weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

1.672 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Cannabis
beirut1985
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.02.2009 um 10:13
*quelle und nicht wuelle


melden
Anzeige

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.02.2009 um 10:50
@chaos66
Du kannst aber nicht von dir auf alle Anderen schließen. Es gibt auch zig Beispiele, bei denen es umgekehrt ist.

Was den Dauer und exzessiven Konsum von Cannabis angeht, gebe ich dir recht. Ich denke auch (und sehe das auch in meinem Bekanntenkreis wieder), dass hoher Cannabiskonsum blöd macht! Allerdings ist es wie mit allem auf der Welt. Die Menge macht das Gift!


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.02.2009 um 11:29
@OstapBender

Undgenau das ist es; die Menge tut JEDER in einer ersten mentalen/psychischen Problemphase nicht mehr steuern.

DieserKreislauf beginnt und endet fast immer gleich.Auch bei Alkohol oder Nikotin. Dieser Vorgangist schleichend und niemand ist dem gefeit.

Es steigert sich unaufhörlich, ohne dass der Konsument es wirklich wahrnimmt oder wahrnehmen möchte. Bei manchen langsamer, bei anderen ,Labileren oft rapide schnel.
Aber bei ALLEN steigert sich der Konsum, da die Wirkung von mal zu mal naturgemäß gesteigert werden muss, um den gleichen Effekt zu erzielen.

Es ist z.B. 100% nachgewiesen, dass mit der Zeit des Konsums von Cannabis sich auch die Rezeptoren im Gehirn vervielfachen. Und umsomehr Rezeptoren die angedockt werden wollen, umso mehr muss ich konsumieren, um meinen Rausch zu erhalten. Ist doch eigentlich logisch, aber die Logik wird halt in solchen Diskussionen gerne verdrängt, gerade von Konsumenten selbst .


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.02.2009 um 11:43
@chaos66
du bist ja ein richtiger dampfplauderer.
deinen ton änderst du,
wenn du immer noch psychisch abhängig bist, trotz jahrelanger abstinenz
und du eigentlich nur geil auf nen joint bist
ist das dein problem.
kein grund, hier die user auf diese aggressive art anzugehen.

sieh´s als offizielle verwarnung ohne akteneintrag

buddel


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.02.2009 um 14:09
@chaos66 nicht jeder ist nen junkie... und thc macht nciht abhängig, das heißt du musst nur egegn die schmacht ankämpfen und ncith gegen schmerzen wie bei anderen drogen.


melden
Johnny_X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.02.2009 um 16:24
ich würde alle Drogen verbieten. Der Tabakindustrie zb bereichert sich ja von den süchtige treue Konsumenten.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.02.2009 um 16:29
nur die die wirklich gesundheitsschädlich sind im massiven sinne

und das ist eher nikotin und alkohol als cannabis


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.02.2009 um 16:52
verbietet alle Drogen :

Sex,Alkohol,Kippen,Fernsehen,PCs,Schokolade,Körpereigene Drogen und das ganze Heroin Gras Kokain was man sich in die Adern spritzt. Wenn wir schon dabei sind, über den Körper anderer zu entscheiden, müsste man allerdings auch konsequenter Weise Selbstverletzungen/Suizidversuche ahnden und Bürger dazu zwingen, in eine Operation einzuwilligen, wenn die Chance besteht, dadurch den Körper zu erhalten. Entweder, man erklärt den Staat zum verantwortlichen über die Körper der Bürger, oder man lässt ihn dem Menschen selbst.

Freiheit oder Knast ?
Eigenverantwortung oder "Kommunismus" ?


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.02.2009 um 18:21
@buddel


Da du mir unverhohlen drohst mit einer Sperre, wenn ich von dir nen Post über mein angeblichen aggressiven Beitrag verlange, tu ich dir auch vor allen hier unverhohlen atworten:

WER BIST DU DENN, dass du hier solch ein unglaublch egozentrisches , dreistes und selbstherrliches Verhalten an den Tag legt.
Sind in diesem Forum die Mods Prinzessinen, die man nicht berühren darf?

Was du tust ist deine Entscheidung, was die leute als Reaktion über dich denken, ist deren Sache.

Und sollte auch das dir egal sein, so wirst Du irgendwann niemanden mehr mit Sperre drohen können, Pinzesschen ;)


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.02.2009 um 21:51
@Johnny_X
gut, dass es in in deiner Macht liegt daüber zu entscheiden!

@chaos66
Das mit den Rezeptoren mag sein. Da will ich dir nicht widersprechen. Aber es gibt auch den gegenläufigen Fall, dass man eben mit dem Alter eben aufhört zu kiffen.


Ich frag mich einfach, wo das Problem liegt wenn jemand kiffen möchte. Das Argument, dass die Bevölkerung davon dumm wird finde ich absurd. Nicht deshalb weil ich es nicht glaube, sondern darum, weil es einfach zig andere Sachen gibt die dümmer machen!
Wenn wir das als Maßstab nehmen, dürften wir RTL und Co. schon lange nicht mehr so laufen lassen wie es momentan läuft!
Jeder hat das Recht mit sich zu machen was er möchte, solange er anderen keinen Schaden zufügt (sagen wir besser, nicht einen größeren Schaden als es andere machen)


melden
Johnny_X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.02.2009 um 22:27
Wie gefährlich ist Cannabis?
http://www.chanvre-info.ch/info/de/IMG/pdf/NEW_WIE_.pdf


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.02.2009 um 22:36
@OstapBender er schreibt scheiße... die rezeptoren werden zwar mehr aber dadurch musst du ncith automatisch mehr nehmen.
außerdem wirkt das auf ein anderes system als die emsiten anderen drogen.
du ahst sonst keine schmerzen kein zittern und keine entzugserscheinungen durhc hanf.
intressanter weise enthält schokolade eine fettsäure die an die gleichen rezeptoren wie thc andockt.


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.02.2009 um 22:45
Die Wissenschaft ist zumindest schon längst weiter als die Politik, was Drogen angeht.
Es ist mittlerweile ja bekannt, dass eben nicht nur gesellschaftlich als solche bezeichnete Drogen existieren, sondern auch viele andere "Drogen", die in der Gesellschaft mit ihren Eigenschaften unbekannt sind.

Das Leben des Menschen wird von früh auf mit Drogen beeinflusst und ausgerichtet, Basis dessen ist die Selbstbelohung.

Wo zieht man also die Grenze zwischen Drogen und "Drogen" - wer soll das entscheiden, und wie will man das objektiv bestimmen ?


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 06:25
@instinct
Ja bald wird der Sex verboten, weil er Aids verbreitet. Wer Kinder wil kann ja zur Samenbank.
@Topic
Es gibt Pc süchtige Menschen, es gibt Menschen die Tv süchtig sind. Sollen wir nun PC und TV verbieten weils einige gibt die damit nicht umgehen können? Pc- Spiele können sogar epeleptische Anfälle auslösen. Die Warnung findet man in jedem Spiel.
Tatsache ist, dass Canabis zu nichts in der Lage ist, wozu Alkohol nicht im grösseren Masse fähig ist.
Also entweder man verbietet den Alkohol oder legalisiert den Canabis. Es gibt nichts das den momentanen rechtlichen Zustand rechtfertigt.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 06:37
instinct schrieb:Wo zieht man also die Grenze zwischen Drogen und "Drogen" - wer soll das entscheiden, und wie will man das objektiv bestimmen ?
Das ist eine berechigte Frage. Ich kann nur sagen, dass ich keinen kenne, der Heroin oder Kokain über Jahre konsumiert hat ohne abzustürzen. Ich kenne etliche Beispiele von Alkoholikern die die ganze Famile zerstört haben. Aber ich kenne verschwindend wenige Beispiele wo man den Canabiskonsum für Probleme verantwortlich machen könnte. Dies ist nun keine wissenschaftliche Studie, sondern über 30 Jahre Lebenserfahrung. Und ich hab einige Jahre in einem Therapiehaus gelebt. Nicht weil ich süchtig war, sondern weil meine Eltern ein solches Haus geleitet haben. Hab dort meine Frau kennen gelernt, sie ist eine Ex-süchtige. Sie war Codeinabhängig.. ein Hustensaftjunkjie und wär daran beinahe vereckt. Kriegt man rezeptfrei in jeder Apotheke.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 06:53
Hm das finde ich schon. Denn die Tatsache bleibt nunmal bestehen das durch einmaligen Gebrauch, gerade bei Jugendlichen schwere Psychosen auslgelöst werden können. Auch wenn diese dort schon vorher versteckt schlummern.

Bei Alkohol finde ich sollten andere Gesetze bestehen. Denn da auch gerade bei Jugendlichen es viel gefährlicher ist. Sie nicht gefestigt sind, der Körper auch schwieriger abbaut dadurch das die Leber nicht ausgereift ist.

Alkolkonsum ab 21 Jahre, kein Verkauf mehr ausserhalb von Lebensmittelgeschäften, die auch streng kontrolieren sollten.

Das letzendlich ein Mensch süchtig wird hängt trotzallem von seiner Vorgeschichte ab.
Klar ist, ich bin auch für Grenzen setzen. Die Frage ist nur von fängt man an, wo hört man auf?


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 06:53
@Glünggi


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 06:54
bezieht sich auf deinen erstgeschriebenen Post :)


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 08:16
Hornisse schrieb:Das letzendlich ein Mensch süchtig wird hängt trotzallem von seiner Vorgeschichte ab.
Klar ist, ich bin auch für Grenzen setzen. Die Frage ist nur von fängt man an, wo hört man auf?
Jops. Die Sucht hat ihren Ursprung meist nicht in der Supstanz, sondern im Konsumenten. So ist der körperliche Entzug zwar zum Teil die Hölle, aber die Psyche ist um einiges schwerwiegender. Du kannst 10 Jahre clean sein und dann peng kommt ein Rückfall. Ausgelöst auch hier meist durch äussere Einflüsse. Stress Depressionen oder Schicksalsschläge. Naja und es gibt halt wirklich Supstanzen die Abhängigkeiten extremisieren. Doch der Mensch reagiert individuell auf die selbe Supstanz. Sieht man ja auch beim Alkohl. Die einen werden gesellig, die andern ruhiger, manche werden lustig, andere werden aggresiv. Dies betrifft sämtliche Aspekte, bis hin zur Wirksamkeit von Schmerzmitteln. Die im übrigen auch ein sehr hohes Suchtpotenzial besitzen (Bsp Tramal).
Wo Grenzen setzen?
Wieviel % der Konsumentenprobleme, kann die Gesellschaft tragen? Eigendlich alle, denn es ist die Gesellschaft und nicht die Droge, die Süchtige schafft.


melden
Anzeige

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.02.2009 um 08:18
*Substanz -.-


melden
421 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden