Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Israel - wohin führt der Weg?

37.095 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Kinder, Israel, Frieden, Ägypten, Opfer, Konflikt, Palästina, Hamas, Naher Osten, Gaza + 12 weitere

Israel - wohin führt der Weg?

28.03.2019 um 14:44
Was ich mich bei solchen Threads eher frage:
wer und wann wird den Nahost-Konflikt beenden?
Wikipedia: Nahostkonflikt
Ich meine, seit 71 Jahren eine Auseinandersetzung zu führen, welcher ja eigentlich schon Generationenübergreifend ist, ist ja nicht gut.
Jedoch hier mit zu lesen, dass Israel einen anderen kleinen land wie Neuseeland (mir persönlich sind die Kiwi`s, also Neuseeländer, sympatiasch) mit einen Krieg droht, muss ich echt den Kopf schütteln und nach den Grund fragen.
NIEMAND, nicht einmal Trump oder Kim Jong Un, starten einfach mal so einen Krieg gegen irgendein Land.


melden
Anzeige

Israel - wohin führt der Weg?

28.03.2019 um 15:18
CICADA3301 schrieb:Jedoch hier mit zu lesen, dass Israel einen anderen kleinen land wie Neuseeland (mir persönlich sind die Kiwi`s, also Neuseeländer, sympatiasch) mit einen Krieg droht, muss ich echt den Kopf schütteln und nach den Grund fragen.
NIEMAND, nicht einmal Trump oder Kim Jong Un, starten einfach mal so einen Krieg gegen irgendein Land.
Israel kämpft seit seiner Gründung jeden Tag gegen seine Vernichtung an. Die sich übrigens ein anderes Land in der Region ganz groß auf die Fahnen geschrieben hat. Vielleicht sollte man sich das auch mal ins Gedächtnis rufen.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

28.03.2019 um 15:25
@Fichtenmoped
Fichtenmoped schrieb:Israel kämpft seit seiner Gründung jeden Tag gegen seine Vernichtung an
Kannst du mir da sagen, gegen wem genau?
Klingt für mich jetzt ziemlich sehr verallgemeinert. Oder beziehst du es einfach auf die Frage der Religion, also Juden gegen Moslems?


melden

Israel - wohin führt der Weg?

28.03.2019 um 15:27
Fichtenmoped schrieb:Israel kämpft seit seiner Gründung jeden Tag gegen seine Vernichtung an. Die sich übrigens ein anderes Land in der Region ganz groß auf die Fahnen geschrieben hat. Vielleicht sollte man sich das auch mal ins Gedächtnis rufen.
Das Problem ist nicht der Iran sondern die Antisemiten in den Israel umgebenden Ländern und im Westen.
Der Iran ist im gegensatz zu z.b. dem Gaza Regime nur Antizionistisch. Im Iran leben doppelt soviele Juden wie in der Arabischen Welt.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

28.03.2019 um 17:17
@CICADA3301
@Fichtenmoped


Es geht da eher um gewisse Prinzipien , Ich nenns salopp " item 7 " . Geht im Gesamtkonzept darum das immer an allem die Juden schuld sind und das nun schon über etliche Jahre und England zb ist es das sich mit als erstes Land europas komplett auf die Seite Israels stellt . Da könnte Deutschland was lernen
Instead of promoting reconciliation and compromise, Item 7 strengthens the hard and trampled road of self righteousness, a narrative that one side alone holds a monopoly of fault. A lasting peace would require the parties to acknowledge the wrong and harm committed by every side, requiring painful compromise by all.

Two years ago, the United Kingdom said that unless the situation changed, we would vote against all texts proposed under Item 7.

Sadly, our concerns have not been heeded. So I have decided that we will do exactly what we said: Britain will now oppose every Item 7 resolution. On Friday we will vote against all four texts proposed in this way.
Rein fürs Interesse an diesem " UN konflikt , Neuseeland, dies das " https://www.thejc.com/comment/comment/jeremy-hunt-un-human-rights-council-ignored-our-concerns-on-its-israel-approach-no...


Wikipedia: Jeremy_Hunt_(Politiker)


melden

Israel - wohin führt der Weg?

28.03.2019 um 17:55
Fabs schrieb:Vernunft, Realität, Kenntnisse über das Land und die Politik bzw. den Wahlkampf.
Joah, geht mir auch so.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

28.03.2019 um 18:09
Bonobobob schrieb:Der Iran ist im gegensatz zu z.b. dem Gaza Regime nur Antizionistisch. Im Iran leben doppelt soviele Juden wie in der Arabischen Welt.
Etwa 6000. Sehr wenige leben da noch in Iran.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

28.03.2019 um 18:24
Frühlingshaft schrieb:Joah, geht mir auch so.
Zieh ich bei dem realitätsfremden Quatsch ohne jede Begründung mal in Zweifel.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

28.03.2019 um 18:40
epikur schrieb:Etwa 6000. Sehr wenige leben da noch in Iran.
Das sieht in der Arabischen Welt aber ncoh viel schlimmer aus, und im gegensatz zum Iran sidn die Juden von da wegen verfolgung geflohen, und nicht weil sie viel mehr in Israel verdienen können als im Iran.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

28.03.2019 um 19:27
Ich habe heute mitbekommen im Radio, dass der Zentralrat der Juden (sehe ich halt als Verbindung zu Israel) sich über eine Szene aus den neuen Rammstein-Musikvideo aufgeregt haben, weil sie dort in KZ-Klamotten/Uniform unter Galgen stehen.
Kurz darauf hat das KZ Dachau, also die Gedenkstätte meine ich, Rammstein eingeladen, sich die Gedenkstätte mal anzusehen eben um zu sehen, was das alles für Auswirkungen haben kann.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

28.03.2019 um 19:33
CICADA3301 schrieb:Ich habe heute mitbekommen im Radio, dass der Zentralrat der Juden (sehe ich halt als Verbindung zu Israel)
Religiöse Juden sehen da keine Verbindung. An Purim wurden allernorts im religiösen Lager israelische Fahnen verbrannt.

Ich verstehe, dass das für Nicht-Juden immer so aussieht, als sei das Judentum mit Israel verknüpft, aber weder ist jeder Jude Israeli noch jeder Israeli ist Jude.

Das mit Rammstein habe ich am Rande mitbekommen, da das aber eh nicht meine Musikrichtung ist, hats mich nicht groß gebockt - da der ZdJ sich aber über alles empört, würde ich dem nicht allzu große Bedeutung beimessen.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

28.03.2019 um 19:45
Bonobobob schrieb:und im gegensatz zum Iran sidn die Juden von da wegen verfolgung geflohen, und nicht weil sie viel mehr in Israel verdienen können als im Iran.
Beleg diesen Unsinn mal bitte.
Und "die Antisemiten in den umliegenden Ländern" die deiner Ansicht nach, das wahre Problem sind, werden alle aus dem Iran ausgerüstet und aufgehetzt...während im Fernsehen 'ne Serie läuft, die auf den Protokollen der Weisen von Zion beruht.
Dass du da keinen Antisemitismus siehst und dem Iran hier bescheinigen möchtest, lediglich ein wenig "antizionistisch" zu sein, wundert mich allerdings wenig.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

28.03.2019 um 20:00
Whoracle schrieb:Dass du da keinen Antisemitismus siehst und dem Iran hier bescheinigen möchtest, lediglich ein wenig "antizionistisch" zu sein, wundert mich allerdings wenig.
@Bonobobob
Ich glaube auch nicht, dass der Iran lediglich ein wenig antizionistisch sein soll.
Kürzlich postete ich erst:
https://www.swr.de/report/holocaust-leugner-iran/-/id=233454/did=1235834/nid=233454/itepik/index.html


melden

Israel - wohin führt der Weg?

29.03.2019 um 00:16
CICADA3301 schrieb:Ich habe heute mitbekommen im Radio, dass der Zentralrat der Juden (sehe ich halt als Verbindung zu Israel) sich über eine Szene aus den neuen Rammstein-Musikvideo aufgeregt haben, weil sie dort in KZ-Klamotten/Uniform unter Galgen stehen.
Kurz darauf hat das KZ Dachau, also die Gedenkstätte meine ich, Rammstein eingeladen, sich die Gedenkstätte mal anzusehen eben um zu sehen, was das alles für Auswirkungen haben kann.
Kann das jetzt nicht vollständig bewerten aber es sieht mir nicht so aus als will man das positiv darstellen, es ist wohl unser dunkelstes Kapitel in der Geschichte, ob man das jetzt in einem Lied verwenden sollte, weiß nicht aber als Symbol der Dunkelheit oder Bösartigkeit in unserem Volk durchaus verwendbar.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

29.03.2019 um 02:02
@CICADA3301
Es gab wohl zwei Reaktionen—die ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden Charlotte Knobloch gab gegen über der Bild folgendes Statement ab:
[...] kritisiert gegenüber der "Bild": "Mit diesem Video hat die Band eine Grenze überschritten. Wie Rammstein hier das Leid und die Ermordung von Millionen zu Entertainmentzwecken missbraucht, ist frivol und abstoßend."
https://derstandard.at/2000100362903/Provokante-PR-Rammstein-in-KZ-Haeftlingsgewand

Josef Schuster vom Zentralrat der Juden
"Wer den Holocaust zu Marketingzwecken missbraucht, handelt verwerflich und unmoralisch", sagte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster.
https://www.zeit.de/kultur/musik/2019-03/rammstein-musikvideo-kz-anspielungen-holocaust-rockband

Yad Vashem äußerte sich ebenfalls:
Die Sprecherin der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem, Iris Rosenberg, äußert sich zurückhaltender: "Yad Vashem kritisiert nicht generell künstlerische Arbeiten, die an Holocaust-Bilder erinnern. Wir glauben, dass eine respektvolle künstlerische Darstellung des Subjekts legitim sein kann, solange es die Erinnerung an den Holocaust keinesfalls beleidigt, herabsetzt oder schändet. Und nicht nur als bloßes Werkzeug dient, um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu gewinnen."
ebda. https://derstandard.at/2000100362903/Provokante-PR-Rammstein-in-KZ-Haeftlingsgewand


melden

Israel - wohin führt der Weg?

29.03.2019 um 06:51
Whoracle schrieb:Beleg diesen Unsinn mal bitte.
https://www.dw.com/de/juden-im-iran-ging-es-besser-als-in-europa/a-38848551
"Siamak Morsadegh: Viel besser als die meisten Leute denken. Juden sind hier eine anerkannte Minderheit, wir können unsere Religion also frei ausüben. Es gibt mehr als 20 aktive Synagogen allein in Teheran und mehr als fünf koschere Metzgereien. In manchen europäischen Ländern ist das nicht erlaubt, wegen des Tierschutzes. Hier schon."
eckhart schrieb:Ich glaube auch nicht, dass der Iran lediglich ein wenig antizionistisch sein soll.
Aus dem gleichen Artikel zu einem ähnlichen Vorfall.
"Wir haben das Verhalten von Präsident Ahmadinedschad nicht gutgeheißen und das haben wir ihm auch gesagt. Er hat den Holocaust zwar nicht direkt verleugnet, aber er hat ihn in Frage gestellt – und selbst das kann ich nicht akzeptieren. Es macht keinen Sinn, etwas in Frage zu stellen, das so völlig klar und auf der ganzen Welt anerkannt ist. Auf unser tägliches Leben hatte das aber keinen Einfluss. "

"Siamak Morsadegh ist Arzt, Parlamentsabgeordneter und Direktor des Tehran Jewish Committees."
DW sollte bekannt sein als staatlicher Auslandssender der BRD.
Whoracle schrieb:Und "die Antisemiten in den umliegenden Ländern" die deiner Ansicht nach, das wahre Problem sind, werden alle aus dem Iran ausgerüstet und aufgehetzt..
Niemand muss die Hisbollah aufhetzen und Länder wie Ägypten brauchen auch keinen Ansporn um Juden zu hassen.

Der Iran benutzt Antisemiten für seine Antizionistioschen Ziele.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

29.03.2019 um 07:11
@sarkanas
Naja. Bevor wir das Thema mit Rammstein, das ich hier angefangen haben, zu sehr vertiefen, weil es eher was mit Religion und weniger mit Israel zu tun hat, will ich noch was sagen.
Rammstein gibt es nicht erst seit Gestern. Und ich will die Sache jetzt nicht "runterspielen", aber die Band hatte schon oft irgendwelche Grenzen überschritten in ihren Videos. Also ist das nichts neues.
Für meinen Teil finde sie Aussage von Yad Vashem ziemlich gut.

Aber dennoch entschuldige ich mich nochmal. Für mich ist halt das Judentum und Israel zusammen.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

29.03.2019 um 09:19
@Bonobobob

Und? Was soll der auch sonst erzählen? Das ist der Quotenjude eines Systems, das um Weißwaschung seines Antisemitismus bemüht ist. Da ist dann auch alles eitel Sonnenschein für die Juden Irans.

Juden haben im Iran aber nicht nur den permanenten Zweifel, fünfte Kolonne Israels zu sein, zu zerstreuen, sie sind auch nicht gleichberechtigte Staatsbürger, sondern ganz dem islamischen dhimmi-Schema folgend Bürger zweiter Klasse.

https://www.tabletmag.com/jewish-news-and-politics/238471/why-some-iranian-jews-stay

Dass er nicht mit der Holocaustleugnung des Regimes d'accord geht, glaube ich ihm, es ändert aber nichts daran, dass es ein grundsätzlicher Wesenszug der Mullahs ist und nicht an der Person Ahmadinejad hängt.

Und der iranische Antizionismus ist nichts weiter als ordinärer Antisemitismus. Israel ist im islamischen Antisemitismus die Verkörperung der Moderne und damit das negative Gegenprinzip zum propagierten Bild eines organischen und authentischen Moslemkollektivs. Folglich muss es ausgelöscht werden, da es als Fremdköper in der islamischen Welt wahrgenommen wird bzw. als künstlich und zersetzend figuriert und für die Dauerkrise der arabisch-islamischen Gesellschaften verantwortlich gemacht wird. Das ist auch im Iran die Triebfeder des Hasses.

Zudem: Wird Israel ausgelöscht, stünden die Juden auch schutzlos den Massen an arabisch-moslemischen Antisemiten gegenüber. Was dann passiert, kannst du dir denken. Schon das macht deine Unterscheidung zwischen Antisemitismus der Araber und Antizionisms der Iraner nutzlos.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

29.03.2019 um 10:09
Fabs schrieb:Und? Was soll der auch sonst erzählen? Das ist der Quotenjude eines Systems, das um Weißwaschung seines Antisemitismus bemüht ist. Da ist dann auch alles eitel Sonnenschein für die Juden Irans.
Das ist schon deutlich besser als in der Arabischen Welt, wo man nichtmal versucht nicht Antisemitisch auszusehen.
Fabs schrieb:Zudem: Wird Israel ausgelöscht, stünden die Juden auch schutzlos den Massen an arabisch-moslemischen Antisemiten gegenüber. Was dann passiert, kannst du dir denken. Schon das macht deine Unterscheidung zwischen Antisemitismus der Araber und Antizionisms der Iraner nutzlos.
Wenn Israel und Araber sich bekämpfen ist das Positiv für die Iraner
Fabs schrieb:srael ist im islamischen Antisemitismus die Verkörperung der Moderne und damit das negative Gegenprinzip zum propagierten Bild eines organischen und authentischen Moslemkollektivs.
Dir ist schon klar das der Iran mit diesem Kollektiv im Krieg ist?


melden
Anzeige

Israel - wohin führt der Weg?

29.03.2019 um 10:25
Bonobobob schrieb:Das ist schon deutlich besser als in der Arabischen Welt, wo man nichtmal versucht nicht Antisemitisch auszusehen.
Das ist Propaganda, nichts anderes. Im Iran verstellt man seinen Antisemitismus auch nicht, wenn man Holocaustleugnerkonferenzen abhält, die Protokolle der Weisen von Zion vertreibt oder Press TV von der jüdischen Bankenmafia schreibt.
Bonobobob schrieb:Wenn Israel und Araber sich bekämpfen ist das Positiv für die Iraner
Vor allem in dem Sinne, weil sie ein und dieselbe Agenda teilen. Deshalb gab und gibt es auch immer noch die iranischen Appelle, eine gesamtmuslimische Front gegen Israel zu bilden. Das verpufft erst seit die Araber realisiert haben, das die iranischen Hegemonialbestrebungen Gift für ihre eigenen Interessen.
Bonobobob schrieb:Dir ist schon klar das der Iran mit diesem Kollektiv im Krieg ist?
Schreibst du eigentlich nur solchen Stuss? Wenn man es auf eine Konfliktlinie runterbrechen will, dann meinetwegen Araber-Perser, treffender ist aber Sunni-Schiit. Das der Iran als islamischer Akteur auftritt und kein Antagonist des islamischen Antisemitismus der Araber, sondern nur dessen schiitisches Gegenstück ist, ist offensichtlich. Daran ändern auch innerislamische Konflikte nichts.

Zumal die Antwort an dem vorbeigeht, was ich geschrieben habe.


melden
199 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Dosenpfand-Chaos18 Beiträge