Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.031 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus, Bundeswehr, Afghanistan, Ausland, Taliban, Auslandseinsatz
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 16:37
@seryj

Richtig der Westen hat gewonnen, deswegen hatte er auch recht, siehe dazu die Dokumentationsfilme: Rambo 3, Rocky 5 und Little Nikita.


melden
Anzeige
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 16:49
@seryj
seryj schrieb:Ausserdem ist der Film ALLES ANDERE ALS EIN DOKUMENTAR FILM.
Nein, es geht mir darum, dass es auch Russen gibt, die die Zerstöung von afghanischen Städten und Dörfern seitens der Roten Armee zugeben.
seryj schrieb:wie guevare schon gesagt hat das war kein ziviles Dorf sondern vom Feind besetztes Dorf, im Krieg gibt es keine andere Mittel als es zu zerstören. Wenn doch werden die Mittel genutz. Das hast aber nicht du zu entscheiden, sondern die Menschen die dort unter Feuer sitzen.
Wenn du mal selber irgendwo unter Feindlichem Feuer sitzt, kannst du ja nachdenken ob dort wo du hinschiesst womöglich auch zivilisten rumlaufen....
Auch wenn es gegenuber den Zivilisten grausam ist. SO IST KRIEG.
Ja, so ist Krieg, und deshalb muss es ja toleriert werden. Demnach sollten sich die Russen auch nie wieder über die Opfer im zweiten Weltkrieg durch die Nazis beklagen.
seryj schrieb:SO IST KRIEG.
seryj schrieb:Wenn die Afganer keinen Krieg wollten hätten sie selber in die afganische Armee gehen könnten und den sowjetz dabei helfen können ihr Land vor Banditen zu räumen. Wie das übrigenz viele auch getan haben.
Dann gebe es weniger zerstörte Dörfer.
Achso, mal eine Frage an dich.

Würdest du dein geliebtes Mütterchen Russland hintergehen und dich einer fremden Armee, die dein Land besetzt, anschließen?

Wie bescheuert ist man, dass man sowas von den Afghanen erwartet. Ich kann genauso sagen, dass die Kommunisten und die Sowjets die Banditen sind, und dass es galt, Afghanistan von ihnen zu säubern.
Selber regst du dich auf, dass 2009 die sowjetischen Soldaten als Vergewaltiger und Mörder bezeichnet, doch bezeichnest die die Mujahideen als Banditen. Selber verlangst du von den Afghanen, dass sie sich den Sowjets angeschlossen hätten, aber du würdest dich ganz bestimmt nicht einer fremden Besatzungsmacht gegen dein Mutterland anschließen.
Deine Doppelmoral nervt mich gewaltig.


melden
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 16:49
@Puschelhasi
Apropo Dokumentarfilme ala Rambo 3, Ich hab ein bericht bei CNN gesehen wo die mit einer Kamera ins Zentrum gegangen sind und sich bei der Bevölkerung erkundigt haben wer den größeren Teil im Zweitenweltkrieg über den Sieg von Nazideutschland getragen hat. Die antworten waren sehr Beeindruckend. Es war natürlich die USA da sie mehr Soldaten und mehr Geld in den Krieg investiert haben, außerdem seien die Sowjets ja viel später in den Krieg eingestiegen. Tja Filme wie “Der Soldat James Rayen”zeigen ihre wirkung.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 16:54
Naja, ohne dia amerikanische Wirtschaftshilfe hätten es die Russen auch nicht über den ural geschafft.


melden
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:00
Blödsinn


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:00
>>>Das kann ich verstehen, aber dann solltest du auch die Mujahideen nicht als radikale Fanatiker bezeichnen, oder die sowjetische Invasion zu rechtfertigen, denn die afghanische Bevölkerung war dagegen und hat die Sowjetunion darum nicht gebeten.<<<

OH DOCH genau das HAT SIE.

Die Afganische Regierung bat um Hilfe. Und Tausende Afganen waren SOWJETISCHE VERBÜNDETE. UND TAUSENDE AFGANEN SIND NOCH HEUTE DANKBAR DAFÜR.

Ausserdem Sowjetische Armee hat nach den Internationalem Kriegsregeln agiert.
Soldaten haben UNIFORM getragen. Zivile verlüsten wurden nach möglichkeit vermeidet.
In Afganistan waren sogar Millitärgerichte tätig, die allmögliche Verbrechen untersucht haben. Sowjetische Soldaten könnten z.B. anders als Amerikanische Soldaten von den Afganen angeklagt werden.

Und Mujahedins WAREN BANDITEN, sie haben keine Konventionen unterschrieben und keine erfüllt.







>>>Nein, es geht mir darum, dass es auch Russen gibt, die die Zerstöung von afghanischen Städten und Dörfern seitens der Roten Armee zugeben.<<<

manche Russen geben auch zu mit Ausserirdischen geredet zu haben. Ausserdem geht es nicht darub ob es gab, sondern warum und weshalb.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:03
@seryj

Wenn Du nicht immer auch die Gräuel der Stalin-Zeit abstreiten würdest wärest Du glaubhafter!


melden
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:04
@Puschelhasi
hast du irgendeine Quelle wie hoch die Hilfe war?


melden
2009
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:11
Nur habe ich geschrieben, die Sowjets waren Moerder und Diebe, nicht Vergewaltiger.

Fuer mich sind alle, die andere Laender angreifen, Moerder.
Wie zB. die USA in Irak.

Ausserdem hat die kommunistische Partei nicht das Volk repraesentiert, sondern sie ist durch einen Putsch an die Macht gelangt.


melden
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:14
@seryj
seryj schrieb:OH DOCH genau das HAT SIE.

Die Afganische Regierung bat um Hilfe. Und Tausende Afganen waren SOWJETISCHE VERBÜNDETE. UND TAUSENDE AFGANEN SIND NOCH HEUTE DANKBAR DAFÜR.
Und Millionen Afghanen waren gegen die Kommunisten. Außerdem kam die kommunistische Partei Afghanistan durch einen Umsturz an die Macht und drängte Moskau zu einem Angriff. Ihre säkulären Reformen und vor allem ihr Hilferuf an Moskau wurden von der Mehrheit der Afghanen abgelehnt.
seryj schrieb:Ausserdem Sowjetische Armee hat nach den Internationalem Kriegsregeln agiert.
Soldaten haben UNIFORM getragen. Zivile verlüsten wurden nach möglichkeit vermeidet.
In Afganistan waren sogar Millitärgerichte tätig, die allmögliche Verbrechen untersucht haben. Sowjetische Soldaten könnten z.B. anders als Amerikanische Soldaten von den Afganen angeklagt werden.

Und Mujahedins WAREN BANDITEN, sie haben keine Konventionen unterschrieben und keine erfüllt.
Die Mujahideen waren sowas wie Partisanen, die kurz vor der Invasion enstanden. Sie bestanden aus Bauern und allen mögliche Menschen in Afghanistan, die ihr Land vor den Kommunisten schützen wollten. Die Mujahideen waren KEINE OFFIZIELLE Armee wie die rote Armee, die seit jahrzehten existierte, sondern eine schnelle Reaktion.
Denkst du wirklich, dass die Mujahideen innerhalb von ein paar Jahren zu einer offiziellen Armee werden würden, und Verträge unterschreiben müssten?
Sie waren eine Freiheitskämpfergruppierung.

Demnach wären deine sowjetischen Freiheitskämpfer und Partisanen, die dein Land vor den Nazis im zweiten Weltkrieg schützten, ebenfalls Verbrecher und Banditen.

Wieder einmal deine Doppelmoral.

Und wenn die Mujahideen Banditen sind, sind sowjetische Soldaten Mörder.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:16
>>>Wenn Du nicht immer auch die Gräuel der Stalin-Zeit abstreiten würdest wärest Du glaubhafter!<<<

Das Verständniss von Gräuel, ist bei allen Menschen verschieden. Was für dich Gräuel ist, ist vieleicht für mich das Beispiel an Gerechtigkeit.

Ausserdem streite ich nichts die Gräuel sondern den angeblichen Aussmass und die Westliche Propaganda darüber. Genauso wie im Falle Afganistan auch. ;)


melden
2009
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:22
Viele Mujahedeen Gruppen haben sich in Pakistan gruppiert. Die Afghanen sind naemlich dort gefluechtet.


melden
2009
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:23
@guevara

Hab gelesen, irgendwas mit 70 Millionen Millitaerhilfe und 100 Millionen Entwicklungshilfe.


melden
2009
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:23
@guevara

Oh sorry, habs misverstanden. vergiss es.


melden
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:30
@guevara

Hier ein Link:

http://www.welt.de/kultur/article3618336/US-Militaerhilfe-Stalins-amerikanische-Laster.html


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:36
seryj schrieb:Das Verständniss von Gräuel, ist bei allen Menschen verschieden. Was für dich Gräuel ist, ist vieleicht für mich das Beispiel an Gerechtigkeit.
Welcher Massenmord kann für eine Ideologie eine Gerechtigkeit sein ?
Oder anders gesagt, welche ideologie ist einen Massenmord wert und wie muss man ticken um so etwas als Beispiel für Gerechtigkeit zu bezeichnen ?
seryj schrieb:Ausserdem streite ich nichts die Gräuel sondern den angeblichen Aussmass und die Westliche Propaganda darüber. Genauso wie im Falle Afganistan auch.
Komisch, dass die Wahrheit immer so unverträglich ist.

Egal ob Holocaust, Irakkrieg, Afghanistan oder die Stalinsche Säuberungen.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:41
Die russischen Armeen hatten natürlich weniger Gepäck, für jeden 5ten soldaten gabs ein Gewahr, wenn einer fiel nahm der nächste die Knarre auf.
Aber lassen wir das. Der damalige Angriffskrieg der Sowjetunion auf Afghanistan war durch nichts gerechtfertigt.


melden
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:42
@al-mekka
Hast du dir das durchgelesen?
Insgesamt erhielt die UdSSR für elf bis zwölf Milliarden Dollar Waffenhilfe nach dem „Leih und Pacht“-Gesetz. Das entspräche mehr als zehn Prozent der sowjetischen Gesamtproduktion, schätzen Historiker.
10% der gesamten Produktion an Waffentechnik ja ohne das wäre die Sowjetunion verloren gewesen. Außerdem war es keine richtige Hilfe es waren Kredite die man erst in den 70ger endlich abbezahlt hatte.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:45
>>>Und Millionen Afghanen waren gegen die Kommunisten. Außerdem kam die kommunistische Partei Afghanistan durch einen Umsturz an die Macht und drängte Moskau zu einem Angriff. Ihre säkulären Reformen und vor allem ihr Hilferuf an Moskau wurden von der Mehrheit der Afghanen abgelehnt<<<

Welche Millionen Afgannen??? :))

Das Problem hierbei ist nicht meine Doppelmoral, das Problem hierbei ist eure Unwissenheit.......

Den "Befreihungskrieg" der die Mujaheden deiner Meinung mit Partisanen gleichstellt. GAB ES NIE. Oder bzw. nur in der Westlichen Propaganda.
Es gab nur einzelne Gespliterte Gruppen die jeder für sich kämpften um Einfluss in der Region. Mal haben sie sich verbündet mal, gegen einander gestellt.

Mit Partisanen hat das nichts gemeinsam.
Die meisten Afganen waren nicht FÜR die Mujahedins, und nicht GEGEN die Sowjetz. Vielleicht auch nicht gerade dafür, aber die meisten haben verstanden dass Sowjet Union den CHAOS verhindert hat.


p.s. Russen haben im 2 Welt Krieg aus eigener Kraft geschafft die Deutschen zu schlagen, in Offenen Kämpfen. DAS zeigt deutlich hinter wem das Volk stand.
Und wieviele Offene Schlachten haben Mujahedins geführt?? Mit "Millionen" unterstützenden Afganen hinter ihnen???
KEINE EINZIGE, NICHT NUR NICHT GEWOHNEN, SONDERN NIE GEFÜHRT.


melden
Anzeige
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.06.2009 um 17:46
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Die russischen Armeen hatten natürlich weniger Gepäck, für jeden 5ten soldaten gabs ein Gewahr, wenn einer fiel nahm der nächste die Knarre auf.
Aber lassen wir das. Der damalige Angriffskrieg der Sowjetunion auf Afghanistan war durch nichts gerechtfertigt.
Das was du da Beschreibst war Schtrafbat die Strafkolonie die selben gab es auch in Deutschland und genau wie bei den Sowjets hatten auch diese nicht jeder eine Waffe.


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden