Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Waffenrecht in Deutschland

859 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Amerika, Waffen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Waffenrecht in Deutschland

05.09.2006 um 15:24
Ich hätte gern eine Mark 23 Mod 0 Pistole mit Schalldämpfer, alternativ eine MP7mit
Schalldämpfer wär aber auch ok und als Gewehr das Semi-Auto .50 BMG Barrett XM500,oder
gibts derzeit was besseres auf dem Markt? Bitte alles einpacken, ich nehms gleichmit.


@Topic
jo wichtige sache, ich bin dafür! ;)


melden

Waffenrecht in Deutschland

05.09.2006 um 15:30
@ashert:
Ah, ein würdiger Nachfolger von Greenline! Und, was willst Du mit dem Zeug?
Schulstress, untreue Partnerin, nervige Eltern?


melden

Waffenrecht in Deutschland

05.09.2006 um 15:38
@Doors:

Was mich hier aber wirklich immer ankotzt, ist dieses pubertäre"Geile Wumme"-Getue, wobei Pubertät scheinbar nicht altersgebunden ist.

Prinzipiell richtig, aus deinem Munde aber fehl am Platze. Bei allem Respekt undMitefühl für dich und deine Erlebnisse; durch deine ständigen, nicht enden wollendenErinnerungen daran, dass DU schon so einiges erlebt hast, kombiniert mit detaillierterAuflistung deiner Einsatzgebiete und mehrfacher Erwähnung, dass du bereits jemandengetötet hast, lässt hinter der Fassade von Trauer und Erhabenheit meiner Ansicht nacheine nicht zu geringe Portion Stolz durchschimmern.

So leid es mir tut, falls dudich angegriffen fühlst, aber deinen Punkt könntest du weitaus besser zur Geltungbringen, wenn du darauf verzichten würdest, ständig alles und jeden daran zu erinnern,dass ER ein waffengeiles Kind, DU aber ein Veteran bist.

So long.


Would you like to share some nightmares with me?

No, I don't. Ich habegescheiteres zu tun als Krieg zu spielen. Aus deiner Auflistung von Einsatzgebietenschliesse ich, dass du kein Flüchtlich bist, der aus höheren Gründen dazu gezwungenwurde, zur Waffe zu greifen.



melden

Waffenrecht in Deutschland

05.09.2006 um 15:57
Ah, ein würdiger Nachfolger von Greenline! Und, was willst Du mit dem Zeug?Schulstress, untreue Partnerin, nervige Eltern?

nö ich wollte nur auch malup-to-date sein, was tragen die Kids da heut so? ;)


melden

Waffenrecht in Deutschland

05.09.2006 um 16:01
Nö, stolz bin ich ganz gewiss nicht, lieber Kobold - eher im Gegenteil.
Ich nehme andass Du mit "Flüchtlich" Flüchtling meinst. Nein, das bin ich nicht. Ich war beruflichunterwegs, "höhere Gründe" sind hierbei Auslegungssache.

Nach wie vorbeschäftigt mich aber der psychologische Aspekt des Einzelnen wie der Gesellschaft:

Was macht Waffen so attraktiv für ihre Träger?

Warum träumen die Kids -egal welchen Alters - von Schusswaffen?

Was veranlasst offenbar junge Männerdazu, sich nichts sehnlicher zu wünschen, als den freien und uneingeschränkten Zugangzu Waffen (vgl. die Beiträge von Greenline et al.) und das Recht, diese mit sichherumzutragen.

Wäre so eine Gesellschaft, in der Menschen wie er (und einigeandere) bewaffnet wären, ein sicherer, lebenswerter Ort?

Das sind die Fragen,die zum Thema "Waffenrecht in Deutschland" diskutierenswert sind. Nicht, ob diese Knarreweiter schiesst als jene.
Wäre schon schön, wenn sich die GesprächspartnerInnen engeram Thema orientieren würden, als an technischen Detailfragen.
Etwas mehrZielgenauigkeit, bitte


melden

Waffenrecht in Deutschland

05.09.2006 um 16:12
Nö, stolz bin ich ganz gewiss nicht, lieber Kobold - eher im Gegenteil.

Schön, dann verstehen wir uns ja. Trotzdem; in jedem dritten Post auf deine Erfahrunghinzuweisen ist unnötig.
Ach ja: "Flüchtlich" = Flüchtling, ganz genau.

Nein, das bin ich nicht. Ich war beruflich unterwegs

Dann wüsste ichdoch gerne noch etwas; wieso manövrierst du dich freien Willens in eine Situation, woWaffeneinsatz durchaus möglich sein kann?

Was macht Waffen so attraktiv fürihre Träger?

Durch Hollywood hoch stilisierte, trotzdem künstliche Machtkombiniert mit "Coolness". Lässig die Knarre im Hosenbund und schon ist man unangreifbar:-)

Wäre so eine Gesellschaft, in der Menschen wie er (und einige andere)bewaffnet wären, ein sicherer, lebenswerter Ort?

Gott bewahre.

Nicht, ob diese Knarre weiter schiesst als jene.

Stimmt,Penisvergleiche sind unnötig. Aber die Frage, ob ein Projektil bei Aufprall aus fastfreiem Fall tödlich ist oder nicht finde ich vor dem Hintergrund von in die Luftballernden Männern eine durchaus interessante Fragestellung.



melden

Waffenrecht in Deutschland

05.09.2006 um 16:13
@Doors
ich habe diese waffen geschossen weil ich die möglichkeit dazu hatte und zwarauf Pappscheiben und dreck.

>>>>Wäre so eine Gesellschaft, in derMenschen wie er (und einige andere) bewaffnet wären, ein sicherer, lebenswerter Ort?<<<<

nein aber wenn du keine wffe gehabt hättest würde noch einmensch leben du spast.


melden

Waffenrecht in Deutschland

05.09.2006 um 16:34
@kobold:
Na gut, einmal noch:
Berufliches Interesse, politisches Engagement,Internationale Solidarität, persönliches Interesse an Befreiungsbewegungen, persönlicheBindungen z.B. zu Menschen in Irland und in Palästina, das übliche Quentchen"Abenteuerlust" bei jungen Menschen und eben wohl diese ganze Gemengelage die politischaktive Menschen in den Jahren 1967 bis 1989 umtrieb. Tja, und da gibt es eben durchausSituationen, die man selbst nicht mehr unter Kontrolle hat bzw. zu haben glaubt.

@nillenprinz:
"nein aber wenn du keine wffe gehabt hättest würde noch ein menschleben du spast."
Aber ich nicht.
"Spast" wie Spass oder wie Spastiker - wiebeliebt, edler Prinz?

@kobold:
Noch mal danke, für die konkreten Aussagenauf konkrete Fragen, das ist hier im Forum ja nicht die Norm. Schön, dass es Dich hiergibt.
Ich teile deine Ansicht, dass viele, gerade junge Männer aus bestimmtenBevölkerungsschichten dazu neigen, sich eine Waffe, und sei es nur ein Butterfly-Messerals "Ego-Krücke" zu zu legen, weil sie sich sonst nicht für männlich halten bzw. vonihren Kumpels als Kastraten angesehen werden würden. So sind sie eben die coolen Typenaus der Filmwelt. Ich denke nicht, dass es hierzulande Gegenden gibt, die man nur mitSchusswaffe betreten kann, auch wenn einige hier anderer Ansicht sind. Ebenfalls bin ichder Meinung, dass eine scharfes und auch durchgesetztes Waffenrecht unabdingbar für einezivilisierte Gesellschaft ist, ebenso wie ein Gewaltmonopol des Staates.
Gibt's nochmehr Statements von anderen dazu?


melden

Waffenrecht in Deutschland

05.09.2006 um 16:56
Ein scharfes Waffenrecht ist in meinen Augen unabdingbar. Gerade auch in anbetrachteiniger Aussagen hier im Thread. Wer meint, sich mit einer Waffe (egal obButterfly-Messer, Totschläger oder Kanone) sicherer Bewegen zu können, hat eineWahrnehmungsstörung. Das sind genau die Leute, die hinter jedem Baum den Vergewaltiger,hinter jedem Ausländer den "Was guckst Du - Lan" und einfach hinter jedem Menschen einenpotenziellen Feind sehen. Meist sind diese Waffenträger selbst latent gewaltbereit undkönnen es kaum erwarten, daß sie jemand schief anschaut.
Zur Selbstverteidigungreicht doch, wenn es denn unbedingt sein muss, Pfefferspray.


melden

Waffenrecht in Deutschland

05.09.2006 um 17:03
Zitat : wenn es denn unbedingt sein muss, Pfefferspray.
Ich behaupte mal das du nochNIE in eine "Auseinadersetzung" geraten bist. Weil das Pfefferspray kannst du knicken.Ebenso wie Schusswaffen ect. Bis du die rausgekramt hast wurdest du schon 5malumgeknockt. Nein Schusswaffen sind nix anderes als "Rachelemente" und Pfefferspraykriegst du eher selber ab als der den du Treffen willst. Es sei denn jemand mit schwererParanoia sprüht zuerst.
Übrigens Thema deutsches Recht. Der letze der mir eine Knarreins Gesicht gehalten hat dem musste ich den Krankentransport bezahlen. So sieht das hiermit dem "Recht" aus. Deshalb zur Selbstverteidigung unablässig ein paar gute Laufschuhe !


melden

Waffenrecht in Deutschland

05.09.2006 um 17:18
@wumbor
Mit den Laufschuhen gebe ich Dir absolut recht. Wegrennen ist immer besserals den Helden zu spielen.
Gewalttätige Auseinandersetzungen, bei denen ich nichtwegrennen konnte hatte ich zum Glück erst zweimal. Da hat mir meine Karate-Ausbildunggeholfen.
Pfefferspray läßt sich übrigens sehr zielgenau sprühen.


melden

Waffenrecht in Deutschland

05.09.2006 um 22:20
Für unseren Doors habe ich hier ein nettes Zitat:

"Die Fremdenlegion besteht ehnur aus Abschaum!"

(Zitiert nach einem Professor für allg.Volkswirtschaftslehre, 1993)


melden

Waffenrecht in Deutschland

05.09.2006 um 22:50
Ganz was anderes:

"It gives the player a real hero taste of the war."
Auszugaus einer amerik. Paintball-Site.
Soweit isses nun schon!


melden

Waffenrecht in Deutschland

06.09.2006 um 08:40
@ Mrcreasaught:
Die Fremdenlegion besteht eh nur aus Abschaum!"
Dem kann ich nurZustimmen, vor allem nach Interviews, die ich mit Folteropfern aus dem BefreiungskampfAlgeriens geführt habe. Wie dort die "ruhmreiche Legion" und die Paras mit Menschenumgegangen sind, lässt sich nicht beschreiben. Dagegen kommen einem die Verbrechen derUSA im Irak harmlos vor.

Jetzt musst Du mir nur noch erklären, wie Du dieVerbindung von Journalismus und "vor Ort"-Recherche zu einer Verbrecher-Organisation wieder Fremdenlegion schlägst.
Jeder Journalist ein Verbrecher? Gut, das sehendiejenigen, die hier oder anderswo etwas zu vertuschen haben, auch so. Es wundert michaber gerade in einem "Verschwörungstheoretiker-Forum", dessen Intention doch gerade dasAufdecken sein sollte, dass diese Meinung hier von einigen/vielen(?) geteilt wird.

Die Beiträge von Fettschwalm und Wumbor trösten mich in gewisser Weise, scheint dieWelt doch nicht nur aus kindlichen "balla-balla machen"-Fans zu bestehen.

Dievon Dir angesprochene Paintball-Subkultur halte ich ohnehin für eine Art Nachfolger derWehrsportgruppen, wie man sie aus der Neo-Nazi-Szene der 70er und 80er kannte. Ich kannnur vermuten, wie viele potenzielle braune Gewalttäter hier unter dem Deckmantel von Funund Action den Strassenkampf trainieren. Auch in einer anderen Subkultur, der sogenanntenReenacting-Szene, also Menschen, die in historischen Uniformen mit historischen Waffen
(-replikas) Schlachtenszenen darstellen, vermuten ich ein gewisses rechtsradikalesund militaristisches Potenzial. Halt Menschen, die, von der Ungnade der späten Geburtgetroffen, gerne in Erbsen- oder Sumpftarn mit der MP 40 hinter dem zum SdKfz 251/1rückgebauten OT 810 SPW her rennen und ihre private Ardennen-Offensive (Wacht am Rhein)durchspielen. Wenn man wollte, liesse sich diese Intention noch bis in dieComputer-Spiel, Wargamer- oder Modellbauer-Szene unterstellen.
Würde aber wohlziemlich den Rahmen des vorgegebenen Themas "Waffenrecht" sprengen (schönes Wortspiel).


melden

Waffenrecht in Deutschland

06.09.2006 um 18:32
Naja, aber einige der Inhaber, die Paintball-Areale zur Verfügung stellen, verbietenzumindest das tragen von Uniformen bzw. Uniformteilen. Womit diesen Fetischisten schonmal Potential entzogen wird.

... und die von Dir genannte Brücke sollte garkeine sein, das war nur so ein ohne Zusammenhang eingworfener Beitrag...


melden

Waffenrecht in Deutschland

10.10.2007 um 22:44
...solte nicht so "scharf" sein


melden

Waffenrecht in Deutschland

10.10.2007 um 22:45
Liberaleres Waffenrecht, mehr psychische Tests, strengere Überprüfung.
Es wär so geil ne AK-74 mit Granatwerfer an der Wand hängen zu haben. ;)


melden

Waffenrecht in Deutschland

10.10.2007 um 22:50
wenigstens eine Glock-7 zu haben wäre schon was ....;)


melden

Waffenrecht in Deutschland

10.10.2007 um 22:53
Das gab es schon, "da habt Ihr noch mit Holzschwerter Schweine gejagt!" :D


melden

Waffenrecht in Deutschland

10.10.2007 um 22:54
Ich hatte 5 Jahre lang nen Sturmgewehr inkl. 20 Schuss Munition im Schrank stehn.
Geil fand ich das aber nicht..und ich gab das Teil auch ohne ne Träne zu vergiessen gern wieder im Zeughaus ab, als ich aus dem Militär austrat.


melden