Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

4.024 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Europa, SPD ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 08:01
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:vom politischen Grundsatz her und den Wahlprogrammen werden wir aber immer die einzig wahre Volkspartei bleiben
Und was sagst zu den Kremlbücklingen Schröder und Platzeck?

Sorry, aber in der SPD wird zu sehr mit dem Diktator in Moskau gekuschelt.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 09:45
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Wir mögen zwar von den Prozentzahlen keine Volkspartei mehr sein, vom politischen Grundsatz her und den Wahlprogrammen werden wir aber immer die einzig wahre Volkspartei bleiben. Das muss nur wieder sichtbar werden.
Dafür müsstet ihr auch die konservativeren Bürger ansprechen.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 10:10
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Totgeglaubte leben länger.
Aber sie kommen nie mehr auf die Beine..

Und. Ei der SPD hat man ja viele Jahre verpasstal zu prüfen wie sieht die Gesellschaft aus und was will sie breite Masse

Die SPD lebt leider noch im 20 Jahrhundert und versucht durch Buzzwörter etwas modern zu klingen


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 12:02
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Die werden aber auch nicht in eine Regierung kommen auf bundesebene. Und wenn die CDU merkt, wie beliebt das ist, werden die sich, wie beim mindestlohn, auch nicht ewig davor verschließen können.
@shionoro
Das ist halt bei einer bestimmten Klientel ganz populär:

Ey Du ich könnte mir vorstellen mal irgendwas mit Natur oder so zu machen also jetzt nicht direkt draußen verstehsse. Erst mal ne schöne Tüte und dann weitergucken...

Die wählen ohnehin nicht CDU oder FDP.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 12:13
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Wir mögen zwar von den Prozentzahlen keine Volkspartei mehr sein, vom politischen Grundsatz her und den Wahlprogrammen werden wir aber immer die einzig wahre Volkspartei bleiben. Das muss nur wieder sichtbar werden.
@rhapsody3004

Danke für den schönen Satirebeitrag. Mittlerweile hat ja jede Straßenbahn mehr Anhänger als die SPD.

Welches Programm meinst Du denn:

Die Heil Rente die viele Arme nicht bekommen Reiche aber schon?

Das Recht auf 24 Tage home office exklusiv für Sesselfurzer? Arbeiter haben da ja eh nichts von.

Oder die kinderfeindliche Familienpolitik für Trennungskinder die die Familienministerinnen gegen jede Vernunft zu verantworten hatten?

Hm ich weiss nicht so recht...


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 12:33
@sacredheart
Den Sozialabbau durch die Agenda nicht zu vergessen, die Minijob und Zeitarbeitsproblematik, den Absturz in die Armut durch SPD/Grünen Gesetze, die familienfeindliche Politik hast Du ja schon erwähnt


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 12:34
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Die SPD ist mit Esken und Borjans aus ihrer Schwächephase, wo sie hinter der AfD war, ein Stück weit rausgekommen.
Aber nicht wegen, sondern trotz Esken und Borjans ist sie ein ganz klein wenig aus ihrer Schwächephase, wo sie hinter der AfD war, ein Stück weit rausgekommen. Es stellt sich aber die Frage, ob das nicht nur ein Strohfeuer ist.


2x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 12:46
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb:Aber nicht wegen, sondern trotz Esken und Borjans ist sie ein ganz klein wenig aus ihrer Schwächephase, wo sie hinter der AfD war, ein Stück weit rausgekommen. Es stellt sich aber die Frage, ob das nicht nur ein Strohfeuer ist.
@-VOLLSTRECKER-

Genau genommen hat nur die AFD noch stärker verloren als die SPD. Bei beiden Parteien zeigt der Pfeil im Aufzug aber nach unten.

Ees ist schon auch albern wenn 11% in BW zum soliden Ergebnis verklärt werden.
Dann hat auch Schalke eine mittelmäßige Saison am Laufen.

Die Wahl von Esken und Borjans kann man auch nur als Strategue verstehen sich in der Liga Sonstige neu zu sortieren. Deren Wahl war ja nicht mehr Fahlässigkeit sondern Vorsatz.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 14:18
Da ich mir hier eh meistens nur aufrege, möchte ich nur noch so viel sagen, als Ergänzung zu folgendem
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Wir mögen zwar von den Prozentzahlen keine Volkspartei mehr sein, vom politischen Grundsatz her und den Wahlprogrammen werden wir aber immer die einzig wahre Volkspartei bleiben. Das muss nur wieder sichtbar werden.
Und wir liefern auch, wenn man uns lässt. Auch wenn wir nur Juniorpartner sind, liefern wir. In den letzten Legislaturperioden haben wir am meisten von unseren Wahlversprechen auch durchgesetzt bekommen.
Und wir könnten noch mehr, wenn wir endlich nicht länger Juniorpartner wären, sondern den Ton angeben würden.

Und bitte auch nicht vergessen, dass wir in die letzte und noch andauernde Legislaturperiode gedrängt wurden, weil andere Parteien zu unfähig waren und letztendlich die CDU gar nicht ohne uns, die SPD kann.



Und nun schön weiter machen mich euren Sticheleien gegen unsere älteste Volkspartei.

Ps.

Viele sehnen sich den Tod (unter 5%) der Sozialdemokraten herbei, würden sich darüber freuen. Tja, und dann? Was bitte ist die Alternative für gute sozialdemokratische Politik?

Einige sollten sich gut überlegen, was sie sich wünschen.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 14:31
@rhapsody3004
Eine SPD der alten Schule, aber der Verrat an den eigenen Wählern und der Glaubwürdigkeitsverlust sind so gross, dass die derzeit strampeln können, wie sie wollen. Kürzlich im Familienministerium haben sie ja mal wieder grossartig gezeigt, dass sie kinderfeindlich sind


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 14:33
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Viele sehnen sich den Tod (unter 5%) der Sozialdemokraten herbei, würden sich darüber freuen. Tja, und dann? Was bitte ist die Alternative für gute sozialdemokratische Politik?
Vermutlich etwas schwarz und grün.

Die Frage ist ob man weltfremd sozialdemokratische Politik haben will..

Oder Politik die sich an der Realität orientiert. Vielleicht nicht immer nur abkassieren.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Und wir könnten noch mehr, wenn wir endlich nicht länger Juniorpartner wären, sondern den Ton angeben würden.
Wieso glaubt das wahlervolk das nicht?
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das Recht auf 24 Tage home office exklusiv für Sesselfurzer? Arbeiter haben da ja eh nichts von.
Auch so ein Denkfehler dieses uraltdenken vom Arbeiter und Co...


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 15:01
Die Sozialdemokraten stehen aus der Sicht von Post vor einer dramatischen Richtungsentscheidung. Sie dreht sich um die sogenannte „Identitätspolitik“, um die derzeit ein Streit zwischen dem früheren Bundestagsvizepräsidenten und DDR-Bürgerrechtler Wolfgang Thierse auf der einen, Kühnert und der Parteivorsitzenden Saskia Esken auf der anderen Seite tobt. Post beschreibt es so: „Kühnert will aus der SPD eine Sammlungsbewegung für kulturelle Minderheiten machen. Die SPD war aber immer eine auf die arbeitende Mehrheit der Gesellschaft ausgerichtete Volkspartei. Sie wollte für die, die jeden Tag den Reichtum unseres Landes neu erarbeiten, einen gerechten Anteil am Haben und am Sagen in der Gesellschaft durchsetzen. Davon bleibt in einer Partei, die auf kulturelle Minderheiten setzt, nichts übrig.“
Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/spd-im-freien-fall-muenchner-abgeordneter-packt-ueber-spd-chaos-aus-das-wird-fuer-esken-und-kuehnert-zum-ernstfall_id_13071056.html


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 15:03
@WolfgangT
Das bringt es wunderbar auf den Punkt. Dem SPD Wähler sind Mindestlohn, Kündigungsschutz und die Möglichkeit, mit der Familie in Urlaub fahren zu können wichtiger als Gendersternchen und Enteignungen


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 23:21
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das ist halt bei einer bestimmten Klientel ganz populär:

Ey Du ich könnte mir vorstellen mal irgendwas mit Natur oder so zu machen also jetzt nicht direkt draußen verstehsse. Erst mal ne schöne Tüte und dann weitergucken...

Die wählen ohnehin nicht CDU oder FDP.
Bei einer wachsenden Klientel. https://www.mdr.de/nachrichten/mitmachen/mdrfragt/umfrage-ergebnis-mehrheit-fuer-bedingungsloses-grundeinkommen-100.html

55% der Bürger fänden eine Einführung sinnvoll. Nur 43% sind konkret dagegen.
Alle Parteien außer AfD und CDU die im Bundestag sind oder realistische Chancen haben, reinzukomen, sind zumindest offen für ein BGE oder ein Bürgergeld.

Es wird kommen, dass sich die SPD pro BGE positioniert ist schlau, nicht weltfremd.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.03.2021 um 23:24
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb:Aber nicht wegen, sondern trotz Esken und Borjans ist sie ein ganz klein wenig aus ihrer Schwächephase, wo sie hinter der AfD war, ein Stück weit rausgekommen. Es stellt sich aber die Frage, ob das nicht nur ein Strohfeuer ist.
Aha, warum denn? Borjans und Esken managen die Partei gut und konnten sie ein Stück weit befrieden, sie arbeiten gut mit Scholz zusammen. Das hätte auch anders laufen können.
Überleg dir, wie das bei Nahles und AKK lief. Und das liegt nicht daran, dass die so schrecklich inkompetent wären, sondern weil es schwer ist, eine zerstrittene Partei zu lenken. Esken und Borjans haben das gut gemacht.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.03.2021 um 10:39
Zitat von shionoroshionoro schrieb:55% der Bürger fänden eine Einführung sinnvoll. Nur 43% sind konkret dagegen.
Alle Parteien außer AfD und CDU die im Bundestag sind oder realistische Chancen haben, reinzukomen, sind zumindest offen für ein BGE oder ein Bürgergeld.

Es wird kommen, dass sich die SPD pro BGE positioniert ist schlau, nicht weltfremd.
@shionoro

Es ist ja nicht so überraschend, dass geschenkte Gäule erst mal eine gewisse Popularität haben, solange sie nur in der Fantasie existieren und noch nirgendwo hinscheissen.

Was ein BGE am Ende für den Einzelnen bedeutet, ist dabei halt nicht zu Ende gedacht.

Dennoch gebe ich Dir Recht. Natürlich muss sich die SPD hinter diesen Zug werfen, um noch aufzuspringen. Wer sonst nichts zu bieten hat, für den sind in Aussicht gestellte Geschenke, und seien sie noch so toxisch, sicher ein Mittel, um noch ein kleines Weilchen die 5% Hürde zu überspringen.

Ein kleines Problem dabei ist nur, dass es ja schon adere Parteien für das Thema Radikalumverteilung gibt, die sogar glaubwürdiger für eine Abschaffung unserer Gesellschaft hin zu einer reinen Verteilungsbespaßung stehen.

Ist ein bißchen so, als ob sich die FDP hinstellt und sagt 'Ja, das mit dieser Umwelt, das wollen wir jetzt auch.'


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.03.2021 um 10:45
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Überleg dir, wie das bei Nahles und AKK lief. Und das liegt nicht daran, dass die so schrecklich inkompetent wären, sondern weil es schwer ist, eine zerstrittene Partei zu lenken.
@shionoro

Ok, die SPD hat ähnlich viele Parteivorsitzende verschlissen wie Schalke Trainer, aber dass die auch sogar CDU Mitglieder dafür verbraucht hätten, sprich AKK, das wäre mir echt neu.
Ich will nicht sagen, dass das nicht passiert ist, einfach weil ich, wie fast jeder andere den Überblick verloren habe, aber wundern täte es mich dann schon. Na gut, wer Pannegret genannt wird, bringt schon mal eine Qualifikation für die SPD mit. Und dann noch ein Bindestrichname, warum eigentlich nicht?
Hauptsache, die Esken wechselt nicht nach dem nächsten Bundestagswahldisaster zu Schalke, die haben auch so schon genug Probleme.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.03.2021 um 10:59
Ach ja, Geld versprechen ist immer gut im Wahlkampf solange der Wähler nicht merkt das die Rechnung am Ende eh bei ihm liegt


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.03.2021 um 11:25
https://www.spiegel.de/politik/ausland/daenemark-will-hoechstmarke-fuer-nicht-westliche-bewohner-einfuehren-a-28600aff-9f84-4426-adfa-6c8b6bc460d4
Die regierenden Genossen aus Dänemark fahren ganz schön scharfe Geschütze auf.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.03.2021 um 11:36
@abberline

Na ja und sie sind sogar Regierungspartei, will heißen, sie sind gewählt worden. Das wird doch nichts damit zu tun haben, dass sie Politik für die eigene Bevölkerung machen, oder?

Auf die verrückte Idee würde die SPD bei uns ja so leicht nicht kommen.

Der Plan, den die SPD bezüglich Getto Bildung in langen Regierungsjahren in NRW verfolgt hat, war totschweigen, beschönigen und feste die Augen zumachen.
Die CDU in NRW versucht sich jetzt in Aktivismus, erstens ist es zu spät, zweitens ist die Politik der Nadelstiche wirklich genau das. Wenn 150 Polizisten in mehrstündiger Arbeit hinterher mit 4kg unversteuertem Tabak eine PK machen, in der Herr Reul sich auch noch erfreut über den großen Erfolg zeigt, dann weiss man, man wird Augenzeuge eines Stürmchens im Wasserglas.

Die Idee vorzubeugen ist zwar der deutschen Sozialdemokratie fremd, aber gut ist sie dennoch.


melden