Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

4.912 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Österreich, Innen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

05.03.2021 um 17:21
@Pallas
Ninja wäre ja auf die Begründung gespannt, da ja die Maßnahmen unter Verordnungen fallen ist dies nichts weiter als eine Verwaltungsübetrettung wie sie es dann auslegen wollen wegen Verhaftung bei nicht Einhaltung wäre eine Intressante Frage.
Vielleicht weiß das jemand?!
Um deinen Gedankengang wiederzuspiegeln


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

05.03.2021 um 23:12
In der Halle sei es nicht hygienisch zugegangen. Der Stoff für die Masken sei in Rollenform teils unverpackt auf dem dreckigen Boden gestanden, wie Fotos zeigen. Handschuhe und Haarnetze sollen in der Halle in vielen Fällen nur getragen worden sein, wenn etwa die Politik für einen PR-Termin antanzte. Es gab offenbar auch eine klare Vorgabe dafür, wie die fremde mit der heimischen Maskenware vermischt werden sollte. Laut Ermittlern kamen in Kartons auf 17 China-Masken drei aus Österreich.
Quelle:


https://www.derstandard.at/story/2000124706849/hygiene-austria-auf-17-heimische-masken-kamen-drei-made-in?ref=article

Wenn sich das alles als wahr herausstellt, frage ich mich, warum wir überhaupt FPP2-Masken tragen müssen. Bei solch unhygienischen Arbeitsbedingungen wäre sogar eine Stoffmaske besser, die lässt sich waschen.


1x zitiertmelden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

05.03.2021 um 23:36
@Pallas
Zitat von PallasPallas schrieb:Wenn sich das alles als wahr herausstellt, frage ich mich, warum wir überhaupt FPP2-Masken tragen müssen. Bei solch unhygienischen Arbeitsbedingungen wäre sogar eine Stoffmaske besser, die lässt sich waschen.
Nunja fragen sich wohl viele..
Eine Hand wäscht die andere?
Apropo, dazu fällt mir was ein, man kann diesen Mann mögen oder nicht aber er trifft es wohl auf den Punkt.

Youtube: Der Korruptionssumpf Österreichs - gefälschte Masken, Razzien bei Politikern
Der Korruptionssumpf Österreichs - gefälschte Masken, Razzien bei Politikern


Hör es dir mal an =)


1x zitiertmelden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

06.03.2021 um 07:51
Zitat von CobnoCobno schrieb:Hör es dir mal an =)
Leider ist das
eine treffliche Zusammenfassung!
😔


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

06.03.2021 um 15:23
https://www.derstandard.at/story/2000124723853/iggoe-zeigt-extremisten-wegen-gefaehrlicher-drohung-in-moschee-an
Wien – Nach einem bedrohlichen Vorfall hat der Vorstand einer Moscheegemeinde der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGÖ) eine "kleine Gruppe" islamistischer Extremisten bei der Polizei angezeigt. Diese habe "unter Androhung von Gewalt und mit massiven Einschüchterungsversuchen" versucht, sich Zutritt zu verschaffen und die Betenden und den Imam zu vertreiben. Einer der Extremisten habe eine Schusswaffe gezogen, berichtete die IGGÖ in einer Aussendung.
Joa, wird mal Zeit, dass der BVT so schnell wie möglich reformiert wird und wir mit viel mehr Repression und Überwachung gegen die Extremisten vorgehen, in dem Fall Islamisten die nach wie vor als die Gefahr Nummer 1 gelten in Österreich, noch vor den Rechtsextremisten und Linksextremisten.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

06.03.2021 um 16:46
@Anti_Venom

Gut, dass die angezeigt wurden.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

11.03.2021 um 11:40
Hey Leute,
@Pallas
@Anti_Venom
@therealproton
@violetluna
@Cobno

So wie hierzulande gibt es Gerinnungsprobleme nach Astra Impfung auch in Dänemark.

https://www.kleinezeitung.at/lebensart/gesundheit/5949594/Komplikationen-durch-Blutgerinnsel_Daenemark-stoppt-Impfungen-mit

Wie seht ihr das eigentlich? Macht euch das Sorgen? Mir macht es jedenfalls ein mulmiges Gefühl, obwohl ich früher gesagt hab
nur her mit der Impfung.


3x zitiertmelden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

11.03.2021 um 15:05
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Wie seht ihr das eigentlich? Macht euch das Sorgen? Mir macht es jedenfalls ein mulmiges Gefühl, obwohl ich früher gesagt hab
nur her mit der Impfung.
Nein also ich lass mir kein Astra Dingsbums impgen, hab ich gsd auch nicht notwendig.

Insofern mach ich mir keine Sorgen.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

11.03.2021 um 15:10
@Hatmaker

Mal abwarten, ob es da einen Zusammenhang gibt.
Unter drei Millionen Geimpften sei die Rate solcher Erkrankungen nicht höher, als sie in einer Gruppe ungeimpfter Menschen wäre, geht aus dem Bericht hervor. Die Symptome würden auch nicht bekannten Nebenwirkungen der Impfung entsprechen.
Quelle:

https://www.derstandard.at/story/2000124961309/daenemark-setzt-impfungen-mit-vakzin-von-astra-zeneca-vorerst-aus?ref=article

Dänemark ist allerdings vorsichtig, was in der Situation nur richtig ist.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

11.03.2021 um 15:19
Das finde ich jedoch ziemlich bedenklich:
Schon seit Tagen üben Juristen und Opposition Kritik daran, dass künftig nicht nur, wenn das Gesundheitssystem zusammenzubrechen droht, Ausgangssperren verhängt werden können, sondern auch bei einer "nicht mehr kontrollierbaren" Verbreitung des Virus.
Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000124845858/auch-der-verfassungsdienst?ref=article


1x zitiertmelden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

11.03.2021 um 22:22
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Wie seht ihr das eigentlich?
Hab mich schon lange auf die Liste setzten lassen.
Ich setze auf Johnson & Johnson
- soll bedeuten: ich lege mein Augenmerk auf die Nebenwirkungen deren Produktes.
Mal sehen.
Zitat von PallasPallas schrieb:Das finde ich jedoch ziemlich bedenklich:
Schon seit Tagen üben Juristen und Opposition Kritik daran, dass künftig nicht nur, wenn das Gesundheitssystem zusammenzubrechen droht, Ausgangssperren verhängt werden können, sondern auch bei einer "nicht mehr kontrollierbaren" Verbreitung des Virus.
Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000124845858/auch-der-verfassungsdienst?ref=article
Schon seit Tagen üben Juristen und Opposition Kritik daran, dass künftig nicht nur, wenn das Gesundheitssystem zusammenzubrechen droht, Ausgangssperren verhängt werden können, sondern auch bei einer "nicht mehr kontrollierbaren" Verbreitung des Virus. Auch die Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) merkt an, dass das "in unverhältnismäßiger Weise" in die Menschenrechte eingreife. Außerdem sei "unverständlich", dass bestimmte gelindere Mittel künftig laut Epidemiegesetz nicht mehr ausgeschöpft werden müssen, bevor Ausgangsbeschränkungen verhängt werden, hier brauche es vielmehr weitere gelindere Mittel.
https://www.derstandard.at/story/2000124845858/auch-der-verfassungsdienst?ref=article


Oft ist es ja so, dass nach der (viel zu kurzen) Begutachtungsfrist, Gesetze erlassen werden und später wieder aufgehoben werden müssen, da sie einfach husch Pfusch sind!
Bleibt zu hoffen, auch diese Änderung wird wieder geändert.
( wäre dann Änderung Nr 10)


1x zitiertmelden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

12.03.2021 um 10:12
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Hab mich schon lange auf die Liste setzten lassen.
Ich setze auf Johnson & Johnson
- soll bedeuten: ich lege mein Augenmerk auf die Nebenwirkungen deren Produktes.
Mal sehe
Also ich hätte ja auch gern Pfizer, aber ich wusste nicht dass man sich den Impfstoff aussuchen kann.


1x zitiertmelden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

12.03.2021 um 16:51
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Also ich hätte ja auch gern Pfizer, aber ich wusste nicht dass man sich den Impfstoff aussuchen kann.
Ja, es ist jetzt noch unklar ob man eine Wahl hat.
Im Moment sind wir mal froh das es überhaupt einen Wirkstoff gibt!
Mein Impftermin wird wohl im Oktober sein ... wenn es so weiter geht ... und bis dahin wird es möglicherweise eine Wahl geben, da ja jetzt schon einige Anbieter zugelassen sind.
Gut möglich, dass ich was draufzahlen müsste, denn „meine“ Astra Dosis ist ja eigentlich schon bestellt ohne mein zutun (das ist ok)
Wegwerfen wird man sie nicht müssen!

In Deutschland läuft die Diskussion bereits.
In einigen Bundesländer ist es noch unklar, einige sagen strikt nein zu einer Auswahl.

Kleiner Artikel dazu

https://www.infranken.de/ratgeber/gesundheit/coronavirus/corona-impfung-kann-man-sich-den-impfstoff-aussuchen-art-5166468

Schau ma mal was wird!
I


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

15.03.2021 um 16:16
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb am 11.03.2021:So wie hierzulande gibt es Gerinnungsprobleme nach Astra Impfung auch in Dänemark.

https://www.kleinezeitung.at/lebensart/gesundheit/5949594/Komplikationen-durch-Blutgerinnsel_Daenemark-stoppt-Impfungen-mit

Wie seht ihr das eigentlich? Macht euch das Sorgen? Mir macht es jedenfalls ein mulmiges Gefühl, obwohl ich früher gesagt hab
nur her mit der Impfung.
Mir macht das keine Sorgen, da ich weiß, dass ich keine Thromboseneigung habe. Außerdem muss man ja nur blutverdünnende Medikamente nehmen, eine Kinderaspirin pro Tag am Tag der Impfung und noch einige Tage danach müssten eigentlich reichen. Das macht man ja bei Menschen mit Thromboseneigung durch Herzinsuffizienz etc. auch so.

Ich habe nur ein bissl Angst vor der Impfreaktion, ich habe nämlich schon öfter gelesen mittlerweile, dass diese zum Teil heftig ausfallen, also man zwei bis drei Tage flachliegt.
Zitat von CobnoCobno schrieb am 05.03.2021:@violetluna
Ich verstehe dich schon und finds auch krass das sie die Wirtschaft an die Wand fahren. Und klar jeder der sich impfen lassen will sollte dies tun, jeder der nicht will auch. Niemand hat das Recht über fremde Körper zu entscheiden.
Das es nicht so weiter gehen kann ist klar, aber Prioritäten gegen nicht geeimpfte als Zuckerl zu verkaufen ist meines erachtens schäbig und diskriminierend gegenüber all jener die nicht wollen.
Für einen Impfzwang bin ich auch nicht, wie du auch sagst, jeder soll das selbst entscheiden. Aber wenn es für alle die Möglichkeit gibt, sich impfen zu lassen, dann sollen alle Restriktionen fallen und es soll auch keinen Lockdown mehr geben. Das meine ich mit "keine Rücksicht nehmen".
Zitat von CobnoCobno schrieb am 05.03.2021:Aber mal angenommen und diese Frage meine ich wirklich ernst.
Denkst du ernsthaft oder besser gesagt wirklich wenn sich alle schön brav impfen lassen das dies irgendwas bewirkt?
Das alle Maßnahmen aufgehoben sind und alles wie immer ist?
Ich denke nicht weil es so weitergehen würde aber dies is meine Meinung.
2 Meter Abstand und Maske, im freien wird zb gestraft was das Zeug haltet aber ubahn? Da könntens Kohle machen Ende nie.
Wenn man sowas konsequent durchziehen möchte müsste man 24/7 die ubahn Stationen kontrollieren.
Wer kontrolliert die 20quadramter Regel in Handel etc pp..
Wie vorher wird es nie wieder werden, wir werden jedes Jahr eine Welle bekommen und dann wird es wieder Einschränkungen geben. Das bleibt jetzt so, weil das Virus eben mutiert und jedes Jahr eine neue, angepasste Impfung bereitgestellt werden wird müssen.
Kontrollieren kann man das nur bedingt, so wie jetzt eben auch.


1x zitiertmelden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

15.03.2021 um 19:10
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Aber wenn es für alle die Möglichkeit gibt, sich impfen zu lassen, dann sollen alle Restriktionen fallen und es soll auch keinen Lockdown mehr geben. Das meine ich mit "keine Rücksicht nehmen".
Dein Wort in Gottes Ohr, genau so sollte es sein. Die Frage ist nur, wann es so weit sein soll und inwieweit der Grüne Pass (e-card) dann seine Verwendung einstellt. National und International. .
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Wie vorher wird es nie wieder werden, wir werden jedes Jahr eine Welle bekommen und dann wird es wieder Einschränkungen geben. Das bleibt jetzt so, weil das Virus eben mutiert und jedes Jahr eine neue, angepasste Impfung bereitgestellt werden wird müssen.
Kontrollieren kann man das nur bedingt, so wie jetzt eben auch
Auf ewig glaube ich nicht, hat man bei der Influneza ja auch nicht so gehandhabt. Zumindest hoffe ich dass das nicht in alle Ewigkeit jedes Jahr zu Lockdowns kommt :|


1x zitiertmelden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

16.03.2021 um 16:52
Zitat von EyaEya schrieb:Auf ewig glaube ich nicht, hat man bei der Influneza ja auch nicht so gehandhabt. Zumindest hoffe ich dass das nicht in alle Ewigkeit jedes Jahr zu Lockdowns kommt :|
Ich weiß ja nicht, wie es war, als die Influenza das erste Mal aufgetreten ist (Spanische Grippe etc.), aber zu meinen Lebzeiten hat man bei einer Grippewelle in Österreich nicht mal Masken tragen müssen. In Asien ist das anders, da tragen die Leute auf der Straße immer Maske, wenn sie krank sind und trotzdem nach draußen müssen. Lockdowns, Ausgangsbeschränkungen, Testpflicht, Maskenpflicht - sowas habe ich zu meinen Lebzeiten generell noch nie erlebt, bei gar keiner Infektionskrankheit.

Ich hätte auch nie gedacht, dass man das alles beim Coronavirus machen würde. Das ist echt neu.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

16.03.2021 um 17:15
@violetluna
@Eya


In Asien war es schon immer gang und gäbe einen MNS zu tragen. Für uns ist das noch ziemlich "neu". Ebenfalls der Verzicht aufs Händeschütteln (geht mir ehrlich gesagt nicht ab)
Hätte man alle verfügbaren Mengen gekauft, wäre es leichter gewesen, bis zum Sommer möglichst alle Menschen in Österreich zumindest erstzuimpfen.
Quelle:

https://www.derstandard.at/story/2000125068150/oesterreich-droht-luecke-von-weiteren-1-5-millionen-impfdosen-aus?ref=article


Weiß eigentlich jemand, warum das volle Potential nicht ausgeschöpft wurde? Denn gerade bei Johnson & Johnson würde eine Dosis pro Person reichen


1x zitiertmelden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

16.03.2021 um 18:14
Zitat von PallasPallas schrieb:In Asien war es schon immer gang und gäbe einen MNS zu tragen. Für uns ist das noch ziemlich "neu". Ebenfalls der Verzicht aufs Händeschütteln (geht mir ehrlich gesagt nicht ab)
Ja, ist mir auch aufgefallen. Diese Mode muss ich eigentlich nicht übernehmen. Ich kann diese Masken nicht ausstehen. Ich trage sie halt, weil ich muss.

Händeschütteln (oder egal, welche Berührungen durch Fremde) mag ich auch nicht und bin froh, dass es das momentan nicht gibt. Meinetwegen kann das auch so bleiben. Mir wäre auch der Abstand lieb, wenn er denn eingehalten würde. Leider kleben einem die Leute nach wie vor gerne am Hintern.


1x zitiertmelden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

16.03.2021 um 23:44
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Händeschütteln (oder egal, welche Berührungen durch Fremde) mag ich auch nicht und bin froh, dass es das momentan nicht gibt. Meinetwegen kann das auch so bleiben.
Du sprichst mir aus der Seele.
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Mir wäre auch der Abstand lieb, wenn er denn eingehalten würde. Leider kleben einem die Leute nach wie vor gerne am Hintern.
Um nicht zu sagen am Ar....


2x zitiertmelden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

17.03.2021 um 09:35
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:violetluna schrieb:
Händeschütteln (oder egal, welche Berührungen durch Fremde) mag ich auch nicht und bin froh, dass es das momentan nicht gibt. Meinetwegen kann das auch so bleiben.
Du sprichst mir aus der Seele.
Stellt euch vor, ihr seid damit nicht alleine :D


1x zitiertmelden