Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

09.08.2019 um 15:49
Tussinelda schrieb:Es kann und soll doch ruhig Gruppen geben. Es geht überhaupt nicht um Gleichmacherei. Keine Ahnung, wie Du darauf kommst.
Na wenn mein Standortvorteil mich dazu verpflichtet rein äußerlich "Benachteiligte" anders zu behandeln, weil sie per se alle gleich sind ist es Gleichmacherei. Wenn alleine die Hautfarbe ein Privileg ist = Gleichmacherei.
Tussinelda schrieb:Man wird mit seinem Privileg geboren. Und auch Kinder erleben schon Rassismus und Sexismus.Oder denkst Du, das gibt es erst ab einem bestimmten Alter?
Aber ganz sicher, Rassismus und Sexismus sind anerzogene Verhaltensweisen. Gruppenbildung etc. sind ganz andere Geschichten.
Schon mal rassistische Säuglinge oder Kleinkinder erlebt?
Mit Ab und Außgrenzung fängt es an und das sind die Eltern. Dem 4 jährigen ist es egal woher ein Mädchen kommt, die sind alle doof.
Dem 4 jährigen ist egal woher die Spielkameraden kommen.
Tussinelda schrieb:Neger" und "Negerkuss" oder "Negerkönig" tatsächlich rassistische Bezeichnungen sind oder aber Kulturgut, Kindheitserinnerungen etc, die man unbedingt behalten muss,
Diese Begrifflichkeiten wurden geächtet, weil die Globalisierung voranschreitet. Es auch kein Riesenproblem ist solches umzunennen.
Mohrenkopf der Sarotti Mohr, Negerkuss was auch immer, egal wie sie heute genannt werden taugen nicht für Rassismus wenn diese noch verwendet werden für diese Produkte. Das sie wegen den Bedeutungen während der Kolonialzeit/Sklaverei in der Öffentlichkeit nicht mehr genutzt werden ok. Deswegen mache ich mir aber keinen großen Kopf, es waren über Jahrzehnte Markennamen für Produkte, wenn jemand auch gerade im entsprechenden Alter, gehöre ich auch dazu, im Kontext des einkaufen von Süßigkeiten diese nutzt.


melden
Anzeige

Rassismus

09.08.2019 um 15:59
@Smiler
Wieso anders behandeln? Davon redet doch keiner, im Gegenteil.

Und damit, dass Kinder Rassismus erleben meinte ich nur bedingt durch andere Kinder. Sondern eher grundsätzlich. Kinder sind nicht davor geschützt, Rassismus zu erleben. Les doch bitte genauer.


Ja genau, Jahrzehnte lange Ignoranz kann man ruhig weiter führen. Bezeichnungen zeigen ja nicht den rassistischen unreflektierten Zeitgeist auf. Deshalb sind sie egal. Sprache ist egal, ist ja nicht die erste Stufe von Rassismus.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 16:33
Hätte man es gedacht , sogar aus den Reihen der Buddhisten heraus gibt es rassistische Strömungen u Tendenzen , gegen Muslime
Gefunden und gesehen hier:


https://www.arte.tv/de/videos/089370-000-A/myanmar-die-handschrift-des-buddhismus/

Der Rassismus weltweit hat viele Gesichter und nicht nur Black and white
Wenn man sich die Wiki Definition und verschiedene Auslegungen dort betrachtet auch historisch gesehen , geht es so weit zurück .

Wikipedia: Rassismus

Auch sehr interessant ,
Rassismus in Südafrika kann auch so aussehen

Wikipedia: Economic_Freedom_Fighters

Es wird u a gesagt , daß diese drittstärkste ( stand 2014) Partei Linksradikale Ansichten vertritt u d der Parteichef offen rassistisch gegen weiße und indisch stämmige Südafrikaner Auftritt.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 17:55
Whoracle schrieb:Es soll tatsächlich mal einen Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion stattgefunden haben und die halbe polnische Bevölkerung wurde wohl versklavt, ausgehungert und ermordet...da musst du nicht mit solchen Albernheiten wie "Kartoffelfresser" argumentieren.
Wenn Tönnies die Afrikaner beleidigt ( incl. der hellhäutigen Südafrikaner ) allerdings ohne Schimpfworte, dann ist das lt. Definition hier und auch in den Gazetten Rassismus. Wenn ich einen Franzosen als "Froschfresser" bezeichnen würde ( was ich nat. nicht mache) , ist das Rassismus, oder liege ich falsch?

Wenn mich einer beleidigt ( Kartoffelfresser ), dann ist das albern? Interessante Denkweise.

Interessant auch, weil Du direkt mit dem "Vernichtungskrieg des III Reiches" argumentierst.... und damit quasi einen Maulkorb verhängst getreu dem Motto: "Du bist Deutscher, Du hast zu schlucken und nicht Dich zu beschweren". Wobei auch noch die Frage im Raum steht, wie Du auf
die ehem. Sowjetunion und Polen kommst, wobei ich von "Holländern/Niederländern" gesprochen habe.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 17:57
Cesare schrieb:Nein, das ist kein Rassismus.

Rassismus funktioniert von oben nach unten. Und zwar nicht durch das Individuum, sondern in der Struktur. (bevor jetzt wieder irgendwer einen schwarzen Ölbaron konstruiert, der seine weißen Angestellten scheucht, oder sowas in der Art.)

Wenn der Niederländer zu dir Kartoffelfresser sagt ist das genauso albern wie dieser provinzielle Streit zwischen Düsseldorfern und Kölnern
Ebenso auch hier. Leute.... ihr messt mit zweierlei Maß. Entweder despektierliche Behandlung der Herkunft/Ethnie ist Rassismus, oder nicht.

Albern ist vlt. ein Clown. Wenn ich beleidigt werde... finde ich persönlich dies in keinster Weise albern.

Ich bin aber zudem der Meinung, das Rassismus nicht unbedingt von oben nach unten funktionieren muß.
Im Balkankrieg war bald jeder gegen jeden aktiv. Stichwort ethnische Säuberungen. Da hat wirklich jede Kriegspartei irgendwie
Dreck am Stecken.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 19:33
Smiler schrieb:Aber ganz sicher, Rassismus und Sexismus sind anerzogene Verhaltensweisen. Gruppenbildung etc. sind ganz andere Geschichten.
Schon mal rassistische Säuglinge oder Kleinkinder erlebt?
Mit Ab und Außgrenzung fängt es an und das sind die Eltern. Dem 4 jährigen ist es egal woher ein Mädchen kommt, die sind alle doof.
Dem 4 jährigen ist egal woher die Spielkameraden kommen.
Genauso meinte ich es.
Rassismus in den Köpfen Erwachsener, aber bei Kindern seltsamerweise nicht vorhanden? Hm..
Tussinelda schrieb:a das ist natürlich unerträglich, sich auch noch schuldig zu fühlen.
Natürlich und erst recht, wenn einem eine Schuld eingeredet wird oder Schuld angelastet wird.
Für was müsste sich denn jemand schuldig fühlen, wenn er sich eher unauffällig verhält.
Tussinelda schrieb:Nur geht es ausnahmsweise mal eben nicht um die Befindlichkeiten von Privilegierten. Was soll Dir denn passieren? Nicht mehr gemocht zu werden, dafür dass Du vertrittst, was richtig ist? Es muss ja nicht zum Streit kommen, obwohl mir auch das egal wäre. Es gibt Dinge, die kann man nicht unkommentiert stehen lassen, außer, es ist einem schlicht egal.
Wie sich einzelne oder alle privilegierten Menschen zu fühlen haben, hat kein anderer zu entscheiden als die Personen selbst.
"Privilegierte" Menschen sind ganz normale Menschen wie andere Menschen auch.
Was sollen die Einteilungen überhaupt. Ist doch ansich Quatsch.
Tussinelda schrieb:Und auch Kinder erleben schon Rassismus und Sexismus. Oder denkst Du, das gibt es erst ab einem bestimmten Alter?
Alle Kinder können schlimme Sachen erleben u. das Empfinden ist bei jedem Kind gleich, ob es priveligiert ist oder nicht.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 21:31
Tussinelda schrieb:zeige mir doch mal die Fadenscheinigkeit auf.
Das fängt mit sowas an (ohne behaupten zu wollen, das sei so gewollt oder bösartige Absicht):
Tussinelda schrieb:Da solltest Du differenzieren, denn offenbar verstehen wir unter "Weiß" nicht das Gleiche.
Wieso sagte man, man spräche über ein "soziales oder politisches Konstrukt", wenn man faktisch von Hautfarbe redet?

Ich meine, ein schwarzer Mensch wir doch nicht plötzlich "weiß" und weiße Menschen werden nicht plötzlich "schwarz", wenn die Umstände das hergeben.
Das kann man nicht nachvollziehen, weil es in sich keinen Sinn ergibt.

Würde ich ganz pauschal behaupten "Auch weiße Menschen können von Rassismus betroffen sein" würde man mir erstmal vehement widersprechen....bis dann irgendwer mit "slawischen" Nazi-Sklaven kommt und Heinrich Himmler der dazu sowas sagte wie "Wir Deutschen sind die einzigen mit einem anständigen Verhältnis zu Tieren, also werden wir auch diese Menschentiere anständig behandeln"....und selbst dann würden wohl noch Leute widersprechen.
Oder eben plötzlich von "sozialen Konstrukten" reden.

Wo muss ich denn bspw einen weißen Menschen aus Polen, der in Deutschland lebt, einordnen?
Dieser Mensch kann auch bei bspw Wohnungs- oder Arbeitssuche von strukturellem Rassismus betroffen sein...aufgrund seines Namens vllt.

Natürlich ist er im Alltag unauffälliger aber man kann nichtmal absolut sagen, dass die äußere Erscheinung keine Rolle spielt, denn der Rassismus hat ja sowas hervorgebracht wie Schädelvermessung und das zeigt sich noch heute darin, dass Menschen glauben, an einem "Kanisterkopf" Osteuropäer erkennen zu können.

Ist dieser Bsp-Mensch nun "schwarz"?

Gleichzeitig könnte er aber auch Teil der Gruppe sein, die schwarze Menschen diskriminiert oder Menschen (vermeintlich) aus dem nahen Osten.

Dieses binäre Konstrukt kann einen solchen Fall doch gar nicht erfassen.
Und den habe ich mir aus den Haaren gezogen, die Realität bringt da sicher noch Komplexeres hervor.

Welchen analytischen Wert hat das dann noch?
Tussinelda schrieb:Mir geht es um die Aufhebung des Zustands, unabhängig von Deinem Eindruck
Es geht nicht um die Intention, sondern was dabei rumkommt, was tatsächlich getan wird und was es bewirkt.
Auch gut-gemeinte Dinge können kontraproduktiv sein.
Gwyddion schrieb:Wenn Tönnies die Afrikaner beleidigt ( incl. der hellhäutigen Südafrikaner ) allerdings ohne Schimpfworte, dann ist das lt. Definition hier und auch in den Gazetten Rassismus.
Dem wird kein Rassismus unterstellt, weil er irgendwen beleidigt hat, eine Beleidigung ist erstmal kein Rassismus, sondern weil das Bild von primitiven, vögelnden Afrikanern, die man zivilisieren muss im Kontext des Kolonialismus und dessen Narrativen steht.

Und dagegen ist jedes "Kartoffelfresser" eine Albernheit.

Dahingehend unterscheidet sich auch "Neger" von "Kartoffelfresser" bspw oder "Mohr".
Gwyddion schrieb:Wenn ich einen Franzosen als "Froschfresser" bezeichnen würde ( was ich nat. nicht mache) , ist das Rassismus, oder liege ich falsch?
Da keine rassistischen Narrative mit Fröschen und Kartoffeln existieren, keine Rassentheorien, im Zuge derer Franzosen oder Deutsche unterdrückt wurden und ich auch sonst keine Ahnung habe, wie sich das auf einen Franzosen auswirkt, würde ich das als diskriminierend bezeichnen, aber nicht als rassistisch.

Könnte es Rassismus von Deutschen gegenüber Franzosen geben oder vice versa? Das würde ich hingegen bejahen.
Gwyddion schrieb:Interessant auch, weil Du direkt mit dem "Vernichtungskrieg des III Reiches" argumentierst.... und damit quasi einen Maulkorb verhängst getreu dem Motto: "Du bist Deutscher, Du hast zu schlucken und nicht Dich zu beschweren".
Ja, es ist eine doofe Geschichte, dass sich Deutschland da eher auf der Täterseite gezeigt hat, auch wenn man so gerne mal Opfer gewesen wäre heute.
Gwyddion schrieb:Wobei auch noch die Frage im Raum steht, wie Du auf
die ehem. Sowjetunion und Polen kommst, wobei ich von "Holländern/Niederländern" gesprochen habe.
Darauf komme ich, weil ihr davon gesprochen habt, ob weiße Menschen von Rassismus betroffen sein können.
Dann hast du die "Kartoffelfresser"-Geschichte erzählt.

Wie viel eindeutiger und unzweifelhafter ist da der Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion (wenn manche Leute das Schicksal der Juden in Europa schon ausklammern)?


melden

Rassismus

09.08.2019 um 21:48
@Whoracle
Whoracle schrieb:sondern weil das Bild von primitiven, vögelnden Afrikanern, die man zivilisieren muss im Kontext des Kolonialismus und dessen Narrativen steht.
Achja.... das hat er natürlich so wie Du es ausdrückst, nicht gesagt. Aber wenn´s paßt, gelle?
Whoracle schrieb:Und dagegen ist jedes "Kartoffelfresser" eine Albernheit.
Es ist eine Beleidigung. Ähnlich wie Froschfresser, Inselaffe ect. pp. , oder vögelnder Afrikaner.
Despektierlich ohne Ende... aber jeder dreht es sich so wie es dem eigenen Verständnis am genehmsten ist. Ich drehe von daher in eine
andere Richtung wie z. B. Du, denke ich zumindest.
Whoracle schrieb:Könnte es Rassismus von Deutschen gegenüber Franzosen geben oder vice versa? Das würde ich hingegen bejahen.
Gut. Wie wirkt sich das aus rsp. was wären die ersten Anzeichen für gegenseitig aufkommenden Rassismus?
Ein Tipp: Mit gegenseitigem Beleidigen könnte es beginnen.
Whoracle schrieb:Ja, es ist eine doofe Geschichte, dass sich Deutschland da eher auf der Täterseite gezeigt hat, auch wenn man so gerne mal Opfer gewesen wäre heute.
Jupp. Und Russland hat sich auch schon auf der Täterseite gezeigt. Oder Frankreich. Oder China, Japan und halb Europa bei der Besiedlung des neuen Kontinents. Was soll mir das jetzt sagen? Was hat das genau mit dem zu tun was ich bisher zum Besten gegen habe? Wo ist
der Bezug zu meinen Postings?
Whoracle schrieb:Darauf komme ich, weil ihr davon gesprochen habt, ob weiße Menschen von Rassismus betroffen sein können.
Ja, auch das gibt es. Natürlich nicht in der Gedankenwelt derjenigen, die den alten weißen Mann ( Phänotyp? ) als Privilegierten sehen.
Whoracle schrieb:Wie viel eindeutiger und unzweifelhafter ist da der Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion (wenn manche Leute das Schicksal der Juden in Europa schon ausklammern)?
Super. Und da ist er schon wieder... dieser Verweis auf die "Erbschuld".
Das in Bezug zu meinen Posts zu bringen... genau das ist albern. Zudem hat sich meine Familie in der Zeit nichts zu Schulden kommen lassen, im Gegenteil, man war eher renitent. Von daher brauche ich nicht gesenkten Hauptes mit unglaublichen Schuldgefühlen in Sack und Asche zu gehen.

Aprospos Vernichtungskrieg... der beinhaltete nicht nur die ehem. Sowjetunion... frag mal in Frankreich nach, oder GB.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 21:48
Tussinelda schrieb:Ja genau, Jahrzehnte lange Ignoranz kann man ruhig weiter führen. Bezeichnungen zeigen ja nicht den rassistischen unreflektierten Zeitgeist auf. Deshalb sind sie egal. Sprache ist egal, ist ja nicht die erste Stufe von Rassismus.
Tut es auch nicht. Was ist denn in der Gegenwart mit Brownie? Wann sind "Wiener Würstchen" rassistisch "Hamburger"
aus Zigeunersoße wurde, wenn ich mich nicht irre, kein offizielles rassistischer Begriff obwohl die Sinti und Roma intervenierten.
Trotzdem ist dieser Begriff oftmals von Speisekarten verschwunden.
Manche verwechseln wohl, dank Internet für jedermann, Smartphone/Kabelfernsehen und Globalisierung mit dem Flieger ist die Welt ein Dorf es müsste schon immer so gewesen sein.
Mal schauen ob in 50 Jahren diese Ära nicht als die Phase des embryonalen Massenmordes Eingang in die Geschichtsbücher findet.
Denn die Zeiten ändern sich, die Befindlichkeiten ändern sich.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 21:50
@Whoracle

Du meinst ja, Beleidigungen wie ich sie nannte seien albern als Argument für Rassismus, zumindest aber aufkeimenden Rassismus.
@Tussinelda sieht es jedoch wohl ähnlich wie ich ( selten genug ).
Tussinelda schrieb:Bezeichnungen zeigen ja nicht den rassistischen unreflektierten Zeitgeist auf. Deshalb sind sie egal. Sprache ist egal, ist ja nicht die erste Stufe von Rassismus.
Edit: Auch wenn sie es wohl eher ironisch meinte.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 21:59
Gwyddion schrieb:Super. Und da ist er schon wieder... dieser Verweis auf die "Erbschuld".
Das in Bezug zu meinen Posts zu bringen... genau das ist albern. Zudem hat sich meine Familie in der Zeit nichts zu Schulden kommen lassen, im Gegenteil, man war eher renitent. Von daher brauche ich nicht gesenkten Hauptes mit unglaublichen Schuldgefühlen in Sack und Asche zu gehen.

Aprospos Vernichtungskrieg... der beinhaltete nicht nur die ehem. Sowjetunion... frag mal in Frankreich nach, oder GB.
nicht in die Falle tappen, Niemand hat eine Ahnung wo er zu dieser Zeit gestanden hätte.
Erbschuld gibt es nicht.
Eine besondere Verantwortung als Staatsbürger der BRD, in der Nachfolge des 3.Reich, ja.

Frankreich und GB waren keine Vernichtungskriege. Es waren normale Kriege.
Vernichtungskrieg wurde gegen die "minderwertigen" Völker betrieben => Russland, Polen etc.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 22:09
Atrox schrieb:Wie soll ich denn nicht-nutzen, dass ich nicht von Rassismus betroffen bin? Wir reden hier meiner Einschätzung nach von strukturellen Privilegien. Das ist kaum auf die individuelle Ebene zu übertragen. Wenn ich ein Wohnungsangebot nicht annehme, wird sie ja auch nicht automatisch an jemanden mit weniger/keinen Privilegien vermietet.
Fühle dich einfach schuldig, damit sich diejenigen in ihrer Selbstwahrnehmung aufgewertet fühlen können, die dich moralisch gerne an der Nase herumführen wollen.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 22:11
Gwyddion schrieb:Achja.... das hat er natürlich so wie Du es ausdrückst, nicht gesagt. Aber wenn´s paßt, gelle?
Es passt ganz hervorragend.
Gwyddion schrieb:Es ist eine Beleidigung. Ähnlich wie Froschfresser, Inselaffe ect. pp
Richtig.
Gwyddion schrieb:oder vögelnder Afrikaner.
Nein
Gwyddion schrieb:Gut. Wie wirkt sich das aus rsp. was wären die ersten Anzeichen für gegenseitig aufkommenden Rassismus?
Differenz, Wertung, Verallgemeinerung
Gwyddion schrieb:Wo ist
der Bezug zu meinen Postings?
Der liegt darin, dass du dich in deinem Deutschsein angegriffen fühlst, sobald man nur irgendwas mit dem NS erwähnt.
Wie ist das eig, wenn du mal aus Versehen auf Phoenix schaltest? Fängst du dann auch an, dich zu rechtfertigen und "Aber die anderen" aufzusagen?
Gwyddion schrieb:Super. Und da ist er schon wieder... dieser Verweis auf die "Erbschuld".
Nein, das ist schlicht ein Verweis darauf, dass ein Vernichtungskrieg ein wesentliche eindrücklicheres und unzweifelhafteres Beispiel dafür darstellt, dass weiße Menschen von Rassismus betroffen sein können....war es schon die ganze Zeit.
Gwyddion schrieb:Aprospos Vernichtungskrieg... der beinhaltete nicht nur die ehem. Sowjetunion... frag mal in Frankreich nach, oder GB.
Es gab keine Vernichtungskriege gegen Frankreich oder GB.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 22:15
Whoracle schrieb:Wieso sagte man, man spräche über ein "soziales oder politisches Konstrukt", wenn man faktisch von Hautfarbe redet?
weil mit Weißsein und Schwarzsein die Machtverhältnisse innerhalb des Rassismus gemeint sind. Und somit nicht nur Hautfarbe. Hier bei uns ist es allerdings eher die Hautfarbe.
Whoracle schrieb:Oder eben plötzlich von "sozialen Konstrukten" reden.
nö, nicht plötzlich. Und Rassismus bezieht sich eben nicht nur auf die NS Zeit.
Whoracle schrieb:Wo muss ich denn bspw einen weißen Menschen aus Polen, der in Deutschland lebt, einordnen?
Dieser Mensch kann auch bei bspw Wohnungs- oder Arbeitssuche von strukturellem Rassismus betroffen sein...aufgrund seines Namens vllt.

Natürlich ist er im Alltag unauffälliger aber man kann nichtmal absolut sagen, dass die äußere Erscheinung keine Rolle spielt, denn der Rassismus hat ja sowas hervorgebracht wie Schädelvermessung und das zeigt sich noch heute darin, dass Menschen glauben, an einem "Kanisterkopf" Osteuropäer erkennen zu können.
wie wäre es mit Ausländerfeindlichkeit?
Whoracle schrieb:Dieses binäre Konstrukt kann einen solchen Fall doch gar nicht erfassen.
es ist kein ausschliesslich binäres Konstrukt, es wird nur unterschieden, da es unterschiedliche Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit gibt.
Smiler schrieb:Wann sind "Wiener Würstchen" rassistisch "Hamburger"
ernsthaft? Ich glaube, Du hast etwas nicht verstanden.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 22:27
Tussinelda schrieb:weil mit Weißsein und Schwarzsein die Machtverhältnisse innerhalb des Rassismus gemeint sind. Und somit nicht nur Hautfarbe. Hier bei uns ist es allerdings eher die Hautfarbe.
Wo ist es nicht die Hautfarbe?

Und die Aussage, dass nur "schwarze" Menschen von Rassismus betroffen sind, ist dann nichts als eine Tautologie.
Tussinelda schrieb:wie wäre es mit Ausländerfeindlichkeit?
Warum?
Worin unterscheiden sich diese Erfahrungen bei bspw Wohnungs- oder Arbeitssuche von denen "schwarzer" Menschen bei Wohnungs- und Arbeitssuche?


melden

Rassismus

09.08.2019 um 22:41
Tussinelda schrieb:wie wäre es mit Ausländerfeindlichkeit?
Wo wäre da der Unterschied zum Rassismus zu sehen. Kann ein Schwarzer also nicht von Ausländerfeindlichkeit betroffen sein, sondern nur von Rassismus?


melden

Rassismus

09.08.2019 um 22:50
Vllt muss man es ein wenig drastischer machen und kurz und bündig auf den Punkt bringen, statt ellenlange Beispiele zu konstruieren:
Wenn ich das seh, werd‘ ich echt sauer,
Polackenlümmel schreien White Power
Oh, wie ich dieses Scheissvolk hasse
Seit wann gehören Polacken zur arischen Rasse?

Wenn bei Danzig die Polen-Flotte im Meer versinkt
und das Deutschland-Lied auf der Marienburg erklingt
dann zieht die Wehrmacht mit ihren Panzern in Breslau ein
und dann kehrt Deutschlands Osten endlich wieder heim
https://www.belltower.news/in-ostritz-will-die-militante-neonazi-szene-hitlers-geburtstag-feiern-47358/


melden

Rassismus

09.08.2019 um 22:51
Whoracle schrieb:Wo ist es nicht die Hautfarbe?
Hat nicht irgendwer das Beispiel Japan genannt? Da ist es also nicht die Hautfarbe, es gibt aber das Gleiche "Verhältnis", nur eben nicht Schwarz/Weiß.
Whoracle schrieb:Warum?
Worin unterscheiden sich diese Erfahrungen bei bspw Wohnungs- oder Arbeitssuche von denen "schwarzer" Menschen bei Wohnungs- und Arbeitssuche?
vielleicht unterscheiden sie sich da nicht großartig, aber zumindest würde ein Pole nicht schon aufgrund des Aussehens als nicht-deutsch eingestuft. Genauso wenig wie Skandinavier oder Weiße Amerikaner.
Capspauldin schrieb:Kann ein Schwarzer also nicht von Ausländerfeindlichkeit betroffen sein, sondern nur von Rassismus?
er kann auch von Ausländerfeindlichkeit betroffen sein.


melden

Rassismus

09.08.2019 um 22:56
Tussinelda schrieb:, aber zumindest würde ein Pole nicht schon aufgrund des Aussehens als nicht-deutsch eingestuft. Genauso wenig wie Skandinavier oder Weiße Amerikaner.
Schon, aber wie nimmst Du die Menschen denn wahr?
Würde Dir doch auch auffallen bzw. wäre erkennbar, wenn Dich eine burkatragende Frau oder ein Mann anspricht?

Und woher möchtest Du wissen, wer wen wie einstuft.


melden
Anzeige

Rassismus

09.08.2019 um 22:58
borabora schrieb:Würde Dir doch auch auffallen bzw. wäre erkennbar, wenn Dich eine burkatragende Frau oder ein Mann anspricht?
ja und? ich verstehe nicht, was Du mir mitteilen willst.


melden
398 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt