Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

1.205 Beiträge, Schlüsselwörter: Marine, Gorch Fock, Jenny Böken

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

08.10.2018 um 18:01
Zyklotrop schrieb:Ob der RA eine Eingabe an den Generalstaatsanwalt gerichtet hat bzw. noch richten wird entzieht sich meiner Kenntnis.
Selbst wenn er das tun sollte, glaube ich nicht daran daß dem entsprochen wird. Wir sind ja hier nicht bei wünsch dir was, wo sich jeder die ihm genehme Staatsanwaltschaft aussuchen kann. Und der Vorwurf der Voreingenommenheit ist sowieso völlig absurd.


melden
Anzeige

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

08.10.2018 um 18:35
Normalerweise wird sowas dann zuständigkeitshalber weitergeleitet.

Es war den Berichten zum Teil zu entnehmen, dass es auch hier so gehandhabt wurde.


melden

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

29.01.2019 um 06:39
die Eltern können offenbar nicht abschliessen:

http://www.kn-online.de/Kiel/Die-Eltern-von-Jenny-Boeken-kommen-ins-Justizministerium
Nachdem alle juristischen Mittel ausgeschöpft sind, wollen die Eltern der verstorbenen Offizieranwärterin Jenny Böken jetzt mit öffentlichem Druck ein Verfahren vor der Justiz in Schleswig-Holstein erzwingen. Über ein Internetportal haben sie 140.000 Unterschriften gesammelt.

...
Am Dienstag will Vater Uwe Böken mit einem Bollerwagen die 14 Aktenordner mit Unterschriften und Kommentaren vor das Justizministerium in Kiel ziehen.
In einem nicht öffentlichen Gespräch übergibt er danach die so genannte "Change.org-Petition" an die Justizministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU). Sie hatte im Vorwege ausdrücklich auf ein Gespräch unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestanden. Die Bökens kommen auch ohne ihren Anwalt Rainer Dietz an die Förde.

Dafür hat Vater Uwe Böken eine klare Erwartungshaltung. "Ich erhoffe mir einen Sinneswandel bei der Justizministerin. Mit diesem Ziel gehe ich in das Gespräch. Meine Change.org-Petition zeigt, dass die Politik nicht länger den Daumen auf den Akten halten darf", so teilt er vorab mit.
ich frage mich dabei, was soll eine Justizministerin dabei tun? In konkreten laufenden Verfahren mitzumischen ist nicht ihre Aufgabe, Partei zu ergreifen ist noch viel weniger ihre Aufgabe und wenn der Instanzenweg ausgeschöpft ist, kann und darf sie noch viel weniger machen. Was also erhoffen sich die Eltern, was nicht sowieso zum Scheitern verurteilt ist?


melden

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

29.01.2019 um 07:49
@otternase

Anscheinend ist dann mittlerweile klar, daß das Verfahren, trotz der neuen Zeugen, die groß durch die Presse gingen, nicht wieder eröffnet und neu ermittelt wird. Ich war dabei ja sowieso von Anfang an skeptisch.


melden

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

29.01.2019 um 08:25
Die Eltern haben ja schon einmal versucht über eine Eingabe zu erreichen, dass der Fall von der Justizministerin an eine andere Staatsanwaltschaft übertragen wird.
Die Antwort damals war deutlich und zeigt zudem m. E. auf, dass der RA der Eltern über das juristische Procedere nicht allzu gut informiert zu sein scheint.
In dem Antwortschreiben des Justizministeriums wird darauf hingewiesen, "dass die Befugnis, abweichend von der gesetzlich bestimmten Zuständigkeit der Staatsanwaltschaft Kiel eine andere Staatsanwaltschaft in Schleswig-Holstein mit der Amtsverrichtung zu beauftragen, nach § 145 Abs. 1 GVG dem Generalstaatsanwalt in Schleswig zusteht. Die Durchführung der Ermittlungen sowie die Entscheidung über Anträge auf Wiederaufnahme der Ermittlungen obliegen allein der Staatsanwaltschaft und ggf. den Gerichten. Die Justizministerin nimmt keinen Einfluss auf die Ermittlungen und die Entscheidung der justiziellen Behörden. Nur so kann dem Ziel einer von politischen Einflüssen unabhängig arbeitenden Justiz Rechnung getragen werden. Die Ausübung eines Einzelweisungsrechts der Justizministerin gegenüber dem Generalstaatsanwalt kommt hier daher nicht in Betracht."
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/II/Presse/PI/2018/Justiz/181001_Boeken.html

Mal schauen, ob die Justizministerin bei ihrer Einstellung bleibt.

Zum neuen Zeugen und dem neuen Licht, dass er auf den Fall zu werfen vermag, habe ich noch nichts gehört und auch noch keine Stellungnahme der Staatsanwaltschaft gelesen. Ich bin davon ausgegangen, dass dahingehend noch untersucht wird.
Die Aktion des Vaters deutet für mich allerdings darauf hin, dass die Neuaufnahme vielleicht doch schon abschlägig beschieden und das lediglich noch nicht veröffentlicht wurde.
Wie dem auch sei, die Stellungnahme der Staatsanwaltschaft bleibt abzuwarten.


melden

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

29.01.2019 um 16:08
Zyklotrop schrieb:Zum neuen Zeugen und dem neuen Licht, dass er auf den Fall zu werfen vermag, habe ich noch nichts gehört und auch noch keine Stellungnahme der Staatsanwaltschaft gelesen. Ich bin davon ausgegangen, dass dahingehend noch untersucht wird.
Davon ging ich auch aus, aber dann bräuchte es diese Aktion eigentlich nicht und der Satz aus dem Link würde auch keinen Sinn machen...
. Nachdem alle juristischen Mittel ausgeschöpft sind,


melden
melden

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

11.03.2019 um 23:57
Das war zu erwarten. Der Vorwurf der Voreingenommenheit war aber auch völlig absurd.


melden

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

12.03.2019 um 12:42
Ob der vorwurf absurd war oder nicht liegt im Auge des Betrachters. Jedenfalls werden die Ermittlungen wieder aufgenommen. Mal schauen ob sich da noch etwas ändert bzw. noch etwas konkretes bewiesen werden.kann.


melden

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

12.03.2019 um 14:08
Ich bin sehr gespannt was die Aussagen des neu aufgetauchten Zeugen noch so ans Licht bringen, falls an der Stelle nun noch einmal tiefergehend ermittelt wird.

Vielleicht ist ja mittlerweile auch der ein oder andere Kadett dazu bereit, über ehemalige Kollegen auszusagen, da sich mittlerweile keiner von ihnen mehr in der damaligen Situation, d.h. dem Druck und dem sozialen Gefüge auf dem Schiff befindet. Vielleicht hat den ein oder anderen nach 10 Jahren auch das Gewissen eingeholt damals über etwas geschwiegen zu haben.

Ich hoffe sehr für die Eltern, dass die Einzelheiten hinter Jennys Schicksal für sie eines Tages einigermaßen zufriedenstellend "aufgelöst" werden und sie ihren Frieden schließen können!


melden

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

12.03.2019 um 16:53
Viel vielleicht

Aber viel haben die Zeugen nicht zu sagen, nix Konktrestes.

Ich bezweifel das man aus dem Unfall noch einen Mord machen kann, egal wie sehr sich die Eltern das wünschen.

Aber in diesem Thread haben wir ja doch gesehen das es dann auch zu schnell in richtung VT geht.
FrauJay schrieb:Ich hoffe sehr für die Eltern, dass die Einzelheiten hinter Jennys Schicksal für sie eines Tages einigermaßen zufriedenstellend "aufgelöst" werden und sie ihren Frieden schließen können!
Nein, das wird es nicht, weil die Eltern unbedingt den "Mord" haben wollen. Sie könnten eine Wahrheit nicht akzeptieren die Unfall oder Selbstverschulden beinhaltet.


melden

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

12.03.2019 um 17:04
Fedaykin schrieb:Sie könnten eine Wahrheit nicht akzeptieren die Unfall oder Selbstverschulden beinhaltet.
Richtig . Bestes Beispiel:
Sie möchten eine Erklärung dafür das der Funker der Gorck-Fock einen PanPan Ruf abgesetzt hat , statt eines
vorgeschriebenen Mayday Rufs.
Die Erklärung dürfte reichlich banal sein : Der Funker hat in einer Stressituation einen Fehler gemacht.


melden

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

12.03.2019 um 17:51
@Fedaykin @threefish:
Es mag tatsächlich sein, dass auch weitere Erkenntnisse für die Eltern nie zufriedenstellend sein werden. Ich kann jedoch sehr gut nachempfinden, dass Jennys Familie sich schwer damit tut, von einem Unfall/Selbstverschulden auszugehen, da es viele seltsame Begebenheiten rund um Jennys Schicksal gibt. Die Aussagen des Zeugen, der nach 10 Jahren auftaucht, untermauern für die Eltern nun wieder einmal, dass an der offiziellen Version etwas faul sein könnte. Natürlich ist unklar, ob der neue Zeuge die Wahrheit spricht.


melden

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

12.03.2019 um 20:02
Bauzi schrieb:Ob der vorwurf absurd war oder nicht liegt im Auge des Betrachters.
Moment, als "absurd" wurde hier nicht der Vorwurf der Eltern bezeichnet, dass Jenny Opfer einer Straftat wurde, sondern der Vorwurf, dass die Staatsanwaltschaft in Kiel befangen sei.
Während ersteres in der Tat bei einem nicht zweifelsfrei geklärten Fall im Bereich des Möglichen liegt und daher nicht "absurd" ist, ist letzteres wirklich absolut "absurd" und das liegt nicht im Auge des Betrachters!


melden

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

12.03.2019 um 21:02
otternase schrieb:Moment, als "absurd" wurde hier nicht der Vorwurf der Eltern bezeichnet, dass Jenny Opfer einer Straftat wurde, sondern der Vorwurf, dass die Staatsanwaltschaft in Kiel befangen sei.
Tut mir leid, ich hätte das vielleicht deutlicher machen müssen. Ich bezog mich hierbei auf die aussage von Photographer73.
Photographer73 schrieb:Das war zu erwarten. Der Vorwurf der Voreingenommenheit war aber auch völlig absurd.
otternase schrieb:ist letzteres wirklich absolut "absurd" und das liegt nicht im Auge des Betrachters!
Ich habe dazu eine andere Meinung, für mich persönlich ist es nicht völlig absurd. Aber das muss nun keine eigene diskussion werden. ;)


melden

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

12.03.2019 um 21:05
Bauzi schrieb:Ich bezog mich hierbei auf die aussage von Photographer73
genau, und der sagte, wie Du ja auch zitiert hast, dass der "Vorwurf der Voreingenommenheit" absurd sei. Nicht der Vorwurf, dass da vielleicht eine Straftat geschehen ist.
Und an der Stelle bin ich 110% bei @Photographer73 , die Idee, dass die Staatsanwaltschaft Kiel hier voreingenommen sei, etwas vertuscht o.ä. ist wirklich völlig absurd. Und das liegt nicht "im Auge des Betrachters"!


melden
Anzeige

Jenny Böken - Tod einer Kadettin

12.03.2019 um 21:24
Ich habe auch nur gesagt, das es im auge des betrachters liegt ob eine voreingenommenheit absurd ist. Auf eine eventuelle straftat habe ich mich nicht bezogen.

Es ist doch ok, wenn ihr der meinung seid das eine voreingenommenheit absurd ist. Ich sehe das anders und das darfst du auch gerne mir selbst überlassen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

673 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Politiker14 Beiträge