Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

2.169 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: SPD ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

07.05.2017 um 18:52
Man gibt aber nicht so sehr dem "Schulz-effekt" in schleswig-holstein die schuld an der spd-niederlage, sondern vielmehr einem interview, in dem der bisherige ministerpräsident Albig privates aus der beziehung zu seiner früheren ehefrau erzählt.
Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Intimes im Wahlkampf
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig plaudert übers Heilfasten und seine gescheiterte Ehe.

Es könnte ihm im Kopf-an-Kopf-Rennen vor der Landtagswahl eher schaden als nützen - wie anderen vor ihm.
Wenn ein Spitzenkandidat mitten im Wahlkampf von sich gibt, dass er und seine Liebste zehn Tage lang nur verdünnte Säfte, Tee und Brühe konsumiert haben, ist immer die Frage, was das soll. Für Torsten Albig, SPD-Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, war die Folge einerseits erfreulich - nämlich fünf Kilogramm Gewichtsverlust.

Andererseits haben sich einige Sätze aus seiner Homestory im Fachblatt Bunte verselbständigt und beträchtliches Erstaunen provoziert. Erneut bestätigt sich die Erkenntnis: Politiker, die Intimes preisgeben, sollten sich zuvor intensiv beraten lassen.

Albig, früher als Pressesprecher des Finanzministers Steinbrück selber ein Berater, hatte der Öffentlichkeit nicht nur sein Heilfasten dargelegt, sondern auch, warum er sich nach 27 Jahren Ehe trennte.

Klar, neue Liebe und so, aber halt auch der fehlende Austausch "auf Augenhöhe" mit seiner künftigen Ex-Frau Gabriele. "Irgendwann entwickelte sich mein Leben schneller als ihres." Und: "Ich war beruflich ständig unterwegs, meine Frau war in der Rolle als Mutter und Managerin unseres Haushaltes gefangen."

Der einen oder anderen ebenfalls am Herd gefangenen Hausfrau in Schleswig-Holstein wird diese Äußerung sauer aufgestoßen sein. Und draußen auf dem Land hagelt es seitdem Kritik und Häme; genussvoll zitieren Albigs Gegner die Bunte-Passagen - mit dem Hinweis, dass das ja schon eine recht rückständige Rollensicht der Geschlechter sei.

Der Ministerpräsident selbst aber bleibt tapfer dabei, dass Menschsein irgendwie dazugehört und dass Politiker dann wohl auch Privates preisgeben müssten.
http://www.sueddeutsche.de/politik/landtagswahl-in-schleswig-holstein-intimes-im-wahlkampf-1.3492719


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

07.05.2017 um 21:22
Zitat von aeroaero schrieb:ministerpräsident Albig privates aus der beziehung zu seiner früheren ehefrau erzählt.
Das war hat auch eine selten dämliche Aussage von Albig. Nichtsdestotrotz zeigte sich auch heute wieder, dass der "Schulz-Effekt" nichts weiter als heiße Luft ist. Martin S. wurde nur gehyped, weil sowohl Medien als auch Genossen dem Gabriel überdrüssig waren. Martin S. hat aber weder Inhalte noch irgendwelche nennenswerten Leistungen vorzuweisen, insofern ist der Heißluftballon jetzt langsam wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet.


2x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 07:10
Zitat von miauzmiauz schrieb:Nichtsdestotrotz zeigte sich auch heute wieder, dass der "Schulz-Effekt" nichts weiter als heiße Luft ist.
Ich überlege noch ob es Dummheit oder Unvermögen war, diesen Hype nicht zu nutzen. Er hätte doch nur mit inhaltlichen Aussagen kommen müssen, dass uns die Ohren wackeln. Es kam NICHTS. Loses Gequatsche über " hart arbeitende Menschen", ein paar von Muttis Sprüchen und das wars dann.

Ich denke nicht, dass Albig was dafür kann - jedenfalls nicht wegen seiner Ehegeschichten. Was haben wir nicht alles über Gerhard Schröder erfahren? Geschadet hat es ihm nicht.

Gestern habe ich eine Doku über die "Elendsviertel" in NRW gesehen. Fast unvorstellbar, dass es sowas in Deutschland gibt.
Dortmund, Essen, Köln....   meine Fresse, wenn die wieder ihre SPD wählen, ist denen auch nicht mehr zu helfen.


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 07:15
@Frau.N.Zimmer

Meinen Sie die CDU kann diese Elendsviertel beseitigen und für mehr Sichherheit sorgen ? Wenn ja dann wähl ich die lieber.

Mfg


2x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 08:31
Zitat von DonkeyKongDonkeyKong schrieb:Meinen Sie die CDU kann diese Elendsviertel beseitigen und für mehr Sichherheit sorgen ? Wenn ja dann wähl ich die lieber.
Man sollte sowieso vorsichtig damit sein, sein Kreuz ausschließlich bei der CDU oder SPD zu fixieren. Beide Parteien stehen wie keine anderen für das regelmäßige Versagen auf allen politischen Ebenen und das seit mehreren Dekaden. Wer also die SPD wählt, obwohl diese die meiste Zeit in den letzten 16 Jahren mitregiert hat, der sollte seine Entscheidungen langsam mal zu reflektieren beginnen.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 09:08
@Nevrion
Wieder Ächzen,Stöhnen und Keuchen auf Champions League Niveau
Damit du mal siehst was staatliches Versagen und Ignoranz bedeuten.
Nichts von dem.hast du ansatzweise hier,aber zwei Flugstunden entfernt sehr wohl


113Original anzeigen (0,3 MB)



slum-mumbai1Original anzeigen (0,2 MB)

slums1

Warum-so-viele-Nordafrikaner-nach-Europa


2x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 09:13
Zitat von miauzmiauz schrieb:Das war hat auch eine selten dämliche Aussage von Albig. Nichtsdestotrotz zeigte sich auch heute wieder, dass der "Schulz-Effekt" nichts weiter als heiße Luft ist. Martin S. wurde nur gehyped, weil sowohl Medien als auch Genossen dem Gabriel überdrüssig waren. Martin S. hat aber weder Inhalte noch irgendwelche nennenswerten Leistungen vorzuweisen, insofern ist der Heißluftballon jetzt langsam wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet.
Bliebe noch die Frage, wer die größere Witzfigur ist: Der dicke Siggi oder Super- Martin. Von MS sind mir bis auf seine rückwärtsgerichteten Soziphrasen eigentlich nur seine Gedanken zur Flüchtlingspolitik im Gedächtnis geblieben ("mehr Flüchtlinge über den Familiennachzug nach Deutschland holen"). 

Oder habe ich etwas nicht mitbekommen? 
 


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 09:13
@Nevrion

Also ich bin sehr zufrieden mit CDU/SPD warum sollte ich was anderes wählen das erschließt sich mir nicht.Vor allem ist ja klar, das Parteien die auch mal mitreden wollen natürlich auf die Ängste und Misstände hinweisen um Wähler anzulocken, sobald aber die am Hebel sind machen die aber auch nicht besonders viel.Von daher, vertrau ich lieber den etablierten Parteien allein schon aus ihrer erfahrung raus Probleme zu meistern.


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 10:27
@aero zum Interview
Das war nun tatsächlich eine ausgemachte Eselei. Albig hatte der „Bunten“ ein Interview gegeben, in dem er nicht nur die Neue an seiner Seite vorgestellt, sondern auch die Trennung von seiner Frau begründet hatte: Die sei so gefangen gewesen in der Rolle der Mutter und Hausfrau, ließ der 53-Jährige die Illustrierte wissen, dass sie für ihn keine Gesprächspartnerin auf Augenhöhe mehr gewesen sei.
http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/landtagswahl-in-schleswig-holstein-die-spd-hat-den-schuldigen-schon-gefunden/19767446.html

mit einem solchem Rollenverständnis wäre A. in der AfD wesentlich  besser aufgehoben: er sieht in der hausbackene Mutter seiner eigenen Kinder keine intellektuell anregende GEsprächspartnerin ..... wie man sieht, macht traditionelles Rollenverständnis auch vor der SPD nicht Halt.
#
Zum Wahlergebnis: A. sah sich vor dem SPD Wahldebakel noch bei 35%, die Wahlumfragen wären falsch.....

nun, es lag ein anderer falsch, der aber nicht weiß, was er falsch gemacht hat.

im Nachhinein kann man seiner Frau nur bestätigen: das ist kein Mann für Gespräche auf Augenhöhe. dieser Mann hat den Sinn für die Realität verloren.



zum Schulz Effekt:
So hatte er sich das nicht vorgestellt, als er auf dem Höhepunkt des Schulz-Hypes seiner Partei den Weg zum Sieg ausgemalt hatte: Erst Saarbrücken, dann Kiel, dann Düsseldorf, dann wird der Martin aus Würselen Bundeskanzler in Berlin. So einfach. Zu einfach. Wieder so ein Bild, das auf den Urheber zurückschlägt.

Jetzt muss er stattdessen Durchhalteparolen ausgeben. „Da, wo ich herkomme, da werden nach solchen Abenden am nächsten Morgen die Ärmel hochgekrempelt, der Helm aufgesetzt, da geht man zur Arbeit – ich komme aus Nordrhein-Westfalen“, sagt Schulz. Es folgt eine Lobrede auf Hannelore Kraft.
dabei sieht die Wirklichkeit in NRW so aus:

immer weniger setzen ihre Helme auf und krempeln die Ärmel hoch.
Qualmende Hochöfen, rauchende Fabrikschlote, Kohlezechen - das ist das Bild des Ruhrgebiets, das sich bei den Älteren eingeprägt hat. Doch das industrielle Herz schlägt dort schon lange nicht mehr. Fast alle Kohlezechen sind dicht, und Stahl wird nur noch an einem einzigen Standort produziert. Die einstige Vorzeigeregion zwischen Rhein und Ruhr, mit rund zehn Millionen Einwohnern eine der größten Metropolregionen der Welt, ist mittlerweile zu einem "Sorgenkind" der Republik geworden: Angst um die Zukunft bestimmt seit einigen Jahren das Lebensgefühl vieler Menschen im Ruhrgebiet.

Bergmann Thomas Kaleske fährt seit 25 Jahren in "Prosper-Haniel" unter Tage in den "Pütt". Es ist die letzte Kohlezeche in NRW, die noch nicht dicht gemacht wurde. Doch 2018 ist auch dort Schicht im Schacht. Der gebürtige Oberhausener Hajo Sommers kennt die Nöte und Ängste der Menschen in dieser Region. Er hat den Niedergang seiner Stadt Oberhausen über Jahrzehnte miterlebt und sagt: "Erst sind die Zechen 'weggebrochen', dann die Stahlwerke, jetzt ist es die Dienstleistung." Die Stadt hat mehrfach versucht, sich neu zu erfinden: Der letzte große Versuch war das Centro Oberhausen - eine der größten europäischen Einkaufs-Malls, erbaut auf dem ehemaligen Gelände der Gutehoffnungshütte. Dort arbeiteten einmal fast 100 000 Stahlarbeiter - heute sind es 4500 Angestellte im Einkaufszentrum, fast alle im Niedriglohnsektor.  
http://www.presseportal.de/pm/7840/3620992

nach der Wahl finde ich den folgenden "Schlagabtausch" besonders aufschlussreich. vorallem , wie oft Stegner mit  seiner Einschätzung an der tatsächlichen LAge vorbei argumentiert.
könnte ein Leitsymptom der SPD Debatten sein: an der Aktualität gescheitertm am Thema vorbei argumentiert

http://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/landtagswahl-sh/hart-fair-mit-augenzwinkern-stegner-und-guenther-im-streitgespraech-id16743431.html

obwohl in SH erstmals auch 16- und 17 Jährige wählen konnten, haben weder SPD noch Grüne davon profitiert ;)


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 10:42
@lawine
.. wie man sieht, macht traditionelles Rollenverständnis auch vor der SPD nicht Halt.
im Nachhinein kann man seiner Frau nur bestätigen: das ist kein Mann für Gespräche auf Augenhöhe. dieser Mann hat den Sinn für die Realität verloren.
Ich habe das auch schon mal versucht so zu ausdrücken, wie du es richtig beschreibst.

aero am 03.02.2017:
Steinbrück, Scharping, Schröder, gehörten für mich alle in die liga "selbstdarsteller durch irgendein hohes amt".

Andere spd-kanzlerkandidaten wie Lafontaine oder Rau, waren mir da doch politischer und sachlicher, respektive menschlicher und näher beim bürger.

Wenn auch dann widerum in ihren ansichten, vor allem Lafontaine, extrem in zu viele wege verzweigt denkend.

Von allen die es ausser Schröder auch nicht schafften das kanzleramt zu erreichen, kann ich dann von Schröder während seiner amtszeit einzig auch nur positiv hervorheben die deutsche absage zur teilnahme am "irak-krieg" 2003.
Die für das ansehen der brd in der welt sehr positiv war.^^

Sie, die drei oben genannten waren mit ein grund warum ich damals das gefühl hatte, das die spd den bezug zum tatsächlichen arbeitervolk verliert.

Und von Müntefering und vor allem aber dem, entschuldigung unsäglichen Clement, die mit "ihrem" häßlichen stempel, den sie völlig unsinnig der ganzen hartz-4 sache aufdrückten und damit der spd und vielen menschen schadeten, gar nicht zu sprechen.

Das ganze verhalten von "superminister" Clement bis zum ihm angedrohten parteiausschlußverfahren, nagt noch heute bei vielen genossen.
Beitrag von aero (Seite 14)


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 10:52
Hmm, der Fehler von Schulz ist, dass von ihm in den letzten Wochen gar nichts mehr kam. Er hätte in den Schlagzeilen bleiben müssen, damit der 'Schulz-Effekt' weiter wirkt ...

Natürlich muss da inhaltlich noch mehr kommen. Es kann sich in der Anfangsphase des Wahlkampfes und angesichts von Landtagswahlen ein Spitzenkandidat nicht einfach zurückziehen ...


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 10:55
Zitat von DonkeyKongDonkeyKong schrieb:Meinen Sie die CDU kann diese Elendsviertel beseitigen und für mehr Sichherheit sorgen ?
Käme auf den Versuch an. Schlimmer kann es kaum noch werden. Sicher bräuchte eine neue Regierung Zeit, was jahrelang in den Dreck gefahren wurde, lässt sich nicht in 5 Jahren richten.
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Nichts von dem.hast du ansatzweise hier,aber zwei Flugstunden entfernt sehr wohl
Und das richtet M.S. auch, oder warum schweifst Du in die Ferne?


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 11:07
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Er hätte in den Schlagzeilen bleiben müssen, damit der 'Schulz-Effekt' weiter wirkt .
er soll mit seinen leeren Floskeln in den täglichen Schlagzeilen bleiben???
schade  um  Sendezeit und Papier.

der Schulzeffekt wirkt auch so ;), nur wurde für die SPD im Saarland und in SH nicht alles gut.

NRW abwarten und im September wird abgerechnet.

vielleicht darf er sich im September einen Heiligenschein aufziehen und Deutschland mit seiner sozialen Gerechtigkeit beglücken. vielleicht gibt es dann "Mindestlohn" für alle :(

seit die Genossen das Füllhorn der sozialen Gerechtigkeit über Deutschland ausgossen, werden Leiharbeit, geringfügige Beschäftigungen und präkäre Beschäftigungsverhältnisse den Menschen zum Verhängnis.
Unter den konservativen Vorgängerregierungen reichte ein Einkommen, um eine Familie zu ernähren und ein kleines Einfamilienhäuschen abzuzahlen. Heute müssen beide PArtner arbeiten und nebenher im Zweit-oder Drittjob Geld verdienen. wenn sie das aus Zeit- oder anderen Gründen  nicht schaffen, dürfen sie aufstockende Sozialleistungen beziehen.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 11:40
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ich überlege noch ob es Dummheit oder Unvermögen war, diesen Hype nicht zu nutzen. Er hätte doch nur mit inhaltlichen Aussagen kommen müssen, dass uns die Ohren wackeln. Es kam NICHTS. Loses Gequatsche über " hart arbeitende Menschen", ein paar von Muttis Sprüchen und das wars dann.
Ich denke Dummheit und Unvermögen trifft es ganz gut - immerhin reden wir über die SPD: In der Tat war es eine gigantische Chance, die die Medien der SPD über Wochen quasi frei Haus geliefert haben.
Zitat von ElvisPElvisP schrieb:Bliebe noch die Frage, wer die größere Witzfigur ist: Der dicke Siggi oder Super- Martin.
Armut gegen Elend.
Zitat von ElvisPElvisP schrieb:Von MS sind mir bis auf seine rückwärtsgerichteten Soziphrasen eigentlich nur seine Gedanken zur Flüchtlingspolitik im Gedächtnis geblieben ("mehr Flüchtlinge über den Familiennachzug nach Deutschland holen").
Noch mehr in Erinnerung ist mir seine Aussage - Flüchtlinge seien wertvoller als Gold - in Erinnerung geblieben. Ganz zu schweigen von dem Skandal um seine Sitzungsgelder im EU Parlament.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 12:36
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Wieder Ächzen,Stöhnen und Keuchen auf Champions League Niveau
Damit du mal siehst was staatliches Versagen und Ignoranz bedeuten.
Nichts von dem.hast du ansatzweise hier,aber zwei Flugstunden entfernt sehr wohl
Vielleicht war meine Wortwahl zu drastisch, denn wenn die politischen Entscheidungen so schlecht ausgefallen wären, dass wir hier zustände, wie auf den Bildern hätten, würde mir dazugehörige Superlativ ausgehen. Stagnation ist für mich kein Fortschritt, also Versagen. Ich will Deutschland nicht zum Dritte Welt Land herunter reden, aber das macht es nicht wahrer, das hier alles Tutti Frutti läuft, sondern immer wieder Fehlentscheidungen gefällt wurden.
Zitat von DonkeyKongDonkeyKong schrieb:Also ich bin sehr zufrieden mit CDU/SPD warum sollte ich was anderes wählen das erschließt sich mir nicht.Vor allem ist ja klar, das Parteien die auch mal mitreden wollen natürlich auf die Ängste und Misstände hinweisen um Wähler anzulocken, sobald aber die am Hebel sind machen die aber auch nicht besonders viel.Von daher, vertrau ich lieber den etablierten Parteien allein schon aus ihrer erfahrung raus Probleme zu meistern.
Ich schäme mich für meine* Regierung (*die ich nicht gewählt habe), schon allein weil hier über lange Zeit Wirtschaftsflüchtlingen Asyl gewährt worden ist, aber ausgerechnet Edward Snowden nicht. Ich schäme mich für griechische Rettungspakete, die de Fakto, die EU-Regelung außer Kraft setzen, dass Staaten der EU nicht für die Schulden anderer EU-Staaten haften dürfen. Ich schäme mich dafür, dass die Bundesrregierung lange Zeit wehement geleugnet hat, dass Ramstein als amerikansiche Relaisstation für Drohnenangriffe gedient hat. Ich schäme mich dafür dass sich Deutschland weiterhin wehement weigert an internationalen Versammlungen teilzunehmen, die zur Ächtung und zum Verbot von Atomwaffen führen können. Ich schäme mich dafür dass man egal, wie viel hundertausende auf deutschene Straßen gegen TTIP protestierten, es der Regierung egal war. Ich könnte noch ewig so weiter machen, habe ich das Gefühl, aber mit einer solchen Regierung kann ich guten Gewissens nicht leben. Wenn du das kannst, dann wähl weiter die CDU/SPD.


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 13:19
Wenn fortwährendes Schämen ein einziges Mal auch nur einen einzigen Willen ersetzen könnte...
Dann wäre schon mindestens die Hälfte getan!


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 15:03
@Neviron

ich stimme dir zu. Leider sind es noch zu wenige die keine Lust mehr darauf haben und auf die Strasse gehen, selber mache ich das auch nicht, dafür schäme ich mich auch. Leider werden oftmals solche Versuche als Verschwörungstheorien, Rassistisch, Anti-Amerikanisch, rassistisch abgewatscht. Das einzige was ich mache das ich diese Punkte schon in Diskussionen bringe, im Bekanntenkreis.



Ich habe vorhin irgendwo gelesen, wenn Schulz seinen Hype genutzt hätte und in den Medien geblieben wäre, hätte er es nutzen können. Da frage ich mich, wollen wir das? Will man den als Kanzler mit seinen Geschwafel, mit einer Nahles, Maas, Gabriel und den Rest der kaputten SPD? 
Leider kann man meines Erachtens den Rest der Kandidaten, egal welcher Partei genau so vergessen. Pest oder Cholera, dann kommen noch etliche Erreger und Krankheiten dabei für andere Kandidaten. 


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 18:24
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Ich schäme mich für meine* Regierung (*die ich nicht gewählt habe), schon allein weil hier über lange Zeit Wirtschaftsflüchtlingen Asyl gewährt worden ist,
So so, du schämst dich also dafür das Deutschland Leuten Zuflucht gewährt, die ein besseres Leben für sich und ihre Familien suchen. 
Ne, irgendwie nicht so wirklich.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Ich schäme mich für griechische Rettungspakete, die de Fakto, die EU-Regelung außer Kraft setzen, dass Staaten der EU nicht für die Schulden anderer EU-Staaten haften dürfen.
Ist a) völlig falsch wiedergegeben

"...Der ESM und die daran teilnehmenden Mitgliedstaaten haften aber nicht für die Verbindlichkeiten des Empfängermitgliedstaats einer Stabilitätshilfe und treten auch nicht im Sinne der „Nichtbeistandsklausel“ für sie ein.“..."

Wikipedia: Nichtbeistands-Klausel

 und b) seh ich keinen Grund sich dafür zu schämen einem Land zu helfen, dass es nicht komplett vor die Hunde geht.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Ich schäme mich dafür dass man egal, wie viel hundertausende auf deutschene Straßen gegen TTIP protestierten, es der Regierung egal war.
Ich schäme mich dafür, dass sich so viele Leute durch populistisches Geschwätz haben dagegen aufbringen lassen, anstatt selbst zu recherchieren und zu reflektieren und die ganzen Vorteile aufzuwiegen.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Wenn du das kannst, dann wähl weiter die CDU/SPD.
Fast 70 Jahre Wohlstand, Frieden und Sicherheit sind natürlich nichts gegen dein Schamgefühl. 


2x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 18:58
@Namakubi

Hier hast du aber ganz schön etwas aus dem Kontext gezogen:
Ne:
ich schäme mich für meine* Regierung (*die ich nicht gewählt habe), schon allein weil hier über lange Zeit Wirtschaftsflüchtlingen Asyl gewährt worden ist,

-->Na:
So so, du schämst dich also dafür das Deutschland Leuten Zuflucht gewährt, die ein besseres Leben für sich und ihre Familien suchen.
Hier der Kontext und dann bekommt der Satz gleich einen anderen Sinn:
Ich schäme mich für meine* Regierung (*die ich nicht gewählt habe), schon allein weil hier über lange Zeit Wirtschaftsflüchtlingen Asyl gewährt worden ist, aber ausgerechnet Edward Snowden nicht.
So wie ich ihn/sie verstehe: Snowden wurde kein Asyl gewährt, wo es doch ansonsten das Asylrecht für politisch Verfolgte gibt - weshalb nun bei IHM nicht?


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

08.05.2017 um 19:28
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:So wie ich ihn/sie verstehe: Snowden wurde kein Asyl gewährt, wo es doch ansonsten das Asylrecht für politisch Verfolgte gibt - weshalb nun bei IHM nicht?
Nö, ist nix aus dem Zusammenhang gezogen. Ein Vergleich mit "Wirtschaftsflüchtlingen" geht in dem Kontext nicht. Da steht explizit Wirtschaftsflüchtling und nicht politisch Verfolgter.

Warum ist Snowden politisch verfolgt? Wäre mir neu das er wegen seiner politischen Ansichten in den USA Folter und Gefängnis erwarten muss. Er hat eine Straftat begangen, Spionage und Diebstahl von Staatseigentum, und ist vor der Strafe geflüchtet. Was dabei für uns rumgekommen ist, ist völlig nebensächlich.

Ein Bankräuber, der seine Beute mit Obdachlosen teilt, ist immer noch ein Bankräuber und nicht politisch verfolgt. Und da Deutschland nunmal Verbrecher in die USA ausliefert und er eben nicht politisch verfolgt ist, sondern in den USA ein Verbrechen verübt hat, kann man ihm hier kein Asyl gewähren.


1x zitiertmelden