Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

2.221 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Syrien, Kurden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

31.01.2018 um 23:42
@Glünggi
Frag dich mal was die USA in Nordsyrien wollen? Der IS ist militärisch keine Bedrohung mehr, praktisch besiegt.
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Ich versteh nicht wieso Du für geopolitische Interessen Verständnis aufbringst aber die Propagandisten dessen verurteilst.
Weil sie verschiedene Aufgaben haben. Man muss sich in der Materie gut auskennen um einen Politiker zu verurteilen.

Ein Politiker muss das beste für sein Land tun, ein Journalist sollte unabhängig,neutral und Objektiv sein.

Wenn in seinem Artikel das wort "Arbeiterpartei" steht , dann ist die Sache für mich klar. Entweder macht er das mit Absicht oder hat keine Ahnung vom Thema, beides ein NO GO für einen Journalisten.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

31.01.2018 um 23:57
@Silberrücken
Frag dich mal was die USA in Nordsyrien wollen? Der IS ist militärisch keine Bedrohung mehr, praktisch besiegt.
Jo..die AlKaida im Irak war auch besiegt und dann sind die Amerikaner abgezogen.
Der Trump meinte er wiederhole diesen Fehler nicht mehr.
Wollen wir schauen...
Die Amerikaner stehen dem Erdogan halt schon ziemlich im Weg.
Die Frage die sich da stellt ist, geben die Amerikaner ihre Interessen in Syrien auf, damit Erdogan seine Interessen verwirklichen kann?
Und den Amerikanern geht es sicher nicht ausschliesslich um die IS in Syrien.
Da spielt auch noch die russische (und iranische) Präsenz eine Rolle.
Ein Politiker muss das beste für sein Land tun, ein Journalist sollte unabhängig,neutral und Objektiv sein.
Jo und die Realität gibt uns korrupte Politiker und Journalisten die parteiisch berichten.
Aber das kann man nicht an einem einzelnen Wort wie "Arbeiterpartei" aufhängen. Da zählt vielmehr der Inhalt eines Artikels.


2x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 00:07
@Glünggi
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Und den Amerikanern geht es sicher nicht ausschliesslich um die IS in Syrien.
Da spielt auch noch die russische Präsenz eine Rolle.
Was wollen die USA?

Weltherrschaft oder Weltfrieden? Was sind die wahren Absichten der USA, die Weltweit präsent sind?

Warum Entwaffnen sie nicht ihre Rebelenarmee so wie vorher angekündigt?

Warum glauben wir den USA wenn sie etwas vorgeben zu tun?

Fragen die mich brennend Interessieren(;


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 00:17
@Silberrücken
Was wollen die USA?
Was sind die wahren Absichten der USA, die Weltweit präsent sind?
Ihre Vormachtstellung aufrecht erhalten?
Oder in anderen Worten; Sie tun das von dem sie glauben es sei das Beste für Ihr Land?
so wie vorher angekündigt?
Von wem? Von dem Typen der versprochen hat Guantanamo zu schliessen?
Oder von dem Typen der versprochen hat Guantanamo offen zu lassen?
Warum glauben wir den USA wenn sie etwas vorgeben zu tun?
Also ich tu das sicher nicht bedingungslos.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 08:08
Zitat von cherokscheroks schrieb:Wieder einmal sehen wir dass der Westen, bzw. auch seine Medien mit Zweierlei maß messen: Zuhause daheim in Deutschland ist jede Terrorpropaganda verboten und man kann dafür ins Gefängnis kommen, wenn in der Türkei jedoch Terrorpropaganda betrieben wird und der Staat lediglich diesbezüglich die Gesetze anwendet, dann ist das alles ganz Pöse. Nagut der Westen ist schon länger Weltbekannt für diese Art der Heuchellei.. sollen sie doch ihre Propaganda und Hetze betreiben, ich finde dies schadet dem Westen in der Endsumme sogar, von daher wayne was der Westen so alles posaunt.
Ich bezweifel das es dasselbe ist. WAs haben die Ärtzte denn für Terrorpropaganda begangen ? Indem sie den Krieg / Militäreinsatz kritisierten?

Dann schau doch nach wie der § bzgl des IS gehändelt wurde, und was er beiinhaltetet. Vergleich hier mal nicht Äpfel mit Birnen.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 08:12
Zitat von KwondoKwondo schrieb:Bei allen Respekt. Aber bezugnehmend auf meine vorherige Beschwerde bitte ich Dich jetzt mal etwas zu unternehmen.
Du siehst ja wie er abgeht. Das kann wirklich nicht wahr sein.
Wie geht es ab? Völlig Regelkonform.

Wie erwähnt deiner Meinung zustimmen ist nicht dasselbe wie deine Meinung tollerieren.
Zitat von SilberrückenSilberrücken schrieb:"Dabei versuche sie ihr aggressives Vorgehen im Nahen Osten durch ein friedfertiges Auftreten in Europa zu verdecken, "
Ja, weil sie nicht doof sind. Wobei es klar ist das Terror und Partei zweierlei Dinge sind. Denn sie sind ja keine "Terror/Freiheitskämpfer" zum spass, sondern haben ja ein klares Politisches Ziel.
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Ein Politiker muss das beste für sein Land tun, ein Journalist sollte unabhängig,neutral und Objektiv sein.
Werden wir in der Türkei bis auf weiteres nicht mehr Finden, Sing das Lied, sonst Knast.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 08:24



immer noch Abivalente Presse bei RT. Keine Propaganda für eine Seite. Ist eher Ungewöhnlich.

interessant und erschreckend zugleich die Kommentare der Leser.


2x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 08:59
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:immer noch Abivalente Presse bei RT
Interessanter wär doch was so die Deutsche Presse dazu meint und dazu nicht nur Satiremagazine
http://www.der-postillon.com/2018/01/deutsche-waffen.html

Wie stehen denn die Deutschen dazu dass die USA die YPG, also die syrische Fraktion der PKK, ausrüstet?


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 09:36
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Wie stehen denn die Deutschen dazu dass die USA die YPG, also die syrische Fraktion der PKK, ausrüstet?
Musst du die Entsprechenden Politiker fragen. Es war auf alle Fälle Sinnig im Kampf gegen den IS, dem sich die Türkei ja als NATO Partner verweigerte und wo es vielerlei Indizien gibt das die Türkei mit dem IS teilweise paktierte, zumindest solange sie Jesiden, Kurden und co als Ziel hatten.

Ich hoffe doch das Trump sich jetzt mal als Nützlich erweist und Manbidsch, nicht einfach räumt für Erdogan und die Milizen.


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 10:01
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Musst du die Entsprechenden Politiker fragen
Ich hab mal das Internet gefragt weil Du ja meine Frage scheinbar und gewollt oder ungewollt nicht verstanden hast.
Was meint den zB der Spiegel dazu.
Präsident Erdogan betrachtet die YPG-Miliz als syrischen Ableger der kurdischen Terrororganisation PKK, die in der Türkei immer wieder Anschläge verübt.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-kampfjets-bombardieren-stellungen-der-kurdischen-ypg-a-1188942.html

Interessante Auslegung. Erdi betrachtet die YPG also so. Betrachten die Deutschen dies denn nicht so? Kann ich ja fast nicht glauben das nur Erdi es so betrachtet.


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 10:06
https://www.welt.de/politik/ausland/article152602725/Gute-Kurden-boese-Kurden-Wer-ist-Terrorist.html

die Debatte wurde vor 2 Jahren schon mal geführt.

Aber ich denke Pragmatismus ist die Richtige Einstellung.

Erdogan hätte den Friedensprozess aufnehmen sollen und eventuell Anschläge vergelten. So mischt er nur Syrien durcheinander. Gut das ist der Knochen dem man ihm lässt.

Aber schon als Assad und Russland mit der YPG kooperierten war eigentlich klar, das sie die nächsten auf der Liste sind. Weswegen sie wohl auch Kontakte mit den USA haben.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 10:15
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Betrachten die Deutschen dies denn nicht so?
so sah das die deutsche Regierung noch vor ca. 2 Jahren. Ob sich daran viel geändert haben dürfte?
Die Bundesregierung sieht die syrisch-kurdische YPG nicht als Terrororganisation. Eine Einschätzung, die der türkischen Regierung nicht gefallen dürfte.
und
Bislang hatte sich die Bundesregierung in dieser Frage zurückgehalten. Nun positioniert sie sich bei aller Vorsicht im Widerspruch zur türkischen Regierung, die beide Organisationen als syrischen Ableger der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) ansieht, aber im Einvernehmen mit den USA, die in der YPG einen militärischen Verbündeten im Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) sehen. Erst am Wochenende hatten die Staatspräsidenten Barack Obama und Recep Tayyip Erdogan in einem langen Telefonat darüber gesprochen, aber in der wesentlichen Frage keine Annäherung erzielt.
(Quelle: YPG keine Terrororganisation? )

Selbstverständlich werden sich einige Leser/-innen hier über den Autor des Artikels beschweren, aber das soll nicht mein Problem sein.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 10:20
Nachtrag:

Keine Ahung wie die TAZ hier gesehen wird, aber dort wird eben geschrieben das die YPG in Deutschland keine Terrororganisation ist.
International dürfte das wohl nicht anders sein, aber das ist nu mM.
Korrekturhinweis: In einer früheren Version des Interviews setzte eine Frage voraus, die YPG sei in Deutschland als Terrororganisation eingestuft. Das ist falsch. Wir bitten diesen redaktionellen Fehler zu entschuldigen.
Aus dem TAZ-Artikel: Journalist über die Kurdenmiliz in Syrien


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 10:21
@Hawkster
Da scheint man sich wohl einfach auf das Wort der YPG zu verlassen.
Die YPG werden als bewaffneter Arm der kurdisch-syrischen Partei der Demokratischen Union (PYD) betrachtet.[4][5][2][6][7] Sie sind die syrische Fraktion der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK).[8][9] Die Führung der YPG gab trotz deren Nähe zur PYD und PKK an, unabhängig zu sein[10] und nicht der PKK anzugehören.[11][12][Anm. 2]
Wikipedia: Volksverteidigungseinheiten


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 10:23
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Da scheint man sich wohl einfach auf das Wort der YPG zu verlassen.
Nun, man scheint sich da nicht wirlich sicher zu sein, wie man das Ganze einstufen möchte.
Lässt sich sehr schön an dem Passus in dem eben verlinkten TAZ-Artikel sehen.
YPG-Flaggen verboten, inoffizielles YPG-Büro in Berlin legal.... ist schon ziemliche gespalten die Sicht auf die Dinge. Wenn man mehreren Göttern dienen will, dann muss das wohl so sein.


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 10:28
Zitat von HawksterHawkster schrieb:YPG-Flaggen verboten, inoffizielles YPG-Büro in Berlin legal.... ist schon ziemliche gespalten die Sicht auf die Dinge. Wenn man mehreren Göttern dienen will, dann muss das wohl so sein.
Danke, nichts anderes als auf diese eigene Ambivalenz wollte ich hinweisen.


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 10:36
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Danke, nichts anderes als auf diese eigene Ambivalenz wollte ich hinweisen.
Die Deutsche Haltung ist dazu oder Ambivalenz ist für den Konflikt recht langeweilige. Die Russische Haltung als direkte Atkeur schon eher, ebenso die von Assad.

Daraus kann man ableiten wieviel Spielraum Erdogan gegeben wird.

Und die Haltung der Russen, bzw was sie wollen das es die Wahrheit ist, sieht man bei den Artikeln bei Sputnik und RT news.

Konnte man gut sehen als die Türke und Russland a) Sich wegen des Abschusses im Streit befanden b) Erdo und Putin wieder Freunde waren.

in diesem Konflikt scheint man aber keine klare Haltung zu beziehen ala, Türkei hilft Syrien zu befrieden, Erdogan rettet Syrer vor US Gestützter Terrorgruppe, etc. Wie die schlagzeilen so klingen.

Naja Sputnik hält sich heute eher zurück, viel Waffen und Militärpropaganda.


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 10:44
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Daraus kann man ableiten wieviel Spielraum Erdogan gegeben wird.
Aha also die Haltung Deutschlands, der EU und der Amerikaner und der NATO Verbündeten hat nichts mit dem Spielraum zu tun die Erdogan gegeben wird? Interessant.


Wie kommt man eigentlich auf die Kurden - aja genau nach der erneuten Erkenntnis doch wohl lieber keine Gotteskämpfer mehr zu unterstützen, bzw solche die es dann plötzlich, oh wunder, werden.


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 10:52
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Aha also die Haltung Deutschlands, der EU und der Amerikaner und der NATO Verbündeten hat nichts mit dem Spielraum zu tun die Erdogan gegeben wird? Interessant.
Du, der Unterschied ist das du aus der Deutschen Presse nicht zwingend die Agenda der Regierung rauslesen kannst. Das ist so ein Unterschied bei Medien hier, in der Schweiz, im Gegensatz zur Presse in /aus Russland, Türkei


Und nein Deutschlands Haltung hat da wenig Einfluss, weil man nicht vor Ort ist. Die der USA schon eher, aber ERdogan und Putin sind ja die interessante Geschichte.

Wie Erwähnt wirft man ihm Afrin als Knochen hin.

Erdogan Pläne die ganze Nordgrenze zur Pufferzone auszubauen wird wohl nicht hingenommen werden. Wobei schon Fraglich ist wie lange die Afrin Aktion dauern wird.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Wie kommt man eigentlich auf die Kurden - aja genau nach der erneuten Erkenntnis doch wohl lieber keine Gotteskämpfer mehr zu unterstützen, bzw solche die es dann plötzlich, oh wunder, werden.
Die Kurden wurden schon relativ lange unterstützt. Schon seit Zeiten aus dem Irak.

Und ja Problematisch war das die Sunnitischen Milizen alle letzendlich sich den Stärkeren Radikalen Sunnitischen Fraktionen anschlossen.

interessant wird es sein wie die FSA also die Türkisch Unterstützten Milizen sich aufführen. werden.

Bislang scheinen sie ein groß der Infantriekämpfe zu tragen .


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

01.02.2018 um 10:59
@Fedaykin
Ich glaub Erdi wäre politisch Tod in der Türkei wenn er Tatenlos zusehen würde wie die YPG an der Grenze erstarkt.
So geseh stimmt die Einschätzung
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wie Erwähnt wirft man ihm Afrin als Knochen hin.
Und das sich dann Erdi zu Putin gesellt verwundet mich kaum.
Was ja für die EU wieder supertoll ist, so einen Grenzstaat Richtung Naher Osten zu haben.


1x zitiertmelden