Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.035 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Afghanistan, die Luft wird dicker

10.01.2014 um 17:56
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:liegt daran das es afghanissche und pakistanische bauern sind. aber eine armee darf doch nicht auf die unfähigkeit des feindes setzen.
Es liegt wohl eher daran, dass sie genau wissen, dass sie auf kurze Distanz klar den kürzeren ziehen und kaum eine Möglichkeit haben auszuweichen, was selbst bei Kampfentfernungen für Sturmgewehre meistens nicht der Fall ist.
Aufständische sind keine Selbstmordattentäter, denen liegt meist was an ihrem Leben.
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:das wäre in der tat eine alternative.
Das wäre nicht nur eine, das ist bereits eine. Die sind nämlich vorhanden und bei den Kampftruppen recht weit verbreitet. Kommt aber auch immer auf den Auftrag bzw. die Aufgabe des EInzelschützen an.
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:das war mir vorher schon klar, aber es macht einfach keinen sinn einen technisch unterlegenden feind so nahe ran kommen zu lassen. das ist ein ganz eindeutiges versagen der aufklärung. ein ähnlcihes problem wie in vietnam, dem feind wird zuoft die wahl des schlachtfeldes gelassen, das glück der koalitionsarmee ist allerdings das die taliban dumm wie brot sind und keinen fähigen militärstrategen wie nord vietnam haben.
Es kommt auch immer auf das Gelände an, in dem man sich bewegt. Eine gute Aufklärung ist kein Garant dafür, nicht in einen Hinterhalt zu geraten, sie minimiert nur das Risiko. Gelegentlich ist es auch unabdingbar, den Auftrag trotzdem durchzuführen.
Was das taktische Verständnis angeht hast du zum Großteil recht, allerdings gab es 2010 eine Phase, in der die Taliban taktisch recht überlegt vorgegangen sind in Gefechten.


1x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

10.01.2014 um 18:01
Zitat von OddThomasOddThomas schrieb:Es liegt wohl eher daran, dass sie genau wissen, dass sie auf kurze Distanz klar den kürzeren ziehen und kaum eine Möglichkeit haben auszuweichen, was selbst bei Kampfentfernungen für Sturmgewehre meistens nicht der Fall ist.
auf kurze entfernung sind sie aber weit weniger unterlegen als auf weitere distanzen...


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

10.01.2014 um 18:07
@25h.nox
Der kurzzeitige Vorteil liegt da höchstens im Überraschungsmoment.
Was ballistischen Schutz (Weste und gepanzerte Fahrzeuge) und Feuerkraft angeht, wendet sich der Vorteil ganz schnell wieder.

Und Zack sind wir wieder beim berühmten Nadelstich (wenn überhaupt), so pervers das klingen mag.


1x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

10.01.2014 um 18:08
Zitat von HFHF schrieb:Man könnte da von einer Art Tiefenstaffelung sprechen.
Bordwaffen gegen Entfernungen um 2000m (z.B. die BMK des Marders)
Laffetierte MGs für Entfernungen bis 1200m
Präzisionsgewehre gegen stillsitzende Ziele bis 800m bzw halbharte Ziele bis 1000m
G3 als Lückenschluss für Entfernungen von 500-800m
G36 für Entfernungen bis 500m
MP7 bis 50m
P8 bis 25m
Dazu dann noch Granatwerfer, Panzer- und Bunkerfaust Drohnen, PZH2000 und so weiter.
In Afghanistan haben US-Soldaten einen Jungen getötet. Wegen schlechter Sicht durch einen Sandsturm hätten die Marines das Kind für einen Feind gehalten und das Feuer eröffnet, sagte ein Sprecher des Gouverneurs in der südafghanischen Provinz Helmand am Freitag.
Mich würde ja mal interessieren wie hier das System der "Tiefenstaffelung" funktioniert hat.

Da die US-Soldaten den Jungen ja wegen schlechter Sicht in einem Sandsturm für einen Feind
gehalten haben, denke ich das Feuer wurde mit einer Bordwaffe aus einer Entfernung von bis zu 2000m eröffnet. Ab 1200m dann das laffetierte MG, anschließend die Präzisionsgewehre usw.

Ich gebe aber zu ich bin kein Experte was den bewaffneten Kampf in afghanischen Gelände betrifft.

Gruß greenkeeper


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

10.01.2014 um 18:16
Zitat von OddThomasOddThomas schrieb:Der kurzzeitige Vorteil liegt da höchstens im Überraschungsmoment.
besser als gar keinen vorteil zu haben.
Zitat von OddThomasOddThomas schrieb:Was ballistischen Schutz (Weste und gepanzerte Fahrzeuge) und Feuerkraft angeht, wendet sich der Vorteil ganz schnell wieder.
die waffenüberlegenheit der koalitionstruppen ist aber auf entfernung doch noch deutlich größer...


1x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

10.01.2014 um 18:20
@greenkeeper

Das ist wirklich übel mit dem Kleinen.

Aber ich gehe davon aus, dass es auf kurze Distanz passiert sein muss, denn während eines Sandsturms sieht man dort unten nicht weit, teilweise nur einige Meter weit.
Außerdem hat Karzai ja die Amis aufgefordert, Einsätze in Dörfern zu unterlassen.

Dennoch mehr als tragisch.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

10.01.2014 um 18:23
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:die waffenüberlegenheit der koalitionstruppen ist aber auf entfernung doch noch deutlich größer...
Na klar ist die noch größer, aber wie du schon sagtest sind die da auch nicht dämlich und wie ich schon sagte hängen die meisten an ihrem Leben.
Da haben die es auf 200 m einfacher, die Waffe mitzunehmen und abzuhauen (oder Waffe liegen lassen und sich unters Volk zu mischen), als auf 50m und weniger.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

10.01.2014 um 18:30
@OddThomas

Dann müsste der Junge aber während des Sandsturmes auf die Soldaten zugelaufen sein, was ich mir nich vorstellen kann. Ich weiß nich wie weit man in einem Sandsturm laufen kann, ich habe noch keinen erlebt. Ich denke er hat sich irgendwo in größerer Entfernung einfach hingehockt um den Sturm abzuwarten und is dabei aus der Luft entdeckt worden. Dann wurden die Koordinaten an die Artillerie übermittelt und das Feuer mit einer großkalibrigen Bordwaffe eröffnet. Mehr war dann wohl auch nich mehr nötig, aber ich bin kein Experte. Mich würde interessieren bis zu welcher Entfernung man einen Erwachsenen aus der Luft von einem Kleinkind unterscheiden kann?

Da hatte ja der Oberst Klein auch so seine Schwierigkeiten mit den Nachtsichtaufnahmen vom Tanklaster so wie es im Film dargestellt wurde.

Gruß greenkeeper


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

10.01.2014 um 18:55
@greenkeeper
Wir werden es wohl noch erfahren, wie es ablief, da es ja schon in den Medien ist.
Aber deine Darstellung ist da eher doch recht hanebüchen.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

10.01.2014 um 19:02
@OddThomas

Warum? Ich lass mich von einem Experten gern eines Besseren belehren. Würde mich wirklich inbteressieren.

Gruß greenkeeper


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

10.01.2014 um 19:20
@greenkeeper
Wir haben zwar keine wirklichen Informationen, außer, dass der Junge erschossen wurde, allen Anschein nach in einem Dorf, in dem auch US-Truppen unterwegs waren.

Die Sicht ist mehr als schlecht in einem Sandsturm, man kann aber draußen rum gehen, wenn man sich was vor Mund und Nase hält und die Augen zusammenkneift.

Artillerie und großkalibrige Bordwaffe sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Die Sicht ist auch für Luftaufklärung hinderlich, inwiefern da Wärmebild zu tragen kommt, vermag ich nicht zu bewerten.

Allerdings versteht die erwachsene afghanische Bevölkerung Stopprufe, selbst wenn sie es nicht wirklich verstehen, erkennen sie es am Tonfall.
Das ist bei einem 4 oder 5jährigen evtl nicht der Fall, vielleicht suchte er auch Schutz vorm Sturm bei den Soldaten, alles möglich.

Ein Einsatz der von dir genannten Waffen bringt bei solcher Sicht und Witterung immer ein Risiko für eigene Kräfte in der Nähe mit sich.

Von daher vermute ich, dass es sich um Schüsse auf kurze Distanz handelte.
Vielleicht während eines Checkpoints, technischen oder taktischen Haltes, oder Patrouille...


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

10.01.2014 um 19:24
@OddThomas

Danke für die Antwort. Mal sehen ob sie den Untersuchungsbericht veröffentlichen.

Gruß greenkeeper


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

11.01.2014 um 21:02
Zitat von gardnergardner schrieb:Kurze Frage an die Streitparteien:
Ist es für diese Diskussion wirklich wichtig, EINE Ahnung von der Gefechtssituation, von der Ausrüstung, sowie der etwaigen Sperrigkeit von Waffen zu haben??
Wenn hier nur Leute mitreden dürfen, die schon in so einer Gefechtssituation waren, dann bleiben nicht mehr viele hier übrig oder?? Oder will @HF genau das?? ;-)
Ja, das ist natürlich eine gute Frage. Muss man zwingend auch nur den Hauch einer Ahnung haben, wenn man Verbesserungsvorschläge macht?
Wäre es nicht viel sinnvoller, wenn wir Kindergartenkinder mal die nächste Steuerreform machen lassen?

Mal im Ernst, ich kann hier nicht aufgrund meiner Film und Videospielkenntnisse abstrusen Scheiß verlangen und das ganze mit realitätsfernen Geblubber begründen, nur weil die Medikamente gerade alle sind.

Was 25h.dings hier abseiert, erinnert an einen Analphabeten, der vorschlägt, die letzten zwei Drittel des Alphabets abzuschaffen.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

14.01.2014 um 08:45
@HF
Naja, was die Situation hier in Österreich betrifft, sollten wirklich besser Kindergartenkinder die nächste Steuerreform auf den Weg bringen anstatt unsere derzeitige Politikerriege. :-)

Klar soll man hier nicht kompletten Schwachsinn ablassen, aber wenn Du wirklich willst, dass hier nur Leute mit Einsatzerfahrung mitschreiben, wird die Luft hier bei allmy, und nicht nur in Afghanistan recht dünn.
Man muss sich doch nicht seitenlang über irgendwelche Einsatzdetails betreffend der adäquaten Bewaffnung auslassen. Da gibt es doch wohl wichtigere und interessantere Dinge zu diskutieren, meinste nicht??


1x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

14.01.2014 um 08:55
Bin auch der Meinung...wenn hier nur Leute mit eigener Erfahrung schreiben sollen können wir den Thread und eigentlich auch das Forum komplett dichtmachen...

Als gäbe es hier lauter Afghanistan Veteranen, die sich dann ausgerechnet im Allmystery Forum treffen. Und als müsste man hier die online die ultimative Erkenntnis oder Lösung rausziehen zu diesem Thema, wie in nem Kriegsrat quasi...naja.


1x zitiertmelden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

14.01.2014 um 13:55
Zitat von gardnergardner schrieb:aber wenn Du wirklich willst, dass hier nur Leute mit Einsatzerfahrung mitschreiben, wird die Luft hier bei allmy, und nicht nur in Afghanistan recht dünn.
Hab ich irgendwo geschrieben, dass ich das will? Ich denke nicht.
Ich verlange das auch gar nicht. Aber ein gesundes Verhältnis zur Realität wäre bei einigen Diskutanten durchaus wünschenswert.
Ich verlange keine Einsatzerfahrung, aber eventuell mal die Bereitschaft, über gewisse Aspekte nachzudenken, dazu gehört auch, dass es durchaus Ratsam ist, Bewaffnung dabei zu haben, die jede Entfernung abdeckt und nicht nur von hier bis zum Briefkasten.
Zitat von aseria23aseria23 schrieb:Bin auch der Meinung...wenn hier nur Leute mit eigener Erfahrung schreiben sollen können wir den Thread und eigentlich auch das Forum komplett dichtmachen...

Als gäbe es hier lauter Afghanistan Veteranen, die sich dann ausgerechnet im Allmystery Forum treffen. Und als müsste man hier die online die ultimative Erkenntnis oder Lösung rausziehen zu diesem Thema, wie in nem Kriegsrat quasi...naja.
Naja, nicht jeder hat ausreichendes Textverständnis und setzt trotzdem seine Beitragsmarkierung wie mein Hund sich Bäume aufs Geratewohl aussucht.

Wie schon weiter oben in diesem Beitrag geschrieben, verlange ich oder @OddThomas nicht, dass hier nur Einsatzerfahrene oder nur Soldaten / ehemalige Soldaten diskutieren. Aber ich denke, es ist nicht zu viel verlangt, dass, wenn man Verbesserungsvorschläge einbringt, man sich mal damit befasst, warum es derzeit so ist, wie es ist. Eventuell hat sich da ja schon einmal jemand Gedanken gemacht und festgestellt, dass Bewaffnung bis 50m nicht die einzige Bewaffnung für ein Kriegsgebiet sein kann.

Wie auch immer, offenbar bin ich oder @OddThomas mit dieser Meinung alleine oder wir haben sie für hier vorherrschende Auffassungsgaben nur falsch vermittelt, mag ja sein. Mir geht diese Metadiskussion bezüglich Teilnahmebefähigung, mangelnden Intellekt oder sonstige indiskutable Unzulänglichkeiten irgendwie auf den Sender.

-Ende-


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

14.01.2014 um 14:09
@HF
Sieh es mal so, die Saki-Zeiten sind vorbei und somit auch die Battlefield-Diskussionen :D


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

16.01.2014 um 09:03
Ich finde es aber entbehrlich, gleich mal alle Leute anzumotzen, die eben keine Erfahrung in dem Bereich haben und ihnen somit gleich jede Ahnung abzusprechen.
Und das wurde hier schon sehr oft getan.
Und wenn Du schon willst, dass hier die Leute über gewisse Aspekte nachdenken und dann argumentativ richtig antworten, dann fang am besten bei Dir selber an. Meine Ausführungen bezüglich der geopolitischen Aspekte hast Du bis dato unbeantwortet gelassen.
(Sowie bezüglich anderer Sachverhalte).
Liegt wahrscheinlich daran, dass Du bei Dingen, von denen Du scheinbar keine Ahnung hast, ebenso wie Deine hier von Dir kritisierten Mitdiskutanten, auf stur schaltest.
Und bevor jetzt wieder was unangebracht Derbes von Dir kommt, befolge Deinen eigenen Rat und denk vorher nach... ;-)


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

11.02.2014 um 19:10
Ich hab hier mal einen recht interessanten Artikel gefunden, der sich zwar nicht auf die politische oder sicherheitsrelevante Entwicklung Afghanistans bezieht, allerdings auf unsere Medien.
Er zeigt ganz gut, dass -wenn überhaupt- immer nur die gleichen Meldungen in Deutschland ankommen.
Fand ich recht interessant, zumal auch Vergleiche zu Medien anderer Länder gezogen werden.

http://www.ipg-journal.de/schwerpunkt-des-monats/afghanistan-nach-2014/artikel/detail/bomben-burka-bundeswehr-258/

Da ja dieses Jahr Wahlen in Afghanistan sind, würde ich mir persönlich ein wenig mehr Informationen in den Medien wünschen, da ich auch nach meiner Bundeswehrzeit weiterhin das Geschehen in den Einsatzgebieten verfolge.
Karzais Bruder ist übrigens einer der 23 zur Wahl registrierten Kandidaten, Karzai selbst darf ja nicht mehr.
Mal sehen, was bei rum kommt.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

04.04.2014 um 19:57
Mal wieder bad news von der Front.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/afghanistan-deutsche-kriegsfotografin-niedringhaus-erschossen-a-962545.html

Mein Beileid den Hinterbliebenen. Erinnert mich irgendwie an das Sprichwort: Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.

Früher oder später. Bei ihr wohl eher früher. Sie is nich mal 50 geworden und hat in der kurzen Zeit vielleicht sogar noch mehr vom Krieg gesehen als wir alle zusammen. :(

R.I.P.

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden