Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

09.08.2019 um 22:59
Tussinelda schrieb:ja und? ich verstehe nicht, was Du mir mitteilen willst.
Genauso geht es mir mit Dir manchmal^^

Liegt in der Natur der Sache, wenn einer einen russischen Akzent hat, darf es nicht erkennbar sein?


melden
Anzeige

Rassismus

09.08.2019 um 23:02
@borabora
häh? Natürlich darf es das, wieso denn auch nicht?


melden

Rassismus

09.08.2019 um 23:05
Tussinelda schrieb:Hat nicht irgendwer das Beispiel Japan genannt? Da ist es also nicht die Hautfarbe, es gibt aber das Gleiche "Verhältnis", nur eben nicht Schwarz/Weiß.
Das kann man so nicht sagen
Whoracle schrieb:A recent study of implicit bias by Matsumoto University psychologist Kazuo Mori notes that Japanese have an implicit bias against blacks, concluding that “Japanese participants showed an implicit preference for ‘white people’ over ‘black people.’ ” Mori suggests that this bias may be the product of the “media in which whites are used ‘for delivering a good message.’ “
https://www.japantimes.co.jp/opinion/2018/06/03/commentary/japan-commentary/face-reality-racism-japan/#.XU0hrR6bE0M
Racial discrimination against other Asians was habitual in Imperial Japan, having begun with the start of Japanese colonialism.[62] The Meiji era Japanese showed a contempt for other Asians. This was exemplified in an editorial titled Datsu-A Ron, which advocated that Japan treat other Asians as other western empires treat them. The Shōwa regime preached racial superiority and racialist theories, based on nature of Yamato-damashii.
Wikipedia: Ethnic_issues_in_Japan

China:
When I got to a slightly darker-skinned boy, his classmates thought it was hilarious to shout ‘Africa!’ It’s a theme. A girl with a similar complexion was taunted with monkey sounds; her peers refused to sit next to her, saying she smelt bad. I apparently erred when, teaching the word for wife, I showed my students a picture of Michelle Obama. The image of the then First Lady was greeted with exaggerated sounds of repulsion: ‘So ugly!’ they said. ‘So black!’
[...]
The Chinese don’t make a big deal about their racism: it’s so commonplace it can seem almost cheerful. An advert for a detergent shows a black man chatting up a Chinese woman, only for her to shove him in the washing machine until he emerges a fair-skinned Asian.
[...]
The history of China is also the history of proud isolationism: it has been keeping outsiders outside for generations. China was long the most developed country in Asia, and just as the Greeks stigmatised their neighbours as barbarians, the Chinese scorned theirs. The turn of the 20th century brought the grudging acknowledgement of western technological superiority, and with it a shift from the general policy of viewing all foreigners as inferior: an exception was made for westerners.
https://www.spectator.co.uk/2017/08/beyond-the-pale-chinas-cheerful-racists/
Tussinelda schrieb:vielleicht unterscheiden sie sich da nicht großartig, aber zumindest würde ein Pole nicht schon aufgrund des Aussehens als nicht-deutsch eingestuft. Genauso wenig wie Skandinavier oder Weiße Amerikaner.
Womöglich wird er das nicht.
Nichtsdestotrotz stufen Leute Menschen aufgrund äußerlicher Merkmale abseits von Hautfarbe als Nicht-Deutsch ein, wie ich schon sagte.

Es gibt auch keine Rassentheorien, die weiße Amerikaner als minderwertig einstufen...zumindest wenn sie keine Juden sind...oder Skandinavier.
Bei Osteuropäern sieht das anders aus. Und das endete ja nicht 1945.

Aber das habe ich ja oben aufgezeigt.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 23:20
@Tussinelda

Wenn jemand keine bösen Hintergedanken oder Absichten damit verbindet, was ist schlimm daran, wenn eine Person beim Erstkontakt als nichtdeutsch eingeschätzt würde, vielleicht nicht mal absichtlich.
Bezieht sich auch auf andere Dinge, ärmliche Kleidung, ungepflegtes Aussehen fällt auf.


Ist nicht korrekt, keine Frage, aber wer erwischt sich nicht dabei..


melden

Rassismus

09.08.2019 um 23:23
borabora schrieb:Wenn jemand keine bösen Hintergedanken oder Absichten damit verbindet, was ist schlimm daran, wenn eine Person beim Erstkontakt als nichtdeutsch eingeschätzt würde, vielleicht nicht mal absichtlich.
na offenbar nix, nur eben, dass Deutschsein offenbar anhand von Äusserlichkeiten festgemacht wird und man diese mit Eigenschaften verbindet. Macht ja einem Deutschen nix, nicht als Deutsch angesehen zu werden. Und das ständig. Ist doch nicht schlimm, nie als dazugehörig angesehen zu werden......


melden

Rassismus

09.08.2019 um 23:37
Whoracle schrieb:Der liegt darin, dass du dich in deinem Deutschsein angegriffen fühlst, sobald man nur irgendwas mit dem NS erwähnt.
Großer Bullshit. Aber gut, wenn die Argumente nicht wirklich griffig sind, dann greift man in so eine Kiste.
Whoracle schrieb:Wie ist das eig, wenn du mal aus Versehen auf Phoenix schaltest? Fängst du dann auch an, dich zu rechtfertigen und "Aber die anderen" aufzusagen?
Was stimmt genau mit Dir nicht? Ist die persönliche und sehr anmaßende Schiene die, die Du fährst wenn man Dir nicht uneingeschränkt
zustimmt? Schlechter... nein, ganz unterirdischer Diskussionsstil.
Whoracle schrieb:Es gab keine Vernichtungskriege gegen Frankreich oder GB.
Gut. Haben wir das geklärt. Dann können wir diesen unnützen Strohmann endlich löschen.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 23:39
Smiler schrieb:nicht in die Falle tappen, Niemand hat eine Ahnung wo er zu dieser Zeit gestanden hätte.
Erbschuld gibt es nicht.
Eine besondere Verantwortung als Staatsbürger der BRD, in der Nachfolge des 3.Reich, ja.
Auf jeden Fall nicht an der Seite der Machthaber.
Allerdings ist es richtig, man hat eine Verantwortung. Nicht nur als Staatsbürger der BRD sondern als EU Bürger und Demokrat.
Ich sehe hier mehr als nur die Deutschen in der Pflicht.


melden

Rassismus

10.08.2019 um 03:25
Tussinelda schrieb:Macht ja einem Deutschen nix, nicht als Deutsch angesehen zu werden. Und das ständig. Ist doch nicht schlimm, nie als dazugehörig angesehen zu werden......
Das kommt doch ganz auf die Person an u. wer sagt, das es ständig so ist.
Meine Kinder wurden gefragt, ob ich Albanerin sei, ein Anderer hielt mich für eine Türkin.. ich fühle mich dennoch zugehörig.
Warum auch nicht?


melden

Rassismus

10.08.2019 um 08:24
Kalbitz bestätigt auch die Zugehörigkeit von sich nicht zugehörig fühlenden Menschen!
Auf seine Weise!
Man muss ihm einfach vertrauen!
Blind Date mit Wählern
Andreas Kalbitz spricht mit homosexuellen Eltern
https://www.rbb24.de/politik/wahl/Landtagswahl/av12/video-brandenburg-kalbitz-afd-blind-date-homosexualitaet-familie.htm...


melden

Rassismus

10.08.2019 um 09:50
borabora schrieb:Das kommt doch ganz auf die Person an u. wer sagt, das es ständig so ist.
Betroffene.
borabora schrieb:Meine Kinder wurden gefragt, ob ich Albanerin sei, ein Anderer hielt mich für eine Türkin.. ich fühle mich dennoch zugehörig.
Warum auch nicht?
weil das Ausnahmen sind. Wenn Du Schwarz bist, dann ist es keine Ausnahme mehr, sondern Alltag. Ich denke aber, Du wirst es nicht verstehen, da Du entweder die verlinkten Berichte Betroffener nicht liest, oder sie abtust, nicht ernst nimmst. Was schade ist. Du schliesst immer nur von Deinem Erfahrungshorizont oder Deinem Vorstellungsvermögen auf andere. Anstatt Dich mal ernsthaft mit der Lebenssituation anderer zu befassen, um sie besser zu verstehen.


melden

Rassismus

10.08.2019 um 10:51
eckhart schrieb:Kalbitz bestätigt auch die Zugehörigkeit von sich nicht zugehörig fühlenden Menschen!
Auf seine Weise!
Man muss ihm einfach vertrauen!
Ich hab mir das jetzt wirklich angeschaut.

Und ich bin erstaunt, dass du da irgendwas inkludierendes glaubst von Seiten des AFD Typen zu erkennen. In meinen Augen ist das ein klassischer Kreidefresser;

der tritt diesen drei queeren Menschen gegenüber und wiederholt, besteht geradezu darauf, dass sie nicht "dem Leitbild" entsprechen, was die AFD fördern will. Das aber sei keine Diskriminierung. In einem Nebensatz erwähnt er, das heiße nicht queere Familien von Fördermaßnahmen auszuschließen.

Gleichzeitig betont er aber die Politik der AFD, mehr "klassische Familien" fördern zu wollen- und eben NICHT das Familienbild der Menschen die vor ihm stehen.

Was bitte ist denn diskriminierender, als Menschen zu verstehen zu geben; "Ich will nicht dass es mehr wie euch gibt?"


Später zeigt er dann noch, dass er wirklich nicht verstanden hat worum es geht, als er es darstellt, als haben sich die Gesprächspartner*innen dazu ENTSCHIEDEN queer zu sein, während er deine Heteronormativität als natürliche Veranlagung zu sehen scheint.


Nur weil queere Menschen nicht das Feindbild Nummer 1 der AFD sind, sollten sie nicht darauf rein fallen, dass die irgendwelche Verbesserungen oder Schutz für sie will. Homohass wird bei der AFD auch ausschließlich benannt, wenn er von Muslimen ausgeht, an anderer Stelle werden Unterstützungen für queere Menschen sogar entzogen- auch das kommt in dem kurzen Video vor!

Alles was die AFD für queere Menschen zu bieten hat, ist ein Platz am Rand.


(abgesehen davon dass alles andere Pinkwashing wäre; selbst wenn die AFD queer-freundlich wäre, was sie halt nicht ist, bliebe sie antisemitisch, deutschtümelnd, rassistisch und sexistisch.)


melden

Rassismus

10.08.2019 um 11:45
Whoracle schrieb:The Chinese don’t make a big deal about their racism: it’s so commonplace it can seem almost cheerful. An advert for a detergent shows a black man chatting up a Chinese woman, only for her to shove him in the washing machine until he emerges a fair-skinned Asian.
Wie soll man das interpretieren? Sind Chinesen mehrheitlich Rassisten? Welche Staaten sind noch rassistisch? Scheint relativ üblich für die entwickelten Staaten in Asien zu sein.


melden

Rassismus

10.08.2019 um 11:59
epikur schrieb:Wie soll man das interpretieren? Sind Chinesen mehrheitlich Rassisten?
Ich denke, es ist vergleichbar mit der Quelle davor, dass da halt ein bias vorliegt, der auch in den Medien kommuniziert wird.

Bzgl Zahlen und Mehrheiten sollten man da am besten gar nicht interpretieren, wenn man nichts Handfestes hat.


melden

Rassismus

10.08.2019 um 12:01
Cesare schrieb:Und ich bin erstaunt, dass du da irgendwas inkludierendes glaubst von Seiten des AFD Typen zu erkennen.
Richtig! Ich erkenne an Andreas Kalbitz nichts inkludierendes!
eckhart schrieb:Man muss ihm einfach vertrauen!
ist sarkastisch gemeint!


melden

Rassismus

10.08.2019 um 12:02
eckhart schrieb:ist sarkastisch gemeint!
Achso, entschuldige bitte. Ich hab das nicht verstanden.

Dann sind wir ja einer Meinung. :)


melden

Rassismus

10.08.2019 um 13:37
Es scheint wenig Studien zu dem Thema zu geben.
Whoracle schrieb:Bzgl Zahlen und Mehrheiten sollten man da am besten gar nicht interpretieren, wenn man nichts Handfestes hat.
----
The government mailed the survey to 18,500 foreign residents across the country late last year, and received responses from 4,252 of them.

About 30% of the respondents said they had been on the receiving end of discriminatory remarks “often” or “sometimes”.
https://www.theguardian.com/world/2017/mar/31/japan-racism-survey-reveals-one-in-three-foreigners-experience-discriminat...

Nearly half of foreign nationals living in Tokyo have experienced racial discrimination, according to a survey released Tuesday by a civic group.

In the survey conducted by the Anti Racism Information Center, a group organized by scholars, activists and university students, 167 of 340 respondents including students said that they have suffered discriminatory treatment such as being told not to talk in a language other than Japanese.

https://www.japantimes.co.jp/news/2019/04/17/national/social-issues/half-foreign-nationals-tokyo-experience-discriminati...


melden

Rassismus

10.08.2019 um 13:47
@epikur

Es wird doch in dem von mit verlinkten Artikel die Studie genannt.

https://www.researchgate.net/publication/322272529_Assessment_of_the_Implicit_Attitude_of_Japanese_People_toward_Blacks_...

Mit ist schleierhaft, wie man die dann nicht finden kann.

Und du wolltest doch etwas über China wissen, warum suchst du denn jetzt nach Japan?


melden

Rassismus

10.08.2019 um 17:49
Whoracle schrieb:@epikur

Es wird doch in dem von mit verlinkten Artikel die Studie genannt.

https://www.researchgate.net/publication/322272529_Assessment_of_the_Implicit_Attitude_of_Japanese_People_toward_Blacks_...

Mit ist schleierhaft, wie man die dann nicht finden kann.

Und du wolltest doch etwas über China wissen, warum suchst du denn jetzt nach Japan?
Naja ich hab ja auch paar kleine Studien gefunden, die habe ich ja reinkopiert. Ich hab mich mehr auf Quellen konzentriert, die über die Studien schreiben. Originalstudien sind mir im Moment zu aufwendig, wie die Studie die du verlinkt hast.

Zu China habe ich nicht viel gefunden. Ich denke mal, dass man in China nicht interessiert ist an solchen Studien.

Interessant könnte die Frage bezogen auf die Chinesesen in Singapur sein. Die haben ja ein besonderes System dort am laufen.


melden

Rassismus

11.08.2019 um 13:18
Meinst Du mit
epikur schrieb:ein besonderes System
das hier?:
In einem Videoclip hatten die Youtuberin Preeti Nair und ihr Bruder Subhas Nair den Alltagsrassismus der chinesischen Mehrheitsbevölkerung angeprangert. In ihrem Protestliedchen bedienten sie sich dabei jedoch einer vulgären und beleidigenden Sprache. Daraufhin schritten die für ihre Strenge bekannten singapurischen Behörden ein und untersagten die Verbreitung des Videos. Die Urheber mussten sich ebenfalls entschuldigen. Gegen sie wurden außerdem Ermittlungen aufgenommen.
Singapurer sind offener geworden

Doch das, was die Youtuber in ihrem Video im Kern anprangerten, lässt sich nicht von der Hand weisen: Dass die Chinesen in Singapur Privilegien genießen. Bei einem Bevölkerungsanteil von 14 Prozent Malaien und neun Prozent Indern ist das Thema in Singapur aber sensibel. Es wird als Quelle sozialer Unruhe, sowie ethnischer und religiöser Spannungen gesehen. Allerdings haben die jüngsten Ereignisse auch gezeigt, dass die Offenheit gegenüber dem Thema auch in Singapur gewachsen ist. „Natürlich gibt es Rassismus in allen multi-ethnischen Gesellschaften die wir kennen, und auch in Singapur“, sagte etwa der Innen- und Justizminister Kasiviswanathan Shanmugam. „Aber die Situation ist nun viel besser als vor einigen Jahren.“
Also entnehme ich, die Singapurer sind offener geworden.
Und ich glaube: Das wird überall der Trend werden!

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/brownfacing-singapur-stellt-sich-die-rassismus-frage-16325053.html


melden
Anzeige

Rassismus

20.08.2019 um 17:17
Jetzt wird es doll.. eben in der Fußgängerzone stand eine Gruppe schwarzer Jugendlicher und als ein weiterer dazu stiess, riefen die anderen in akzentfreiem Deutsch "ey was bist denn Du für'n Neger, Alda...Du schleichst da wie'n Weisser..."
Daraufhin der Angesprochene lachend. :"Ich bin der einzige Neger hier, Alda"...

Wird das Wort jetzt bei den Kids mit Stolz verwendet?


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt