Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rassismus

18.155 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, AFD, Migranten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rassismus

02.02.2021 um 08:46
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Tja, man muss eben den Kontext beachten, zur damaligen Zeit war das Zigeunerleben eben was dolles und deshalb wurde die Soße so benannt.
Zufällig gerade einen schönen Artikel zu der Sendung mit Gittschalk und Co gefunden.

Sollten sich alle hier mal durchlesen, lohnt sich:

Hier der letzte Absatz:
Viele meiner Gäste erzählen mir immer wieder, sie gingen nicht mit ihren Problemen in die Öffentlichkeit oder in Talkshows, weil sie Angst davor hätten, als quengelig oder undankbar rüberzukommen. Dabei sollte ihnen die Mehrheitsgesellschaft dafür dankbar sein, dass sie ihre Erfahrungen immer wieder teilen. In der Hoffnung auf eine Gesellschaft, in der sie gleichberechtigt in schlechten Fernsehshows sitzen. Vielleicht sollten wir Migrant*innen uns als Paprikasoße verkleiden, da würden mehr Menschen für uns in die Bresche springen.
Quelle: https://www.stern.de/panorama/michel-abdollahi/aufregung-um-letzte-instanz--eine-entschuldigung-reicht-nicht-mehr-aus-30359062.html


melden

Rassismus

02.02.2021 um 08:52
@Groucho
Das Soßenthema ist sowieso etwas, was den "Migranten" einen Bärendienst erwiesen hat. So macht man sich in meinen Augen eher unglaubwürdig in seinen Belangen.


2x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 08:53
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:So macht man sich in meinen Augen eher unglaubwürdig in seinen Belangen.
Das lasse ich einfach mal unkommentiert so stehen.
Das spricht deutlich genug für sich!


1x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 08:54
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Das war auf die Aussage von Frau Kunze gemünzt und bei Twitter schreiben nicht nur privilegierte Weiße.
Stimmt , privilegierte weisse die einem shitstorm ausgesetzt sind von Twitter und Co , hab ich schon richtig verstanden im Kontext.
Vermutlich kommen wir der Sache grad näher und es geht um den shitstorm von nicht privilegierten weissen auf Twitter ..... weil das keine waschechten Ausländer sind die herzhaft über zigeuner lachen.


1x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 08:59
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Das lasse ich einfach mal unkommentiert so stehen.
Das spricht deutlich genug für sich!
Schön, das du das noch mal so kommentiert hast. :D
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Vermutlich kommen wir der Sache grad näher und es geht um den shitstorm von nicht privilegierten weissen auf Twitter ..... weil das keine waschechten Ausländer sind die herzhaft über zigeuner lachen.
Es ging um die Zigeunersoße, alles andere entspringt deinen Gedanken. ;)


1x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 09:13
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Das Soßenthema ist sowieso etwas, was den "Migranten" einen Bärendienst erwiesen hat. So macht man sich in meinen Augen eher unglaubwürdig in seinen Belangen.
welche Migranten?
und wie kann etwas einen unglaubwürdig machen, wenn man sich gegen eine Bezeichnung ausspricht und dies dann auch konsequent? Gilt das dann auch für den "N**erkuss"?
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Tja, man muss eben den Kontext beachten, zur damaligen Zeit war das Zigeunerleben eben was dolles und deshalb wurde die Soße so benannt.
es war nie etwas "dolles" wenn irgendwelche Menschen, das Leben anderer exotisieren, die Fremdwahrnehmung zur Tatsache stilisiert wird. Das ist rassistisch.


2x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 09:14
ganz interessant, welche Kreise das zog:
In Politik, Verwaltung, gesellschaftlichen Institutionen und Gruppen
Die „Katholische Zigeunerseelsorge“ vertrat den Begriff bis ins Jahr 2010. Der Bischof von Hildesheim Norbert Trelle als Beauftragter der „Zigeunerseelsorge“ erklärte 2008 dazu, die Kirche wolle dem Begriff jene Würde und Bedeutung zurückgeben, die ihm durch jahrhundertealte Vorurteile und die NS-Verbrechen genommen worden sei, nämlich indem sie ihn weiterverwende. „Zigeuner“ war für ihn ein soziografischer, zugleich aber auch ethnischer Sammelbegriff für ein „Volk in Bewegung“, dem er sowohl Roma als auch Jenische zuordnete. Deren „Nomadenkultur“ habe eine ihnen allen gemeinsame fremdartige und für Sesshafte „schwer zu begreifende“ „Weltanschauung“ hervorgebracht.[49]

Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma kritisierte die Weiterverwendung der Bezeichnung wie die pauschale Darstellung der Roma als „Nomaden“. „Zigeuner“ schüre Vorurteile, weil es eine untrennbar mit rassistischen Zuschreibungen verknüpfte und von Vorurteilen überlagerte Fremdbezeichnung der Mehrheitsgesellschaft sei, die von den allermeisten Angehörigen der Minderheit als diskriminierend empfunden werde. „Nomaden“ spreche den Menschen ihre Heimatrechte ab. Die Zuschreibung suggeriere, „Zigeuner“ bildeten eine archaische „Stammesgesellschaft“, die in die moderne Umgebungsgesellschaft nicht integrierbar sei. Die Angehörigen der Minderheit seien aber realer Teil der Gesellschaft und nähmen als solche an ihrer Entwicklung teil.[50]

2010 beendete die Deutsche Bischofskonferenz ihre bisherige Praxis und beschloss, den Namen ihrer Einrichtung in „Katholische Seelsorge für Roma, Sinti und verwandte Gruppen“ zu ändern. „Zigeunerseelsorge“ stehe nicht mehr im Einklang mit dem üblichen Sprachgebrauch und werde von Betroffenen als missverständlich oder diskriminierend empfunden. Trelle wurde durch Bischof Franz Vorrath abgelöst.[51]

Hingegen bezeichnete die rechtsgerichtete Katholische Pfadfinderschaft Europas den Begriff 2018 in ihrer Fördererzeitschrift Pfadfinder Mariens als „angeblich diskriminierend“.[52][53] Der Begriff "Zigeuner" wurde noch 1998 von der Evangelische Informationsstelle Kirchen – Sekten – Religionen verwendet, 2001 von der Abendzeitung und 2009 von Spiegel Online.[54][55][56]
Quelle: Wikipedia: Zigeuner


1x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 09:20
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Was ich mich gerade Frage: Ist der Begriff Sinthi und Roma nicht auch eher negativ konnotiert?
es ist eine Selbstbezeichnung, bzw. zwei. Sinti und Roma.

hier was zu Antiziganismus
https://sinti-roma.com/wp-content/uploads/2018/06/B%c3%bcrger-und-Staat.pdf
„Nichts oder fast nichts hat die Gesellschaft daraus gelernt, sonst würde sie heute verantwortungsvoller mit uns
umgehen.“ Mit diesen Worten erinnerte Zoni Weisz am
27. Januar 2011 im Deutschen Bundestag an den „vergessenen Holocaust“ an den Sinti und Roma. Der Niederländer, selbst ein Auschwitz-Überlebender, sprach dort als
erster Vertreter seiner Minderheit anlässlich des Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus und mahnte in
seiner Rede an, jegliche Form von Antiziganismus wirksam
zu bekämpfen.



1x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 09:26
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:ging um die Zigeunersoße, alles andere entspringt deinen Gedanken
Ja wissen wir das es um zigeuner geht . Mir geht's um die privilegierte weissen die sich einer hexenjagd ausgesetzt sehen und daraufhin nichtmehr zigeuner sagen /, dürfen/, wollen.

Das war und ist doch richtig empörend , oder ?


1x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 09:35
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:welche Migranten?
und wie kann etwas einen unglaubwürdig machen, wenn man sich gegen eine Bezeichnung ausspricht und dies dann auch konsequent? Gilt das dann auch für den "N**erkuss"?
Na die Migranten die in dem Artikel von @Groucho erwähnt werden. Und es gibt eben viele Menschen, die denken sich so "haben diese Menschen nicht andere Probleme als die Bezeichnung einer Soße?". Wenn das nämlich so hoch wichtig thematisiert wird, dann könnte man meinen, dass es größere Probleme gar nicht geben würde.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es war nie etwas "dolles" wenn irgendwelche Menschen, das Leben anderer exotisieren, die Fremdwahrnehmung zur Tatsache stilisiert wird. Das ist rassistisch.
Warum? Dann ist auch das Reisen, nichts was man als "mal was anderes erleben und erfahren" wahrnehmen sollte? Auch rassistisch?


2x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 09:38
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Und es gibt eben viele Menschen, die denken sich so "haben diese Menschen nicht andere Probleme als die Bezeichnung einer Soße?". Wenn das nämlich so hoch wichtig thematisiert wird, dann könnte man meinen, dass es größere Probleme gar nicht geben würde.
Ja, wenn man diesen Menschen konsequent NICHT zuhört, könnte man das denken.
Wenn man sich so gar nicht mit dem Thema Rassismus in unserer Gesellschaft auseinandersetzt und immer meint, dass es den hier doch so gut wie gar nicht mehr gibt, DANN könnte man das denken.


1x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 09:42
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Mir geht's um die privilegierte weissen die sich einer hexenjagd ausgesetzt sehen und daraufhin nichtmehr zigeuner sagen /, dürfen/, wollen.

Das war und ist doch richtig empörend , oder ?
Man darf alles sagen, wenn der Kontext nicht negativ, diskriminierend oder strafrechtlich verfolgt wird. Nur Prominente müssen mit ihrer Meinung scheinbar etwas vorsichtiger sein, wenn sie keinen Shitstorm abbekommen wollen, immerhin wollen diese noch weiter in diversen TV-Shows auftreten. Da sollte man möglichst Up to Date sein und sich informieren, was PC betrifft.
Also aus meiner Sicht nicht empörend, mir ist das Wurst, so ist nun mal die Zeit. Kann man gut finden oder nicht und das kann man diskutieren oder eben nicht.


2x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 09:48
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ja, wenn man diesen Menschen konsequent NICHT zuhört, könnte man das denken.
Wenn man sich so gar nicht mit dem Thema Rassismus in unserer Gesellschaft auseinandersetzt und immer meint, dass es den hier doch so gut wie gar nicht mehr gibt, DANN könnte man das denken.
Und das Zuhören erreicht man dann mit einer Zigeunersoßen-Thematik? Ich glaube damit erreicht man genau das Gegenteil. Zwar kann man damit scheinbar Aufmerksamkeit erreichen, aber leider denken sich dann viele "gibt es keine anderen Probleme"? Dann scheint ja doch alles nicht "so schlimm" zu sein.

Erst recht erreicht man damit nicht solche Leute, die selbst in prekären Verhältnissen leben...


1x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 09:50
Ach immer noch Zigeunersauce. Indianerkostüm fällt dieses Jahr ja flach.
Romantisierung ist Rassismus? Aha. Kein Marketingchef der Welt käme vermutlich auf die Idee, ein Produkt nach etwas zu benennen, was nach Langeweile und Biedermeier klingt. Das muss nach Naturburschen und Abenteuer klingen. Zigeunersauce, Räubertopf, Westernpfanne, Irische Landmine, Indianerspiess, Natoeier (jemand Bundeswehr?)... nicht südosteuropäische Paprikasauce oder Finanzbeamtentopf. Immer noch.


2x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 10:03
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Und das Zuhören erreicht man dann mit einer Zigeunersoßen-Thematik? Ich glaube damit erreicht man genau das Gegenteil. Zwar kann man damit scheinbar Aufmerksamkeit erreichen, aber leider denken sich dann viele "gibt es keine anderen Probleme"? Dann scheint ja doch alles nicht "so schlimm" zu sein.

Erst recht erreicht man damit nicht solche Leute, die selbst in prekären Verhältnissen leben...
Klar, es reicht nicht, dass Menschen Opfer von Rassismus sind, jetzt sind die auch noch selbst Schuld, wenn sich jemand absolut nicht für das Thema interessiert.

"Tja, hätten sie mal eine feurige Powerpoint Präsentation gemacht mit Feuerwerk, DAAAAAAN hätte ich vielleicht vielleicht zwei Sekunden meiner Zeit geopfert mal über Rassismus nachzudenken, aber so? Pfff, sind doch selbst Schuld, wenn sich niemand für Rassismus interessiert"


1x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 10:06
Zitat von abberlineabberline schrieb:Indianerkostüm
really? Auch die indianer spielenden Kinder verhalten sich rassistisch? Und viele am Karneval verkleidete auch?


1x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 10:12
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Nur Prominente müssen mit ihrer Meinung scheinbar etwas vorsichtiger sein, wenn sie keinen Shitstorm abbekommen wollen, immerhin wollen diese noch weiter in diversen TV-Shows auftreten. Da sollte man möglichst Up to Date sein und sich informieren, was PC betrifft.
Ja, deswegen sprach ich von Vorbildern.
Ich erwarte von Kunze nicht das sie das ist , so hab ich in der tv Show " die letzte Instanz " einen recht schönes abbild der Gesellschaft bekommen was du noch zementierst.


1x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 10:12
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Klar, es reicht nicht, dass Menschen Opfer von Rassismus sind, jetzt sind die auch noch selbst Schuld, wenn sich jemand absolut nicht für das Thema interessiert.
Das habe ich zwar so nicht geschrieben, das ist deine ureigene Interpretation. Warum sollte sich eine z.B alleinerziehende Mutter mit 3 Kindern, die selbst keine Arbeit und schwer eine Wohnung findet, jetzt mit dieser Thematik beschäfigen, wenn sie hört "die Zigeunersoße ist ganz schlimm, wir möchten das sie geändert wird" Was könnte so eine Frau, oder auch ein Mann denken?

"Oh scheiße, denen geht es aber schlecht, da steht doch tatsächlich noch eine Soße beim Aldi, die wird Zigeunersoße genannt....boah geht es denen mies, ich muss sofort mich dagegen aussprechen!". Ist so die Erwartung?


1x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 10:17
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:so hab ich in der tv Show " die letzte Instanz " einen recht schönes abbild der Gesellschaft bekommen was du noch zementierst.
Vielleicht weniger TV gucken und sich mal ins RL bewegen. Solche "Shows" braucht kein Mensch. Wer wirklich was bewegen will, der tut das im alltäglichen Leben miteinander und nicht bei so einer dämlichen, auch noch öffentlich rechtlichen finanzierten Show.


2x zitiertmelden

Rassismus

02.02.2021 um 10:18
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:really? Auch die indianer spielenden Kinder verhalten sich rassistisch? Und viele am Karneval verkleidete auch?
Jau, gibt doch diesen Thread bezüglich stereotyper Karnevalskostüme , der regelmäßig um die Karnevalszeit hochpoppt

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?


melden