Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

1.559 Beiträge

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

27.01.2019 um 17:51
Petosiris schrieb:4.405 offene Lehrstellen gemeldet und diesen standen 5.846 Lehrstellensuchende gegenüber
du weißt aber schon, dass dein Link meinem nicht widerspricht? die offenen Lehrstellen in MANGELBERUFEN (extra für dich hab ich das ja dazugeschrieben) haben ja keinen Einfluss darauf, dass zb mehr Leute Maler werden wollen als es offene Stellen gibt. Es bringt mir auch nichts, wenn es im Studium 100 offene Stellen in der Theologie gibt, ich aber Arzt werden will.

Ich gebe es auf, es ist verlorene Zeit.

Peace, und fürchte dich nicht zu sehr!


melden
Anzeige

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

27.01.2019 um 17:59
agonist schrieb:Ich gebe es auf, es ist verlorene Zeit.
Wie wahr 🙄
Wenn Du keinen Job in Deiner Wunschbranche findest steckt Dich der AMS in einem aus der Mangelberufsliste .... sonst gibt's keine Kohle

Die Mangelberufsliste an sich betrifft Berufe in der es zu wenig Fachkräfte gibt, darum versucht man Leute in diesen Sparten auszubilden...
Ändert aber nichts daran das es weniger Lehrstellen als Auszubildende gibt, das kannst Du mit noch so vielen Listen nicht wegreden


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

27.01.2019 um 18:01
und was willst du damit diskutieren? wenn es so viele Österreicherinnen geben würde, welche Glaser werden wollten, dann würde der Tiroler Firmenchef wohl kaum einen Asylanten nehmen welcher kaum deutsch kann.
Wie kann es denn Mangelberufe überhaupt geben, wenn es mehr Lehrlinge als Lehrstellen gibt und das AMS ohnehin alle aufteilt? das ergibt 0 Sinn


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

27.01.2019 um 18:01
Tourismusberufe auf die Mangelberufliste zu setzen ist eine Frechheit btw.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

27.01.2019 um 18:02
Destructivus schrieb:Tourismusberufe auf die Mangelberufliste zu setzen ist eine Frechheit btw.
in der Tat. der Link von @Petosiris hat übrigens sehr gute Punkte aufgeführt, u a Lohndumping. Also danke dafür, war informativ.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

27.01.2019 um 18:11
agonist schrieb:das ergibt 0 Sinn
Nicht für uns....
Ausbilden ist teuer geworden, dann die ganzen Gesetze, Arbeitszeiten etc.
Abgesehen davon bringt Dir ja ein Lehrling nicht wirklich was und blockiert eine Fachkraft die Ihn beaufsichtigen muss

Und erinnere Dich als Faymann Konzerne gebeten hat Flüchtlingen ein Lehrplatz zu geben

Ausserdem werden Lehrstellen für Flüchtlinge gefördert

https://faktor-a.arbeitsagentur.de/mitarbeiter-finden/foerderungen-fuer-unternehmen-die-fluechtlinge-einstellen/


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 12:41
tudirnix schrieb am 23.01.2019:Bekommt ihr in Österreich eigentlich nicht mit was euer Innenminister da so von sich gibt, basierend auf seinem braunen "Ideenreichtum" in die Welt hinauskübelt? oder warum wird das hier nicht thematisiert?
natürlich! aber was will man dagegen machen? die övp steht immer hinter der fpö und kurz ist nicht mal kurzangebunden sondern ist nie zu wichtigen themen zu sprechen!


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 12:50
osttimor schrieb:kurz ist nicht mal kurzangebunden sondern ist nie zu wichtigen themen zu sprechen!
In https://www.daserste.de/programm/index~_pd-20190128.html hat das gestern abend die Reportage Story im Ersten "Auf schmalem Grat" auch sehr gut dargestellt.
Echt empfehlenswert!
(28.1.2018 22:45...23:30)
in der Mediathek nachzuschauen.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 13:03
Kurz hat ja immerhin aus Davos mit Kickl telefoniert. Das ist schon mehr, als ich mir erwartet habe. Dass es bei einer Koalition mit der FPÖ Ausfälle nach rechts gibt, war zu erwarten. Ändert nichts daran, dass Kickl natürlich zumindest engebremst werden muss.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 13:11
Destructivus schrieb:Kurz hat ja immerhin aus Davos mit Kickl telefoniert.
Hauptsache kurz!

Kann ich mir nicht verkneifen!


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 18:50
osttimor schrieb:natürlich! aber was will man dagegen machen
Vor allem .... wer will


365.659.823

Quelle:
https://m.oe24.at/oesterreich/politik/64-Prozent-ist-Auslaenderkurs-Wiens-zu-lasch/365644984

Stammt von heute, hab nicht den Eindruck das Kickl bei der Bevölkerung schlecht ankommt


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 19:00
@Petosiris
Weißt du was ich lustig finde? Du kommst mit dieser Umfrage der du anscheinend einen Glauben schenkst, aber noch vor 4 Tagen hast du folgendes geschrieben als ich die Umfrage bezüglich Nationalratswahl reinpostete:
Petosiris schrieb am 25.01.2019:Willst Du ernsthaft behaupten das die wöchentliche Umfragen mit 400 Teilnehmern repräsentativ sind?
Sie kamen bis dato nicht annähernd an Wahlergebnisse heran
Aber im nachhinein wurde immer gejammert und gerätselt wie das passieren konnte
:D


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 19:04
Petosiris schrieb:Stammt von heute, hab nicht den Eindruck das Kickl bei der Bevölkerung schlecht ankommt
Insgesamt schadet das der FPÖ bestimmt, denn wenn sie nun wieder beginnen zu radikal sich zu positionieren, auch in der Aussprache, dann kommen sie kaum mehr über 20%.

Die Flüchtlingskrise ist auch nicht mehr am Zenit, also da darf er sich nicht verkühlen.

Aber wer sind denn die anderen, deren Haltung man nun übernehmen könnte?

Wer hat bei diesen Themen denn eine Position welche bei der Mehrheit der Bevölkerung ankommt? VdB mit seiner grünen Brille bringt zum Thema gewalttätige Männer aus der Ferne ganz bestimmt keinen Satz hervor, der überrascht und somit gut ankommt.

Es liegt an den anderen Parteien Lösungen oder wenigstens Vorschläge zu machen, welche eine Alternative zu den radikalen Ideen sind, welche die FPÖ präsentiert.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 19:56
Venom schrieb:Weißt du was ich lustig finde? Du kommst mit dieser Umfrage der du anscheinend einen Glauben schenkst, aber noch vor 4 Tagen hast du folgendes geschrieben als ich die Umfrage bezüglich Nationalratswahl reinpostete:
Da hast Du absolut recht, der Meinung bin ich immer noch
Die ist keinesfalls repräsentativ und wie ich auch vor 4 Tagen sagte maximal ein Stimmungsbarometer


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 20:54
@Petosiris
Na der Umfrage hier glaubst du und meiner von vor paar Tagen nicht. Warum sonst postest du sie wenn sie nicht repräsentativ ist? Was willst du dann mit ihr bezwecken :ask:


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 22:07
Rendi Wagner hat das Zeug, sogar Faymann zu unterbieten.

Schweigsam ist sie ja schon mal. Jetzt noch ein paar Ausrutscher, und schon ist das Kasperltheater wieder perfekt. Die SPÖ will einfach nicht dazulernen :)

Das war mal eine Partei für “Arbeiter“ und nicht für “Gutmenschen“ oder solchen die glauben sie wären es.

Jährlich gibts für mich und allen anderen arbeitenden Familieneltern,ab jetzt bis zu 4500 Netto auf die Hand (Steuerentlastung).
Diese Regierung vertritt die Arbeiter.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 22:14
@4li3n
Wen sollen die Roten sonst vertreten? Die "Schlechtmenschen"? Die haben nie etwas gescheites hier in Wien aufgebaut, aber gut...hier regiert die SPÖ schon seit 1945 und die Stadt Wien wurde nunmal mit der Hand der Roten so aufgebaut wie sie ist...und sie ist zwar nicht perfekt aber zum Leben mehr als gut, man hat viele Möglichkeiten und nicht umsonst ist die Stadt die lebenswerteste Stadt der Welt...zum 9. Mal in Folge.

Am Land war wiederum immer die ÖVP der Boss, das muss man auch sagen.

Und die FPÖ? Begleithund von Basti.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 22:20
Venom schrieb:nicht umsonst ist die Stadt die lebenswerteste Stadt der Welt...zum 9. Mal in Folge.
Und du glaubst das der Erfolg der SPÖ zuzuschreiben ist?
Das ist der Erfolg der Österreicher und ihrer Mentalität.

Jeder kann mit Steuergeld herumprassen.


melden

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 22:27
4li3n schrieb:Und du glaubst das der Erfolg der SPÖ zuzuschreiben ist?
Das ist der Erfolg der Österreicher und ihrer Mentalität.

Jeder kann mit Steuergeld herumprassen.
Ja, das ist ein Erfolg der SPÖ. Sie hat schließlich wie gesagt seit 1945 in Wien regiert. Und natürlich ist das auch den Bürgern und der Mentalität zuzuschreiben (die übrigens nicht nur aus Österreichern besteht, Wien besteht zu 40,2% aus Migranten oder Ösis mit Migrationshintergrund)


melden
Anzeige

Österreichische Innenpolitik (Sammelthread)

29.01.2019 um 23:04
Venom schrieb:tosiri
Na der Umfrage hier glaubst du und meiner von vor paar Tagen nicht. Warum sonst postest du sie wenn sie nicht repräsentativ ist? Was willst du dann mit ihr bezwecken
Wenn ich mich recht erinnere warst Du doch der Meinung das 400 Teilnehmer repräsentativ sind
Somit dient es für Euch (linken) als Beleg
Venom schrieb:..hier regiert die SPÖ schon seit 1945 und die Stadt Wien wurde nunmal mit der Hand der Roten so aufgebaut wie sie ist...und sie ist zwar nicht perfekt aber zum Leben mehr als gut
Früher haben sie was geleistet und sehr viel erreicht... stimmt ... das hört man heute gerne als Ausrede für Ihr ständiges Versagen....
Die roten waren mal eine gute Partei, ist aber schon lange her .... und vorbei
Ganz zu schweigen von den Baumprinzen
Venom schrieb: nicht umsonst ist die Stadt die lebenswerteste Stadt der Welt...zum 9. Mal in Folge.
Sehr viele Städte gelten als lebenswerteste Stadt in verschiedenen Umfragen
In Ungarn zb ist Budapest lebenswerter als Wien (Budapest darf nicht Wien werden ist dort das Motto)
Bist Du wirklich so naiv bist glaubst den Schwachsinn
Und rate mal welche Stadt in Russland am lebenswertesten ist .... Wien? 😂😂😂😂
Venom schrieb:Ja, das ist ein Erfolg der SPÖ. Sie hat schließlich wie gesagt seit 1945 in Wien regiert.
Sie haben von 1945 bis etwa 1995 regiert und sind ab dann nur mehr herumgeeiert
Wenn eine Firma pleite geht hilft es auch nichts das das Geschäft früher gut lief


melden
366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden