Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue Form der Rassentrennung?

1.949 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 15:54
@dedux
deswegen war der "gemeine" Deutsche aber nicht weniger rassistisch oder hätte es mehr vermieden, rassistisch zu sein. Das ist ein Trugschluss.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 15:56
@Tussinelda
Statistisch gesehen magst du recht haben aber darum geht es nicht. Es geht darum, die Gefühle eines zu unrecht Beschuldigten genau so ernst zu nehmen, wie die Gefühle eines tatsächlichen Opfers rassistischen Wirkens.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 16:02
@dedux
hm, nur haben wir ja schon mal ein "Opfer", wenn dieses Rassismuserfahrungen gemacht hat. Dann zu erwarten, dass dieses "Opfer" jedes Mal wieder offen und frei auf jeden Menschen zugeht, ist vielleicht manchmal etwas zu viel verlangt und bedarf vielleicht erst einmal, dass man Vertrauen aufbaut.
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Warum wohl? Weil "die Weißen" immer stramm stehen, wenn man "Rassismus" schreit. Darauf wird meiner Ansicht nach oftmals ganz bewusst gesetzt. 
Das ist es natürlich wenig hilfreich, wenn - wie in dem Zitat - davon ausgegangen wird, dass bewusst eine bestimmte Reaktion erzwungen werden soll.


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 16:02
@Ilvareth
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Warum wohl? Weil "die Weißen" immer stramm stehen, wenn man "Rassismus" schreit. Darauf wird meiner Ansicht nach oftmals ganz bewusst gesetzt. 
Das stimmt teilweise. Einer Sachbearbeiterin an einer Österreichischen uni wurde am telefon auch mal rassismus unterstellt weil die Studentin nicht aus einem EU land stammte und somit studiengebüren zahlen musste.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 16:04
@interrobang
und solche Einzelbeispiele belegen jetzt was genau?


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 16:05
@Tussinelda
Sollte nichts belegen sondern nur recht geben. Wie achauts eigentlich aus? Hast du mal lust meine frage zu beantworten?


melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 16:09
@interrobang
welche? Die, warum es rassistisch ist, emojis zu verwenden, die dunkler sind als man selbst? Die Dame im Video erklärt das doch, es ist doch IHRE Position, wieso muss ich die vertreten oder gar erklären?


melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 16:10
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:hm, nur haben wir ja schon mal ein "Opfer", wenn dieses Rassismuserfahrungen gemacht hat. Dann zu erwarten, dass dieses "Opfer" jedes Mal wieder offen und frei auf jeden Menschen zugeht, ist vielleicht manchmal etwas zu viel verlangt und bedarf vielleicht erst einmal, dass man Vertrauen aufbaut.
Eine gewisse "Abhärtung" die dann zu einer gewissen Gelassenheit führt ist ein gangbarer Weg. Das wurde in dem "Kontra"-Video deutlich, als symbolisch das Wort Fun durchgestrichen eingeblendet wurde und es wurde auch gut in back_agains Erzählung aus seinem Betrieb deutlich. So stieg ich auch in die Diskussion ursprünglich ein. Weniger moralisches Fingerheben und dafür mehr empathisches Augenzwinkern und auch mal das Verschieben der Grenzen der "Kontrahenten", damit sie flexibler und durchlässiger werden.


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 16:11
@Tussinelda
Du scheinst ja auch der Meinung zu sein. Also nehme ich an du hast einen Grund dazu.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 17:21
@interrobang
ich hatte Dir doch geschrieben - falls Du Dich erinnern möchtest - dass meine Meinung dazu völlig unerheblich ist. Ich bin nicht sie, ich habe keine Rassismuserfahrungen, ich finde es aber interessant, mich mit ihrer Sichtweise auseinanderzusetzen. Und ich kann es nicht leiden, wenn sich in solchen threads gleich wieder unreflektiert beschwert wird. Falsches behauptet wird etc. Dann beteilige ich mich an der Diskussion.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 17:24
Zitat von deduxdedux schrieb:Eine gewisse "Abhärtung" die dann zu einer gewissen Gelassenheit führt ist ein gangbarer Weg. Das wurde in dem "Kontra"-Video deutlich, als symbolisch das Wort Fun durchgestrichen eingeblendet wurde und es wurde auch gut in back_agains Erzählung aus seinem Betrieb deutlich.
das empfinde ich als anmaßend....da erwartet man von Betroffenen, dass sie sich eben ein bisschen abhärten.....so ein bisschen Rassismus muss man eben abkönnen, so als PoC oder wie?


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 17:25
@Tussinelda
Nein. Eine Meinung ist in einer Diskussion sogar sehr wichtig. Ohne eine meinung gibt es keine Diskussionsgrundlage.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 17:33
@interrobang
ja, wir haben doch Deine und die der anderen und die der Frau aus dem Video und die aus diversen links.....und auf die Meinungen, die hier geschrieben werden oder verlinkt werden gehe ich doch ein. Führe Du doch mal genauer aus, warum Du denkst, dass es Rassentrennung ist, was die Dame sagt. Und woran Du das - anhand des Videos - festmachst. Ich erkenne das nämlich nicht.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 17:39
Worin besteht der treibende Gedanke zu einer Rassentrennung?
Dass ich den Wortgebrauch Rasse nicht ausstehen kann sei mal dahin gestellt aber trennen  sagt ja an sich aus aussortiert, abgegrenzt  zu werden. Da stellt sich wohl nicht die Frage von was und weshalb?

Ich habe mal mit jemandem ein Gespräch geführt ohne die Wörter weiss, weisse, schwarz oder schwarze zu benutzen. Ein kurzgehaltenes Beispiel dazu:

„Kumpel aus dem Süden von ...“
Er wirft ein: „Er kommt aus Italien?“
Ich: „Ne, von Afrika!
Er: „Also ein Afrikaner!“ Und legt grinsend nach mit: „Ist er schon zivilisiert?“

Als ich Ihn fragte an was er das festmache, weshalb er mit Vorurteile einher gehe?
War es dann nur Spass, ein Witz den er sich erlaubt habe mit einzubringen.
Beim weiteren Gespräch gestand er sich ein das A) was das Auge sieht, B) was die Gefühle vermitteln und C), mit auch ein Verhalten in der Betrachtung mit ansteht. Er hat nie angedeutet oder auch nur einmal durchblicken lassen mit einer Abwertung von Menschen anderer Hautfarbe einher zu gehen. Sein Bild im Kopf entstand aus der Projektion von Hautfarbe, die Leute bekommen in ihrem Land nichts auf die Reihe, verticken hier bei uns Drogen, bekommen die Sache mit AIDS nicht gebacken und so weiter und sofort.

Ich zu Ihm:
„Stellen Sie sich vor, Sie erwachen eines Tages, schauen in den Spiegel und haben dunkelbraune Hautfarbe. Versetzen Sie sich bitte in diese Lage, Sie sind nun, nichts aber, Sie sind nun dunkelbrauner Hautfarbe. Auf immer und ewig können Sie sich nicht verstecken. Werden Sie sich, jetzt mal davon abgesehen das man mit dem Ereignis klarkommen muss da wird man ja eh schon kirre davon, mit der Meinungsbildung und einem Verhalten welches im wirken von Vorurteile einher geht, als was sehen?

Als Opfer eines schlechten Scherzes? Sie müssen nun damit leben, Sie fühlen sich als das was Sie sind und nicht als das, wie Sie jetzt rein optisch in Erscheinung treten. Sind Sie nun ein Hottentotte, gar ein Wilder Geselle aus dem Busch? Auf jedenfall kann ich sagen Sie haben ordentlich die Arschkarte gezogen damit, weil Sie erst gegen Ihren eigenen Kopf anstehen müssen. Der ist anders geprägt als nun die Hautfarbe hergibt und konfrontiert Sie direkt mit dem, womit das Gespräch begann. Das gibt Ihnen die Möglichkeit in den Spiegel schauend sein dafürhalten zu betrachten.

Er wollte dann dauernd auf den Umstand einer unerwünschten Sichtweise verweisen.
Er müsse dann erst einmal mit dem geschehen klarkommen und ja, darum geht es ja auch, sich für einmal in die Lage seiner Gefühls- wie Gedankenwelt zu versetzen um sich damit auseinander zu setzen. Seine Gedanken blieben an der Umwandlung der Hautfarbe hängen. Was er bislang nicht mitbekommen hatte, sein hadern und zaudern zeigt ein auseinandersetzen damit. Ein innerer Konflikt bahnte sich an, da ihm irgend wann im Gespräch bewusst wurde, dass wenn man sich gedanklich in die von mir kreierte Situation  versetzt, sich als sich selbst diskriminierend gegenüber steht. Spiegelbild gegen Kopf, Farbe  gegen seine Meinungsbildung, Spiegel → Farbe → Vorurteile → Farbe → Spiegel → Konflikt → wer oder was ist man nun eigentlich?

Ich finde darüber sollte man mal nachdenken.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 17:39
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das empfinde ich als anmaßend....da erwartet man von Betroffenen, dass sie sich eben ein bisschen abhärten.....so ein bisschen Rassismus muss man eben abkönnen, so als PoC oder wie?
Ich erwarte nichts, ich sage nur, dass es ein gangbarer Weg ist. Es ist möglich, aus der Opferrolle auszubrechen und sich selbst zu befreien.
Was sagst du dazu, schlimm oder lustig?

Youtube: Dave Davis alias Motombo Umbokko bei Verstehen Sie Spaß?
Dave Davis alias Motombo Umbokko bei Verstehen Sie Spaß?



melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 17:56
@dedux
weder noch....es ist Comedy......halt Geschmackssache. Wir sind uns hoffentlich einig darüber, dass nicht jeder die Möglichkeit hat, den Weißen Deutschen so den Spiegel vorzuhalten und dafür noch Geld und Applaus zu bekommen. Denn man darf zwar lustig sein, man darf aber nicht kritisch sein, ohne es lustig zu verpacken......


melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 18:00
@Tussinelda
Solch eine Reaktion hab ich erwartet. Der Witz ist ja gerade, dass er den "Weißen Deutschen" gar keinen Spiegel vorhält. Er arbeitet mit Selbstironie ;) Sein komplettes Programm bezieht sich auf empathisches Einfühlungsvermögen in wie auch immer vorhandene Andersartigkeit. Er hebt keinen moralischen Finger, er erarbeitet Gemeinschaft ;)


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 18:06
@Tussinelda
Natürlich darf man kritisch sein. Die kritik sollte aber begründet sein und auch sinn ergeben. Ansonsten bringt sie rein gar nichts und ist einfach populistisch.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 18:10
mich haben diese braunen emojis noch nie interessiert und ich werde weiterhin wie gewohnt die gelben standart emojis verwenden. so wie ich es schon seit 13 jahren in meiner chat-karriere mache.

und ich schreibe wirklich viel mit dunkelhäutigen Südländern (Muslimen). bisher hat sich noch nie eine einzige Sau drüber beschwert ^^


melden

Neue Form der Rassentrennung?

10.09.2017 um 18:10
@dedux
darf ich das anders sehen? Ich habe den Eindruck - zumindest aus diesem Video - dass er sehr wohl den Deutschen den Spiegel vorhält, indem er mit Klischees und Vorurteilen arbeitet, zum Beispiel. Aber Du kannst ja dazu einen thread aufmachen.....dann kommen wir nicht immer weiter vom Thema ab.

@DonFungi
ist sehr interessant und regt wirklich zum Nachdenken an. Danke.

@interrobang
und ob die begründet ist oder nicht entscheidet wer genau? Du ignorierst doch jede Begründung. Denn die schlichte Erwähnung von Rassismus löst bei Dir ja schon Abwehrreaktionen aus. Es geht sogar so weit, dass Du der Frau in dem Video Rassismus unterstellst. Rassentrennung, um genau zu sein. Wofür ich gerne noch die etwas ausführlichere Erläuterung hätte, nicht das ich da was falsch verstehe.


1x zitiertmelden