Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

1.672 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Cannabis

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 11:28
@Glünggi

Ich kenne die Entwicklung in der Schweiz sehr gut. Zumal ich aus dem Emmental komme und mich als Pionier in der Hanfzucht bezeichne. Damals als der Hanf, genauer gesagt das Cannabis Sativa L ins BtmG aufgenommen wurde, hatte hier zuvor so mancher Bauer seinen Hanf angepflanzt.
Gotthelf schrieb: "An Samstagen hat der Bauer den besseren Tabak hervor geholt und sich ein Pfeifchen gestopft!"

Zu meiner Zeit war alles verboten, selbst wenn es sich nur um den Erhalt im biologischen Sinne handelte. Noch bevor es Hanfläden gab haben wir Kumpels untereinander Hanfsamen ausgetauscht und eigene Züchtungen weiter gegeben. War mal einer irgendwo im Ausland wurden natürlich auch Samen nach Hause geschickt, bei sich tragen ist früher wie Heute im Ausland ein gesundheitliches Problem. Aber durch diese Samen haben sich robuste, potente und Menge tragende Pflanzen entwickelt. Es ging mir selbst nie darum einen Ertrag zu erwirtschaften, selbst heute nicht. Es ging um den Pioniergeist und natürlich auch darum in diesen speziellen Fall gegen das Gesetz selbst und die Ausführenden der Gesetze zu demonstrieren.

Es gibt ja diesbezüglich im Markt nur Legal und Illegal. Legal müssen wir hier nicht betrachten dafür unterliegt Illegal, vor allem was Drogen angeht der Obrigkeit des Gesetzes und somit ist alles was Illegal auf den Markt kommt schwarz. Oder wie sollte ich diese Art des Handelns verstehen?

Da es ja hier keinen legalen Markt dafür gibt, ist alles an Drogen Schwarzmarkt bedingt und unterliegt am Ende der Kette der Mafia oder sonstigen Vereinigungen, ausser jenem was aus heimischer Produktion stammt. Somit ist und bleibt das Ganze in den Händen der Kriminalität.

Dem Schwarzmarkt unterliegt meines Erachtens alles was Illegal erhältlich ist.
Und wer daran verdient ist mehr als offensichtlich. Hanfläden hingegen haben zumindest versucht die legalen Produkte zu fördern, leider haben sie hinter dem Gesetz durch gehandelt, was ich schade finde! Ein Hanfladen zu früheren Zeiten war ein Fundus an exotischen Sachen und erst wie es roch in solchen Läden ...fantastisch!


melden
Anzeige

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 14:08
@DonFungi
Naja ich hab das ganze aus Zürcher Sicht betrachtet. Ich hab die Plattspitz und Lettenschliessung miterlebt. Insofern ich 5 Jahre lang mitten in dieser Sauce zur Schule bin.
Aber Du sagst schon richtig. Die Hanfläden haben halt eben in erster Linie Zeugs aus heimischem Anbau verkauft. Ein Kollege von mir hat in ner alten Fabrikhalle für die Läden angebaut. Kannst Dir vielleicht vorstellen wie es dadrin ausgesehn hat :D
Vier laaaange Reihen von Tischen wo die Stecklinge in 4er Reihe aneinander gereiht waren.
Das Gassenzeugs aus Marokko wollte gar keiner mehr, das Schweizerzeugs war genausogut und vorallem günstiger.
Ein Freund meines Vaters war Drogenfander auf der Szene. Also so richtig an der Front, undercover mit Messer im Schulternblatt usw. Der war Sohn eines Bauers. Hat zuhause aufm Komposthaufen sein Gras angeplanzt und meinte, sobald das Zeugs legal wäre würde er Hanfbauer :D
Aber naja.. es kam anders. Die ganze Hanfentwicklung... Und für diesen Drogenfander kams noch so, dass er verpfiffen wurde von einem Arbeitskollegen.
Weil er grad in der Scheidung steckte, habens milde walten lassen, Gras aus therapiezwecken.. habens gefressen. Naja versetzt wurde er trotzdem.
Dass die Hanfläden ein jehes Ende fanden, schreib ich ihrem Erfolg zu. Weisste noch was im Tessin los war? Halb Italien fuhr einkaufen. :D
In der Schweiz hat sich eine richtige Hanfindustrie entwickelt, die halt eben den Import nahezu zum erliegen brachte... im gegenteil, man fing an zu exportieren.
Naja und da steigt halt der Druck von Ausland... und als die Schweiz dann so schlau war der UNO beizutretten wars eh vorbei.
Eine Abstimmung gabs ja auch.. glaub 39% Ja Stimmen warens? Halt zu wenig.
Und ja es gab sie die Hanfläden, die nur thc freie Produkte anboten. Aber hier in Zürich sind auch die verschwunden... selbst ein Laden der nur Anzuchtdinge Verkauft hat ist mitlerweile dicht.
Die Polizei hat halt auch einen totalen Krieg gegen den Hanf geführt. Das ging ja mittlerweile soweit dass man eben leichter zu Koks kommt als zu Gras.
Ich mein die Mafia hat davon auch wind gekriegt, Gras war ihnen schlicht zu heiss. Darum wurde die Lücke durchs organisierte Verbrechen auch nicht gleich nach der Hanfladenschliessungswelle ausgefüllt.

PS: Die Illegalität wurde ja mittels Duftkissen umgangen. Mit dem Vermerk dass man den Inhalt nicht konsumieren dürfe... was natürlich niemanden interessiert hat :D
Es war halt einfach eine Grauzone in der man sich bewegte, die man halt ab und an überstrapazierte.

N bisserl Nostalgie gefällig?


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 14:20
@25h.nox
warum das gesetz beibehalten werden soll? ganz klar, weil cannabis eine droge ist genauso wie alkohol, tabak oder psilocybin
auch wenn cannabis noch eher zu den harmloseren drogen zählt
droge ist droge, drogen sind nie gut, drogen gehören verboten, fertig


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 15:12
@ploader
"drogen sind nie gut" woher nimmst du diese Annahme? Gilt das ohne jegliche Einschränkung?


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 15:19
@ploader
ploader schrieb:drogen gehören verboten, fertig
Och, wenn wir abends im Bett liegen, eine CD von Bob MArley läuft und wir genüsslich einen durchziehen, bin ich da gänzlich anderer Meinung als Du.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 15:54
@horusfalk3
ausnahmen gibt es selbstverständlich immer und zwar im medizinischen bereich

ok, der letzte satz von mir war übertrieben, das seh ich ein
ist ja nicht so, dass ich von mir selbst sagen kann, dass ich ein unbeschriebenes blatt bin
mit dem satz drogen sind nicht gut, meinte ich, dass jede droge auch eine nebenwirkung mit sich zieht, bei cannabis wäre das u.a die einschränkung des kurzzeitgedächtnis, es heisst aber wiederrum auch, dass sich das langzeitgedächtnis verbessert
das größte problem mMn bei cannabis ist aber, dass cannabis meist nicht nur pur in der pfeife, bong oder verschwenderisch im joint konsumiert wird, sondern zusammen mit tabak und genau das führt zur körperlichen sucht und macht die droge um einiges gefährlicher


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 15:57
@ploader
Aber nur weil die Möglichkeit besteht Cannabis zusammen mit Tabak zu rauchen kann man doch nicht Cannabis verbieten. Das ist doch total absurd. Das wäre ja als würde ich Alkohol verbieten weil es schlecht ist Alkohol zusammen mit Ecstasy zu konsumieren.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 16:02
@ploader

Mir geht es um den eigentlichen Grund des Verbots nicht um die Begründung der Sucht fördernden Wirkung. Ich nehme an, dass es beim Verbot um die bewusstseinserweiternde Wirkung geht, die vielen Drogen, auch Cannabis zugeschrieben wird.
Der gleiche Gesetzgeber, der die Drogen verbietet, hat auch ein Interesse daran, dass es eben nicht zu jener bewusstseinserweiternden Wirkung kommt.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 16:08
@horusfalk3
wieso trägt man beim motorradfahren einen helm und schutzkleidung? wieso hat man im auto airbags?

@niurick
damit wird die fassaden nicht durchblicken und erkennen wie scheisse der staat doch ist


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 16:11
@ploader
Versteh mich nicht falsch: Sicherheit ist extrem wichtig aber ab einem bestimmten Punkt kann man es auch übertreiben. Es ist ja nicht so als würde ich die Schutzkleidung weglassen sondern eher als würde ich nur über matschige Feldwege fahren. Die Gefahren werden nicht unbedingt kleiner aber der Staat kann sich damit brüsten etwas für die Sicherheit der Menschen getan zu haben.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 16:48
@niurick
Wenn es nur um die Bewusstseinsdroge gehen würde, würden wir heute Hanf statt Baumwolle tragen und auf Hanfpapier schreiben und nicht weiter Bäume fällen, ja wir würden Bäume nichtmal für Sperrholz brauchen, weil auch das mit Hanf geht.
Es gibt THC freien Hanf, zumindest soweit frei, dass man nen ganzes Feld davon rauchen müsste um etwas zu merken. Wieso wird der THC arme Hanf denn nicht angebaut? Bzw. nur vereinzellt unter enormen Auflagen, so dass es sich für Bauern nicht lohnt.
Für mich ist die Sache klar, wieso Hanf verboten wurde.
Erfolgreiche Lobbyarbeit nennt sich das.
Und es geht dabei um den Rohstoff Hanf und nicht um die Droge.
Mehr steckt da meines Erachtens nicht dahinter.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 17:46
Glünggi schrieb:Es gibt THC freien Hanf, zumindest soweit frei, dass man nen ganzes Feld davon rauchen müsste um etwas zu merken.
@alle
Eine nützliche Menge lässt sich ziemlich genau definieren, es braucht eine Tüte von über 4 Kg. Industriehanf um das Gleiche zu erleben wie mit ner normalen reichhaltigen THC Tüte.
Bei dieser Menge streicht die Lunge die Segel bevor du was hast davon.

Assoziationen bzw. das Vergleichen mit anderen Sachen ist Blödsinn.
Blödsinn da es keinen Vergleich gibt sondern jedes für sich nach eigenen Gesetzen funktioniert und da steht. Aber es gibt z.B. Verhältnis-Zahlen die echt was aussagen. Nach diesen Zahlen gibt es auf 150 schwerst Drogenabhängige, 1`500 schwerst Alkoholabhängige. Wer aber den Medien glauben möchte unterliegt einer bewussten Manipulation der Zahlen.

Am Alkohol verdient der Staat halt was, wenn man aber die echten Zahlen miteinander vergleicht wird ersichtlich um wie viel gefährlicher Alkohol im Kontext zu Cannabis Sativa L ist.

Es ist wie @Glünggi schon schrieb! Durch das BtmG wird ein enormer Markt seiner Existenz beraubt.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 18:09
@DonFungi
Einerseits wird einem Markt seine Existenz beraubt, jedoch einem anderen Markt das Überleben garantiert. Namentlich die Branchen der Baumwoll, Holz, Chemie und Kunstfasern. Wobei die Chemie die Hauptlast trägt. Es braucht Chemie bei der Baumwollzucht, da sie im gegensatz zum Hanf sehr krankheitsanfällig ist. Es braucht Chemie beim Holz, weil Holzfasern ohne Chemie total ungegeignet sind für Papier... im Gegensatz zum Hanf... und bei Kunstfasern ist eh klar.
Und wenn man nun schaut wer die ganze Antihanfkamagne nach dem zweiten Weltkrieg geführt hat und bis hinein in die UNO getragen hat, so find ich ist die Sache klar.
Ansonsten:
http://www.youtube.com/watch?v=Qq72gP9z56w


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 19:07
:) ...den Film habe ich noch nie gesehen @Glünggi

Es ist ja nicht nur der Hanf sondern auch das Chinaschilf welches sich durch seine hohe Biomasseleistung auszeichnet. Ein paar Dörfer weiter steht seit Jahren ein Chinaschilf Feld.
Im Frühling wird das alte Schilf unter gepflügt und neues angesät, welche Ironie!

Ich denke der Film steht Kommentarlos für sich selbst.
Die Ersten die das Syndikat in ihrer Lobby streichen werden jene sein, welche die alte neu entdeckte Pflanze Industriell nutzen. Diesbezüglich werden die Pioniere, wie wir hier trefflich sagen, einen Vorsprung auf den Kuchen haben.

Wer heute Baumwolle anpflanzt kann klimatisch auch auf Hanf umstellen. Es ist ja nicht so, dass der Industrie und der Landwirtschaft wie Baumwolle die Arbeit genommen wird, lediglich der Rohstoff ändert. Zumal dieser Rohstoff resistenter ist als Baumwolle und die Umwelt weniger belasten würde.

Naja, das liebe Geld in seiner Macht ist schmutziger als man denkt :D


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 20:48
DonFungi schrieb:Im Frühling wird das alte Schilf unter gepflügt und neues angesät
ich hätte schwören können das wird anders geerntet... der riesenchinaschilf ist aber massiv im kommen, zusammen mit anderen pflanzen die hohe biomasse erzeugen und wenig pflege brauchen.
der nutzhanf ist leider nciht dabei, obwohl der sher hochwertige fasern und viel biomasse abwirft...


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

22.12.2010 um 23:12
Sollte eigentlich @25h.nox

Wenn wir weiter suchen bringen wir sicher eine breite Palette an Möglichkeiten zusammen die der Natur wie der Wirtschaft helfen können.

Schade, der Konsument hilft mit den modernen Bauern die Existenzgrundlage zu nehmen.
Das Konsumverhalten des modernen Menschen richtet sich nach Treibhausware. Früchte und Gemüse die auf einem Medium ohne Erde wachsen, exakt abgestimmte Nahrung erhalten und nach den Bedürfnissen des Kunden manipuliert werden.

Treibhaus-Tomaten aus Holland sahen nach Tomate aus, konnten im Geschmack mit Tomaten aus dem Garten nicht mithalten. Geschmacksarm und etwas blass in der Farbe wurde aus dem hässlichen Entlein ein Schwan. Die ursprüngliche Tomate hat in Geschmack, Konsistenz und Aussehen mächtig zugelegt.

Was nicht schmeckt den Kunden ärgert, wird zum wohle passend verändert.
Der Gaumen frohlockt es schmeckt nach Tomate, Sinne belügend ein Lob an den Garten :D

DonFungi


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

23.12.2010 um 02:12
@DonFungi tomaten wachsen hier halt nicht so super... und das anbauen in gewächshäusern ist ersma nix negatives, wenn da mit co begast und mit abwärme geheizt wird ist das eine sehr effektive und umweltfreundliche anbaumethode...


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

23.12.2010 um 02:37
würde man cannabis legalisieren und in apotheken verkaufen, könnte sich unser staat ne menge schulden von der schulter kratzen und unsere dieler müssten sich ne preisschlacht liefern um die kunden nicht an den staat zu verlieren, jeder würde provitieren. die kiffer, der staat, und die "farmer"


melden
SUBZERO42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

23.12.2010 um 02:49
Der Stadt wird das nie machen, aus einfachen Grund wen man eine raucht oder durch zieht ,erweitert man so mit sein Horizont man denkt Klara über einige Sachen nach, bei Alkohol schränkt sich die Horizont ein man kann nicht mehr klar denken ! ich sag mal die Holländer die machen es richtige die kassieren die ganzen Gelder von die deutschen jugendlichen! Wen ich hier in Deutschland was zu sagen hätte wird das schon längst legal!!!


melden
Anzeige

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

23.12.2010 um 02:56
in 20 bis 30 jahren wenn unsere generation das sagen hat, wird sich sicherlich vieles ändern in unserem land. die alten säcke im bundestag denken ja nur: cannabis??? ja, hilfe!!! ist ja
n´rauschgift, sofort verbieten!!!


melden
76 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden