Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

05.11.2017 um 13:35
@Optimist
nee, nicht für mich, meine Liebe, es ist einfach FALSCH, wie Du die Dinge einordnest und definierst. Schlicht falsch. Wie ich schon mal schrieb
Tussinelda schrieb am 30.10.2017:Ich kann auch sagen, hier regnet es nie, wenn es keine detaillierten Wetterberichte über mein Viertel gibt und es immer, wenn ich rausschaue oder rausgehe, nicht regnet. Aber muss das deswegen stimmen oder treffe ich eine subjektive pauschalisierende Aussage aufgrund von dem, was ich zwar "erlebe", aber trotzdem nicht den Tatsachen entspricht, sondern nur meinen Schlussfolgerungen aufgrund von persönlichen Beobachtungen, die ich verallgemeinere?
Du kannst nicht von dem ausgehen, was Du glaubst, es geht hier nicht um Religion


melden
Anzeige
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

05.11.2017 um 13:38
Optimist schrieb:"liegt im Blut" sagt der Volksmund auch heute noch bei so vielem, ohne an frühere Zeiten zu denken.
Aber man sollte es nicht zur Theoriebildung verwenden, das ist der große Unterschied, denn jede Blut-Theorie ist per se rassistisch.


melden

Rassismus

05.11.2017 um 13:39
@Tussinelda
für mich geht's danach was ich SEHE und beobachte - also meine empirischen Erfahrungen.
Und diese sind nicht mit einem imaginären Glauben vergleichbar (wo ich wirklich nur glauben kann und nichts sehe).
Zudem bin ich auch nicht die Einzige mit diesen Erfahrungen.

Aber wenn diese Überzeugung zu der ich nun mal gekommen bin, als rassistisch eingestuft wird, obwohl ich das absolut nicht negativ oder positiv irgendjemanden gegenüber werte, dann ist das eben so.

Ich stelle das für mich nur fest und erfreue mich daran, wenn sich ein Mensch schön bewegt.
Wenn dies ein Weißer tut, erfreue ich mich genauso daran, aber meine empirische Erfahrung sagt mir halt, dass es da tendenziell weniger von gibt.


melden

Rassismus

05.11.2017 um 13:43
@Optimist
schön, dass es Dir scheissegal ist, rassistisch zu denken, zu schreiben und per Definition ein Rassist zu sein. Ist ja auch salonfähig heutzutage, da muß man sich nicht für schämen oder seine Denke mal prüfen/reflektieren, nö, wieso, ist doch mir egal, ich bin da stolz drauf, sind schliesslich Ergebnisse meiner höchst empirischen Erfahrungen. Guten Tag, mein Name ist optimist, ich bin Rassist und Sie?


melden

Rassismus

05.11.2017 um 13:45
Optimist schrieb:Zudem bin ich auch nicht die Einzige mit diesen Erfahrungen.
Darf ich dich fragen, ob das, also das du nicht die einzige bist, für dich eine Bestätigung dafür ist, dass du nichts falsches machst?


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

05.11.2017 um 13:47
Optimist schrieb:meine empirische Erfahrung
Aus "meine empirische Erfahrung" bilden sich dann die ganzen rassistischen Klischees, wie man sie wunderbar in der ARD Kitschkomödie "Sturm der Liebe" sehen kann.

http://www.ardmediathek.de/tv/Sturm-der-Liebe/Sturm-der-Liebe-617/ONE/Video?bcastId=46384324&documentId=47323568

Da sind die beiden Feundinnen Alicia und Samia, beide so um die 28. Alicia ist blond, blauäugig, mit einem Macho liiert und natürlich Ärztin. Samia ist eine Deutschafrikanerin und ist natürlich, wie es dem Klischee des weißen Mannes von Afrikanerinnen entspricht, Tänzerin und Masseuse. :D

Umgekehrt ist es natürlich überhaupt nicht vorstellbar!


melden

Rassismus

05.11.2017 um 13:50
@Tussinelda
da muß man sich nicht für schämen
richtig, ich schäme mich nicht, weil ICH es (im Gegensatz zu anderen) nicht als rassistisch ansehe.
Weil ich - von meinem Denken und Empfinden her - damit niemanden auf- oder abwerten möchte.
Wenn es aber nun halt per Definition rassistisch ist, Unterschiede und Tendenzen zu erkennen (die du eben nun mal nicht erkennst - weshalb auch immer) - für mich liegen die nun mal so klar auf der Hand...
... dann muss ich eben als rassistisch eingeordnet werden. Aber - und deshalb schäme ich mich auch nicht - ich ziehe mir diese Jacke nicht an.

Da kannst du mir nun noch zehnmal sagen wie unmöglich oder sonstwas ich bin, du bringst mich nicht dazu, mir dieses Stigma anzuziehen.
DAS ist MEIN Punkt, den du nun aber nicht akzeptieren kannst und willst.
nö, wieso, ist doch mir egal, ich bin da stolz drauf
was soll diese blödsinnige Unterstellung? Ich bin keineswegs stolz drauf, wenn mir jemand - für MEIN Empfinden zu unrecht - Rassismus unterstellt.
Wenn es aber jemand tut, kann ich nichts dagegen machen und dann ist das eben so - aus fertig. (ich weiß wie ich wirklich empfinde, du kannst das sicherlich nicht wissen)


melden

Rassismus

05.11.2017 um 13:52
Optimist schrieb:Weil ich - von meinem Denken und Empfinden her - damit niemanden auf- oder abwerten möchte.
Du möchtest es nicht, aber tust es. Hmmm? :D Was kann man da bloß machen, um das Dilemma zu lösen?
Optimist schrieb:Da kannst du mir nun noch zehnmal sagen wie unmöglich oder sonstwas ich bin, du bringst mich nicht dazu, mir dieses Stigma anzuziehen.
Es muss schwer sein für jemanden der sehr stolz ist, zuzugeben, dass man verloren hat.


melden

Rassismus

05.11.2017 um 13:54
@Optimist
und nur nebenbei, Erfahrungen sind immer empirisch....ich frage mich, warum Du immer "empirisch" und "Erfahrungen" zusammen verwendest.....

Du kannst es gerne so sehen, nur spielt das in der Realität keinerlei Rolle. Es ist auch kein Stigma. Es ist ein - von Dir selbst hier im Forum niedergeschriebener - Fakt, dass Du per Definition dann eine Rassistin bist.


melden

Rassismus

05.11.2017 um 13:55
@Tussinelda

ich hab alles was ich dazu sagen kann gesagt, für mich ist diese Diskussion durch.


melden

Rassismus

05.11.2017 um 13:58
@Optimist

Schade, gerade jetzt wo die Diskussion interessant wird, erklärst du sie für beendet. Nun ja ... :D


melden

Rassismus

05.11.2017 um 14:21
Tussinelda schrieb:ja und weil sie besser tanzen oder überhaupt irgendwas besser können sollen, sind sie dann höherwertig? Träum weiter, es handelt sich nur um eine weitere Form der Unterscheidung. Und diente dann dazu, dass Schwarze Menschen die Weißen Menschen unterhalten "durften".
Die Afroamerikaner (Sklaven) mussten unter schweren Bedingungen auf Baumwollfeldern arbeiten, so sah die Unterdrückung aus. Mit der Musik haben sie sich selbst unterhalten.


melden

Rassismus

05.11.2017 um 14:31
@Optimist
@Tussinelda
@Realo
@parabol @all

mal weg vom Tanzen , versucht euch am Thema Jodeln.
gibts da irgendwelche Zuschreibungen an Gruppen?


melden

Rassismus

05.11.2017 um 14:40
@lawine
mal weg vom Tanzen , versucht euch am Thema Jodeln.
gibts da irgendwelche Zuschreibungen an Gruppen?
:D

ja, das können die Bayern am Besten - ist vermutlich kulturbedingt :D
Rassistisch? :D


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

05.11.2017 um 14:56
Wer Regionalstolz mit Rassismus verwechselt, verniedlicht den Rassismus.
Wer solche dämlichen Beispiele anbringt, versucht zB tanzen können/nicht tanzen zu können in eine gleiche Analogie zu diesem Beispiel zu bringen
und "vergisst" dabei mal ganz schnell, dass Bayern nicht blau- oder grünhäutig sind und damit keiner anderen "Rasse" angehören, wie die Schwarzen.
Und erst und genau an dieser Stelle sind wir wieder voll im Thema Rassismus.
Den Bayern anzudichten, sie könnten gut jodeln, ist also keine Form von positivem Rassismus, allenfalls von nichtbayrischem Neid. Dafür können die Friesen halt besser pfeifen.


melden

Rassismus

05.11.2017 um 15:01
@Realo
und "vergisst" dabei mal ganz schnell, dass Bayern nicht blau- oder grünhäutig sind und damit keiner anderen "Rasse" angehören wie die Schwarzen.
Ich denke, bei Menschen gibt's sowieso keine "Rassen"?
Und ich hatte hier auch irgendwo gelesen, dass sich eben "Rassismus" auch gar nicht in jedem Falle auf "Rassen" beziehen muss.

Was denn nun?


melden

Rassismus

05.11.2017 um 15:03
parabol schrieb:Afroamerikaner
ich wüßte nicht, dass Sklaverei nur "Afroamerikaner" betroffen hätte und das diese "nur" auf Baumwollfeldern arbeiteten. Irgendwie hast Du wenig bis keine wirklichen Informationen, haust aber eine Behauptung nach der anderen raus, belegt wird natürlich weiterhin so gut wie nichts....außer zu Zwillingsstudien, im Rassismusthread.....

@Realo
hast Du wirklich noch die Hoffnung, dass irgendwer, der sich nicht ernsthaft und grundsätzlich damit auseinandersetzt, überhaupt verstehen WILL, worum es bei Rassismus geht? Ist doch typisch, Nicht-Betroffene erzählen ihre positiv rassistischen Erfahrungen, behaupten irgendwas, dann noch pseudo-lustige Anekdötchen und Vergleiche, die keine sind.....der gleiche Mix wie in jedem thread, wo das Thema aufkommt.


melden

Rassismus

05.11.2017 um 15:07
Realo schrieb:Umgekehrt ist es natürlich überhaupt nicht vorstellbar!
Korrigiere: Eine andere Konstellation in einer Unterhaltungs-Fernsehserie wäre für dich nicht vorstellbar. Was andere Leute sich vorstellen können oder nicht, kannst du schließlich nicht wissen.

Du bist doch sonst immer so genau!


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

05.11.2017 um 15:07
Optimist schrieb:Ich denke, bei Menschen gibt's sowieso keine "Rassen"?
Daher auch in Anführungszeichen nach der Rassistenlehre, die du offenbar bevorzugst. genetik ist zu schwer, da muss man so viel lesen, und dann oft auch noch in einer Fremdsprache wie z.B. Englisch.

Nein, es gibt keine Rassen, aber verschieden gesetzte Pigmente, die auch im hohen Norden nicht ausbleichen, wie du sicherlich schon festgestellt hast, falls du schon mal einen Schwarzen gesehen hast.
Optimist schrieb:Was denn nun?
Mach mich nicht für deinen Tellerrand verantwortlich. Wenn du keine Bücher magst, kann ich nicht auch noch was dafür.


melden
Anzeige
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

05.11.2017 um 15:09
Tussinelda schrieb:hast Du wirklich noch die Hoffnung, dass irgendwer, der sich nicht ernsthaft und grundsätzlich damit auseinandersetzt, überhaupt verstehen WILL, worum es bei Rassismus geht? Ist doch typisch, Nicht-Betroffene erzählen ihre positiv rassistischen Erfahrungen, behaupten irgendwas, dann noch pseudo-lustige Anekdötchen und Vergleiche, die keine sind.....der gleiche Mix wie in jedem thread, wo das Thema aufkommt
"Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher."
(Albert 1stein)

"Die Hoffnung stirbt bekanntlich als Letzte." (Volksmund)

Man darf nie aufgeben, Tussinelda, nie aufgeben. ...


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt