Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ

6.230 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunk, Rundfunkgebühren ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

GEZ

16.09.2021 um 14:07
@knackundback

Das klappt so nicht.

Die sieben Leute raus, die nicht wirklich einen Standpunkt vertreten. Das kannst du machen. Heißt, bei dem Mädel um das es geht hat man ihr klimafragen gestellt und sie konnte gut und kamerakonform antworten. Sie findet ja klima wirklich wichtig.

Dass die dann richtig auf krawallgebürstet laschet fertig machen will, wie soll man das vorher erahnen, wenn sie das nicht zeigt? Wenn die nicht ganz blöd ist, erzählt die das ja vorher nicht.


melden

GEZ

16.09.2021 um 22:31
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Das war bereits bei den Nachmittagtalkshows von RTL und SAT 1 Standard. So eine Sendung wird geprobt und die Teilnehmer durchlaufen auch Einzelgespräche
Das sind doch völlig andere Formate.
Da geht es um Talkgäste, die Stories aus ihrem Leben ausbreiten.
Hier ging es um Gäste, die den Kanzlerkandidat:innen 1 Frage stellen dürfen.
Warum sollte da vorher jemand zu denen nach Hause fahren und sich deren Wohnungseinrichtung angucken und mehrere Stunden mit denen reden. Sorry, aber das ist doch Quatsch.

Dein Link ist kein Beleg für deine Behauptung.
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Für weitere Infos bitte das Buch bestellen.
Ich glaub es hackt.


1x zitiertmelden

GEZ

17.09.2021 um 17:41
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Das sind doch völlig andere Formate.
Da geht es um Talkgäste, die Stories aus ihrem Leben ausbreiten.
Hier ging es um Gäste, die den Kanzlerkandidat:innen 1 Frage stellen dürfen.
Warum sollte da vorher jemand zu denen nach Hause fahren und sich deren Wohnungseinrichtung angucken und mehrere Stunden mit denen reden. Sorry, aber das ist doch Quatsch.

Dein Link ist kein Beleg für deine Behauptung.
Ich persönlich hab so meine Schwierigkeiten @fischersfritzi ernst zu nehmen, denn das ist einer, der euch vorwirft rassistisch zu sein, wenn ihr einen Menschen anderer Hautfarbe vor euch seht und annehmt, er könnte Ausländer sein. (AFD-Thread) Durch die Verwendung des grammatikalisch falschen Gender-Doppelpunkts und den aussagekräftigen Avatar sind ja nahezu alle Klischees erfüllt, die man kennt, um davon auszugehen, dass man hier mit extrem linken Meinungen und Zerrbildern konfrontiert wird, sollte man es wagen in den Dialog zu treten.


1x zitiertmelden

GEZ

17.09.2021 um 17:49
@Nevrion

Das sind jetzt reine Ad Hominems. Hast du da auch etwas bezüglich der Argumentation des Users, was falsch ist?


1x zitiertmelden

GEZ

17.09.2021 um 18:11
Zitat von NevrionNevrion schrieb:einer, der
Falsch.
@fischersfritzi ist eine Frau.

eine, die
Zitat von NevrionNevrion schrieb:der euch vorwirft rassistisch zu sein, wenn ihr einen Menschen anderer Hautfarbe vor euch seht und annehmt, er könnte Ausländer sein. (AFD-Thread)
Ist hier off topic

Diskutier die Punkte, die dich stören im entsprechenden Thread.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Durch die Verwendung des grammatikalisch falschen Gender-Doppelpunkts und den aussagekräftigen Avatar sind ja nahezu alle Klischees erfüllt, die man kennt
Also ich kenne noch ein paar mehr Klischees.
Aber Klischees sind immer so eine Sache...

By the way, was spricht gegen "Nazifrei"?
Nichts.
Oder bist du da anderer Meinung?
Zitat von NevrionNevrion schrieb:dass man hier mit extrem linken Meinungen und Zerrbildern
Ich vertrete keine extrem linken Positionen.
Lass bitte zukünftig solche Unterstellungen.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:sollte man es wagen in den Dialog zu treten.
Naja...wagen in Dialog zu treten...klingt auch bisschen übertrieben dramatisch.
Was passiert denn dann schlimmes.
Ich sag meine Meinung, du sagst deine Meinung.
Mit ziemlicher Sicherheit stark von einander abweichende Positionen.
Das ist hier ein Diskussionsforum.
Soll hier Leute geben, die genau das suchen. Diskurs mit Menschen, die andere Meinungrn haben.
Wenn du das nicht willst, lass es bleiben.
Du musst nicht mit mir in eine Diskussion gehen, niemand zwingt dich.
Aber unterlasse es hier Stimmung gegen mich zu machen.
Was für ein albernes Manöver.


melden

GEZ

17.09.2021 um 18:44
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das sind jetzt reine Ad Hominems. Hast du da auch etwas bezüglich der Argumentation des Users, was falsch ist?
Das Problem ist, würde ich beginnen eine Argumentation dagegen aufzubauen, wüsste ich genau auf welche Art von Diskussion ich mich dann einlassen müsste. Diese Art von Dialog kann ... nein - will ich mir nun leider nicht antun.
Ein Mensch der von sich selbst sagt, keine extrem linken Positionen zu vertreten, aber gleichzeitig eine entsprechende Definition von Rassismus pflegt, eignet sich für weiterführende Diskussion wahrscheinlich nur bedingt. Mein Einwurf ist sicher nicht nett und das tut mir sogar ein bisschen Leid, aber damit will ich es auch belassen und zurück zur Diskussion weisen.


melden

GEZ

20.09.2021 um 14:15
Sind wir jetzt schon so weit, dass man sich die korrekte Berichterstattung beim ÖRR einklagen muss?

https://www.welt.de/politik/deutschland/article233902256/Tagesschau-muss-Bericht-ueber-AfD-revidieren-Unterlassung-erwirkt.html

Auch wenn der Bericht nicht explizit erwähnt, ob man sich das gerichtlich hat erstreiten müssen oder über Programmbeschwerde, ist das wieder mal ein bedauerlicher Umstand.


1x zitiertmelden

GEZ

20.09.2021 um 22:05
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Sind wir jetzt schon so weit, dass man sich die korrekte Berichterstattung beim ÖRR einklagen muss?
Für absolute Laien ist das natürlich eine Neuigkeit, aber grundsätzlich sieht das Presserecht vor, dass der Gegenstand einer Berichterstattung eine Korrektur verlangen kann. Wenn die Sachlage jedoch nicht eindeutig ist, muss unter Umständen ein Gericht darüber entscheiden. Das ist aber nichts, was ausschließlich den Öffentlich-rechtlichen Rundfunk betrifft, sondern dem Presserecht unterliegen alle Presseerzeugnisse.


1x zitiertmelden

GEZ

20.09.2021 um 22:17
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Für absolute Laien ist das natürlich eine Neuigkeit, aber grundsätzlich sieht das Presserecht vor, dass der Gegenstand einer Berichterstattung eine Korrektur verlangen kann. Wenn die Sachlage jedoch nicht eindeutig ist, muss unter Umständen ein Gericht darüber entscheiden. Das ist aber nichts, was ausschließlich den Öffentlich-rechtlichen Rundfunk betrifft, sondern dem Presserecht unterliegen alle Presseerzeugnisse.
Stimme dir zu, aber gerade der ÖRR ist doch quasi zur Wahrheit und Ausgeglichenheit verpflichtet und dürfte sich solche Abschätzigkeiten weit weniger erlauben als ein privates Medienunternehmen.


melden

GEZ

24.09.2021 um 06:09
Ich bin alles andere als ein AfD Fan, aber warum macht die ARD sowas?
Die 20-Uhr-Ausgabe der Tagesschau vom 7. September wurde nachträglich bearbeitet“, erklärte der NDR am Freitagabend auf Anfrage des Evangelischen Pressedienstes (epd).

In einer früheren Version habe der Eindruck entstehen können, die AfD-Fraktion habe gegen den Aufbau des Fluthilfefonds gestimmt, „tatsächlich hatte sie in 2. Lesung einstimmig dafür votiert.“

„Die AfD-Fraktion hat sich aber im Rahmen eines sogenannten Omnibusverfahrens bei der Entscheidung zum Aufbau eines Fluthilfefonds und einer Änderung des Infektionsschutzgesetzes in der 3. Lesung mehrheitlich enthalten“, fügte der NDR hinzu. Die FDP habe dieses Omnibusverfahren ebenfalls kritisiert,
Quelle:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article233902256/Tagesschau-muss-Bericht-ueber-AfD-revidieren-Unterlassung-erwirkt.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.free.welt.mobile


1x zitiertmelden

GEZ

24.09.2021 um 06:25
Zitat von abberlineabberline schrieb:aber warum macht die ARD sowas?
Es sind Sender mit eigener politischen Agenda, vergiss doch den Witz mit der Neutralität.
Es könnte aber weiter gehen: arbeitet der Verantwortlich noch dort und wenn ja, warum?


melden

GEZ

24.09.2021 um 07:02
@Abahatschi
Scheint fast so. Das Ding ist doch, dass man genügend Dinge hat, die man an Parteien kritisieren kann, ohne solche Spielchen anzuwenden. Ein Armutszeugnis


melden

GEZ

29.09.2021 um 13:12
Zum Thema Frau El Hassan:
Nachdem der WDR erst rumdruckste, dass man die Dame evtl hinter den Kulissen arbeiten lassen könnte, formiert sich zum Glück auch hier Widerstand
Rundfunkratsmitglieder gegen DR-Tätigkeit

Zahlreiche Rundfunkratsmitglieder meldeten sich zu Wort und kritisierten ganz überwiegend, dass El-Hassan weiter für den WDR tätig sein solle. Sie könne weder vor noch hinter der Kamera einen Platz haben. „Wir dürfen doch nicht so tun, als ob es unterschiedlich wichtige Aufgabenbereiche im WDR gibt“, hieß es in einer Wortmeldung. Damit tue sich der WDR keinen Gefallen.
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/entscheidung-von-wdr-intendant-buhrow-nemi-el-hassan-wird-quarks-nicht-moderieren/27657462.html



melden

GEZ

30.09.2021 um 14:00
Wie gut uns die öffentlich-rechtlichen Medien informieren, zeigt sich heute, am 30.9.2021. Gestern, am 29.9.2021 ist, wie man auf https://www.waz.de/staedte/vest/windrad-in-haltern-am-see-eingestuerzt-kurz-vor-einweihungsfeier-id233461297.html nachlesen kann, in Haltern am See eine 239 Meter hohe Windkraftanlage eingestürzt - eigentlich ein spektakuläres Ereignis für sensationshungrige Reporter!
Doch ist hiervon zumindest in der überregionalen Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Medien nichts zu finden. Klar, man will ja nicht den Gegnern der Energiewende in die Karten spielen!


3x zitiertmelden

GEZ

30.09.2021 um 14:03
Tja, wäre stattdessen das AKW Brokdorf eingestürzt, dann hätte der Rotfunk aber wieder sowas von 'rumgezetert!


melden

GEZ

30.09.2021 um 14:10
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:eigentlich ein spektakuläres Ereignis für sensationshungrige Reporter!
Naja geht so. Regional wurde ja berichtet, ansonsten find ich es jetzt nicht sooo spektakulär, das Ding stand ja scheinbar nicht in der Nähe von Menschen.


melden

GEZ

01.10.2021 um 09:38
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:Klar, man will ja nicht den Gegnern der Energiewende in die Karten spielen!
Das mag man annehmen, wenn man von der Materie absolut keine Ahnung hat. Tatsächlich ist es aber so, dass eine Nachrichtensendung nur begrenzt Platz hat, um Meldungen unterzubringen, weswegen nach Wichtigkeit sortiert wird. Möglicherweise hat die Redaktion da andere Kriterien als du - es ist ja durchaus noch mehr in der Welt passiert.


melden

GEZ

01.10.2021 um 11:11
@Marfrank

Am 30.9.21 um 13:22h finde ich auf Tagesschau.de die Meldung zur Windkraftanlage in Haltern:

https://www.tagesschau.de/regional/nordrheinwestfalen/wdr-story-43069.html

Also noch vor Deinem Post von 14:00h, in dem Du kritisierst, dass dieses Ereignis von den Medien verschwiegen wird, weil sie den Energiewendern hörig sind.


melden

GEZ

01.10.2021 um 23:32
Als ob ein defektes oder zusammen stürzendes Windrat nun wirklich nennenswert wäre. Das hat ungefähr den Wichtigkeitsgehalt einer Börsenmeldung von irgend einem Nicht-DAX Unternehmen.


melden

GEZ

01.10.2021 um 23:41
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:eigentlich ein spektakuläres Ereignis für sensationshungrige Reporter!
Die Sensationshungrigen vom WDR haben berichtet

Youtube: Windrad Einsturz in Haltern: Knall kilometerweit zu hören | WDR aktuell
Windrad Einsturz in Haltern: Knall kilometerweit zu hören | WDR aktuell



melden