Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

3.968 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Europa, SPD ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.03.2021 um 14:37
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Meine Mutter hat vor Jahren ein Home Office angeboten bekommen und dummerweise in Anspruch genommen und war für den - mit Verlaub - Hurensohn von Chef (ich darf ihn so nennen, es ist mein Vater) somit rund um die Uhr erreichbar.
Bei Zuwiderhandlung wurde mit Kündigung gedroht.
Das ist extrem unseriös und rechtlich überhaupt nicht umsetzbar. Ich habe während der gesamten Zeit der Telearbeit nie einen meiner Mitarbeiter ausserhalb der normalen Bürozeiten angerufen und so halten es alle meine Bekannten in ähnlichen Positionen auch.

Gibt es schwarze Schafe? Bestimmt, wie bei jedem anderen Aspekt in der Arbeitswelt auch, aber darauf zu schließen, daß es allgemein so abläuft ist doch Quatsch.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.03.2021 um 14:45
Zitat von cejarcejar schrieb:Gibt es schwarze Schafe? Bestimmt, wie bei jedem anderen Aspekt in der Arbeitswelt auch, aber darauf zu schließen, daß es allgemein so abläuft ist doch Quatsch.
Das habe ich ja nicht getan. Ich habe gesagt, so etwas gibt es. Nach Corona werden nicht weniger Leute in lebenswichtigen Arbeitsverhältnissen sein und auch nicht weniger Interesse daran, diese Arbeitsverhältnisse zu verlieren. Es gibt Menschen in Lebenslagen, denen das auf die Füße fallen kann.
Ich wollte und habe damit ausgedrückt, dass das keinesfalls ein solcher Segen sein muss, wie allgemein immer gern getan wird.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.03.2021 um 14:46
Zitat von BauliBauli schrieb:Für einen Telearbeitsplatz in seiner vollumfänglichen Grundausstattung, die die Firma stellt, muss du einen gesonderten Vertrag unterschreiben. Der ist dann auch nochmal anders abgesichert.
Das ist mir klar, wir bekommen aktuell alle 3 Monate einen neuen Telearbeitsvertrag als Ergänzung zum normalen Arbeitsvertrag zugeschickt. Ich wollte auch ledigluch darauf hinweisen das die Bezeichnung home office sowohl für mobiles Arbeiten als auch Telearbeit genutzt wird.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.03.2021 um 14:49
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Das habe ich ja nicht getan. Ich habe gesagt, so etwas gibt es. Nach Corona werden nicht weniger Leute in lebenswichtigen Arbeitsverhältnissen sein und auch nicht weniger Interesse daran, diese Arbeitsverhältnisse zu verlieren. Es gibt Menschen in Lebenslagen, denen das auf die Füße fallen kann.
Ich wollte und habe damit ausgedrückt, dass das keinesfalls ein solcher Segen sein muss, wie allgemein immer gern getan wird.
Natürlich - aber solche Arbeitgeber gibt es eben, und bei denen ist es meist unabhängig davon, ob Du nun home office machst oder nicht.

Ich hatte selber schon Arbeitgeber, die der Meinung waren, daß ich aufgrund eines Firmenhandys jederzeit erreichbar bin, den Zahn habe ich meist recht schnell gezogen.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.03.2021 um 14:58
Zitat von cejarcejar schrieb:den Zahn habe ich meist recht schnell gezogen.
Ja, du kannst das, aber nicht jeder andere.
Und ich sage nicht, dass es das nicht auch so gäbe, ich sage, es gibt denen, die so sehr, nur noch mehr Möglichkeit und Durchsetzungsfähigkeit.

Lediglich ein Aspekt, den man nicht unter den Tisch fallen lassen sollte.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.03.2021 um 02:48
Eine teilnehmende Person, die sich als nicht-binär bezeichnet, war als Mann angekündigt worden, wofür sich Schwan allerdings entschuldigte.

Esken und Kühnert jedenfalls schrieben, der Verlauf der Online-Veranstaltung sowie „die fehlende Zurückweisung von Grenzüberschreitungen und die mangelnde Sensibilität im Umgang mit den Gäst*innen aus Euren Reihen, (...) – all das beschämt uns zutiefst“.
Quelle: https://www.tagesspiegel.de/politik/streit-um-identitaetspolitik-in-der-spd-esken-sucht-gespraech-mit-thierse-wir-schaemen-uns-nicht-fuer-dich/26971518.html

Und solche clowns behaupten, sie könnten die richtigen Probleme der Welt lösen?

Ich gehöre noch zu der Generation, die weiss, wer Holger Börner war. Ich denke, seine Reaktion wäre wie damals:
„Ich bedauere, daß es mir mein hohes Staatsamt verbietet, den Kerlen selbst eins auf die Fresse zu hauen. Früher auf dem Bau hat man solche Dinge mit der Dachlatte erledigt.“
Quelle: Wikipedia: Holger Börner

Tja, seine SPD existiert nicht mehr.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.03.2021 um 11:16
@Rick_Blaine

Richtig Comedy ist mal wieder RRG Berlin. Da will eine SPD doch tatsächlich in einem rechtsstaatlichen Anflug eine Feuerschutzbegehung durch den Eigentümer oder Vertreter in der Rigaer durchsetzen und die Grünen in Gestalt von ihrem Baustadtrat blockieren es.

Und was macht die SPD: Sich wundern.

Hallo das sind Eure mittlerweile langjährigen Koalitionspartner. Wusstet ihr nicht auf was Ihr Euch da eingelassen habt?

Da gilt wohl Gesinnung vor Brandschutz.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.03.2021 um 15:33
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Eine teilnehmende Person, die sich als nicht-binär bezeichnet, war als Mann angekündigt worden, wofür sich Schwan allerdings entschuldigte.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Und solche clowns behaupten, sie könnten die richtigen Probleme der Welt lösen?
ne, die behaupten das nicht.
Die sind auf der Suche nach sich selbst und bei der Auswahl an Geschlechtern kann das locker mal bis zum Altern von 90 Jahren andauern. Zum Lösen der wirklich wichtigen Probleme (gesellschaftlicher Art) kommt man da gar nicht mehr.


Selten war die Welt so sexualisiert wie durch das gendern .....Jeden einzelnen fragen, welche Geschlechtsidentität zur Anrede hinzukommen soll??
so wie bei facebook mal eben aus ca 60 auswählen
Statt sehr geehrte Damen und Herren müsste es dann eher heißen:

Sehr geehrte:
Damen
Herren
androgyner Mensch
androgyn
bigender
weiblich
Frau zu Mann (FzM)
gender variabel
genderqueer
intersexuell (auch inter*)
männlich
Mann zu Frau (MzF)
weder noch
geschlechtslos
nicht-binär
weitere
Pangender
Pangeschlecht
trans
transweiblich
transmännlich
Transmann
Transmensch
Transfrau
trans*
trans*weiblich
trans*männlich
Trans*Mann
Trans*Mensch
Trans*Frau
transfeminin
Transgender
transgender weiblich
transgender männlich
Transgender Mann
Transgender Mensch
Transgender Frau
transmaskulin
transsexuell
weiblich-transsexuell
männlich-transsexuell
transsexueller Mann
transsexuelle Person
transsexuelle Frau
Inter*
Inter*weiblich
Inter*männlich
Inter*Mann
Inter*Frau
Inter*Mensch
intergender
intergeschlechtlich
zweigeschlechtlich
Zwitter
Hermaphrodit
Two Spirit drittes Geschlecht (indianische Bezeichnung für zwei in einem Körper vereinte Seelen)
Viertes Geschlecht
XY-Frau
Butch (maskuliner Typ in einer lesbischen Beziehung)
Femme (femininer Typ in einer lesbischen Beziehung)
Drag
Transvestit
Cross-Gender[/quote]

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/geschlechter-liste-alle-verschiedenen-geschlechter-und-gender-arten-bei-facebook-13135140.html

oder, wenn es niemanden stört:
Lieber Mitmensch (in Klammern: Dein Geschlecht interessiert mich nicht)
Facebook gibt seinen deutschen Nutzern mehr Auswahl bei der Beschreibung ihres Geschlechts. Neben „Frau“ und „Mann“ gibt es unter „benutzerdefiniert“ künftig die 60 Auswahlmöglichkeiten, die unten aufgeführt sind. Sie wurden gemeinsam mit dem Lesben- und Schwulenverband ausgearbeitet.
androgyner Mensch
androgyn
bigender
weiblich
Frau zu Mann (FzM)
gender variabel
genderqueer
intersexuell (auch inter*)
männlich
Mann zu Frau (MzF)
weder noch
geschlechtslos
nicht-binär
weitere
Pangender
Pangeschlecht
trans
transweiblich
transmännlich
Transmann
Transmensch
Transfrau
trans*
trans*weiblich
trans*männlich
Trans*Mann
Trans*Mensch
Trans*Frau
transfeminin
Transgender
transgender weiblich
transgender männlich
Transgender Mann
Transgender Mensch
Transgender Frau
transmaskulin
transsexuell
weiblich-transsexuell
männlich-transsexuell
transsexueller Mann
transsexuelle Person
transsexuelle Frau
Inter*
Inter*weiblich
Inter*männlich
Inter*Mann
Inter*Frau
Inter*Mensch
intergender
intergeschlechtlich
zweigeschlechtlich
Zwitter
Hermaphrodit
Two Spirit drittes Geschlecht (indianische Bezeichnung für zwei in einem Körper vereinte Seelen)
Viertes Geschlecht
XY-Frau
Butch (maskuliner Typ in einer lesbischen Beziehung)
Femme (femininer Typ in einer lesbischen Beziehung)
Drag
Transvestit
Cross-Gender
gefunden hier: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/geschlechter-liste-alle-verschiedenen-geschlechter-und-gender-arten-bei-facebook-13135140.html



melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.03.2021 um 15:41
Es ist erstaunlich, wie das Gendern manche Menschen zu stören vermag, die aber davon ausgehen, daß die, die es betrifft, sich nicht an der Anrede zu stören haben...


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.03.2021 um 18:42
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Es ist erstaunlich, wie das Gendern manche Menschen zu stören vermag, die aber davon ausgehen, daß die, die es betrifft, sich nicht an der Anrede zu stören haben...
es ist eher erstaunlich, wie sehr die Geschlechtlichkeit in den Mittelpunkt rückt und wie stark "Identitätsbildend" es gegenwärtig ist, sich einer anderen Geschlechtlichkeit als Mann/ Frau zugehörig zu fühlen.

Dabei ist es doch nur EINE einzige Möglichkeit.

Vielleicht finden sich ja mal 30 Menschen zusammen, die als Kleinfüßige begrüßt werden wollen, ohne jeglichen Geschlechtsbezug?
Oder 493 Großohrige, 2595 Schmallippige und 84 Unrasierte?

ich meine, es gibt bestimmt Menschen, die sich weniger über ihre Geschlechtszugehörigkeit, stattdessen mehr über andere Körperteile oder Merkmale definieren und die diese Anrede für sich wichtig finden!

Guten Tag, liebe Damen, Inter*männlich, Großnasige, Kleinfüßige und liebe SPDler....


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.03.2021 um 19:30
@Seidenraupe

Ich weiss ich bin nur ein böser alter weißer Mann aber vielleicht stünde es einer Partei ganz gut an insbesondere in schweren Zeiten wenn sie über die Unterhose von Menschen hinaus denken würde.

Die unglaubliche gesetzliche Reform eines dritten Geschlechts wollten ja auch nur ein paar Hundert Menschen wahrnehmen.

Es ist also ein absolut exotisches Randthema der Politik das mittlerweile ungeheuer aufgebauscht wird.

In einem Land von 80 Mio sind nun mal Menschen die lieber jemand völlig anderes wären einfach nicht von ganz zentraler Bedeutung.

Wie wäre es damit die Rentenquote auf über 46% zu heben das würde die allermeisten interessieren.

Wie wäre es mit einem menschenwürdigen Familienrecht? Das würde viele Hunderttausend ganz elementar betreffen.

Wie wäre es mit guter Netzabdeckung? Das würde die meisten interessieren?

Wie wäre es mit Jobs? Interessiert Millionen.

Wie wäre es mit Senkung der Immobiliennebenkosten? Das interessiert Millionen.

Stattdessen kapriziert man sich auf ein eigentlich privates Thema das gerade mal ein paar Hundert Menschen betrifft und wundert sich über nachlassende Zustimmung.

Vielleicht können sie auch noch Politik für den Yeti und Bigfoot machen.


2x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.03.2021 um 19:41
@sacredheart

Dafür haben die das Personal nicht mehr. Aber wenn man nur in Bereichen unterhalb des Bauchnabels denkt.

Dann haste da einen prekär Beschäftigten, der sich um die Anrede seines gendergerechten Vorgesetzten kümmern soll.

Ich habe auch nichts aus der SPD vernommen, was die mir anbieten könnten. So, rein gar nichts.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.03.2021 um 19:42
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Es ist also ein absolut exotisches Randthema der Politik das mittlerweile ungeheuer aufgebauscht wird.

In einem Land von 80 Mio sind nun mal Menschen die lieber jemand völlig anderes wären einfach nicht von ganz zentraler Bedeutung.
Ganz deiner Meinung. Und ja, es ist mir EXTREM wichtig, dass niemand sich seines GEschlechtes schämen muss oder seine sexuelle Orientierung verbergen muss aus Angst vor Drangsalierung, vor Gewalt, vor Missachtung und Beschneidung seiner Lebensmöglichkeiten.

Aber das darf NICHT zur Spaltung einer Gesellschaft führen! Und es darf nicht dazu führen, dass eine ganze Nation an der Nase geführt wird, ob sie nun genderstern, Doppelpunkt oder sonstwas zu sprechen/schreiben usw hat.
Es gibt bei Gott Wichtigeres in diesem Land als Gesetzestexte umzuschreiben und das generische Maskulinum rauszustreichen sowie durchgehend zu gendern.
Ich nehme ohnehin an, dass es nur Monate bis wenige Jahre dauert, bis die ersten aufkreisschen und meinen, der Genderstern sei nicht ausreichend mitmeinend, mitsprechend, mitzeigend oder sonstwas....und dann eine neue KReation in den Ring geworfen wird, mit der eine noch kleinere Gruppe von Menschen sichtbar werde muss.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wie wäre es damit die Rentenquote auf über 46% zu heben das würde die allermeisten interessieren.
Deutschland hat EU -weit mit die größte Kluft zw Erwerbseinkommen und Rente.
ich ergänze:
Weg mit dem Rentenabschlag von 10,8 Prozent für Erwerbsminderungsrentner!! Wer so krank ist, dass er dauerhaft erwerbsgemindert ist, geht nicht freiwillig in "Frührente". 10,8% - das sind reale, lebenslange Einbußen. Auch Einbußen an Lebensmöglichkeit, die viele Renter nur mit dem Gang zu Tafeln, Suppenküche und mit Pfandflaschensammeln ausgleichen können.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wie wäre es mit einem menschenwürdigen Familienrecht? Das würde viele Hunderttausend ganz elementar betreffen.
Sofort! Doppelresidenzmodell und statt Anwaltszwang beim Gericht ein MEDIATORENzwang!

Keine Scheidung/Trennung, an der Kinder beteiligt sind, ohne verpflichtende Mediation!
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wie wäre es mit guter Netzabdeckung?
hervorragende Idee.

Dazu noch eine Digitalisierung in der Verwaltung, die den Namen verdient und die es zB in der Bundeshauptstadt möglich macht, statt bis zu einem viertel Jahr auf einen Termin beim Bürgeramt zu warten, alles Notwendige online zu erledigen!

Wegen mir soll jedes BL einen Beauftragten nach Estland schicken um zu lernen, wie das geht. und nach 2 Wochen Abmarsch nach D und UMSETZEN!


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.03.2021 um 19:49
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wie wäre es mit Senkung der Immobiliennebenkosten? Das interessiert Millionen.
ich plädiere für eine höhere Eigentumsquote und Anreizen in Milliardenhöhe, um Einkommensschwachen Menschen zu Wohneigentum (mit Veräußerungsverbot für 30 Jahre) zu verhelfen.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.03.2021 um 19:57
Da die SPD bis jetzt nichts auf die Reihe gekriegt haben, haben die in den Schröderfolgejahren von 2005 - 2009 und von 2013 - 2021 sowieso verkackt und sämtliches Vertrauen verspielt, das die Wähler in sie gesetzt haben.

Dann noch das lukrative Postengeschacher. Nein, danke.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

06.03.2021 um 11:33
@Seidenraupe

Wahrscheinlich bin ich da auch viel zu kritisch, so ein richtiger Frustbürger. Leuten wie mir kann man es wohl auch nicht recht machen. In Wirklichkeit ist es doch so, wie die SPD es vorlebt:

Was sollen wir mit Rentenquote? Was sollen wir mit Familienrecht? Was sollen wir mit Eigentum? Was sollen wir mit Infrastruktur?

Dank der SPD haben wir bald in jedem Wort ein Gendersternchen (Salzstreuer*in, ich bin lernfähig), Home Office für Gerüstbauer und eine Respektrente für Zahnarztgattinen. Was wollen wir denn mehr?


3x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

06.03.2021 um 11:38
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Dank der SPD haben wir bald in jedem Wort ein Gendersternchen (Salzstreuer*in, ich bin lernfähig), Home Office für Gerüstbauer und eine Respektrente für Zahnarztgattinen. Was wollen wir denn mehr?
Ein BGE unter Sozialhilfeniveau ;) anstelle ALG II .... weil keiner bei der SPD ahnen kann, dass man von den 1000€ Warmmiete, Sozialversicherungsbeiträge, aber auch alles andere ausnahmslos allein bezahlen muss.

Zuschüsse für Kinder wie für bei Klassenfahrten , Bildungsgutscheine, aber auch Kindergeld, Mindestrente etc entfallen dann nämlich ersatzlos.
Wem es reicht, der möge SPD , besser noch die Linke -- Das ORIGINAL mit echten, altgedienten Sozialismuskennern - wählen.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

06.03.2021 um 11:39
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wahrscheinlich bin ich da auch viel zu kritisch, so ein richtiger Frustbürger.
Ja, aber dein Standpunkt lerne ich immer mehr zu schätzen, da ich in vielen Dingen auch so sehe.

Du hast auch das Glück, eine Sicht ausserhalb der EU zu bekommen. Dieser Blick von oben auf die Dinge fehlt vielen.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Dank der SPD haben wir bald in jedem Wort ein Gendersternchen (Salzstreuer*in, ich bin lernfähig), Home Office für Gerüstbauer und eine Respektrente für Zahnarztgattinen. Was wollen wir denn mehr?
Mehr war mit der CDU nicht durchzusetzen...oh wait, wir hätten ja im Koalitionsvertrag mehr aushandeln können und dann auch umsetzen müssen. Scheisse, das geht doch nicht...dann lieber das mit den Fähnchen :-)


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

06.03.2021 um 11:49
@SvenLE

Ich finde zB gut, dass die SPD eigentlich vorhatte, Altersarmut zu bekämpfen. Da stehe ich ja auch hinter. Nur die Umsetzung ist dann sehr unglücklich. Es war ja Anliegen der SPD, keine Bedürftigkeitsprüfung durchzuführen. Das war nicht ein Kompromiss, den sie mit dem Zahnarztgattinenverband oder auch der CDU schweren Herzens machen mussten.
Damit gehen dann ca 25% der Renten an Leute, die sie gar nicht benötigen. Andererseits ist die Regelung jetzt restriktiv, was die Beitragsjahre angeht. So bekommen ca 30% der Menschen, dies sie gut brauchen könnten, diese Rente nicht.

Warum haben Menschen denn zu wenig Beitragsjahre? Doch auch, weil Erwerbsbiographien unverschuldet oder aus familiären unabwendbaren Gründen unterbrochen werden.

Am Ende hat die SPD das erreicht, was in der Summe oft erreicht wird: Es werden große Geldmittel aufgewendet, aber völlig falsch verteilt. Ich dürfte mich gar nicht aufregen, weil wir wohl auch davon profitieren werden, was völlig unnötig ist.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

06.03.2021 um 11:58
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:ch finde zB gut, dass die SPD eigentlich vorhatte, Altersarmut zu bekämpfen. Da stehe ich ja auch hinter. Nur die Umsetzung ist dann sehr unglücklich. Es war ja Anliegen der SPD, keine Bedürftigkeitsprüfung durchzuführen. Das war nicht ein Kompromiss, den sie mit dem Zahnarztgattinenverband oder auch der CDU schweren Herzens machen mussten.
Ich bin auch dafür, die Altersarmut zu bekämpfen, auch wenn ich heute schon weiß, mich betrifft es nicht.

Was mich aufregt ist dieses handwerkliche Gestümper, was sich seit Jahren hier durchzieht. Man muss gegenüber der CDU auch mal auf den Tisch hauen. Keine Eier mehr in der Hose.

Seit Jahren geht es bei den großen Themen Krankenkasse und Rente nicht voran.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Am Ende hat die SPD das erreicht, was in der Summe oft erreicht wird: Es werden große Geldmittel aufgewendet, aber völlig falsch verteilt. Ich dürfte mich gar nicht aufregen, weil wir wohl auch davon profitieren werden, was völlig unnötig ist.
Das ist die einzige Konstante in der deutschen Politik. Egal wer an der Macht sitzt ;-)


1x zitiertmelden