Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israel - wohin führt der Weg?

38.475 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Kinder, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Israel - wohin führt der Weg?

06.05.2019 um 08:53
Nach einem beschissenem Wochenende für die Menschen in Gaza und im Süden Israels gibt es mal wieder eine Waffenruhe. Menschen sind gestorben für nix und ich fürchte es wird sich nichts zum positiven verändern. Aber das ist ja nichts neues. Schade...


https://www.spiegel.de/politik/ausland/nach-gewalt-am-gazastreifen-palaestinenser-verkuenden-waffenruhe-mit-israel-a-1265887.html
Die im Gazastreifen regierende Hamas und die mit ihr verbündete Gruppe Islamischer Dschihad haben sich nach Angaben von Verhandlungsteilnehmern auf einen Waffenstillstand mit Israel verständigt. Die unter Vermittlung Ägyptens ausgehandelte Feuerpause gelte ab Montag um 4.30 Uhr, sagten Vertreter der Palästinensergruppen und Ägyptens.

Ein Sprecher der israelischen Armee äußerte sich zunächst nicht zu den Angaben.

Hamas-Chef Ismail Hanija hatte am Sonntagabend gesagt, eine neue Feuerpause sei möglich, wenn Israel sich ebenfalls zu einer Waffenruhe verpflichte. In einer Stellungnahme forderte er eine Aufhebung der seit mehr als zehn Jahren andauernden israelischen Blockade des Gazastreifens, die inzwischen von Ägypten mitgetragen wird. Andernfalls werde es weitere Konfrontationen geben.
Israel kann die Blockade, angesichts des erst letzte Woche erneutem Versprechen der Hamas ganz Israel vom Jordan bis zum Mittelmeer zu befreien, ja gar nicht aufheben. Es wird nicht lange dauern bis die ersten mit Brandsätzen bespickten Drachen und Drohnen wieder zum Einsatz kommen, Israel wird im Gegenzug Luftangriffe fliegen, Hamas feuerten Raketen ab, mehr israelische Luftangriffe, mehr Raketen, Ägypten vermittelt einen Waffenstillstand...


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.05.2019 um 09:26
Huch, pünktlich zum Ramadan möchte die Hamas wieder Waffenruhe. Wollen die etwa ungestört feiern?
Aber wenn Israel seinen Eurovison Song Contest durchführen will soll es wieder Raketen regnen.

hamas-eurovision-song-contest-2019-in-isOriginal anzeigen (0,3 MB)

Quelle:http://www.karikatur-cartoon.de/politik/hamas-attackiert-eurovision-song-contest-2019-in-israel.htm (Archiv-Version vom 14.05.2019)

Nichts neues aus Gaza.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.05.2019 um 12:18
So eine Hasbara Karikatur hat es unbedingt gebraucht.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.05.2019 um 12:20
Zitat von JoschiXJoschiX schrieb:... Ich will hier gar nichts basteln. Ich habe irgendwie gerade Probleme dir in deinen Geschichtstrip zu folgen. ...
Das ist doch nicht schwer. Damals wurde alles "besser", weil die PLO weg war und durch Islamisten ersetzt wurde. Nun machst du also eine Kehrtwende, quasi einen Vollkreis, und wünschst dir die Hamas würde verschwinden. Wo genau führt das denn deiner Meinung nach hin? Wie gesagt: An so einem Punkt waren wir schon einmal. Wenn du also nicht zurück ins Jahr 1979 willst, dann sollte man vielleicht eine andere Lösung ausprobieren als das, was schon vor 40 Jahren nicht funktioniert hat.


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

06.05.2019 um 12:41
Zitat von JoschiXJoschiX schrieb:Mich persönlich bringt das nirgendwo hin. Ich wünsche mir einfach nur eine Verbesserung der Lebensqualität für die Bewohner des Gazastreifens.
Wer sagt denn überhaupt ob die Jugend auf Islamisten setzt. Die Jugend kann sich auch nur in dem Rahmen des möglichen bewegen den sie zur Verfügung hat, da zählt dann Sturmgewehr > Abneigung oder waren die Menschen etwa pro IS? Das Problem ist das 10.000 bewaffnete ausreichen um 100.000 - 1.000.000 Millionen Zivilisten zu kontrollieren und die Kipppunkte für Widerstand innerhalb dieser Zivilisten sind nicht immer gegeben. Damit die Jugend nicht auf Islamisten setzt, musst du erst Optionen schaffen und den Rahmen so verschieben das sie innerhalb dieses Rahmens eine Möglichkeit haben. Die Hamas im Gaza ist im Moment eine Selbsterfüllende Prophezeiung ein künstlich geschaffenes Konstrukt.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

06.05.2019 um 13:17
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Nun machst du also eine Kehrtwende, quasi einen Vollkreis, und wünschst dir die Hamas würde verschwinden.
Natürlich wünschte ich mir für die Palästinenser das die Hamas weg wäre, was ist daran verkehrt ?
Ich habe doch keinen Einfluss auf das Handeln der Palästinenser, ich sehe immer das Gute in den Menschen und interpretiere daraus dass die Hamas die Bevölkerung von Gaza als Geisel hält um die eigene Macht zu erhalten.

@taren bringt es ja auf den Punkt. Die Islamisten aller Colour haben die Macht im Gazastreifen inne. Die Zivilisten selber haben keine Möglichkeit da was zu ändern. Israel will nichts ändern solange die Hamas auf den bewaffneten Kampf gegen Israel setzt um es abzuschaffen. Ich von meiner Couch aus kann auch nichts ändern. Aber ich wünschte mir Israel würde während diese immer wiederkehrenden Kämpfe den Fokus mehr auf die Führungsriege der Hamas legen um sie auszuschalten. Das ist zumindest eine Chance auf Veränderung, wer weiss schon wie die aussehen könnte. Vielleicht ja deine Kristallkugel aus dem Jahr 1979.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.05.2019 um 16:33
Zitat von tarentaren schrieb:Abneigung oder waren die Menschen etwa pro IS?
Was eine Schnullifrage : der IS ist gegen den Iran , Hamas- palästinensche jihad und co mit dem Iran !
Ansonsten wird hier wieder die Realität verdreht , die Rahmen sind klar gesteckt und der mullah hat nunmal ein langen atem.

D5wzmG1WAAEpjOI


Nur ne Frage der Zeit bis es richtig knallt inklusive Syrien .


1x zitiert1x verlinktmelden

Israel - wohin führt der Weg?

06.05.2019 um 20:21
@Jedimindtricks
Die Mullahs sind in Syrien tatsächlich Gegner des Daesh, ebenso auch die Hamas und Hizbollah, die ja auch Verbündete des Assad Regimes sind und es stützen. Es ist oft in der westliche Gesellschaft weit verbreitet den Islamismus als eine einheitliche Front zu sehen. Nicht umsonst hat der Daesh auch mal der Hamas im Gazastreifen gedroht sie zu entmachten, ob sie dazu noch die Kraft bezweifel und ob das eine alternative bezweifel ich noch mehr. Die Konflikte im nahen und mittleren Osten sind wahnsinnig kompliziert und mit einander verzahnt. Vielleicht ist es besser diese Konfliktherde nicht als einzelne in sich geschlossene Konflikte zu behandeln sondern als ein grosser Orientalischer Konflikt der aus vielen einzelnen Konflikten wie etwa Israel-palästina Konflikt, der syrische Bürgerkrieg, der orientalische kalte Krieg zwischen Saudi Arabien und Iran und deren Stellvertreterkonflikten(wie etwa der yemenkrieg). Das hat schon mal funktioniert und zwar im westfälischen Frieden der den 30jährigen Krieg beendete.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.05.2019 um 22:01
@Hayura
Vielleicht ist es besser diese Konfliktherde nicht als einzelne in sich geschlossene Konflikte zu behandeln
Und am Ende merkste, dass die halbe Welt involviert ist.
Und wenn Du dann noch die Finanzierung betrachtest hohlste den Rest der Welt auch noch mit ins Boot.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.05.2019 um 22:08
Beitrag von Jedimindtricks (Seite 1.865)
Der kleine Junge mit dem Victory-Zeichen, da weiß man gar nicht ob man lachen oder weinen soll. Einfach nur krank, der ganze Konflikt, zwischen Israel und Gaza.


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

06.05.2019 um 22:13
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:kleine Junge mit dem Victory-Zeichen
Gutes Foto. Das sind dann in ein paar Jahren die "friedlichen" Demostranten, die ihre "Rückkehr" fordern.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.05.2019 um 22:20
So lange noch die kleinsten für den Krieg "fit" gemacht werden, kann es dort gar keine Lösung geben.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

06.05.2019 um 22:34
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Nur ne Frage der Zeit bis es richtig knallt inklusive Syrien .
schönes Foto. So mit stilisierter Moschee und "Gotteskriegern" .
gab es von Erdogan und Kindern nicht mal was ähnliches? Die lernen zumindest in der Schule, dass Sterben für den Dschihad eine feine Sache ist und man dann Märtyrer ist.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Der kleine Junge mit dem Victory-Zeichen, da weiß man gar nicht ob man lachen oder weinen soll.
man soll vor allem die Realität zur Kenntnis nehmen.
Da werden kleine und nicht mehr ganz kleine Kinder bereits mit Judenhass infiltriert und für den Krieg gegen ISrael gedrillt - und alles schön mit Islambezug (entnehme ich der Moschee)
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:So lange noch die kleinsten für den Krieg "fit" gemacht werden, kann es dort gar keine Lösung geben.
Sie sehen das fit-machen der Kleinsten als IHRE Lösung an.
und ich befürchte, das wird noch lange so bleiben.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

07.05.2019 um 09:30
@lawine
gab es von Erdogan und Kindern nicht mal was ähnliches?
Ja da war was mit nem Mädchen in Soldatenuniform das geweint hat... und irgend ne Kindergruppe die ne historische Schlacht nachgespielt hat.
Bilder mit Kinder an Waffen kennen wir leider aus vielen Ländern.
In Afrika ist es ja zTeil ganz schlimm- (Auch ohne Religionsbezug).
Aber auch in den USA gibts Bilder mit Kleinkindern am rumballen auf dem Schiessstand... und auch die werden indoktrioniert... Gott , Freiheit, Vaterland. Und bei Trump mit seinem Waffenlobbyfetisch würde es mich nicht wundern wenn man auch von ihm bald solche Bilder sieht, wie von Erdogan. Der Patriotismus ist halt auch so ein Ding, ob mit oder ohne Gott.
Nein ich will das nicht relativieren... zumal amerikanische Kinder eher weniger zum töten und auf den Märthyrertod gedrillt werden.
Aber was willste machen, wenn die Eltern in ner Ideologie leben, ist es nicht einfach sein Kind ideologiefrei zu erziehen.
Das geht doch auch nur, wenn man in einem liberalen Bewusstsein lebt oder das Kind anlügt und nicht sagt was man denkt... das tut man aber auch nur wenn man denkt, dass das was man denkt nicht gut für's Kind ist.
Ich weiss halt nicht ob es evt. zuviel verlangt ist, dass Kinder von radikalen Eltern, liberal erzogen werden.
Ich mein....klar ist tragisch... aber keine Ahnung was man von Radkalen und Terroristen erwarten soll?
Einfach mal so am Rande erwähnt...
und ich befürchte, das wird noch lange so bleiben.
Das bleibt halt solange bis das Kind der Meinung ist, dass seine Eltern Quatsch erzählen.
In diesem Fall zbsp, durch eine Freundschaft mit nem Israeli und nem Job... also durch integration.
Mit Abschottung wird es schwer... wenn man seinen eingetrichterten "Feind" nur vom hören sagen kennt.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

07.05.2019 um 10:16
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:In diesem Fall zbsp, durch eine Freundschaft mit nem Israeli und nem Job... also durch integration.Mit Abschottung wird es schwer... wenn man seinen eingetrichterten "Feind" nur vom hören sagen kennt.
Was gerne vergessen oder ausgelassen wird ist dass der Gazastreifen nicht Israel ist. Die Palästinenser sind keine Israelis. Israel möchte die Palästinenser aus Gaza auch gar nicht im Land haben. Das hatten sie bis 2006 und viele Israelis haben aufgrund dieses Personenverkehrs bei Selbstmordattentaten ihr Leben gelassen.
Welchen Sinn würde es zum Beispiel für Deutschland machen afghanische Jugendliche, die hier gar nicht wohnen, nach Deutschland zu holen um sie zu integrieren ?

Diesen Denkansatz kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Welcher Staat nimmt Jugendliche eines verfeindeten Staates auf um sie zu integrieren ? Indien oder Pakistan z.B. nicht, ergibt auch keinerlei Sinn.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

07.05.2019 um 10:32
Zitat von JoschiXJoschiX schrieb:Welcher Staat nimmt Jugendliche eines verfeindeten Staates auf um sie zu integrieren ?
Da sind wenige Kilometer diesseits und jenseits der Grenze ...zig Menschen davon überzeugt, dass die jeweils anderen die Teufel in Person sind. Abgrundtief böse Kreaturen, die es zu bekämpfen gilt. Schon ein kurzer Aufenthalt im jeweils anderen Gebiet würde zu einer Meinungsänderung führen. Vielleicht wäre gegenseitige Integration deshalb gar nicht so schlecht? Das größte Problem wären dabei natürlich Fanatiker, die in den Besuchern leichte Ziele sehen.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

07.05.2019 um 10:32
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Das ist doch nicht schwer. Damals wurde alles "besser", weil die PLO weg war und durch Islamisten ersetzt wurde. Nun machst du also eine Kehrtwende, quasi einen Vollkreis, und wünschst dir die Hamas würde verschwinden. Wo genau führt das denn deiner Meinung nach hin? Wie gesagt: An so einem Punkt waren wir schon einmal. Wenn du also nicht zurück ins Jahr 1979 willst, dann sollte man vielleicht eine andere Lösung ausprobieren als das, was schon vor 40 Jahren nicht funktioniert hat.
Weisst du überhaupt auf was sich der palästinensche jihad beruft ?
In übrigen hat arafat enttäuscht mit Niederlage beim sechs Tage Krieg und weil er zu säkular war . Das was 79 war war die Machtergreifung der mullahs .
Wo es hinführt ist klar bei Hamas und Co beschrieben ...


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

07.05.2019 um 10:41
@JoschiX
Israel möchte die Palästinenser aus Gaza auch gar nicht im Land haben.
Ich mein klar gibt es Argumente für diese Position, aber es wird halt schwer Vertrauen zu schaffen wenn man nicht wirklich Kontakt hat.
Dann sind es immer nur "die da drüben".
Ich sage nicht, dass die Situation einfach ist... ich hab nur den Eindruck dass dieses Nebeneinander statt Miteinander die Sache nicht eifnacher macht... auch wenn ich den Sicherheitsaspekt nachvollziehen kann. Es sind halt keine idealen Bedingungen. Es braucht so einfach noch viel Zeit... Zeit der Ruhe.


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

07.05.2019 um 11:04
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Ich sage nicht, dass die Situation einfach ist... ich hab nur den Eindruck dass dieses Nebeneinander statt Miteinander die Sache nicht eifnacher macht... auch wenn ich den Sicherheitsaspekt nachvollziehen kann.
Nunja , Palästina wird nunmal als Schauplatz für ein religiös-historischen krieg gesehen der zurück geht bis Napoleon .
Soviel zum Sicherheitsaspekt.
Die jüdische Präsenz wird so immer die unterlegenheit der Moslems symbolisieren...verbunden damit das Juden eh todfeinde darstellen.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

07.05.2019 um 11:06
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Schon ein kurzer Aufenthalt im jeweils anderen Gebiet würde zu einer Meinungsänderung führen. Vielleicht wäre gegenseitige Integration deshalb gar nicht so schlecht?
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:aber es wird halt schwer Vertrauen zu schaffen wenn man nicht wirklich Kontakt hat.Dann sind es immer nur "die da drüben".
Das ist in meinen Augen einfach Kokolores, vollkommen unrealistisch.
Zum einen müsste die Hamas mitspielen... was sie vielleicht täte da sie andere Ziele verfolgt als ihr euch das vielleicht denkt.

https://www.presstv.com/Detail/2019/05/07/595315/Hamas-Palestine-Gaza-Israel-Iron-Dome
Abu Obeida, a spokesman for the Ezzedine al-Qassam Brigades, said in a social media post on Monday that rocket-launching tactic overwhelmed the so-called Iron Dome missile system, leading to the deaths and injuries of numerous Israelis in two days.

“The Qassam Brigades, thanks to God, succeeded in overcoming the so-called Iron Dome by adopting the tactic of firing dozens of missiles in one single burst, he said,” he said.


“The high intensity of fire and the great destructive ability of the missiles that were introduced by the Qassam [Brigades]… succeeded in causing great losses and destruction to the enemy,” he said.
Da wird Allah gedankt das er es möglich machte zivile Opfer in Israel zu generieren. Nett !
Aber würde die Hamas auch zustimmen wenn es den von euch propagierten Erfolg verspräche, also das Projekt der Hamas den Nachwuchs nimmt ?

Zum anderen bedürfte es israelische Politiker die so eine Vision mittragen würden, wohlwissend das ihre politische und private Laufbahn eine Ende finden würden wenn nur *einmal* was passiert.

In Gedanken sicher nett vorzustellen das alles klappt aber naaah das ist einfach unrealistisch.


melden