Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angst vor Ausländern

2.786 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Angst, Ausländer, Globalisierung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Angst vor Ausländern

28.08.2006 um 18:23
Nun, ja, wobei der Begriff "Ausländer" noch geklärt werden muss. Norweger,Schweden,
Holländer oder Schotten werden ja nicht schief angeguckt, da derenPhysiognomie der
unseren ähnelt.


melden

Angst vor Ausländern

28.08.2006 um 18:26
hiermal eine Satire des NDR.
http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_video/0,,SPM2362_VID3011258_TYPreallow_LOCint,00.html


melden

Angst vor Ausländern

28.08.2006 um 21:16
hmm funzt bei mir nicht


melden

Angst vor Ausländern

28.08.2006 um 21:56
Nochmal ausprobiert, geht aber!


melden

Angst vor Ausländern

29.08.2006 um 14:33
"in Amerika, würde ein Asiate niemals sagen: Ja, also ich lebe hier, aberursprünglich komm ich aus China.
Ein Schwarzer würde niemals sagen: Ja, bin hiergeboren, aber meine Eltern kommen aus Ghana!
In Amerika, sagen wirklich ALLE ..Ichbin ein Amerikaner ... "

solange sich in den köpfen viler deutscher immer nochdas klischee von "deutschblütigkeit! hält ist es schwierig für einen schwarzen deutschenoder einen türkischen deutschen als deutscher anerkannt zu werden!

denke nur maldaran, was für ein würdeloses geschrei es gab , wenn asamoah spielt! in den usa würde daskeine sau interessieren! für die wäre er ein us-bürger!

hoffendlich wird das beiuns auch mal so!


melden

Angst vor Ausländern

29.08.2006 um 14:45
>>>..Ich bin ein Amerikaner <<<


naja da wär ich mir nicht sosicher,öletzendlich kennen wir das verhältniss in amerika auch nur von hören und sagen.


melden

Angst vor Ausländern

29.08.2006 um 15:29
meine freundin ist aus korea adoptiert worden mit 1 jahr! hier in deutschland wurde siezwar meißtens sehr freundlich behandelt, aber gleichzeitig nie als "echte" deutscheangesehen, obwohl sie sich sehr deutsch fühlt- viel mehr als ich ;-)

aber immerverwunderung über ihre fleißenden deutschkenntnisse, jeder etwas ältere geht davon aus,das sie nicht deutsch sein kann, sondern wollen wissen wo sie herkommt!- wie oft höre ichden satz meine freundin sei koreanerin- obwohl sie weder den pass hat, noch die spracheversteht oder die siten und gebräuche koreas lebt!

sie lebte allerdings mitihren eltern 4 jahre in den usa (ihr vater war dort als gastprofessor in harvard)!
inamerika sah man sie immer als amerikanerin-niemand zeigt weder positiven noch negativenrassismus ihr gegenüber und keiner wunderte sich dass sie nicht aussah wie die masse!

erst wenn das in den deutschen köpfen so drin ist, dann erst ist integrationmöglich!


melden

Angst vor Ausländern

29.08.2006 um 15:57
Nun kann man aber auch waschechter, anerkannter Amerikaner sein, um in den USAempfindlich diskriminiert zu werden. Viele Schwarze können sicher ein Lied davonrappen...

Also würde ich die Frage des BILDES, was der Durchschnittsdeutsche voneinem "Deutschen" hat, weniger hoch bewerten als die Diskriminierung, die einem "fremdaussehenden" Deutschen in seinem Leben widerfahren oder auch nicht widerfahren kann.


melden

Angst vor Ausländern

29.08.2006 um 16:04
Link: www.spiegel.de (extern)

moin

"Vor allem müsse man sich mit dem Status als ewiger Ausländer vonvornherein abfinden"

zitat aus dem link

buddel


melden

Angst vor Ausländern

29.08.2006 um 17:23
erst wenn das in den deutschen köpfen so drin ist, dann erst ist integrationmöglich!

ganz meine Meinung,...!


melden

Angst vor Ausländern

29.08.2006 um 17:40
gestern stand in der zeitung das ein 15 jähriger türke einem 21 jährigen ein messer inden hals gerammt hat.
das kam daher weil der 15 jährige zusammen mit anderentürkenkindern ein paar deutsche kinder abziehen wollten.
der 21 wollte den "streit"schlichten und bekam als dank das messer in den hals.
mal wieder ne super sache !
selbst vor solchen kleinen scheissblagen muss man befürchten das die direkt einmesser ziehen???? wo leben wir denn??? sofort ab nach hause in die türkei.
daransieht man was deutschland dieser multikulti scheiss gebracht hat...


melden

Angst vor Ausländern

29.08.2006 um 17:44
@ LadungKot

dein Statement ist sowas von rassistisch..es hätte ebenso ein Pole,Russe, Zigeuner sein können,
versuch doch mal direkter zu sein u zu sagen: hab keinbock auf das alles!
..aber doch nicht mit so'nem aggressiven Statement!!

Dusagst "Die" ziehen immer Messer? Ich sage "Diejenigen" deren Muttersprache nicht TÜRKISCHist, benutzen oft Worte wie HADI,LAN,CÜS..also das Thema könnte man eigentlich recht langbehandeln..


Gruß


melden

Angst vor Ausländern

29.08.2006 um 17:47
erstmal kotzt mich diese Aussage an "alle ausländer sind türken" was hat beispielsweiseeine koreanerin mit diesem gewalttürken gemeinsam! oder was hat ein türkischer juristoder arzt der hier lebt mit dem deppen gemeinsam???

ein gewalttätiger türkesteht immer exemplarisch für 8 millionen ausländer! einfach super

genausoarbeitete die "sun" in GB, hirnlose nazis töten schwarzen! also alle deutschen sindnazis!

solche figuren wie" LadungKot " hier erwähnt gehören natürlichausgewiesen! ganz klar-wir haben genug deutsche asis( am liebsten jedes npd-mitglied ausweisen)Die sind nämlich eine dermaßene schande für deutschland!


melden

Angst vor Ausländern

21.10.2006 um 15:05
Zur dritten Antwort muss ich sagen..

Ich bin nicht stolz..und erst recht nichtstolz deutsche zu sein...
Was sich Deutschland früher geleistet hat und sich immernoch leistet ist oft echt das allerletzte!Wie hier mit den Menschen(egal ob schwarz oderweiss) umgegangen wird ist echt schlimm..


melden

Angst vor Ausländern

22.10.2006 um 02:27
"Hallo Leute mir ist aufgefallen das sich viele Deutsche als ausländer im eigenen Landfühlen"

Kann dir auch sagen wo genau. Hauptsächlich In den neuen Bundesländern,dort, wo vorzugsweise keine oder kaum Ausländer wohnen... dort lauern se, dieHasenfüße... Angst vor dem NICHTS, es könnte ja was (NICHTS) passieren. -.-


melden

Angst vor Ausländern

22.10.2006 um 02:37
"Was sich Deutschland früher geleistet hat und sich immer noch leistet ist oft echt dasallerletzte"

meinst du da etwas spezielles?


melden

Angst vor Ausländern

22.10.2006 um 03:08
Am schlimmsten ist die Diskriminierung am Wohnungsmarkt!
Hausvermieter fragen in derRegel nach Nationalität und jetzt auch zunehmend nach der Religion. Wenn man dann Muslimund Araber oder Türke ist, hat man schlechte Karten, ich kenne genug Erfahrungsberichte,mir wurde es z.b. verweigert, im Sommer einem palästinensischem Studienkollegen meinZimmer gegen Zwischenmiete zu geben, mit der Begründung, dass "aus der Region", aus derer kommt, öfters Betrüger gäbe, die nicht zahlen und plötzlich verschwinden und weil ervielleicht laut sein könnte.
1. Kümmert das Wohnheim die finanzielle Seite nicht, dadie Zwischenmiete alleine zwischen mir und ihm ausgemacht wird
2. Fragten wir nach,welche Negativbeispiele er aus "seinem" Land im Kopf habe, er meinte, z.b. ein Griecheund ein Albaner ...
Wir entgegneten, dass es sich um einen Palästinenser aus Syrienhandelt, aber der Chef blieb stur und verweigerte unsere Bitte.


melden

Angst vor Ausländern

22.10.2006 um 05:26
Ey ich hab nichts gegen Ausländer ey ich bin selber einer und die Leute mit den ich michso rumtreibe sind auch fast nur Ausländer(Polen,Türken,Griechen)

ABER sag mirmal warum:

Die Leute die hier in Deutschland ein auf Ghetto machen und inWirklichtkeit nichts damit zutun haben Ausländer sind.Nur weil man ein Kleinkriminellerist und in einer Gegend Wohnt wo viele Leute der selben Kultur Leben?

Warum dieLeute die mit 15 Mann auf eine Person Einschlagen,und dabei den Streit selber angefangenhaben meistens Ausländer sind?

Warum viele Deutsche Leute auf Schulen von meistAusländern fertig gemacht werden und in einen Gewissen Sinne Unterdrückt werden?

Vor was haben die Angst?

Wen man das Recht hat hier in Deutschland zu Lebensollte man sich auch den Deutschen anpassen und nicht anders rum,und sich in einengewissen Maße wie einer Benähmen man braucht den Deutschen ja nicht die Füße küssen.Aberwen man hier Lebt und nach seinen eigenen Gesetzen handelt dann halte ich das fürRespektlos.Das ist auch ein bissien Rassistisch.Den nicht nur Deutsche sind Rassisten.

Den das^^macht den Hass der Deutschen auf Ausländer nurnoch größer,und dannWundert man sich noch das viele meiner Deutschen Kollegen Scheiß Ausländer sagen?Nein




Wer sich jetzt wegen den Rechtschreibfehlern aufregt der ist zuBlöd zum Lesen


melden

Angst vor Ausländern

22.10.2006 um 10:30
"Am schlimmsten ist die Diskriminierung am Wohnungsmarkt!"

"Wenn man dann Muslimund Araber oder Türke ist, hat man schlechte Karten, ich kenne genug Erfahrungsberichte,mir wurde es z.b. verweigert..."

Hast Du dich denn mal gefragt was die Ursachedafür ist ?
Ich kenne auch ein schönes Beispiel:

Bei einem Unternehmen fürdas ich tätig bin, gibt es eine kleine,schnuckelige Filiale im Köln/Düsseldorfer Raum dieeinen hohen Prozentsatz ausländischer Angestellter hat. Das lief in den vergangenen 15Jahren vollkommen reibungslos. Dort arbeiteten Inder, Pakistanis, Nigerianer, Deutsche,Türken, Jugoslawen usw Schreibtisch an Schreibtisch friedlich nebeneinander. Selbstwährend des Balkankrieges war Politik nie ein Thema und es gab nichts was dasBetriebsklima negativ beeinflusste.
Alles schön und gut, bis zur MohammedKarikaturenkrise. Plötzlich wurden sich einige der Angestellten ihrer Religion bewusstund wurden bockig. Mit dem Argument "die Moslems (!) stellen ja fast 50% der Belegschaft"wurden Stimmen nach mehr Rechten laut. Von Gebetsraum,anderem Kantinenessen undAnti-Diskriminierungsgesetz war die Rede. Der Filialleiter, selbst Ausländer aber keinMoslem, war mit der Situation ein wenig überfordert und hat sich im Sommer an dieUnternehmensführung gewandt, mit der Bitte keine weiteren Moslems mehr einzustellen.Dieser Vorschlag hat im Unternehmen für allerhand Aufregung gesorgt, ich weiss allerdingsnicht in wieweit darüber nachgedacht bzw ob es umgesetzt wird.
Seitdem verging keinTag mehr in dem nicht über Kopftuch, Integration, US Politik, Iran - Irak - Libanon -Afghanistan und westlichem Werteverfall diskutiert wurde.
Und jetzt kommts: Ab dem01.11.06 steht die Position des Filialleiters zur Disposition, sprich er wurde weggelobtund wird ersetzt.


Was denkst Du, al-chidr, wie ein Hausverwalter handelnsoll der vieleicht schonmal negative Erfahrungen gemacht hat, und seinem Chef Rede undAntwort stehen musste ? Soll er "Zivilcourage" zeigen und jedesmal die Karten neu mischen?
Ich denke solange es Menschen gibt die es als Gottgegebenes Recht ansehen eineZiege auf dem Balkon zu schächten, wird ein Hausverwalter es sich 5 mal überlegen an wener vermietet. Natürlich wird es 100.000 mal gut gehen, aber es reicht ja, für den einenHausverwalter, wenn es nur einmal nicht gutgeht und er deswegen stress hat.


melden

Angst vor Ausländern

22.10.2006 um 12:33
solange sich in den köpfen viler deutscher immer noch das klischee von"deutschblütigkeit! hält ist es schwierig für einen schwarzen deutschen oder einentürkischen deutschen als deutscher anerkannt zu werden!

Das ist totalerSchwachsinn...


melden