Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

12.06.2019 um 12:24
Tussinelda schrieb:Man kann zum Beispiel die eigenen Privilegien auch nutzen, um anderen mit weniger Privilegien zu helfen.
Dafür müsste ich aber auch erstmal meine Privilegien kennen und nutzen können. Wie gesagt, ich besitze keine Häuser, ich bin kein Arbeitgeber und reich bin ich auch nicht. Weil da sind wir dann ja eben doch auf der individuellen Ebene.


melden
Anzeige

Rassismus

12.06.2019 um 12:29
@Atrox
Du kannst Stellung beziehen, wenn Verwandte oder Freunde oder Kollegen etwas rassistisches sagen, Du hast das Privileg, dass Dein Wort zählt. Das wäre ja ein Anfang. Das Dir keine Privilegien einfallen mag daran liegen, dass sie so selbstverständlich sind. Deshalb sollte man sich eben mehr damit beschäftigen. Ich hatte ja schon einige zitiert.


melden

Rassismus

12.06.2019 um 13:07
Tussinelda schrieb:Du kannst Stellung beziehen, wenn Verwandte oder Freunde oder Kollegen etwas rassistisches sagen, Du hast das Privileg, dass Dein Wort zählt.
Jain. Wenn jemand eine stark ausgeprägte rassistische Ideologie im Kopf hat zählt auch mein Wort nicht. Und wie oft findet überhaupt eine Konversation zwischen jemandem der irgendwelche rassistische Vorurteile hat und einem bspw. Schwarzen oder Chinesen statt?
Genau das ist oft das Problem.

Ansonsten ist es zum Glück so, dass man als Schwarzer oder wer auch immer Anzeige erstatten kann, usw.
Ist ja nicht so als ob du als Schwarzer hier bei uns von gesamter Gesellschaft unterdrückt wirst und das auch noch bewusst.


melden

Rassismus

12.06.2019 um 13:16
Es gibt so viele Dinge, sich nicht als das non plus ultra zu sehen und alles immer nur aus der eigenen, privilegierten Sicht zu sehen, Dir vor Augen halten, dass jede Schwierigkeit, die Du im Leben hast, noch größer gewesen wäre, wenn Du nicht Weiß wärst, beim Kampf gegen Rassismus geht es nicht um Dich, nicht um Deine Gefühle, sondern darum, dass PoC von den gesellschaftlichen Strukturen befreit werden, die ihnen schaden.....vergiss Deine Schuldgefühle, wie gesagt, es geht nicht um Dich und Schuldgefühle helfen nicht, Dinge besser machen, bewusster werden, ob der Probleme, die PoC haben......

guck Dir "Get Out" an.....der Film stellt den alltäglichen Horror ziemlich gut dar.
Venom schrieb:Jain. Wenn jemand eine stark ausgeprägte rassistische Ideologie im Kopf hat zählt auch mein Wort nicht.
es geht nicht darum, ob die Worte ankommen, sondern darum, Stellung zu beziehen......man hört Dir zumindest zu, Du kannst sprechen, wirst gehört.
Venom schrieb:Und wie oft findet überhaupt eine Konversation zwischen jemandem der irgendwelche rassistische Vorurteile hat und einem bspw. Schwarzen oder Chinesen statt?
Genau das ist oft das Problem.
ja, deswegen Stellung beziehen ;)
Venom schrieb:Ansonsten ist es zum Glück so, dass man als Schwarzer oder wer auch immer Anzeige erstatten kann, usw.
Ist ja nicht so als ob du als Schwarzer hier bei uns von gesamter Gesellschaft unterdrückt wirst und das auch noch bewusst.
hast Du schon mal Anzeige erstattet, wegen Alltagsrassismus? Welchen Unterschied macht es, ob einen die gesamte Gesellschaft, also jeder einzelne diskriminiert, wenn die Diskriminierungsmechanismen auch ganz ohne das direkte, persönliche Zutun funktionieren? Darum geht es doch.


melden

Rassismus

12.06.2019 um 13:24
Tussinelda schrieb:es geht nicht darum, ob die Worte ankommen, sondern darum, Stellung zu beziehen......man hört Dir zumindest zu, Du kannst sprechen, wirst gehört.
Leider nicht unbedingt. Wenn jemand wie gesagt tief in seiner dementsprechenden Ideologie festsitzt kann es bspw. locker passieren, dass man keine Lust auf so eine "linksversiffte Zecke und Gutmenschen" wie mich hat :D So, aber bei jenen die noch nicht so tief in einer rassistischen Ideologie drinnen stecken und "nur" gewisse Vorurteile haben die möglicherweise nicht böse gemeint sind, dann dürfte es natürlich vergleichsweise wesentlich leichter aussehen.

Aber ja, Stellung beziehen schadet wohl nie.
Tussinelda schrieb:hast Du schon mal Anzeige erstattet, wegen Alltagsrassismus?
Direkt? Nein. Ich habe es an gewissen Stellen gemeldet, im Netz natürlich.


melden

Rassismus

12.06.2019 um 13:27
Tussinelda schrieb:Es gibt so viele Dinge, sich nicht als das non plus ultra zu sehen und alles immer nur aus der eigenen, privilegierten Sicht zu sehen, Dir vor Augen halten, dass jede Schwierigkeit, die Du im Leben hast, noch größer gewesen wäre, wenn Du nicht Weiß wärst, beim Kampf gegen Rassismus geht es nicht um Dich, nicht um Deine Gefühle, sondern darum, dass PoC von den gesellschaftlichen Strukturen befreit werden, die ihnen schaden.....vergiss Deine Schuldgefühle, wie gesagt, es geht nicht um Dich und Schuldgefühle helfen nicht, Dinge besser machen, bewusster werden, ob der Probleme, die PoC haben......
Ich verstehe schon deine Position, nur kann ich deinen Weg nicht für den richtigen halten.
Und das obwohl du in regelmäßigen Abständen darauf beharrst das du ja alles erklärt hast und man nur verstehen müsse.
Du siehst hier (nicht nur hier) deinen Weg als den einzig Wahren und deine Meinung als die einzig richtige.

Dir scheint nicht aufzufallen das du immer und immer wieder auf genau die Unterschiede bestehst gegen die du doch eigentlich so vehement vorgehen willst.
Du siehst Rassismus wo du ihn sehen willst und wo andere keinen sehen sind sie blind oder verstehen das alles nicht.


melden
Realo
Diskussionsleiter
Profil von Realo
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Rassismus

12.06.2019 um 13:30
Geisonik schrieb:Dir scheint nicht aufzufallen das du immer und immer wieder auf genau die Unterschiede bestehst gegen die du doch eigentlich so vehement vorgehen willst.
Du siehst Rassismus wo du ihn sehen willst und wo andere keinen sehen sind sie blind oder verstehen das alles nicht.
Leider ist es so, dass derr ganz normale Alltagsrassismus so "in Fleisch und Blut steckt", dass er einem meistens gar nicht auffällt. Also unbewusst / unterbewusst abläuft.

Man hat gar nichts Schlimmes vor und ist dennoch häufig rassistisch, ohne es zu bemerken.


melden

Rassismus

12.06.2019 um 13:35
Geisonik schrieb:Dir scheint nicht aufzufallen das du immer und immer wieder auf genau die Unterschiede bestehst gegen die du doch eigentlich so vehement vorgehen willst.
und Dir scheint nicht aufzufallen, dass ich erklärt habe, warum. Das sind übrigens keine "Erfindungen" von mir, sondern das sind Standpunkte von Betroffenen, ich habe das alles schon wiederholt verlinkt, in diversen threads. Aber sogar dann zählt es nicht. Es gilt einfach nicht. Bemerkenswert.


melden
Realo
Diskussionsleiter
Profil von Realo
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Rassismus

12.06.2019 um 13:40
Beispiele für Alltagfsrassismus sind z.B.:

Wenn sich auf einen Job oder eine Mietwohnung 10 Leute bewerben, 7 Deutsche und 3 Türken/Araber, und man stuft sie alle als gleich qualifiziert ein, kriegt garantiert einer der Deutschen die Wohnung / den Job.

Oder, was mir auch schon häufig passiert ist: Gerangel vor mir an der Lidl-Kasse zwischen einer Deutschen und einer Türkin, wer früher da war und Vortritt hat. Sagt die Deutsche zur Türkin: "Wenn du dir das Kopftuch abnimmst, lass ich dich auch vor."

Keiner - auch ich nicht - schreitet ein, obwohl das nötig wäre. In dem Fall habe ich also aus Bequemlichkeit Rassismus toleriert.


melden

Rassismus

12.06.2019 um 13:44
Tussinelda schrieb:Aber sogar dann zählt es nicht. Es gilt einfach nicht. Bemerkenswert.
Nun, nicht jeder Standpunkt von "betroffenen" macht auch Sinn.

Für dich aber schon, alles und zwar wenn es in eine bestimmte Richtung geht.

Schon deine Reaktion und die darin enthaltene Interpretation meines Posts spricht eigentlich Bände über deine Meinung und Einstellung dazu.

Alle anderen übersehen, du aber natürlich nicht. Niemals. Nicht mal wenn mans dir serviert und du beiseite schiebst war es da...


melden

Rassismus

12.06.2019 um 13:45
Fedaykin schrieb:Leute wie du machen einen echt Krank ;)
Und das nur, weil @Atrox und George sich störrisch weigern, endlos an einem Problem zu laborieren, das sie gar nicht haben. :P:


melden

Rassismus

12.06.2019 um 13:46
@Realo

Deinen Beispielen kann nicht widersprochen werden, wozu auch, du wirst sie so erlebt haben. Helfen Sie? Nicht wirklich.

Ich könnte dir nun Beispiele nennen, wo gezielt deutsche, christliche Schüler zb diskriminiert, schikaniert und bedroht werden.
Alltagsrassimus? Natürlich! Wiegt das eine das andere auf? Nein, denn jeder Einzelfall ist relevant.

Nehmen alle Beteiligten sich die Mühe darüber reflektiert nachzudenken und kein Täter mein Sein zu wollen? Ich bezweifel es ganz stark.


melden

Rassismus

12.06.2019 um 13:47
Realo schrieb:Wenn sich auf einen Job oder eine Mietwohnung 10 Leute bewerben, 7 Deutsche und 3 Türken/Araber, und man stuft sie alle als gleich qualifiziert ein, kriegt garantiert einer der Deutschen die Wohnung / den Job.
Und woher haben die Türken oder Araber dann alle die Wohnung? Und was die Jobs angeht, die Qualifikation alleine ist nicht alles. Eine absolute Gleichheit gibt es gar nicht, von daher eine schwierige Sache.
Realo schrieb:Oder, was mir auch schon häufig passiert ist: Gerangel vor mir an der Lidl-Kasse zwischen einer Deutschen und einer Türkin, wer früher da war und Vortritt hat. Sagt die Deutsche zur Türkin: "Wenn du dir das Kopftuch abnimmst, lass ich dich auch vor."
Ich habe auch einiges mitbekommen, wobei mehr im Netz als da draußen aber trotzdem.
Dabei waren und sind es nicht ausschließlich Auchtochtoner vs Migrant Situationen, sondern auch umgekehrt und Migrant vs Migrant.
Ich habe höchstpersönlich Leute im Umfeld die dementsprechende Vorurteile und Meinungen über die Österreicher haben, und wir leben hier in Österreich.

Ich habe da aber gesagt: "Wenn es euch hier nicht passt könnt ihr gerne nach Serbien zurück". Sind immerhin dieselben Leute die auch die österreichische Hymne ausgebuht haben und "serbische Patrioten" sind.

Und Achtung! So habe ich als Migrant die Privilegie, dass ich das aussprechen kann und darf was sich die Österreicher kaum bis nie trauen würden bis auf die FPÖler und selbst die trauen sich da weniger so direkt was zu sagen weil ansonsten ist man ja gleich ein Rassist oder gar "Nazi" für manche.


melden
Realo
Diskussionsleiter
Profil von Realo
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Rassismus

12.06.2019 um 13:49
Venom schrieb:Und woher haben die Türken oder Araber dann alle die Wohnung?
Ist im RE-Thread auf zig Seiten im vorletzten und im letzten Jahr diskutiert worden incl. Studien dazu. Auch in diesem Thread glaube ich im letzten Jahr. Stichwort: Türkenviertel und deren Historie.


melden

Rassismus

12.06.2019 um 13:56
Tussinelda schrieb:Du kannst Stellung beziehen, wenn Verwandte oder Freunde oder Kollegen etwas rassistisches sagen, Du hast das Privileg, dass Dein Wort zählt.
Also wenn in meinem Freundeskreis etwas rassistisches passiert, würden auch die schwarzen Menschen in meinem Freundeskreis intervenieren. Da fände ich es komisch, wenn ich einen Satz nach vorne mache und rufe "Halte ein, George, dein Wort hat hier kein Gewicht. Ich mache das schon".


melden

Rassismus

12.06.2019 um 14:57
Realo schrieb:Wenn sich auf einen Job oder eine Mietwohnung 10 Leute bewerben, 7 Deutsche und 3 Türken/Araber, und man stuft sie alle als gleich qualifiziert ein, kriegt garantiert einer der Deutschen die Wohnung / den Job.
Die Wahrscheinlichkeit ist doch bei einer Gruppe 70%, was soll uns das sagen?
Was sagt uns wenn in der Türkei bei 7 Türken und 3 Deutschen ein Türke genommen wird? Was sagt uns wenn in der Türkei bei der gleichen Verteilung ein Deutscher genommen wird?
Realo schrieb:man stuft sie alle als gleich qualifiziert ein
Und das Ergebnis ist deswegen egal: es sind in jedem Fall 9 gleich gute Fachkräfte ohne Arbeit.
UNd was ist mit den 6 Deutschen die nicht genommen wurden? Was kommt dann? Körpergewicht, Haarschnitt, Musikgeschmack, Vegetarier?
Realo schrieb:Oder, was mir auch schon häufig passiert ist: Gerangel vor mir an der Lidl-Kasse zwischen einer Deutschen und einer Türkin, wer früher da war und Vortritt hat. Sagt die Deutsche zur Türkin: "Wenn du dir das Kopftuch abnimmst, lass ich dich auch vor."
Häufig? Aha. Ich waage es kaum die Wahrscheinlichkeit auszurechnen, aber wenn Du mir sagst welcher Lidl, müsste es reichen sich 2-3 Stunden neben der Kasse zu stellen.


melden
Realo
Diskussionsleiter
Profil von Realo
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Rassismus

12.06.2019 um 15:04
Mit solchen Scheinargumentationen kann man natürlich jeden Rassismus für irreal erklären. Studien, bei denen es nicht um 10 Bewerber ging, sondern um Hunderte, werden nicht zur Kenntnis genommen oder als linksgrünversiffte Ideologiestudien lächerlich gemacht.

Gehen Sie weiter, hier gibts nichts zu gucken.


melden

Rassismus

12.06.2019 um 15:09
@Realo
Es sind deine Beispiele, nicht meine. Und zur Scheinargumentation: wenn ein einfaches Zeichenumkehr das Ergebnis zunichtemacht, dann war es halt mal NIX.
Es wäre höfflich gewesen die Frage zu beantworten.


melden

Rassismus

12.06.2019 um 15:20
Atrox schrieb:"so wie du es jetzt machst, ist das schon falsch.
Du bist halt am Trollen.
Du zeigst doch ganz deutlich, dass du das Thema nicht verstehen, sondern ins Lächerliche ziehen willst. Das ist ja dein Ding, wie du dich hier darstellen möchtest, wie ich schon mal sagte.
Atrox schrieb:Ich habe den Text nun zugegebenermaßen nicht über Tage sacken lassen, sondern aufgrund eines konkreten Ereignis muss es jetzt schon raus. Ich dachte bis heute, dass George Ezra schwarz wäre. Ich kannte ihn bisher nur aus dem Radio und schloss von der Stimmfarbe auf einen schwarzen Mann. Jetzt weiß ich, dass ich garnicht weiter hätte weg liegen können. Nun, per Definition ist das rassistisches Denken, weil ich eine Eigenschaft, wie die Stimmfarbe mit der Hautfarbe verbunden habe. Ich bringe das jetzt aber nicht mit dem weißen Privileg zusammen. Ich hätte mir diesen Sänger ja auch so vorstellen können, wenn ich Asiat wäre.
Verarschen können wir uns allein.
Atrox schrieb:Ich habe gerade alles zum zweiten Mal gelesen. Ich bringe das aber nicht so ganz mit dem weißen Privileg zusammen. Also wenn man davon ausgeht, dass ich die Akzeptanz meines weißen Privilegs nutze, damit es weniger Rassismus gibt. Dafür müsste ich ja erstmal rassistische Verhaltensweisen an den Tag legen. Wie ich schonmal erwähnte, bin ich in einem recht internationalen Bereich unterwegs. Die Leute irgendwie nach Ethnien zu kategorisieren kam mir aber nie in den Sinn. Ich unterhalte mich morgens beim Kaffee nicht mit einem Schwarzen, einem PoC oder einem Farbigen, sondern mit George. Ein Mensch mit dem ich gut klarkomme. Hautfarbe egal. Umgekehrt ist es m.E. nach auch so. Er sieht in mir nicht den Nachkommen eines Kolonialherren, sondern einen netten Kollegen.
Und was genau hat dieser Sermon nun mit dem Text zu tun, über den wir uns unterhalten wollten?


Lass gut sein, ich kann mein Zeit lustiger verschwenden, als mich von dir trollen zu lassen.


melden
Anzeige

Rassismus

12.06.2019 um 15:25
Tussinelda schrieb:Es gibt so viele Dinge, sich nicht als das non plus ultra zu sehen und alles immer nur aus der eigenen, privilegierten Sicht zu sehen, Dir vor Augen halten, dass jede Schwierigkeit, die Du im Leben hast, noch größer gewesen wäre, wenn Du nicht Weiß wärst, beim Kampf gegen Rassismus geht es nicht um Dich, nicht um Deine Gefühle, sondern darum, dass PoC von den gesellschaftlichen Strukturen befreit werden, die ihnen schaden..
Die Strukturen, die immer wieder von links erwähnt werden, sind doch ausschließlich in den Köpfen derer, die eine Opferhierarchie entwickelt haben. Tatsache ist, dass dies keine "Strukturen" sind, sondern die logische Konsequenz einer multikulturellen Gesellschaft, in der diejenigen, die einander am nächsten stehen, am meisten zusammenhalten. Und? Was willst du dagegen tun? Das wird sich am Ende des Tages nie ändern, nur die Rollen werden geändert. Dann haben die weißen Frauen mehr Macht und bevorzugen andere weiße Frauen.


melden
328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt