Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

GEZ

2.341 Beiträge, Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunk, Rundfunkgebühren, Gebühreneinzugszentrale

GEZ

30.06.2019 um 19:39
@Landluft
Man kann den Vorwurf der Bereicherung schon aufrecht erhalten, die Intendantengehälter sind bei 350k bis 400k, gebunden mit Millionen Pensionsansprüchen.
Und was die Mitarbeiter angeht, ich konnte im RStV die Ansprüche auf Pensionen in Höhe von ca. 2000€ nicht entdecken und speziell auch nicht ihre Finanzierung aus dem Beitrag.

Das Programm ist keine 8 Mrd wert.


melden
Anzeige

GEZ

30.06.2019 um 19:50
@corky

Man kann ja durchaus darüber diskutieren, ob die Gehälter der Intendanten angemessen sind, aber ob sie - und die Moderatoren, wie von @Nevrion behauptet - damit alleine zu Millionären werden, hätte ich gerne belegt.
corky schrieb:Das Programm ist keine 8 Mrd wert.
Das ist ja auch wieder so eine Pauschalaussage. Was dürfte das aktuelle Programm denn deiner Meinung nach kosten und wie begründest du das? Und anders herum: Was müsste enthalten sein, um in deinen Augen diese Summe zu rechtfertigen?


melden

GEZ

30.06.2019 um 20:02
Das Programm darf das kosten, was die ÖR aus eigener Kraft erwirtschaften, also aus Werbung und Urheberrechten. Dann wird man ganz schnell auf dem Boden der Tatsachen landen.


Es kann nicht sein das der Gebührenzahler (falsches Wort, eine Gebühr ist es ja nicht mehr) die Rente der Intendanten und Moderatoren bezahlt. Die Herrschaften sollen gefälligst in die Rentenkasse einzahlen, wie jeder andere auch.


melden

GEZ

30.06.2019 um 20:05
Pajerro schrieb:Das Programm darf das kosten, was die ÖR aus eigener Kraft erwirtschaften, also aus Werbung und Urheberrechten.
Dann wäre es aber kein ÖR mehr, sondern Privat TV.
Pajerro schrieb:Die Herrschaften sollen gefälligst in die Rentenkasse einzahlen, wie jeder andere auch.
Alle anderen? Schön wärs ja. :)

mfg
kuno


melden

GEZ

30.06.2019 um 20:07
kuno7 schrieb:Dann wäre es aber kein ÖR mehr, sondern Privat TV.
Warum? Die können doch weiterhin ihren Auftrag erfüllen. Muss ein ÖR denn zwangsläufig von den Nutzern bezahlt werden um * lol....unparteiisch - überparteilich zu sein?
kuno7 schrieb:Alle anderen? Schön wärs ja. :)
Otto Normal eben


melden

GEZ

30.06.2019 um 20:10
Pajerro schrieb:Warum? Die können doch weiterhin ihren Auftrag erfüllen. Muss ein ÖR denn zwangsläufig von den Nutzern bezahlt werden um * lol....unparteiisch zu sein?
Nein, aber sie müssen Gebühren finanziert sein, wenn sie unabhängig von Werbepartnern und Einschaltquote sein sollen.

mfg
kuno


melden

GEZ

30.06.2019 um 20:30
Landluft schrieb:aber ob sie - und die Moderatoren, wie von @Nevrion behauptet - damit alleine zu Millionären werden, hätte ich gerne belegt.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/horrende-rentenausgaben-oeffentlich-rechtliche-rentneranstalt-14043338.html
Ein Beispiel:
Beim Westdeutschen Rundfunk (WDR), der seine Intendanten traditionell sehr gut bezahlt, lassen sich die Ansprüche für Ex-Intendantin Monika Piel auf beeindruckende 3,2 Millionen Euro beziffern. Für den derzeitigen Intendanten Tom Buhrow wurden zuletzt 3,1 Millionen Euro genannt.
Der Vorleser in einem Bericht aus 2010 (480.000€), heute soll er bei 600.000€ sein:
https://www.sueddeutsche.de/kultur/tv-die-bombe-mit-claus-kleber-der-super-kleber-1.165384-2
Kleber ist der bestbezahlte Moderator in der Geschichte deutscher Nachrichtensendungen und verdient mehr als der ZDF-Intendant.
Ich gehe davon aus dass Einkommensmillionäre auch Millionäre bleiben.
Landluft schrieb:Was dürfte das aktuelle Programm denn deiner Meinung nach kosten und wie begründest du das? Und anders herum: Was müsste enthalten sein, um in deinen Augen diese Summe zu rechtfertigen?
2 Mrd. und es stellt meine Meinung dar, demzufolge müsste gestrichen werden.
Wenn wir darüber reden was ich für 8Mrd. für angemessen sehe, vergleiche doch selbst: Sky hat einen Umsatz von ca.2,3 Mrd. in DE, Netflix weltweit 16Mrd, in DE kommen noch Amazon Prime, Maxdome, Magentazeugs dazu...
Auf jeden Fall sind die Leute bereit für andere Inhalte zu zahlen, daher ist es mir unverständlich warum so ein Laden mit diesem Umsatz nicht annähernd inhaltlich was anbietet...
Scheiss Programm halt.


melden

GEZ

30.06.2019 um 20:30
kuno7 schrieb:Nein, aber sie müssen Gebühren finanziert sein, wenn sie unabhängig von Werbepartnern und Einschaltquote sein sollen.
Es reicht ja die Abhängigkeit von der Politik.


melden

GEZ

30.06.2019 um 21:23
Nevrion schrieb:Ich denke jedem ist klar, dass der Öffentlich Rechtliche Rundfunk seit Jahren nur noch zur Selbstbereicherung dient. Wenn Moderatoren und Intentanden zu Millionären werden und der Rest der Verwaltung eine üppige Betriebsrente erwarten kann, dann geht es schon lange nicht mehr darum die Demokratie in diesem Land zu stützen und zu schützen.
Ich verstehe die Problematik nicht - um gute Menschen zu bekommen, muss man gute Gehälter zahlen, wenn man eine Abwanderung in die Privatwirtschaft vermeiden will. Ich weiss nicht, wie sich die Rentenansprüche zusammen setzen, aber auf Seite 3 des FAZ Artikels wird ja auch darauf eingegangen, das die hohen Rentenzahlen ein Ausgleich auf die geringere Verdienstmöglichkeiten im Vergleich zum Privatfernsehen sind.

Ich weiss nicht wie Du zu hohen Gehältern im Allgemeinen stehst, aber das man sich zumindest nicht allzuweit von der Konkurrenz entfernen darf, um weiterhin gutes Personal zu bekommen, sollte verständlich sein, und das die Branche an sich gut zahlt ist auch kein Geheimnis. Ich möchte nicht wissen, was ein Gottschalk das ZDF alles gekostet hat, aber dieser hat 15 Millionen Menschen erreicht. Ich denke solche Summen sind durchaus gerechtfertigt.


melden

GEZ

30.06.2019 um 21:33
cejar schrieb:Ich verstehe die Problematik nicht - um gute Menschen zu bekommen, muss man gute Gehälter zahlen, wenn man eine Abwanderung in die Privatwirtschaft vermeiden will. Ich weiss nicht, wie sich die Rentenansprüche zusammen setzen, aber auf Seite 3 des FAZ Artikels wird ja auch darauf eingegangen, das die hohen Rentenzahlen ein Ausgleich auf die geringere Verdienstmöglichkeiten im Vergleich zum Privatfernsehen sind.
Gute Leute also... Ich sehe seit Jahrzehnten (!) die gleichen Gesichter in den typischen ARD ZDF Filmen. Es besteht quasi keine Talentförderung oder das einsetzen guter junger Schauspieler wie zb aus der Serie Dark. Das ganze hat doch nur noch was von posten zuschieben. Till Schweiger zb muss natürlich seine völlig Talentfreie Tochter in den Tatort reinbringen.

Zusätzlich wird so unglaublich viel Müll produziert und das verschlingt unmengen an Budget (die ganzen Heimatfilme, die richtig schlechten Serien wie Sturm der Liebe). Weiterhin müssen natürlich bei jedem fussballspiel Experten für geschätzte 30 Minuten Sendezeit eingeflogen, mit essen etc versorgt und natürlich ins hotel eingecheckt werden. Bei wm/EM auch mehrere reporter, Experten, Moderatoren vor Ort. Wieso geht das nicht von Deutschland aus? Das ist doch Wahnsinn, wie das Geld mit vollen Händen aus dem Fenster geht


melden

GEZ

30.06.2019 um 21:37
@lovestar

Du siehst im öffentlich-rechtlichen scheinbar andere Dinge als ich, denn egal ob Tatort oder die Soko-Reihen, oder selbst-Produzierte Filme ab 22.00 Uhr sehe ich sehr viele Gesichter im Wandel.

Wenn Du natürlich nur Traumschiff oder Rosamunde Pilcher siehst, ist das natürlich sehr selektiv - aber auch diese haben ihre Berechtigung.


melden

GEZ

30.06.2019 um 21:41
@cejar
Bei 8 Mrd. erwarte ich von diesen Superleuten ein Programm der Sky und Netflix tatsächlich Kunden abjagt.


melden

GEZ

30.06.2019 um 21:41
cejar schrieb:Wenn Du natürlich nur Traumschiff oder Rosamunde Pilcher siehst, ist das natürlich sehr selektiv - aber auch diese haben ihre Berechtigung.
Diese Sendungen dominieren jedoch das Programm. Schau dir doch mal an, wie oft schlechte Serien und seichte Oma Filme laufen. Das Programm ist doch massiv auf Rentner zugeschnitten.
Musikantenstadl
Helene Fischer
Kochsendungen
Fernsehgarten
Schlechte Serien
Seichte Heimatfilme

Wo ist da der Gegenpart für junge, zahlende Menschen, der in dieser regelmäßigenkeit läuft?
cejar schrieb:Du siehst im öffentlich-rechtlichen scheinbar andere Dinge als ich, denn egal ob Tatort oder die Soko-Reihen, oder selbst-Produzierte Filme ab 22.00 Uhr sehe ich sehr viele Gesichter im Wandel.
Wow also Tatort hat doch bereits Kommissare seit über 10 Jahren. Sicherlich auch mal "neue" aber das ist dann wie oft im Jahr zu sehen?

Wo sind die eigenen qualitativ hochwertigen Serien / Filme?


melden

GEZ

30.06.2019 um 21:50
@corky

Tatsächlich habe ich Sky gekündigt und sehe sehr viel mehr öffentlich-rechtlich als früher. Du siehst, es gibt auch solche Menschen.

@lovestar

Ich habe diese Woche mal die ARD und ZDF das Programm ab 20.15 angeschaut, ausser einmal Traumschiff, das ich bei Deiner Aufzählung mal unter "seichten Heimatfilm" verbuche, finde ich weder Musikantenstadl, noch Helene Fischer.

Ob Serien gut oder schlecht sind, sei mal dahin gestellt, ich finde das momentan ganz gute Serien laufen, ich liebe zum Beispiel Eichwald, MdB.

Und natürlich hat der Tatort Kommissare seit zehn Jahren, hat aber auch immer wieder neue gute, deutsche Nachwuchsschauspieler, sei es der Dortmund-Tatort, sei es der Kieler Tatort. Dazu gibt es ja nicht nur die Kommissare in den deutschen Tatorten und Du wirst sehen, das viele der ausgezeichneten deutschen Nachwuchsschauspieler Tatort Auftritte in ihrer Vita vorweisen können.


melden

GEZ

30.06.2019 um 21:55
cejar schrieb:Tatsächlich habe ich Sky gekündigt und sehe sehr viel mehr öffentlich-rechtlich als früher. Du siehst, es gibt auch solche Menschen.
Soll ich Dich zukünftig mit "Referenz" ansprechen :D dann erkläre mal warum 5,2 Mio noch Sky und 5 Mio Netflix schauen...
Die Euro Quali kommt auf RTL, neue Star Trek auf Netflix, es gibt keine Kinofilme...ganz schwach.


melden

GEZ

30.06.2019 um 21:57
cejar schrieb:Ich verstehe die Problematik nicht - um gute Menschen zu bekommen, muss man gute Gehälter zahlen, wenn man eine Abwanderung in die Privatwirtschaft vermeiden will.
Wer soll da wohin abwandern?

Die Serien von Sat1 und Rtl sind genauso erfolgreich wie die von Ard und Zdf, obwohl sie nicht zu 90% subventioniert werden.
Amerikanische Fernsehserien sind viel erfolgreicher und besser als die von Ard und Zdf und werden nicht subventioniert.
Überhaupt hat das amerikanische Fernsehen ein sehr viel höheres Niveau als das deutsche Fernsehen.

Die Subventionierung hat den gegenteiligen Effekt - sie begünstigt Ineffizienz und Vetternwirtschaft.


melden

GEZ

30.06.2019 um 22:00
parabol schrieb:Wer soll da wohin abwandern?
Genau, Claus Kleber wandert ab weil die Privaten ihm mehr als 600.000 für Nachrichten vorlesen zahlen. Bestimmt.
Oder die Slomka mit 200.000 Gehalt von dem sie 3Mio in Vermögen aufbauen konnte.


melden

GEZ

30.06.2019 um 22:06
@parabol

Ich weiss nicht wie lange Du in den USA gelebt hast, aber im amerikanischen TV läuft mindestens genauso viel Schrott wie hier.


melden

GEZ

30.06.2019 um 22:07
cejar schrieb:aber im amerikanischen TV läuft mindestens genauso viel Schrott wie hier.
Und da kann man entscheiden ob man es sehen will oder nicht. Hat man die Wahl hier bei dem Schrott nicht zu zahlen?


melden
Anzeige

GEZ

30.06.2019 um 22:09
@corky

Du kannst sogar bei Wikipedia nachlesen, das Cleber die Chefredaktion des Spiegels angeboten wurde.
corky schrieb:Und da kann man entscheiden ob man es sehen will oder nicht. Hat man die Wahl hier bei dem Schrott nicht zu zahlen?
Du merkst selbst, das die Frage schrottig formuliert ist, denn die richtige Antwort wäre - man kann auch hier entscheiden, ob man es sehen will oder nicht.


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
EU Beitritt der Türkei?1.530 Beiträge