weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.005 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus, Bundeswehr, Afghanistan, Ausland, Taliban, Auslandseinsatz

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 01:40
@jamesbondla

ja du hast recht der gemeine amerikaner (homo fettleibigcus colatrinkcus ölgierigcus blutrünstigcus sapiens) hat nur ein ziel

alles zu vernichten

die einzigen die sie aufhalten können sind die mutigen taliban und ihre vision einer gerechten welt

wie konnte ich nur glauben dass menschen die so clever sind sich für ihren gott in die luft zu sprengen und die humanistische schari'a anwenden so grausam sein könnten

nur amis können so verroht und unmenschlich sein


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 01:41
@robert-capa
Eine Teilschuld ist den Geheimdiensten nicht abzureden. Sauber ist deren Weste nicht.
Das Geld floss nicht nur von Saudiarabien dorthin.
Der ISI hat Geld von den USA gekriegt, dieses wurde weitergeleitet, da im ISI ne Menge Fundis stecken. Beispiel:
General Gul worked closely with the CIA during the Soviet occupation of Afghanistan when he was the ISI chief. But, he became passionately anti-American after the United States turned its back on Afghanistan following the 1989 Soviet withdrawal, as the United States had promised to help build a prosperous Afghanistan.
Wikipedia: Hamid_Gul
Ohne diese dreckigen Geschäfte, die zum Teil noch wärend des kalten Krieges stattfanden, wären diese Zellen nicht so stark.
He was further disconcerted when the USA began punishing Pakistan with economic and military sanctions for its secret nuclear program
Zum einen lassen sie Khan ziehn, dass er die Bombe bauen kann, zum andern erheben sie Sanktionen, weil sie die Bombe bauen. Wieso hat der CIA bei den Holländern interveniert, als sie Khan einsacken wollten?
...und was bleibt ist ein bitterer Nachgeschmack.


melden
pumpelskie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 01:43
es ist das höchste Hotelgebäude der Welt u. ein Wahrzeichen der emiratischen Stadt Dubai und soviel Geld ....
Warum helfen sie nicht ihren Brüdern .... ??? soviel Leid unter der Bevölkerung in Afghanistan und die schaun einfach zu ...


melden
jamesbondla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 01:45
weil der Westen sie Kontrolliert


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 01:46
@Glünggi
Glünggi schrieb:Eine Teilschuld ist den Geheimdiensten nicht abzureden. Sauber ist deren Weste nicht.
hab ich das gegenteil behauptet?


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 01:49
@robert-capa
Nein.. aber Dein "bla bla bla", hat mich vermuten lassen dass Du eine Schuld generell ablehnst.


melden
pumpelskie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 01:58
@jamesbondla
hast du die schrecklichen Videos gesehen die ich gepostet habe ??? ich bin immer noch ganz geschockt von dieser Grausamkeit.
kannst du mir sagen warum bringen die sich gegenseitig um .... meinst du auch hier steckt die CIA dahinter ??? das wäre ja ein DING ...


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 02:01
@Glünggi

viele konflikte von heute haben ihre ursprung im 1. oder 2. weltkrieg und 40. jahre kalter krieg ist auch nicht einfach mit der auflösung der udssr beendet

natürlich gab es damals operationen die nicht sehr sympathisch waren und selbst heute noch nachwirken

aber das die usa die mujahedin in den 80ern unterstützten bedeutet nicht das die usa die taliban heute steuern

in den 90ern versuchte die clinton regierung die nordallianz zu überreden den kampf gegen die taliban zu beenden 2001 unterstütze man sie im kampf gegn die taliban

das grösste problem mit den usa ist das sie einfach zu oft ihre politik ändern mit teilweise fatalen folgen

die usa wären einfach nicht dazu in der lage eine weltverschwörung länger als die amtszeit eine präsidenten durchzuhalten

dafür sind sie viel zu sprunghaft


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 03:00
@robert-capa
Gerade in diesem Gebiet haben die Konflikte ihren Ursprung sogar noch weiter in der Vergangenheit, bis hin zur Kolonialzeit.
Und es sind ja nicht nur ehemalige Verbündete die sich gegen Amerika erheben, Amerika selbst verstösst ihre Verbündeten. Siehe Sadam Husein... die meisten Verbrechen für die er gehängt wurde, waren aus einer Zeit wo Amerika noch einen auf Kumpel machte. Dazumals haben diese Verbrechen niemanden interessiert.
Aber was hat denn diese Sprunghaftigkeit der Amerikaner bewirkt? immer das gleiche.. Destabilisierung anderer Länder oder verstärkte Einflussnahme auf selbige.
Das könnte.. könnte auch gewollt sein, könnte aber auch auf Dummheit zurückzuführen sein.
Klar halte ich es auch für übertrieben, dass die Amis Terroristen auf der Strasse für Selbstmordattentate rekrutieren.
Aber ich könnte..könnte! mir durchaus vorstellen, dass der CIA Einfluss ausübt um den Weltenlauf in eine gewisse Richtung zu lenken. Dazu bedarf es nur eine indirekte Unterstützung gewisser Leute. Da ein paar Steine wegräumen und dort ein Schlagloch auffüllen und so den Weg zu bereiten.
Ich sage nicht, dass es so ist..aber ich schliesse es nicht aus.
Weil ich den Amis doch ein bisserl Verstand zurechne...und sie nicht für gänzlich bekloppt erklären will. Denn nichts anderes wären sie, wäre alles unbeabsichtig.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 03:16
@Glünggi
Glünggi schrieb:Aber ich könnte..könnte! mir durchaus vorstellen, dass der CIA Einfluss ausübt um den Weltenlauf in eine gewisse Richtung zu lenken. Dazu bedarf es nur eine indirekte Unterstützung gewisser Leute
natürlich versuchen die geheimdienste der "weltmächte" staaten zu beeinflussen und bestimmte gruppen für ihre interessen zu benutzen

wenn die taliban verlässliche partner wären würde man sich relativ schnell mit ihen einigen so wie in den 90ern da mach ich mir keine illusionen

für das afghanische volk oder die menschen in dafur etc interessiert man sich weder in peking noch in washington


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 04:04
@robert-capa
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,165015,00.html
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,569016,00.html
http://www.readers-edition.de/2008/01/03/angriff-aus-dem-schattenreich-ein-portraet-des-pakistanischen-geheimdienstes-is...
Zum Teil etwas ältere Artikel, aber wie ich finde sehr wichtig..
Ich versuche immerwieder darauf hinzuweisen, dass die Afghanistanproblematik sehr eng mit dem ISI verwoben ist und dass der CIA früher mit dem ISI zusammengearbeitet hat und auch heute noch tut, wenn auch mit ofensichtlichem Misstrauen.. man hört zuwenig darüber bei uns. Man zeigt uns viel lieber Leute in Höhlen mit Kalasnikovs als die Männer dahinter.


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 08:03
@robert-capa
du schreibst, die taliban wären keine verlässlichen partner.
das mag sein, aber diejenigen welche ihre versprechen bisher immer gebrochen haben, das waren die mitglieder der diversen us-regierungen.
ich glaube es gab 250 verträge mit den indianern, welche allesamt von der us-regierung gebrochen wurden. nur als kleines beispiel, wie verlässlich diese supermacht schon in der vergangenheit war.
wurden die taliban erst hofiert und finanziert, hat man sie schnell fallen gelassen, als russland aus afghanistan abzog.
die us-regierungen scherten sich gestern wie heute und erst recht nicht morgen darum, welche scherbenhaufen sie noch hinterlässt.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 09:30
@jamesbondla
jamesbondla schrieb:99% aller anschläge gegen Zivilisten in Irak und Afghanistan werden von den Amis geplant und ausgeführt
Wo?auf einem belebten Markt

Aber verarschen können die Medien hier im Westen nur den Ungebildeten kneipengänger

Die Gerechtigkeit wird siegen!!!
Wieder einer der Wahrheit und nichts als die Wahrheit kennt.^^ :P

@knolle
knolle schrieb:ich glaube es gab 250 verträge mit den indianern, welche allesamt von der us-regierung gebrochen wurden. nur als kleines beispiel, wie verlässlich diese supermacht schon in der vergangenheit war.
Na das ist auch wieder ein Vergleich.^^


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 10:04
@mrcreasaught
weder noch, ne EIgentumswohnung


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 10:40
Da da da da seht ihr´s wieder!

Kommen aus Afghanistan wieder und können sich eine Eigentumswohnung kaufen!

Und was haben sie da unten erreicht, ausser dass sie immense Staatsmittel (bzw.
halt unsere Steuergelder) "verbraucht" haben?

Zugegeben: Mit Deiner Vorgehensweise stärkst Du natürlich die Inlandsnachfrage.
Sehr löblich.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 11:49
Määäääääääääääääähhhh!!!!!!
Ich war nicht da und die haben jetzt so viel Geld, dass sie sich was kaufen können. Bääääääääh und ich kann nur hier im Forum rumnörgeln aaaaaaaaaaa ist mein Leben doch scheisse.

Mir egal was ich da erreicht habe. Die Leute denen es da geholfen hat, die werde ich nie wieder sehen, die Leute hier interresiert es nicht soviel wie die Wettervorhersage für Timbuktu.
Ich hab nen guten Schnitt gemacht und fertig.
Es gibt genügend Jobs, die wesentlich besser bezahlt werden, muss man sich halt mal schlau machen.
Ich persönlich habe für mich ein wirklich schönes Land kennengelernt und bleibende Eindrücke gewonnen.
Das wars.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 11:52
@StUffz

Wie ist das eigentlich, ab welchem Dienstgrad bzw. zeitlicher Verpflichtung, kann man "gezwungen" werden nach AFG zu müssen, es also nicht mehr freiwillig geschieht?


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 11:59
Gar keinen.
Man unterschreibt zwar bei der Verpflichtung, dass man auch bereit ist in Krisengebiete zu gehen, aber zwingen kann einen eigentlich niemand.
Bei den jüngeren Dienstgraden und Mannschaften ist es definitiv das Geld was lockt, die meisten Idioten kaufen sich davon dann ein neues Auto.
Bei den Offizieren gerade den jungen ist es so, dass sich ne Auslandsmedaille ganz gut auf der Uniform macht und auch der Einsatz im Lebenslauf ne feine Sache ist.
Allerdings bleiben die dann gerade mal 30 tage da um die Medaille zu bekommen, die sind dann für die Einsätze eher hinderlich und machen nur Nonsens.

(Mal als Beispiel, in Kabul gabs nen Staubschutzbeauftragten. Wir mussten überall Absauganlagen haben, also bei Sägen und Bohrmaschinen etc. draussen sind die Afghanen wie die Hammerkranken über die staubigen Pisten gebügelt.)

Wer nicht will, der muss eigentlich auch nicht. Vor dem Einsatz findet ne Untersuchung statt, ähnlich der Musterung.
Wenn der Arzt fragt "Fühlen sie sich in der Lage in den Einsatz zu gehen" dann kann man auch mit nein antworten. Folge: Ein Jahr nicht auslandsverwendungsfähig.
Der Arzt hat Schweigepflicht und das wars.
Wir haben hier einen Soldaten, der hats gemacht und ist gleich zweimal nicht mitgekommen, er ist trotzdem befördert worden und wurde zum Berufssoldaten ernannt.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 12:06
@StUffz

Aha, wieder was gelernt. Ich dachte immer als Berufssoldat muß man von vornherein darauf gefasst sein in Krisengebiete geschickt zu werden, aber bei der BW drehen sich die Uhren ja eh etwas anders.
Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass inzwischen die Zahl der Freiwilligen auf Grund der zunehmenden Anschläge rückläufig ist, oder?


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

05.09.2009 um 12:17
Grundsätzlich sollte man darauf vorbereitet sein.

Die Zahl der Einsatzwilligen ist abhängig von den Einheiten:
Die Infanteristen bestehen zu einem grossen Teil aus Freiwillig Ängerdienenden Mannschaftsdienstgraden. Die gehen sowieso nur einmal in den Einsatz und gehören auch nicht zu Deutschlands geistiger Elite. Da gibt es kaum Probleme.

Bei uns sieht das schon anders aus. Unser Bataillon besteht zu 95% aus Zeit und Berufssoldaten und wir haben eine sehr hohe Einsatzbelastung, einige gehen dieses Jahr zum zweiten Mal in den Einstatz, viele Stabsunteroffiziere haben in ihren 6 Jahren vier und mehr Einsätze hinter sich. Da ist dann irgendwann das Ende der Fahnenstange erreicht und man sagt schneller mal nein.
Zumal wir gerne mal bei den einsatzvorbereitenden Ausbildungen vergessen werden.

Zur Zeit haben unsere Chefs erste Probleme, alle Stellen zu besetzen, was dazu führt, dass bei anderen Einheiten angefragt wird und die Soldaten dann im Einsatz das erste mal aufeinander treffen, das kann zu einigen Problemen führen wenn man sich dann auch erst noch kennenlernen muss.


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden