weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

1.672 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Cannabis
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 01:14
bei lsd kannst es aber eigentlich ausschließen da schnell ne toleranz ausgebildet wird.. wodurch die erreichung einer wirkung schnell unmöglich wird.. dadurch fällt das doch flach da oder?


melden
Anzeige
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 01:30
LSD ist nicht XTC.


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 01:32
wie ist das jetzt mit dem Rauchen und dem Alk ? Bekommt man dadurch psychische Schäden und warum ?


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 01:34
Bei dem Rauchen nur geringfügig mehr und bei dem Alkohol viel mehr.


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 01:35
Und der Suchtfaktor ist bei Alkohol und Nikotin auch wesentlich höher. Hier hat aber der Tabak die Nase vorne.


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 01:39
Und warum bekommt man psychische Schäden wenn man eine Ziragette raucht ? Es dreht sich och hierbei um eine Zigarette oder um etwas anderes ?


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 01:40
und nein, Alk macht keine psychischen Schäden.

WEGEN psychische Problemen greifen viele zum Alk und werden abhängig.


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 01:46
Natürlich ist es ein psychischer Schaden, wenn man neurotisch zur Zigarette greift. Das kann sogar noch schlimmer werden.

Nein, Alk macht die Psyche krank. Er macht süchtig und er verdooft. Außerdem lindert er keine Schmerzen, sondern legt den Wurm den Leuten in das Ohr und die Psyche glaubt das, was die Psyche zu einem Selbstverletzer macht.


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 01:49
Mal ganz im Ernst: Glaubst Du nicht in Holland greifen die Leute eher zum Joint als zum Alkohol, wenn es ihnen mies geht? Und glaubst Du nicht auch, dass diese Methode wirksamer und effektiver ist?


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 01:57
Ich weiß es nicht, Ich habe nie drogen genommen oder mich mit dem Thema Drogen auseinandergesetzt.

Geraucht hatte ich 3-4 Jahre und dann aufgehört.

Alkohol hatte ich früher jedes Wochenende mit Freunden in der Kneipe getrunken, dass aber auch seit Jahren nicht mehr.

Dem Beispiel was du jetzt gebracht hast kann ich nur zustimmen, daran hatte ich schon gar nicht mehr gedacht.

Ich kenne jemanden, der richtig sauer wird, von einem Moment auf dem anderen. Greade noch lustig drauf, dann sofort sauer, beleidigt und aggresiv wenn ich die Zigaretten wegnehme.

Sobald ich die Kippen wieder zurück gebe, ist alles wieder in Ordnung.

Da hast du wohl recht, wobei mir das nur bei dieser inen Person aufgefallen ist und sonst nie und ich selbst war auch nicht durch Alk oder Kippen psychish gestört gewesen.


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 02:07
@warneverends
Ich möchte als Beispiel meinen Nachbar hier erwähnen.
Ich habe nie herausgefunden, dass er schwerer Alkoholiker über 10 Jahre lang ist, bis er mal quer auf zwei Auffahrten parkte und zwei Gragen auf einmal blockierte und Gerüchte im Umlauf waren, dass er trinken würde. Wie gesagt erst nach 10 Jahren habe ich das bemerkt, weil man sich an diese Leute gewöhnt. Und erst als er gezwungen wurde und ihm 4 Sterne auf der Schulter abgenommen wurden hat der sich endlich mal getraut zur Entziehungskuhr zu gehen. Erst kurz vorher war mir klar, dass die vielen Flaschen in seinem Auto nicht nur mit Wasser gefüllt waren.

Man merkt es einfach oft nicht, wenn jemand von etwas süchtig wird.


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 02:11
Gut, nun weiß ich was du meinst.


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 03:53
Okay, XTC sollte man besser nicht legalisieren, denn immerhin sind deswegen schon Menschen durch Überhitzung und Dehydrierung gestorben. Dann doch lieber LSD..


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 04:15
Also bei Kippen seh ich das Suchtpotenzial sehr hoch. Also man ist sehr schnell abhängig so vergleichbar mit Heroin würd ich ma sagen. Vorallem Psychisch ist die Abhängigkeit enorm. Aber geistigen Schaden durch Kippen rauchen.. davon ist mir nix bekannt..meine zbsp. Grossmutter hat bis zu ihrem Tod mit 82 Jahren geraucht und war eigendlich noch ganz fit im Kopf. Kippen sind halt scheisse wegen den Krankheiten die sie auslösen... körperlicher Natur. Eigendlich die dümmste aller Drogen, da man nicht wirklich ein Flash davon kriegt.

Alkohol macht nicht so schnell abhängig wie zbsp Kippen. DIe Sucht kommt eher schleichend aber wenn man mal drin ist ist der Entzug extrem schwer psychisch und körperlich. Einmal Alki, immer Alki.. den Rest des Lebens. Ein Glas nach 10 Jahren Abstinenz kann reichen und man ist wieder voll in der Sucht. Es kann zu Leberschäden führen. Leute die über längere zeit Alkohol konsumiert haben sieht man es an. Die Nase ist oft aufgequilt und die Haut gealtert. Geistig ist man dann auch meist nimmer auf der Höhe. Was das soziale Umfeld betrifft muss ich ja nix weiter schreiben.. jeder kennt Alkis.

Beim Kiffen ist es sehr unterschiedlich. Ich kenne Leute die trotz täglichen Konsum Karriere gemacht haben und leitende Positionen besetzen. Aber was eigendlich generell gilt ist, dass man träge wird, der innere Schweinehund gewinnt an Macht und nicht jeder ist ihm gewachsen. Ausserdem leiden viele unter Verlust des Kurzzeitgedächnisses. Also man vergisst öfters mal Dinge. Selten fördert der Konsum bei labilen Menschen Psychische Krankheiten die im Konsumenten schlummern : Panikattacken, Angstzustände, Schizophränie. Jedoch sind solche Krankheiten nicht zwingend die Folge. Die Abhängigkeit ist bei weitem nicht so schlimm wie bei Alkohol und bei Kippen. Körperlich merkt man rein gar nix. Psychisch ist eine latente Abhängigkeit vorhanden. Bei mir wars jeweils so, dass ich extrem Lust drauf hatte.. aber nach 2,3 Tagen hat sich das dann wieder neutralisiert und tauchte dann nur gelegendlich auf. Vergleichbar mit der Lust auf sein Lieblingsessen. Körperliche Krankheiten tretten in erster Linie durch den Konsum von Tabak auf, der halt beim Kiffen mitkonsumiert wird.. Ich kenne aber Kiffer die 1,2 Joints pro Tag rauchen und von Kippen ganz die Finger lassen. Ich persönlich hatte nie Mühe mit dem Kiffen aufzuhören..aber von den Kippen bin ich bis heute nicht weggekommen.

Pillen (extasy) hab ich persönlich nie konsumiert. Ich war halt eher der Kiffer.. und Canabis hat mir immer gereicht, war kein canabis da, hab ich halt ab und an n Bier getrunken.. aber das hat sich auf 1x im Monat beschränkt. Als ich gekifft habe hat sich der Alkkonsum auf 0 reduziert. Naja das Alkflash ist ned so mein Ding.
Nun gut bei Extasy ist es halt unmöglich über Krankheiten und abhängigkeiten zu schreiben. Eigendlich sind alle Scenarien möglich. Extasy sind Designerdrogen, es gibt verschiedene Pillen, mit verschiedenen Inhaltsstoffen.

Bei LSD (und Pilzen) ist vorallem das Flash gefährlich. Man sollte es wenn, nicht alleine Konsumieren. Da man dazu neigt irationale Handlungen zu vollbringen. Ein Bekannter wollte ausm 5 Stock springen weil er dachte es geht so schneller als wenn er die Treppen benutzt. Er hatte schon einen Fuss ausm Fenster als ihn ein Kumpel im letztenMoment zurückhielt.. ihm war einfach nicht bewusst, dass die Landung ziemlich schmerzvoll sein könnte. Jedoch ist mir nichts über LSD Junkies bekannt.

Heroin und Kokain halte ich für extrem gefährlich. Sie sind auch die Primären Drogen, die Junkies konsumieren, also die Leute die man verwarlost im Hauptbahnhof antrifft.
Wird Kokain in Form von Crack geraucht kann die erste Pfeife schon abhängig machen, auch Heroin macht extrem schnell abhängig..darum : lieber gleich die Finger davon lassen
Sicher gibts vereinzelnt Leute die mit Koks umgehen können.. aber wirklich sehr sehr wenige. Für mich sind diese zwei Drogen absoluter Dreck, weil schon Bekannte an überdosen gestorben sind... der Entzug ist extrem vorallem auch körperlich. Wie beim Alkohol reicht ein Rückfall und man ist wieder voll in der Sucht. Kokain wird gerne von Karieregeilen Leuten konsumiert, da es aufpeitscht. Kokain wird auch oft verharmlost.. die Sucht kommt ähnlich wie beim Alkohol schleichend. Körperliche Schäden? Nun ich kenne Koksnasen die ein Loch in der Nasenwand haben und sämtliche Zähne ausgefallen sind. Ausserdem ist die Psyche nach längerem intensiven Konsum total im Arsch... man leidet sein Leben lang unter gewissen Deffiziten.

Diese Aussagen ^^ sind nicht wissenschaftlich fundiert. Meine Eltern haben ein Therapiehaus geleitet. Ich bin also quasi unter junkies aufgewachsen und somit schreib ich hier einfach meine Erfahrungswerte auf.
Man kann aber echt nicht genau sagen wie eine Droge wirkt. Das ist individuell. Aber unterm Strich halte ich das Kiffen für die harmloseste von den Aufgelisteten. Sicher gibts Leute die damit mühe haben, aber verschwindend wenige.
Man kann von allem was Spass macht abhängig werden, Fettsucht, Magersucht, Pc Spiele, Tv gucken, Joggen, Kaffee, Arbeit usw.
Hier greift halt die Eigenverantwortung. Beeinträchtigt der Konsum das soziale Umfeld oder der Psyche sollte man schleunigst die Finger davon lassen.


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 04:34
Hm, ich habe mit 16 Ecstasy konsumiert und jetzt (fast 10 Jahre Später) halte ich mich für unsterblich, ob das wohl eine Folge dessen ist? Ich denke weniger..
Ich konsumiere in den letzten Jahren gar nichts mehr und dennoch habe ich wohl einen Knacks..

Die 90er-Techno-Zeit war die geilste als wir uns keine Gedanken um etwas gemacht haben, egal ob wir ein morgen erleben oder nicht. Mensch was waren wir dumm und was haben wir alles probiert um Spaß zu haben.. Da kann ich Heute nur den Kopf schütteln, denn ich wusste ja gar nichts von dem Zeugs und damit meine ich nicht nur Drogen..

Es stimmt: Spaß mach süchtig und wer das Leben ein Mal gekostet hat sehnt sich immer wieder danach..


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 04:35
die Psyche*
Nachtrag:
Sämtliche Drogen sind für Kinder und Jugendliche ungeeignet. Zum einen weil das mit der Eigenverantwortung noch nicht wirklich klappt zum andern weil sich das Hirn auf den Konsum eicht. Die Gefahr einer Abhängigkeit dadurch um einiges erhöht ist. Man sollte dem Körper und dem Hirn in der Wachstumsphase keine Drogen zumuten.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 14:40
@Glünggi an sich muss ich dir zustimmen, aber es gibt auch genug erwachsene, die augenscheinlich nie wirklich der jugend entwachsen...


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 15:13
@Loco_MV
Jops, das ist so . Aber desswegen würd ich trotzdem nie einem 10 Jährigen meine Autoschlüssel geben. ;)


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 15:15
@Glünggi lol... hat das jetzt was mit deiner eigenverantwortlichkeit zu tun? oder würdest du ihm keine zutrauen?


melden
Anzeige

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

08.02.2009 um 15:17
ich meine er könnte ja dankend ablehnen und darauf hinweisen, er sein noch nicht alt genug ein kfz zu führen hätte überdies auch keinen führerschein.


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wählen mit 16 ?33 Beiträge
Anzeigen ausblenden