Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ

6.033 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunk, Rundfunkgebühren ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

GEZ

09.06.2010 um 17:51
@Delon
Wenn ich mal fragen darf, wiso die Finanzkasse ?


melden

GEZ

09.06.2010 um 21:32
Das einzig gute an der Neuregelung ist, dass die kriminellen Machenschaften der GEZ endlich aufhören werden.


melden

GEZ

10.06.2010 um 07:32
@Klavier
Du zahlst zwar keine Kirchensteuer, aber über die von dir entrichteten Steuern zahlst du die Angestellten der Kirchen.
Und dieser Zwangsabgabe entkommt kein Steuerzahler.


melden

GEZ

10.06.2010 um 07:58
@Zyklotrop
Mein Fehler! Habe ich doch glatt übersehen . Von der Kirchensteuer alleine können die ihre Unkosten und Löhne sicher nicht voll bezahlen.


melden

GEZ

10.06.2010 um 12:10
Ähm hab ich das jetzt so richtig verstanden? Ab 2013 soll die Rundfunkgebühr generell pro Haushalt erhoben werden statt wie bisher pro Nase und Gerät berechnet werden? Egal ob ein Haushalt überhaupt Rundfunkgeräte betreibt oder nicht?

Also ich fände eine Haushaltsabgabe an sich schon besser als pro Nase und Gerät, aber wer definitiv gar kein Rundfunkgerät betreibt, wozu soll der Gebühren zahlen?

Und abgesehen davon, dass die ganzen Rettungspakte für den Euro in einer Woche beschlossen werden können, die Umsetzung in Bezug auf die Rundfunkgebühren soll ja erst 2013 stattfinden... Wieso dauert es bei solchen Kinkerlitzchen so lange und bei Milliardenangelegenheiten hat man einen Beschluss innerhalb einer Woche durch....???

Ist das mal wieder typisch Deutsch? :D


melden

GEZ

10.06.2010 um 12:23
@Fabiano
Wie willst du denn Pauschalisieren ob jemand ein gerät im Haushalt hat und wer nicht? Lass es mal vielleicht mal, wenn es hochkommt 4% sein, die keinen Fernseher oder Radio besitzen! :)


melden

GEZ

10.06.2010 um 12:27
Ein Haushalt ist keine anonyme Menschenmenge, sondern eine Gemeinschaft. Und die werden wohl schon wissen, ob jemand ein Rundfunkgerät hat oder nicht. Falls die Haushaltsgemeinschaft sich einig ist: Wir haben kein Rundfunkgerät und wir wollen auch keines, müsste sie eine Befreiung beantragen.

Sowas ist ja wohl machbar. Genauso wie wenn die Kfz-Steuer nicht mehr pro zugelassenem Pkw sondern als Pauschale pro Haushalt eingeführt werden würde. Das ist doch kein Argument zu sagen: Wir können ja nicht wissen, dass es Haushalte gibt, die kein Kfz besitzen...


melden

GEZ

10.06.2010 um 12:43
@Fabiano
Das ist ein Argument, aber das stelle ich mir mit den Mediengeräten nicht so einfach vor! Ich bin definitiv für die Abschaffung der GEZ, weil diese Gebühren in meinen Augen mehr als unnötig sind!


melden

GEZ

10.06.2010 um 12:47
Da bin ich auch der Meinung, eigentlich gehört´s ganz abgeschafft... Aber besser eine Haushaltsabgabe anstatt pro Nase und Gerät... Weißt ja wie das mit der Sektsteuer gelaufen ist :D


@VHO-Hunter


melden

GEZ

10.06.2010 um 13:32
habt ihr schonmal überlegt, wieviele milliarden an euro dadurch verdient werden?
wo bleibt das geld?
ich finde ein abschaffen der gez gut und bin für eine maximale haushaltspauschale
von 5,- euro, dass wäre in ordnung.


melden

GEZ

10.06.2010 um 13:46
Wo das Geld bleibt? Hmm... Das neue Mobiliar für die Nachrichtensender in ARD und ZDF mit diesen komischen runden Designertischen? (Man muss ja up to date sein)... Für diese dicken Abendshows mit dem ganzen Glitzer und Gämmer inklusive Bühnenbau und Tamtam? Für die tollen Effektmaschinen oder besser Überbrückungsfirlefanz? Oder sind es die teuren Gewinnspiele mit Reisen, Luxuslimousine usw...?

Ehrlich gesagt: Weniger ist oft mehr. Und wenn stattdessen mehr auf Inhalt Wert gelegt würde und die Gebühren stattdessen auch mal sinken würden wär´s mir auch Recht...


melden

GEZ

10.06.2010 um 14:40
@fabiaono

---word----

hab grade gelesen, dass eine sendeminute irgendeiner dämlichen talkshow etwa 3.000,- €
kostet, da wundert mich nichts mehr.


melden

GEZ

10.06.2010 um 15:56
was ist den jetzt daran so toll, dass die GEZ ab 2013 um 100% erhöt werden und man jetzt eine Gebühr die zweckgebunden ist, zu einer pauschalabgabe umwandelt? Das ist der nächste schritt in richtung:der Bürger die Melkkuh. Aber interesant wie man sich doch so toll verarschen lässt, dass man es jetzt sogar besser findet.


melden

GEZ

10.06.2010 um 16:44
@Klavier

Bei mir übernahm die Stadtverwaltung die Vollstreckung -
der ausstehenden Forderungen der GEZ.

Delon.


melden

GEZ

10.06.2010 um 16:45
Dass hier gegen die Gebühren gewettert wird kann ich verstehen, nicht jeder zahlt gerne freiwillig und 18 Euro im Monat sind schon ein gewaltiger Batzen Geld, klar. Aber ich persönlich finde es in Ordnung, dass eine Gebühr erhoben wird (ok, die Werbung könnte man dann wenigstens rauslassen, aber so störend ist die auch nicht).
Schaut man sich das ganze Spektrum der öffentlich rechtlichen einmal an wird schnell ersichtlich, dass das ordentlich etwas kostet: das Radio, die ganzen Lokalanstalten, ARD und ZDF mit ihren Ablegern (z.B. einsplus, einsextra, einsfestival, zdf_neo,...) und auch noch Phoenix. Die bringen meiner Meinung nach gute Reportagen, Talkshows und Nachrichten (gerade diese neuen "Anhängselkanale" von ARD und ZDF), die die Privatsender um längen schlagen. Die Internetpräsenz der ARD nutze ich persönlich auch täglich. :)

Eine Zwangsabgabe halte ich auch für unfair und finde, dass man den Bürgern wenigstens die Möglichkeit geben sollte, öffentlich rechtliche Sender zu sperren, sodass dann nicht gezahlt werden muss. Das wird aber wohl Utopie bleiben, nicht nur des Internets und des Radios wegen...


melden

GEZ

10.06.2010 um 18:09
@Delon
Für so ein scheiß Programm so viel Geld ist auch daneben! Ich bin froh , dass ich fast unabhängig bin durch meine DVD Sammlung! So ärgere ich mich schon gar nicht mehr über die schlechten Filme ! Hier lohnt sich eh nur N-24, Phoenix und NTV ! Die Privaten haben eh nur Programme für Hirntote ! Wenn ich alleine schon sehe wie die Tussie Klum da mit ihren Möchtegern Models eine volle Stunde ne Doku macht ; Krank!! Oder dieses bescheuerte Frühstücksfernsehen auf Sat 1, nur dummes gerede und wenig Information ! Früher war das Programm mit drei Sendern noch besser!


melden

GEZ

10.06.2010 um 18:25
@Ilian
Ich versteh nicht wie man so etwas verteidigen kann. Der Sendeauftrag der Öffentlich Rechtlichen könnte mit einem schlichten Nachrichtensender vollzogen werden. Und sicherlich mit einer Abgabe von 2 bis 3 Euro gedeckt werden. Ich zahle doch nicht für duzende Schrottsender und diese ganzen Millionäre wie Harald Schmidt und Co.. Wer mehr sehen will kann die Euronen bei Pay TV ausgeben. Nun ja ich werde der Sache aufjedenfall nicht kampflos gegenüber treten.


melden

GEZ

10.06.2010 um 19:07
Naja mit der Befreiung ist das so `ne Sache...

Kann ja jeder behaupten, er hätte kein Rundfunkgerät, wie will man das ohne Kontrolle beweisen? Und dann hätte wir wieder die unbeliebten GEZ-Fahnder.

Wenn es nicht solche Regeln gibt wie Befreiung für Leute mit Behinderung, dann werden Befreiungsmöglichkeiten für Haushalte, die tatsächlich kein Rundfunkgerät haben, schwierig.


Davon abgesehen finde ich erstens: Eine Haushaltsabgabe gerechter, als eine Abgabe pro Gerät/Person.

Und zweitens: Meiner Meinung nach sollte die GEZ-Gebühr ganz abgeschafft werden.
Wir sind heute nicht mehr nur auf ARD, ZDF und Radio angewiesen, um Nachrichten zu erhalten.
Es gibt unzählige Magazine, Zeitungen, Blogs, Websites, Foren, Fernsehsender, Podcasts und was weiß ich noch alles, wo man sich Informationen holen kann.

Ich weiß nicht, ob Sender, die von einer staatlichen Zwangssteuer abhängig sind, soviel neutraler sind als beispielsweise ein pensonierter Politprofessor, der ein Blog betreibt und niemandem was schuldig ist, wenn er seine Artikel verfasst?


1x zitiertmelden

GEZ

10.06.2010 um 19:19
@Interstate
Klar ärgert dich das, ich halte die Zwangsabgabe auch für falsch. Eher sollte man die öffentlich rechtlichen Anstalten in Pay-TV umwandeln, dann müsste auch nur der zahlen, der sie wirklich empfängt. Wobei das ja kaum der Sinn dieser Anstalten sein soll...

Aber immerhin wäre das meiner Einsicht nach ein PayTV, für das sich das Bezahlen lohnte.


melden

GEZ

10.06.2010 um 19:21
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:Naja mit der Befreiung ist das so `ne Sache...

Kann ja jeder behaupten, er hätte kein Rundfunkgerät, wie will man das ohne Kontrolle beweisen? Und dann hätte wir wieder die unbeliebten GEZ-Fahnder.
Man kann doch immernoch kontrollieren, mit weniger verwegenen Methoden.
Pauschal zahlt erstmal jeder. Die, die eine Befreiung beantragen, die werden kontrolliert. Das würde kaum mehr Aufwand sein als es heute schon ist.


melden