weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.005 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus, Bundeswehr, Afghanistan, Ausland, Taliban, Auslandseinsatz

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 18:40
@Fedaykin
>>>ach bitte, die UDSSR hat den Krieg geführt wie sie so einen Krieg führen würde
wir wissen ja auch wie die UDSSR Polizeieinsätzte geführt hat.
und die Afgahnen selbst erinnern sich wohl auch noch an den Krieg.<<<

Ich nehmme an du fängst gleich die Tausend vom Napalm verbrannte Dörfer aufzuzählen?? oder??

Polizei einsätze hat er gesehen, mit Napalm auf Krankenhäuser oder was??


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 18:58
@seryj
genau ohne die bösen amis hätte die rote armee in afghanistan ein sozialistischen wunderland geschaffen

das sozialistische afghanistan wäre dann ein leuchtfeuer für den sozialismus mit menschlichem antlitz geworden und bald wären alle muslimischen länder freiwillig zum ostblock übergelaufen

das konnten die öl-gierigen usraEliten natürlich nicht zulassen und haben sich gegen die afghanen verschworen mit dem ziel das sozialistische paradies zu verhindern

also sprühten sie rote sterne auf panzer der army und flugzeuge der air force und bombten die afghanen als russen verkleidet in die steinzeit

aber das genügte nicht

man musste den global player afghanistan der sich aufschwang die dominanz der usa zu bedrohen ein für alle mal ausschalten

also zettelt man einen bürgerkrieg an ,jagd ein paar eigene hochhäuser in die luft und startet dann einen krieg der selbst die schrecken des 2. weltkriegs wie einen kindergeburtstag bei mc donalds aussehen lässt



teuflisch, teuflisch diese usraEliten


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 19:00
knolle schrieb:mehr rohstoffe und noch mehr geld zu scheffeln, unsere eigene mit eingeschlossen.
Das meiste Geld mit Rohstoffen scheffelt aber nicht unsere Regierung oder die USA sondern das OPEC-Kartell!
Deswegen wär es auch besser wir würden mithelfen dort Frieden zu schaffen, dann fördern nämlich alle Länder die Rohstoffe und nicht länger mehr nur die Mullahs und Scheichs auf Kosten der Welt!
goofy schrieb:Problem mit Afghanen? Fremdenangst?
Wieso Afghanen? Die Taliban sind doch eher eine Art Fremdenlegion, da laufen vorallem Pakistaner mit, chinesische Uiguren und vereinzelt sogar amerikanische Taliban, wahrscheinlich aus jeder Nation welche!

pr27679,1251738032,0,1020,149731,00

Die Frage ist ja auch nicht woher irgendjemand kommt, sondern welche Ausbildung er von wem hatte!

Das Problem nach einem völligen Abzug, hätten dann vorallem also erstmal nur die ganzen Grenzländer, die Taliban sind doch keine rein afghanische Bewegung, die sagen von sich selbst ja auch nur sie sind "Schüler" und wer von uns will nochmal zur Schule gehen? Da sollte man sich doch Sorgen machen!


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 19:12
@robert-capa

ach ja klar das Böse Udssr könnte ja Prinzipiel nichts gutes erschaffen, das könnt nur ihr, heute ist ja Afganistan bekanntlich ein demokratisches Wunderland geworden??


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 19:15
Ich nehmme an du fängst gleich die Tausend vom Napalm verbrannte Dörfer aufzuzählen?? oder??
---------------------------------------

Nö. es ist aber nun mal ein Fakt das Luftangriffe stattgefunden haben

In Georgien störte es auch nicht ob das nun was in Wohnvierteln stand

-

---------------
Polizei einsätze hat er gesehen, mit Napalm auf Krankenhäuser oder was??
----------------------

Meinte damit Ostberlin,/ Ungarn und Tschesslovakei.


melden
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 19:24
@Fedaykin
@seryj

Wieso koennt ihr euch nicht einfach darauf einigen, dass beide Scheisse waren und sind?

@Ashert001


Wieso Afghanen? Die Taliban sind doch eher eine Art Fremdenlegion, da laufen vorallem Pakistaner mit, chinesische Uiguren und vereinzelt sogar amerikanische Taliban, wahrscheinlich aus jeder Nation welche!

Will dich nicht angreifen, aber wie waere es, wenn du dich erst einmal mit dem Thema auseinandersetzt, bevor du so was postest? Ich meine, wieso postest du ueberhaupt, wenn du dich da nicht auskennst?

Du leidest leider unter einer Gehoernwaesche...
Wie viele andere auch hier...


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 19:26
@seryj
seryj schrieb:ach ja klar das Böse Udssr könnte ja Prinzipiel nichts gutes erschaffen
nordkorea (disneyland) find ich sehr gelungen


melden
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 19:27
Nur das die Amis scheinheiliger, widerlicher und verlogener in ihrer Politik sind.

Die Sowjetunion benutzte Folter ohne sich wirklich um Menschrechte zukuemmern.

Die USA benutzt Folter und kuemmert sich gleichzeitig um die Menschenrechte und die Demokratie.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 20:43
@knolle

So jetzt haben wir auf mehreren Seiten noch mal das durchgekaut was schon bekannt war, nämlich das unter anderem die USA die Mujaheddin im Kampf gegen die Sowjets unterstützt hat. Unter diesen befand sich auch Osama.

Deine Aussage, dass die US-Regierung/CIA Al-Quaida steuert, bleibt weiterhin eine Behauptung ohne jeglichen Realitätsbezug.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 21:21
Du leidest leider unter einer Gehoernwaesche...
Wie viele andere auch hier...


Was meinst du? Guck dir die Liste der Guantanamo Bay Gefangenen mal an:
http://www.docstoc.com/docs/949653/List-of-Detainees-who-went-through-the-complete-Combatant-Status-Review-Tribunal-(CSR...

daran sieht man doch auch in etwa woher die Taliban in etwa kommen, das ist tatsächlich ein Netzwerk das sich über den ganzen Globus erstreckt, jedenfalls keine afghanische Bewegung!

Die sind in dem Land im Grunde genauso fremd dort wie die Amis und Deutschen, aber wer soll nun zuerst da raus gehen und wieso dann die und nicht anderen? das ist doch die Frage!


melden
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 21:25
@Larry08

Es geht hier nicht ums beweisen, sondern um eine logische Erklaerung fuer das zu finden was nicht vorstellhaft oder logisch erklaerbar ist.

Die Invasion Afghanistans aufgrund ->"9/11"<- ist keine logische Erklaerung, sondern realpolitisch unlogisch, falls dies wirklich der Grund fuer die Invasion sein soll.

Realpolitik schert sich ein Dreck um Menschen. Realpoltik ist maechtig zu werden/bleiben oder eine Ideologie an der einige Menschen glauben, in die Realitaet umzusetzen und zu verwirklichen.

Strategisch betrachtet, kann man nicht einfach in ein Land einmaschieren, ohne schon Monate zuvor alles vorbereitet und militaerisch koordiniert zu haben (Stuetzpunkte etc). Ausserdem muss studiert werden, welche Konsequenzen ein Einmarsch mit sich bringen wuerde. Welche Partner werden durch die Invasion zu Feinden? Was fuer einen Effekt wird es auf die Wirtschaft geben und wie reagieren die anderen Grossmaechte (China).
Wiegen die Vorteile mehr als die Nachteile (Verhaeltnismaessigkeitsprinzip)?


Wir wissen nicht was in den verborgen gehaltenen Akten steht. Wir wissen auch nicht ob gewisse Akten ueberhaupt existieren oder ob Information vernichtet wurden/werden.

Wir wissen rein gar nichts.

Wir koennen leider nicht in die Koepfe dieser Menschen hineinblicken... koennen also gar nicht wissen ob sie ehrlich oder unehrlich sind.

Was wir koennen...

Das bleibt die grosse Frage.

Was koennen wir?


Knolle macht alles richtig. Sie zweifelt.

Es ist wie im Geschaeftleben. Du darfst bzw. kannst Niemanden vertrauen. Du musst brutal und gefuehlslos sein, um erfolgreich zu werden. Und das kannst du natuerlich nicht offen zeigen.


Die Vergangenheit zeigt uns doch, dass die offiziele Versionen zu den damaligen Zeiten auch falsch und voll mit Luegen waren. Haben sich die Menschen etwa geaendert?
Wer einmal luegt, der kann es immer wieder tun.


melden
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 21:37
@Ashert001

Also die Afghanen werden wohl besser wissen wer die Taleban sind, wenn sie doch unter ihrer Herrschaft gelebt haben, oder?

Ja, es sind auch Afghanen.

Und heute wird der Widerstand grundsaetzlich als Taleban bezeichnet, auch wenn es nicht wirklich einen Bezug auf die damligen Herscher gibt, denn so viel Macht hatten die Taleban damals auch nicht. Es kommt von der Bevoelkerung. Das viele Anhaenger gegen die Besatzer Pakistaner sind, ist auch keine seltsame verschwoererische Erscheinung. Diese Pakistanis sid nichts weiteres als Pashtunen die in diesem Grenzgebieten leben. Pashtunen sind ein Volk, obwohl man zwischen afghanischen und pakistanischen Pashtunen unterscheidet. Sharukh Khan, ein indischer Schauspieler, ist auch ein Pashtune. Es gibt also selbst indische Pashtunen. So viel zum Thema Pakistanis. Ja, es gibt auch Kamepfer aus anderen Staaten, wie Menschen aus arabischen Laendern. Diese Kaempfer kaempfen aber aus von ihrer Sicht aus gerechten Gruenden gegen die Amis. Es ist nunmal so, dass ein Muslim zu einem anderen Muslim eine starke Beziehung herrscht, obwohl man die Person selbst nicht kennt. Bei den Muslimen spielt die Nationalitaet eben keine Rolle und dieses "solange ich nicht angegriffen werde, kuemmert es mich nicht" gibt es auch nicht bei den Muslimen.

Wahrscheinlich ist es auch so bei den Christen, kann ich aber nicht wissen.

Diese Kaempfer gehen dort kaempfen mit der Glaube, den Afghanen zu helfen.

Ob es wirkliche Terroristen gibt, dass weiss ich nicht, will es aber auch nicht bestreiten.
Ob man diese auslaendischen Kaempfer als Terroristen bezeichnen will, nur aufgrund ihrer Nationalitaet, das ist Meinungssache.

Ich glaube kein Scheiss was in den Nachrichten ueber Afghanistan berichtet wird (erst recht nicht, wenn es sich um afghansiche Quellen der Regierung handelt).


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 22:57
@Larry08
lies in dem link bitte bei osama bin laden, da stehts es drin.

http://www.us-politik.ch/teil14.htm


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 23:11
@goofy

ich will nicht behaupten, dass ich alles richtig mache, du hast recht ich zweifele, manchmal verzweifle ich auch.

ich denke aber, die wahren absichten der us-armee dort in afghanistan sind
weder menschenrechte zu achten, verschleppung von angeblichen terroristen, willkürliche folterungen, sie tragen nicht dazu bei das land zu befrieden, sie verbreiten schrecken.
sie scheren sich den teufel, wie es menschen, egal wo auf der welt geht.

sie haben nur ihren vorteil im kopf, nicht jetzt die armee, aber die us-regierung.

vorgeschoben ist natürlich die menschen dort vor den taliban und der al qaida zu schützen - nur ist al qaida, der sogenannte feind, im hintergrund über isi von der cia finanziert.

und die usa will dort in irgendeiner weise präsent bleiben um russland und china etwas unter kontrolle zu haben, im notfall auch dort unruhe stiften durch ihren geheimdienst.

was ist es doch schön, wenn man der menschlichkeit und der freiheit wegen kriege führen kann.

ich möchte kotzen.


melden
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 23:20
@knolle

Aber wenn es wirklich so schlimm ist, dann werden wir es wohl nie erfahren, denn solche Information lassen sie schnell verschwinden, denke ich mal.

Schade^^


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.08.2009 um 23:50
@goofy
könntest du mit dem wissen um ein verbrechen, das du nicht begangen hast, aber du weisst, wer es war, wie es war, könntest du es für dich behalten? könntest du schweigen, wenn dich jemand deswegen bedroht oder dir nahestehende bedroht? oder würdest du um der gerechtigkeit willen einen weg finden, dieses doch an die öffentlichkeit zu bringen.
mancheiner hat eine eidesstattliche erklärung z.b. einem rechtsanwalt übergeben und im falle seines todes soll es veröffentlicht werden. ich beziehe mich jetzt nicht auf einen aktuellen fall, aber sowas gibt es.
und wenn sowas dann öffentlich gemacht wird, wobei man die medien auch wieder mit vorsicht geniessen soll, weil die irgendwie mit vertuschen helfen was wirklich war. dann wird die welt erfahren, wie und wer und warum diese anschläge geschehen sind.

und vieles in der vergangenheit wurde schon ans tageslicht gezerrt, weil man unachtsam akten veröffentlicht hat, die brisantes enthalten enthalten.
wie z.b. operation northwoods, artichocke und und und.

die us-regierung will am liebsten alles, was bisher von ihren schandtaten aufgedeckt wurde, irgendwo verschwinden lassen. auch wenn sie meinen alles vernichtet zu haben, irgendwas wird übersehen. ich hoffe, wie viele tausende menschen, dass bald so ein kommissar zufall, ich nenne es einfach mal so, der gerechtigkeit zum sieg verhilft.

warum meinst du, sind die tatsachen bekannt geworden, dass der isi in zusammenarbeit mit cia, die al qaida erst erfunden und dann finanziert haben?

es gibt noch ehrliche journalisten, die sich bemühen objektiv zu berichten, es gibt ehemalige cia-agenten, die es nicht mehr ertragen, dass weiterhin so ein unrecht geschieht, die ihren mund aufmachen und ja, manche schreiben bücher darüber, aber was ist daran verkehrt, wenn es der wahrheitsfindung dient?

diejenigen, die der us-regierung blind vertrauen, werden immer weniger und wenn bisher veröffentlichtes erlogen wäre, glaubst du, diese mächtigste macht der welt hätte nicht einen weg gefunden um es zu verhindern?

ich vertraue trotz allem der ehrlichkeit einiger aufrechter menschen.
und solange man mir und den zweiflern nicht beweisen kann dass es so war und nicht anders, solange zweifle ich der offiziellen lesart.

verlier nicht den mut, du weísst, dass etwas nicht ganz korrekt ist, genauso wie ich und tausende anderer es wissen.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2009 um 00:35
So wie ich das sehe sind die Taliban eigentlich nur eine sunnitische Deobandi-Sekte, damit kann man auch Sunniten aus aller Welt für den Kampf gewinnen aber z.B. keine Schiiten, abgeholt werden die Sunniten aus der ganzen Welt dann über die Taliban-Wanderprediger wie die Tablighi Jamaat.

Das die Taliban in Afghanistan/Pakistan vorallem auch im Paschtunen Gebiet wirken hat damit garnichts zu tun, die leben da halt und sind auch Sunniten.
Die afghanischen Schiiten und Imamiten die dort auch leben würden sich hingegen nie den Taliban anschließen!

Der große Strom der Taliban kommt ja aus den sunnitischen Deobandi-Schulen und wenn man die schließen würde, würden die Taliban demnach auch aussterben, ganz einfach!

Das ist alles nur eine Frage der Schulsysteme, immernur die Abschlussklassen der Taliban in den Bergen abschiessen bzw. nur die die schon mit der AK im Arm rumlaufen, kann auf Dauer unmöglich funktionieren, die Kinder brauchen doch eigentlich nur einen etwas weltlicheren und modernen Unterricht dort! :)

Ein Taliban ist auch nur das was er gelernt hat und an was er glaubt, nur das Kriterium "Terrorist" ist eigentlich völliger Müll, die Leute brauchen ja nur unsere Hilfe was anderes zu werden!


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2009 um 00:44
Einen Wechsel des Schulsystems kommt aber auch nicht von allein, deswegen macht es eigentlich auch keinen Sinn dort Truppen abziehen zu wollen, wo immer man heute eine Mädhenschule errichtet, hat die ein Taliban nur Tage später die ja schon wieder abgebrannt!

Im Grunde brauch man für alle afghanischen Kinder eine Schulpllicht, und die auch nur hinter den sicheren Mauern der ISAF und US-Feldlager! Auf jeden BW-Soldaten müssten wir demnach bestimmt nochmal 3 Lehrer dort stellen!

Oder noch besser die Soldaten auch zu Grundschulhilfs-Lehrern ausbilden! Vormittags unterrichten, nachmittags kämpfen im Schichtsystem mit anderen Truppenteilen, dann hat das Land bestimmt auch eine Chance! :)


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2009 um 00:57
Ich frage mich wieviel von den Leuten die hier posten schon mal in Afghanistan,
Irak usw waren um die Verhaeltnisse und Zusammenhaenge so gut beurteilen zu koennen?........
Gruss......


melden
Anzeige
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2009 um 01:13
@Ashert001

Ja, ich kann dir so in etwa zustimmen. Die brauchen Hilfe und Freundschaft. Das ist der Schluessel zum Erfolg. Mit Bomben erreicht man nichts.

Schulpflicht per "Gesetz" kann ich nur zu stimmen. Naja, es ist nicht so, als ob die Afghanen ihre Kindern ungerne zur Schule schicken. Auch die Maedchen schicken sie zur Schule.

Ich weiss aber, das einige ihre Kinder nicht zur Schule schicken, weil die denken dass sie ihre Kinder Gehirnwaesche verpassen. Das haben die Sowjets auch gemacht. Haben die Kinder dazu gebracht, ihre eigenen Eltern auszuspionieren.
Die denken auch, dass der Unterricht unislamisch ist. Mit unislamisch meine ich, das dort eben nicht auch der der Islam als Teil des Schulkurses unterrichtet wird oder das dort keine Geschlechtertrennung herrscht. Oder dass man den Kindern von den Traditionen abbringt.

Das ist nunmal die afghanische Kultur und wenn man nicht darauf eingeht, dann wird man nichts erreichen. Ausserdem schicken viele ihre Kinder nicht zur Schule weil sie eben ein Hass auf die Besatzer haben.

Ich weiss jetzt nicht was in den Koepfen der dort lebenden Afghanen vor sich geht, aber ich kanns mir vorstellen.

Die Strategie, die Bevoelkerung fuer sich zu gewinnen und gleichzeitig militaetisch gegen die Taleban vorzugehen, funktioniert nicht, da die Taleban aus dem Volk (hauptsaechlich Pashtunen, aber auch andere Ethnien wie Tadjiken etc) kommt.

Das Problem Taleban loesst sich von selbst auf, vermute ich mal, wenn man auf die Wuensche der Menschen und vorallem der die Widerstand leisten eingeht oder zumindest beachten.


Man kann die westliche Kultur dort nicht einfach in die Gesellschaft eingliedern.


PS Bei den Taleban handelt es sich um Sunniten, aber es gab/gibt auch shiitische Widerstandsgruppen. Die Namen fallen mir nicht ein, aber diese wurden oder werden vom Iran unterztuetzt. Das sind aber kleiner Gruppen.

Warum es so wenig Widerstand von der shiitischen Bevoelkerung Afghanistans gibt, ist mit einem auch, dass sie durch die USA viele maechtige Positionen bekommen haben (das sagen zumindenst einige Afghanen).


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden