

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 02:24
Warhead schrieb:Bei Wiki kann jeder Penner schreiben
Wikipedia ist in großen Artikeln mittlerweile die beste Enzyklopädie...allerdings sollte man dann auch alles zitieren wie ich oben zeigte.


melden

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 02:28
@FrankD
Die Kriegsführung der Witbooi und Nama unterschied sich grundlegend von jener der Herero. Während die Herero die offene Feldschlacht suchten, operierten die Witbooi und Nama in Form einer Guerillataktik aus dem Hinterhalt heraus. Etwa 40 deutsche Siedler fielen den Angriffen der Nama zum Opfer. Frauen und Kinder der Siedler wurden in der Regel verschont, oft sogar bis zur nächsten deutschen Station geleitet. Dokumentiert ist das Angebot des Witbooi-Führers Samuel Isaak an den deutschen Kommandanten der Station Gibeon, allen Frauen und Kindern freies Geleit zur Lüderitzbucht zu gewähren.
Wikipedia: Völkermord_an_den_Herero_und_Nama#Ende_1904

Klingt auch wieder anders als deine "3000 Siedlerfamilien" die getötet wurden.....


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 02:31
@FrankD
Macht ja nix,sind ja nur affenähnliche Untermenschen.Mit denen man darf man sowas machen


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 02:46
@Warhead

Die sind Bürger des Staates Namibia, bzw. Die Nachkommenschaft. Weiss auch nicht wie oft sich Deutschland schon vom Kolonialerbe distanziert hat, die von Trotha Strassen sind schon längst abgeschafft.


melden

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 03:04
Issomad schrieb:

Wenn Opfer und Täter tot sind, was macht das noch für ein Sinn?
Inwiefern sind die Nachfahren der Herrero und Nama direkt davon betroffen, was ihren Vorfahren angetan wurde?
Ein interessanter Gedanke. Sollte man auch auf Schulden anwenden. Sobald ein Schuldner stirbt, sollten automatisch seine Schulden (egal wie groß) erlöschen und nicht mehr von seinen Nachfahren getragen werden müssen, denn: Wie kommen die dazu?
Aber auch sobald der Verleiher stirbt, sollte der Schuldner kein Geld mehr an die Nachfahren des Verleihers zahlen müssen, denn: Die haben schließlich nichts dafür geleistet.


melden
Anzeige

Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland

07.01.2017 um 03:06
Viele hier reden davon, dass es doch so lange her sei.
Nur ist das eine extremst unehrliche Auseinandersetzung.
Deutschland hat doch lange zeit niemals offiziell zugegeben, dort ein Völkermord begangen zu haben.
Wie hätten die den auf Entschädigung klagen sollen ?


melden
212 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden