weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

1.672 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Cannabis

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 08:25
Zu Tramal will ich doch noch schnell dieses Zittat aus dem Wikilink posten:
Das Suchtpotential bei Missbrauch von Tramadol ist erheblich. In der Ukraine entwickelte sich Tramadol 2004 in kurzer Zeit zu einer der wichtigsten Einstiegsdrogen. Von den in der Ukraine jährlich produzierten 90 Millionen Packungen Tramadol werden nur etwa 5 Millionen regulär von Patienten verbraucht, während etwa 85 Millionen Packungen aller Wahrscheinlichkeit nach dem illegalen Konsum und dem Schmuggel in andere Länder zufließen.[8] Inoffiziellen Daten zufolge haben bereits zwei Drittel der ukrainischen Schüler im Alter von zwölf Jahren und älter Tramadol konsumiert.[9] Der Dokumentarfilm "Am Rande - Sechs Kapitel über AIDS in der Ukraine" von Karsten Hein aus dem Jahr 2006 beschäftigt sich auch mit der Bedeutung von Tramadol als Einstiegsdroge in einem Land, in dem die epidemisch verbreitete Drogensucht die Hauptursache einer AIDS-Epidemie ist.[10]
Denn Tramal ist bei uns ein viel verschriebenes Medikament.


melden
Johnny_X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 11:22
Wenn es darum geht die Jugend zu beschützen, dann muss ja die Drogenkriminalität bekämpft werden, aber wie sollte das möglich sein, wenn die geheimdienste mit Drogenhersteller kooperieren?

Einige Beispiele ;

CIA-Flieger in Mexiko mit 128 Koffern voll Kokain erwischt
http://worldcontent.twoday.net/stories/1867160/


NATO im Anti-Drogen-Kampf? Truppen und CIA schützen die Heroin-Ernte!
http://blog.hintergrund.de/2008/10/11/nato-im-anti-drogen-kampf-truppen-und-cia-schutzen-die-heroin-ernte/


melden
enclave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 12:01
Tramal ist das schwächste Opoid und mal wirklich nicht so krass wie sich das ließt. Bin schon öfters 2-3 Wochen am stück auf Tramal aus Kambodcha rumgelaufen und lebe noch ohne ein Junkie zu sein. In Spanien ist Tramal rezeptfrei . Sollte hier in D auch freigegeben werden.


melden
alcoroxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 14:32
.....die einzige alternative bei meinen parestesien und neuropatischen schmerzen zu dronabinol ist tramal.......das zeuch ist aber härter als dronabinol.


melden
alcoroxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 14:45
hier mal ein video über thc........aber vorsicht, vielleicht wird man schon beim zusehen dumm......;-
Noch mal dazu, daß einige der Meinung sind, kiffen macht dumm.
also in meinem fall hat das kiffen mich höchstens vor so mancher dummheit bewahrt, die ich früher als nicht-kiffer begangen hätte. ich muss dazu sagen, daß ich erst im alter von 30 damit angefangen habe. wenn man zu früh, egal mit welcher droge, anfängt, dann ist es meist nicht gesund. kiffen macht meiner meinung nach eine gewisse bewusstseinserweiterung, auf die so mancher nicht klar kommt. viele leben in ihrer rosa welt und bekommen durch kiffen einen blick hinter ihre eigenen rosa mauern.......das bekommt nicht jedem gut......
kiffen ist auf jeden fall genau wie alk und nikotin mit vorsicht zu genießen aber kiffen zu verteufeln ist der absolut falsche weg, denn in dieser !pflanze! steckt hoher nutzen!!!


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 15:11
also ich weiß wirklich nicht warum so viele menschen was dagegen haben wenn andere gerne kiffen... soll doch jeder machen was er für richtig hält. ich mein gegen cannabis is ja nix einzuwenden da es keine sehr gefährlich droge is. gegen coca bin ich zwar auch.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 15:19
@johnny-x
zu deinem thema:
ein freund von mir is mal mit paar gramm herumgelaufen und paar bullen haben ihn aufgehalten. haben ihn durchsucht und natürlich haben die sein zeug gefunden. der eine hats eingesteckt und überhaupt nichts gesagt! wahrscheinlich hats der dann selber geraucht :D


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

04.02.2009 um 20:28
Tramal steht in dem begründeten Ruch karzinogen zu wirken
Wirkung und Nebenwirkungen korrespndieren in einem nicht zu verantwortenden Ausmass
Die Toleranz von Tramal ist schnell erreicht,zudem ist die Bedrömelung auf Tramal eine derartig widerwärtige das sich der verwöhnte Psychonaut kein zweites mal diesen Rausch gibt

@Johnny_X
Religion ist Opium fürs Volk,wissen wir doch


melden
enclave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

04.02.2009 um 20:43
@Warhead
Ich fand Tramal immer sehr angenehm vorallem durch die zusätzliche Serotonin auschüttung interessant. Konnte aber leider im Opiatberreich noch nicht soviel ausprobieren vorallem im hochpotenten Berreich.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

05.02.2009 um 09:47
Jo und ich kenne ne Frau die Tramal abhängig war. Ihr Arzt wusste von ihrer Sucht und stellte ihr Rezepte aus, unter der Bedinnung, dass sie abbaut.. hat sie nicht, so hat er von einem auf den andern Tag den Hahn zugedreht. Sie machte desswegen nen Suicideversuch, welcher dann die Einlieferung in die Geschlossene bewirkte.. heute ist sie auf Methadon.
Aber so ist das bei den Drogen.. enclave scheint das Zeugs ja ganz gut zu verdauen. Jeder reagiert halt anders auf Substanzen... nicht jeder der LSD nimmt springt ausm 5.Stock, weil ihm die Treppe zu langsam ist.
alcoroxx schrieb:kiffen macht meiner meinung nach eine gewisse bewusstseinserweiterung,
Da fällt mir doch spontan diese Filmszene ein:


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

06.02.2009 um 21:54
es macht für mich keinen sinn cannabis zu verbieten,alkohol gibt es ja auch zu kaufen und an dessen folgen sterben jährlich mehr menschen als an jeder droge sonst in deutschland.aber wie wir alle wissen verdient der staat daran(steuern).wichtig ist doch die aufklärungsarbeit(bei allen drogen/süchten)im jungen alter.und verbote haben sachen schon immer interesanter gemacht als sie wirklich sind.ausserdem würde eine legalisierung die beschaffungskriminalität eindämpfen.


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

06.02.2009 um 23:39
jepp seh ich auch so, aufklärung -auch von erwachsenen (in form von broschüren, die liest man sich doch beim warten zB beim arzt in der langweilie doch immer durch, oder wenn sie in der schule ausgeteilt werden^^)

diese broschüren sollten bei jeder packung jeder risikodroge beigelegt werden (blättert sich ein kluger mensch vllt mal durch) und neutral aufgemacht sein (keine werbung auf der packung, muss alels staatlich geregelt sein) und nur negative folgen bzw eventuelle folgen auflisten... für die evtl positiven sollte der mensch selbst recherche betreiben, dann merkt er auch ob er die nehmen will
und eine ungefähre suchtskala sollte angegeben werden (wie schnell eine abhängigkeit einsetzt und wie schwer sie jeweils zu bekämpfen ist, kann man natürlich nur den "durschnittswert" angeben)

ebenso sollte ein wirkungsverlauf der droge i. etw. dargestellt werden (wie trips etc ablaufen/ablaufen können)

udn sonstige empfehlungen (tripsitter etc)


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

07.02.2009 um 00:41
ich bin vom sinn des verbots völlig überzeugt. allerdings bin ich nicht gegen das kiffen. ich bin einfach davon überzeugt, dass die meisten menschen schlichtweg zu dumm sind um mit den auswirkungen die kanabis auf sie hat zurecht zu kommen. damit meine ich nicht allein körperliche sondern auch geistige. zu viele meiner bekannten sind in einen nie enden wollenden strudel gerutscht, hingen am ende nicht einfach an einem glühenden mit papier umwickelten kräuter stängel, sondern an einer nadel. sie haben ihr leben auf gegeben und alles dreht sich nurmehr um den gedanken an den nächsten kick. zuletzt gaben sie sich selbst auf. für mich sieht es so aus, als bräuchte man charakterstärke, die nötige intelligenz und auch ein gefestigtes umfeld. eine starke persönlichkeit, welche sich aus eben genannten eigenschaften ergibt, wird sich nicht von einem kurzen vergnügen mit bezitz belegen lassen.
ich gehe sogar noch einen schritt weiter und behaupte das selbe gilt auch für den genuß von alkohol.


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

07.02.2009 um 00:42
na und?

die menschen können doch selbst entscheiden ob sich das hirn wegblasen ode rnicht!


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

07.02.2009 um 00:44
Naja, solange Kiffer nicht Auto fahren ist es mir auch egal..


melden
lonespirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

07.02.2009 um 00:45
@Loco_MV
naja eben. Bei Alkohol bleibt ihnen sogar die Umstellung auf einen "anderen härteren" stoff erspart, mit Alk kann man sich direkt umbringen! versuch das mal mit THC ohne es zu spritzen ;)


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

07.02.2009 um 00:48
Naja, man kann auch durch Riechen am Alkohol besoffen werden, aber sich umbringen ist damit wohl genau wie mit THC wohl nicht möglich.


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

07.02.2009 um 00:50
ach nein?

natürlich ist es das!


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

07.02.2009 um 01:02
@lonespirit hast du schon mal versucht THC zu spritzen? wenn das so ist, sollte man dringend sehen, dass besonders du keines mehr erhältst. ich schlage vor du ließt aufmerksamer.

ich bin davon überzeugt, man kann sich durchs kiffen töten. zwar ist es eher unwahrscheinlich daran zu sterben, aber dadurch... erheblich wahrscheinlich! wie bereits an anderer stelle erwähnt, sollte man unter dem einfluss von THC beispielsweiße nicht auto fahren.


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

07.02.2009 um 01:04
"dd.) Tödliche Dosis Bei dem Cannabiskonsum gibt es im Gegensatz zum Alkohol, Nikotin und harten Drogenkonsum keine wissenschaftlich ermittelte letale (= tödliche) Dosis. Todesfälle die auf exzessiven Konsum zurückzuführen sind, sind bei Haschisch nicht bekannt. "


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das allsehende Auge70 Beiträge