Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue Form der Rassentrennung?

1.949 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 10:23
@Optimist
Klar, da müsste man wirklich historisch gut recherchieren können und das ganze mal aufziehen. Aber was ist dann eigentlich mit Weiße die Weiße unterdrückt haben? (die Macht der Kirche zB)
Oder wie sieht es mit Muslimen aus die Muslime töten, sind ja irgendwo auch keine Weißen.
Ich kapiere diese Kategorisierung nicht.

@interrobang
Ja dann hätte ich als Türkin (Osmanin wenn man historisch sieht) ja auch einen Grund die Ösis zu hassen und umgekehrt. Immerhin haben wir Wien ja nicht einnehmen können? Oder denke ich da falsch^^ Sorry ist für meinen Gedanken einfach nicht nachvollziehbar, wer wen hassen "DARF" und wer nicht. Und es gibt ja auch mehr als Schwarz und Weiß und sowas kann in Amerika vl. halt finden (nicht mal dort, aber egal) aber was ist mit Europa, Asien? Sind die weiß oder schwarz? ich bin weiß aber irgendwie doch nicht weiß? Fragen über Fragen.

Ja scheiße was, Türkin, Muslimin und Frau.. Also mir müsste es ja eigentlich echt beschissen gehen...


2x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 10:25
@liaewen
Zitat von liaewenliaewen schrieb:Oder wie sieht es mit Muslimen aus die Muslime töten, sind ja irgendwo auch keine Weißen.
Oder Muslimen die Christen verfolgen oder Schwarze die Weiße verfolgen.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 10:36
@Geisonik
Genau! Also davon gibt es doch viele Fälle. Da muss man ja gar nicht sehr weit in die Geschichte zurück. Gibt heute noch genug unterdrückte Völker egal ob es am Aussehen/Herkunft oder an der Religion liegt...


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 10:36
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es waren ja während und durch die Kolonialisierung nicht mehr Weisse in Afrika, als Schwarze, zum Beispiel. Trotzdem wurden die Schwarzen unterdrückt
@Optimist
Siehst du, ich habe das Prinzip verstanden. Es gibt eine Faustregel für diese Art von Feminismus/Rassismustheorie: Falls irgendwann ein Machtverhältnis bestanden hat (oder immer noch besteht), auch in historischer Zeit, kann der damalige Unterdrücker nicht das Opfer von Rassismus sein. Das ist halt einfach so.
Da historisch der weiße Mann der Unterdrücker war, wird die Auswahl wer Täter und wer Opfer sein darf, ziemlich eng.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 10:44
Zitat von liaewenliaewen schrieb:Also wenn du als Weiße in Afrika lebst mitten in 99,9% Schwarzen und wirst diskriminiert aufgrund deiner Hautfarbe, kann das nicht rassistisch sein, weil...?
Weil es mal Weiße in Afrika gegeben hat, die Schwarze unterdrückt haben. Das ist halt so.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 10:51
Zitat von liaewenliaewen schrieb:Ja scheiße was, Türkin, Muslimin und Frau.. Also mir müsste es ja eigentlich echt beschissen gehen
Ich kann mir das unfassbare Ausmaß deines Leides gar nicht vorstellen. Ich hoffe du bekommst professionelle Hilfe. Auch ein Hashtag ist sehr zu empfehlen um deine tägliche Folter in die Welt hinauszuschreien.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 11:04
@staples
@Geisonik
Also ich habe aus dem ganzen wirrwarr nur verstanden: ich habe keine Entschuldigung wenn ich mal was nicht gebacken bekomme, da mich niemand per Definition benachteiligen kann...liegt es nur an mir und ich kann niemanden die Schuld geben. Hmmm.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 11:22
@abahatschi
ich habe keine Entschuldigung wenn ich mal was nicht gebacken bekomme, da mich niemand per Definition benachteiligen kann...liegt es nur an mir und ich kann niemanden die Schuld geben
hmm, wirklich ein ziemlich logisches Fazit.
Weiße können gegenüber Schwarzen also niemals Opfer (benachteiligt, diskriminiert)  sein - egal wo sie sind, egal ob in der Mehrheit oder Minderheit (und sind somit in jedem Falle schuld) ...
...  WEIL sie irgendwann in der Geschichte mit der Unterdrückung von Schwarzen angefangen und vor allem auch MEISTENS unterdrückt hatten.

Wenn man aber ehrlich ist, kams schon wirklich seltener vor, dass Weiße von Schwarzen unterdrückt wurden ;)
Das muss man aber heranziehen, hier geht's ja um Rassen-Trennung. Da müssen wir die Unterdrückung durch solche Dinge außer acht lassen:
Aber was ist dann eigentlich mit Weiße die Weiße unterdrückt haben? (die Macht der Kirche zB)
Oder wie sieht es mit Muslimen aus die Muslime töten, sind ja irgendwo auch keine Weißen.



melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 11:58
@abahatschi

Korrekt. Außer du bist eine Frau, dann sind die weißen Männer schuld. Jedoch keinesfalls nichtweiße Männer.
Sollte eine Frau von einem algerischen Muslim vergewaltigt werden, ist der weiße Mann schuld, weil die Franzosen in der Kolonialzeit Algerier unterdrückt hat. Der algerische Mann hat also eigentlich gegen den weißen Mann gekämpft, in dem er die Frau vergewaltigt hat. (Weil dem weißen Mann das stört, wenn seine Frau vergewaltigt wird, so eine Art asymetrische Kriegsführung)
Also ist es eigentlich keine Vergewaltigung sondern ein heroischer Akt der Befreiung von den stählernen Fesseln der Unterdrückung durch den weißen Mann.

Das mag jetzt wirklich etwas unsinnig klingen, aber diese Aussage ist nur ein wenig überspitzt worden von mir. Sinngemäß habe ich das so vernommen von einer rothaarigen Frau, die sich ihrer Sache extrem sicher war.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 12:12
@Tussinelda

ist das ungefähr so richtig? Es geht natürlich nicht um eine konkrete Vergewaltigung, sondern um ein theoretisches Konstrukt. Man kann auch - um etwas Dramatik rauszunehmen - Vergewaltigung mit Hauseinbruch vertauschen.
Der schwarze Mann aus Uganda - um nicht beim Algerier stecken zu bleiben - bricht bei einem englischen weißen Mann aus der Mittelschicht ein. Tatsächlich ist es kein Einbruch, sondern nur eine erzwungene Reparationszahlung, da ja Uganda mal eine Kolonie der Engländer war.
Jetzt wird es aber schwierig: Wäre es rassistisch vom Hausherrn die Polizei zu rufen? Ja/Nein? Ja, außer der gerufene Polizist gehört einer nichtweißen Minderheit an und nimmt sofort den weißen Hausherrn fest? Und was zum Geier hat es mit den roten Haaren auf sich? Wieso haben 3d Wave Feministinnen so oft rote Haare? Ist das eine Art Code?


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 12:16
Zitat von staplesstaples schrieb:Der schwarze Mann aus Uganda - um nicht beim Algerier stecken zu bleiben - bricht bei einem englischen weißen Mann aus der Mittelschicht ein.
Dein Konstrukt ist schon sher übertrieben :D

Aber um mal bei der Situation des Einbruchs zu bleiben und dennoch eine sinnvolle Frage zu stellen:

Ist es rassistisch wenn der schwarze Mann aus Uganda den Einbruch begangen hat weil er weiße nicht mag?


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 12:18
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Ist es rassistisch wenn der schwarze Mann aus Uganda den Einbruch begangen hat weil er weiße nicht mag?
Nein, auf keinen Fall! Der weiße Mann hat die Vorurteile die der schwarze Mann gegenüber Weißen hat ja herbeigeführt, deswegen sind es keine Vorurteile, sondern die schlichte Wahrheit: Weiße sind böse.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 12:22
@staples
:{

Mal zu deinem Vergewaltigungsszenario zurück

1. Fall
Schwarze Frau wird von weißem Mann vergewaltigt weil sie schwarz ist.

2. Fall
Weiße Frau wird von schwarzem Mann vergewaltigt weil sie weiß ist.



Sind nun beides Verbrechen oder rassisitsche Verbrechen?


Ich befürchte wir müssen uns gleich wieder anhören das wir es entweder nicht verstehen wollen oder es nicht verstehen...


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 12:26
@Geisonik

1.Fall: Klarer Rassismus! Ekelhaft!

2.Fall: Kein Rassismus! Willst du es nicht verstehen oder kannst du es nicht verstehen? Tussinelda hat es doch schon so oft erklärt. Es kann kein Rassismus sein, weil der schwarze Mann keiner mächtigen Mehrheitsgesellschaft angehört, kurz gesagt weil er nicht weiß ist. Ist doch nicht so schwer!


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 12:27
Man kann der heutigen Diskussion und Richtung nur satirisch begegnen! Aus dem Kopfschütteln ist Headbangen geworden.
Ich schlage vor, bevor man sich in Detailkostruktionen...Fahradkette verliert, Punkte für Rassismuspotenzial zu vergeben. Damit keine(r) beleidigt ist, nehme ich mich:
Weiß, männlich, Einzelkind, selbständig, 45J, ich verpasse die 100 weil ich Migrationshintergrund habe und weil meine Eltern unterschiedlicher Nationalität (und Geschlecht!) sind...sogar mal verfeindet (ich weiß nicht wenn ich hassen soll)....sagen wir 90 Punkte.
Die anderen können bestimmt auch so bewertet werden - sogar bei einer möglichen Strafbemessung: 1J wegen X mal Punkte -> folgt ich beinahe Maximum, andere 20%.
Beim Rechthaben sind die Punkte indirekt proportional, bzw. Unrechtpunkte.


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 12:29
@abahatschi

Keine schlechte Idee, aber was folgt aus der Punkteanzahl? Ich würde vorschlagen, ab 80 Punkten sollte man die Bürgerrechte verlieren und schon aufgrund einer erfundenen Behauptung gesellschaftlich geächtet und ins Gefängnis gesteckt werden können.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 12:31
@staples
aber was folgt aus der Punkteanzahl? Ich würde vorschlagen, ab 80 Punkten
... in Flensburg ... lebenslanger Führerscheinentzug ... und dann hilft auch keine MPU mehr - und auch kein Flennen :)


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 12:35
@abahatschi
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Weiß, männlich, Einzelkind, selbständig, 45J
Und wahrscheinlich hast du auch noch mehr Vermögen als der durchschnittliche Kenianische Feldarbeiter. Schäm dich!


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 13:02
Tja, was soll ich sagen?
Die Rubrik "Und wenn ihr nicht werdet wie die Kinder..." ist woanders. Nach der weiter oben zu bewundernden Spamattacke, die ich übrigens gerne stehen lasse, damit jeder mal einen Ausblick darauf bekommt wie flach "Humor" und Polemik sein können, gehts jetzt wieder um das eigentliche Thema und zwar ohne infantile Versuche die Meinungen der Mitdiskutanten ins Lächerliche zu ziehen.

Falls irgendwer der Auffassung ist, es sei ungeheuer erbauend solches Gespame zu löschen, dann sei ihm hiermit gesagt, das ist es nicht. Deshalb werden die, die die Ansage nicht verarbeiten können oder sich bewusst darüber hinwegsetzen, in Zukunft mitFreizeit belohnt.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

16.11.2017 um 13:23
@Tussinelda
Den Widerspruch kannst du leider nicht aufdröseln. Von Macht und Vorurteil ausgehend, Rassismus zu definieren, nach strikter Separation und teil historisch willkürlicher Zusprechung der Machtverhältnisse landest du bei dem paradoxen Fazit, jeder Mensch wäre rassistisch. Dabei offenbart deine Anschauung noch einen weiteren Widerspruch:
Rassismus ganz selbstverständlich als eine Ideologie beschreiben und im darauffolgenden Satz die These aufstellen, es wäre nur manchen Menschen bewusst, dass sie rassistisch wären. Eine Ideologie ist aber immer nach Reflektion der selbigen bewusst gewählt und verinnerlicht; sonst wäre sie keine.

Inhaltlich konkreter auf deinen Beitrag eingehen, fällt mir gerade schwer, da es mich tatsächlich weitestgehend sprachlos macht und fast gleichermaßen auch enttäuscht. Da muss ich inter leider wieder mal Recht geben, es ist zu tiefst rassistisch. Die Schlüsselwörter „kollektivschuld“ etc. hat er schon korrekt benannt.


1x zitiertmelden