Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

43.586 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

08.04.2016 um 21:40
lawine schrieb: "brennende Autos in Berlin ein" bei google ein
du wirst überrascht sein, wieviel Linksextreme oder Autonome da ihr Unwesen treiben.
Hab ich doch schon ein paar Seiten weiter oben geschrieben. Bei linken Straftaten überwiegen Sachbeschädigung, Landfriedensbruch und Widerstand gegen die Staatsgewalt. Also nichts Neues.

Und zwischen einem abgestellten Auto anzünden und einer Flüchtlingsunterkunft anzünden besteht noch ein kleiner aber feiner Unterschied. Es könnte sich ja auch jemand im Haus befinden.
Aldaris schrieb:Der Begriff Mengenverteilung ist hier absolut kritisch zu betrachten. Dir werden Ergebnisse angezeigt, die häufig geklickt und/oder SEO-technisch optimiert wurden. Teilweise summieren sich Berichte des gleichen Inhaltes.
Das merkt man schnell beim ersten Durchchecken. Wenn du das in einer Datei hast, kommst du auch über die Suchfunktion sehr schnell weiter und kannst Doppeltes schnell aussortieren.


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

08.04.2016 um 21:40
@Bone02943
nein, Fokusierung ist das Stichwort.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

08.04.2016 um 21:40
@lawine

ja siehst Du @lawine darüber wird berichtet noch und nöcher und die Taten werden von der Polizei als solche eingestuft. Linksextremistisch. Und es ist überwiegend nur Sachbeschädigung

Hingegen wird gerne bei rechtsextremistischen Taten darüber hinweg gesehen und diese noch dazu relativiert oder nicht als solche eingestuft. Ein Großteil davon eben nicht nur Sachbeschädigung.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

08.04.2016 um 21:46
@Realo

Du kannst die einzelnen Ergebnisse archivieren, die doppelten oder mehrfachen bereinigen und dann aufbereiten. Hinzu müssten Ergebnisse kommen, die gar nicht oder sehr weit hinten bei Google auftauchen (Du klickst sicher nicht auf Seite 20).

Du kannst aber keinesfalls ohne eine seriöse, wissenschaftliche Technik, die den Google-Algorithmus mitberücksichtigt, mit Mengenverteilungen argumentieren.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

08.04.2016 um 21:49
Aldaris schrieb:Hinzu müssten Ergebnisse kommen, die gar nicht oder sehr weit hinten bei Google auftauchen (Du klickst sicher nicht auf Seite 20).
Doch, allein schon um zu sehen wie große das Ganze ist. Leider hat Google immer noch nicht sowas Simples wie hier, nämlich *letzte Seite*. :(
Aldaris schrieb:Du kannst aber keinesfalls ohne eine seriöse, wissenschaftliche Technik, die den Google-Algorithmus mitberücksichtigt, mit Mengenverteilungen argumentieren.
Schreib ich eigentlich immer so undeutlich? Ich hab geschrieben, "allererster Schritt", um mir mal ein Bild zu machen, ob meine Annahme sich zumindest schon mal durch Mengenverteilung zu erhärten scheint oder nicht. Die richtige Arbeit geht ja danach erst los.

Jetzt bin ich aber erst mal weg.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

08.04.2016 um 21:57
Realo schrieb:Schreib ich eigentlich immer so undeutlich? Ich hab geschrieben, "allererster Schritt", um mir mal ein Bild zu machen, ob meine Annahme sich zumindest schon mal durch Mengenverteilung zu erhärten scheint oder nicht.
So betreibt man also 'Feldforschung' und Quellensuche. Gibt es dafür nicht bessere Archive als Google? Ok, Google Scholar trumpft auch langsam auf. Nun gut, deine Ergebnisse lassen ja leider noch länger auf sich warten.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

08.04.2016 um 22:54
@Bone02943
@Realo
@lawine

Die Neonazi-Aussteiger Felix und Heidi Benneckenstein

Felix Benneckenstein, der einst ein bekanntes Gesicht in der Szene der Neonazis war, lebte fast 10 Jahre in dieser Parallelwelt von Kameradschaften und NS Ideologie. 18 Monate verbüßte er im Gefängnis aufgrund ideologisch motivierter Straftaten.

Danach sind er und seine Frau Heidi Benneckenstein aus der Szene ausgestiegen. Sie haben sich intensiv mit sich selbst und der Ideologie auseinandergesetzt.
Sie haben sich losgesagt von der Ideologie und somit auch von ihrem bisherigen sozialen Umfeld, heißt auch allen Freunden.

Für die Szene sind sie Verräter und damit auch einer ständigen Bedrohung ausgesetzt.

Es dauerte dennoch lange Zeit bis beide endgültig mit der Ideologie gebrochen hatten. Die Benneckensteins sind heute in Aussteigerprogrammen aktiv und setzen sich für die intensive Aufklärung über Rechtsextremismus ein.

Aus dem Leben einer Aussteigerin. Lesenswert.
Heidi Bennekenstein berichtet über die ihr widerfahrene Indoktrination und ihren Werdegang in der Neonaziszene

http://www.zeit.de/2015/41/neonazis-pegida-ausstieg-rechte-szene

Eine Dokumentation über und mit dem ehemaligen Neonazi F. Benneckenstein.

Youtube: ARD-Doku Deutsch (NEW): Verräter! Der Neonazi-Aussteiger Felix Benneckenstein


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

08.04.2016 um 23:25
Joa, Benneckenstein hab ich schon vor Jahren gesehen. Bisschen attention whore ist natürlich auch dabei.
tudirnix schrieb:Es dauerte dennoch lange Zeit bis beide endgültig mit der Ideologie gebrochen hatten. Die Benneckensteins sind heute in Aussteigerprogrammen aktiv und setzen sich für die intensive Aufklärung über Rechtsextremismus ein.
Und deshalb ist es auch notwendig, selbst Neonazis nicht aufzugeben. Anhand dieser Geschichte und vielen anderen sieht man, dass es sich lohnt, schon früh anzusetzen, um zu verhindern, dass Menschen in diese Szenen abdriften und solch ein Gedankengut verinnerlichen. Aber es ist auch möglich, Menschen diesem Sumpf zu entreißen, wenn sie länger drinstecken.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

09.04.2016 um 00:26
@Aldaris
Wenn sich solche armen Sünder bei der APPD verirrten...wegen der tollen Frakturschrift...dann sprudelte meist irgendein unausgegorener Blödsinn heraus,denen ging jede Selbstreflektion ab...aber gut,nun ist uns mal wieder was ins Netz gegangen,wir können nur mit dem arbeiten was da ist.
War halt irgendein Parteitreffen und dann taucht da diese verlorene Gestalt auf und labert gleich los und sich um Kopf und Kragen.
Ich hab dem erstmal ein Sterni in die Hand gedrückt..."halt mal die Klappe Grosser,Trankilos...locker dich,hör zu...und lerne!"
Als die checkten wo sie gelandet sind,da wars zu spät,da war die Gehirnwäsche schon am laufen.
Das fanden die abgefahren,einer redet jede Menge Mist oder baut gerade welchen,und es gibt keine aufs Maul und kein autoritäres Zusammenschreien oder irgendwelche Hirarchiespielchen bei denen der Unterling alles abbekommt


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

09.04.2016 um 00:35
@Warhead

Jo, die gehen ja untereinander auch nicht zimperlich mit sich um. Was bei dem Bierkonsum vieler Faschos auch nicht verwunderlich ist.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

09.04.2016 um 01:24
@Aldaris
Aldaris schrieb:oa, Benneckenstein hab ich schon vor Jahren gesehen. Bisschen attention whore ist natürlich auch dabei.
Was soll man dazu sagen? Negiert im Prinzip schon das, was du im Anschluss sagst.

Ich denke nicht, dass hier einer nach Aufmerksamkeit schreit. Es sind wenige Aussteiger die den Mut aufbringen, sich nach ihrem Ausstieg auch öffentlich zu ihrer Vergangenheit zu bekennen und sich zudem gegen die Neonazi- Szene einzusetzen. Vom Fascho ersten Grades zum Anti-Faschisten. Glaubst Du ernsthaft, es sei "attention whore" (deine Worte), zu Deutsch: Aufmerksamkeitshure, wenn man als Aussteiger Neonazis bekämpft. Das Leben ist danach gekennzeichnet von Morddrohungen, Psychoterror und einem Leben in ständiger Angst. Die Folge dessen ist es, verdeckt zu leben zu müssen.

Wer sonst könnte authentischer Berichten und aufklären als Aussteiger, die mit der Ideologie gebrochen haben? Von daher ist es umso wichtiger, dass gerade diese Menschen auch aufklären.

Es mag vlt. deiner Wahrnehmung nach so sein. Und nicht dass du mich jetzt falsch verstehst, darauf hinweisen möchte ich an dieser Stelle dennoch: gerade in rechtsextremistischen Kreisen ist es üblich, mit der Unterstellung des Selbstdarstellers, Aufmerksamkeitshäschers oder Profilneurotikers, ehemalige wie F. Benneckenstein zu diskreditieren. Er gilt als Verräter und in der Szene kommt man mit Aussteigern nicht so gut zurecht, das wird auch deutlich, wenn man die Doku verfolgt oder Berichte von anderen Aussteigern liest.

Die Neonaziseiten, auf denen er und auch andere Aussteiger, die sich nach ihrem Ausstieg gegen Rechtsextremismus engagieren, als solche dargestellt werden, verlinkte ich nicht, nenne diese auch gar nicht erst. Kann ggf. gerne ein Moderator übernehmen.

Die Doku ist übrigens von September 2014. @Bone02943 @Realo @Warhead - also noch nicht allzu lange her.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

09.04.2016 um 01:41
Ja, ich hatte die Geschichte damals gelesen, als sie (zum ersten Mal) in der Zeit (online) erschien. Hatte mich sehr beeindruckt.
Gut, dass du den Link noch mal gesetzt hast, denn ich hatte mir die Story damals nicht abgespeichert bzw. ist irgendwo verloren gegangen.

Kann deine Worte nur ausdrücklich bestätigen.

Leider sind es viel zu Wenige bzw. nur Ausnahmen, die den Weg da raus finden.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

09.04.2016 um 01:42
tudirnix schrieb:Die Doku ist übrigens von September 2014. @Bone02943 @Realo @Warhead - also noch nicht allzu lange her.
Kam mir tatsächlich so vor, als wäre die sogar noch älter. Immerhin habe ich ihn noch bei Facebook drin. Ich werde alt.
tudirnix schrieb:Was soll man dazu sagen? Negiert im Prinzip schon das, was du im Anschluss sagst.
Das negiert gar nichts. Es ist genauso, wie ich es geschrieben habe. Ich hatte damals und habe heute Respekt vor den Aussteigern. Da sind wir d'accord. Lassen wir es so stehen.
gerade in rechtsextremistischen Kreisen ist es üblich, mit der Unterstellung des Selbstdarstellers, Aufmerksamkeitshäschers oder Profilneurotimkers, ehemalige wie F. Benneckenstein zu diskreditieren
Das ist überall dort üblich, wo Aussteiger gewisse Zirkel verlassen - bei Scientology, dem IS, Rechtsextremen, Linksextremen oder anderen Vereinen und Sekten. Also überall dort, wo man tief in eine dogmatische Gemeinschaft eingebunden wird.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

09.04.2016 um 01:48
@Aldaris
naja, irgendwie konntest du dir eine solche Bemerkung aber auch nicht verkneifen. Das finde ich schade, weil es nicht der Intention der Aussteiger zur Aufklärung, Warnung und Prävention vor dieser Ideologie beizutragen entspricht.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

09.04.2016 um 02:00
@tudirnix

Ich ziehe den Begriff der attention whore hiermit zurück.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

09.04.2016 um 04:44
@Aldaris
Hm nein,während Nazis alle möglichen Leute mit allen möglichen Versprechen locken und ein Spektrum abdecken das von Ariernachweis bis Zündeln geht und die fanatisch Werbung betreiben
."Kamerad,wenn du deutscher sein willst als der Mainstream,dann komm zu uns!"
Dazu kommen die vielen Bespassungen,Party,Suff,laute Mukke,füe alle was dabei von Folklore-Rennecke über Landser und Störkraft bis hin zu Psychore bis zum Hörsturz.Survivalabenteuer und spannende Wehrkraftzersetzungsspiele,wenn du da schon drinne bist kümmern die sich um dich...als Fussabtreter kannste später immer noch von Nutzen sein wenn du nix taugst
Aber wenn du abhaust hast du eiin Femegericht am Hals das derlei Verrat mit einem Todesurteil beschliesst...
Fememord ist unter Nazis eine häufigere Todesursache als Herzinfarkt.
Indes wenn du bei Linken respektive linksradikalen Gruppen rumhängst sind die Chancen rauszufliegen im einiges höher...Inhaltliche Differenzen,Streit,dumme Sprüche statt harter Diskurs...sieh zu das du Land gewinnst...und wenn du bis Ende nächster Woche deinen Scheiss hier nicht rausgeholt hast fliegt er den Müll...Tschüss
Werbung wird auch keine gemacht,im Gegenteil...

"wie du willst Infos?was für Infos,seh ich aus wie ne Auskunftei oder was??Was soll überhaupt diese Ausfragerei,habt ihr beim Staatsschutz keine besseren mehr als mich zum beschnüffeln,man ist das peinlich,und dann schicken sie noch eine Flasche wie dich...wie du willst schon wieder gehen,WIR SIND DIR WOHL NICHT GUT GENUG...EY DU SCHNÜFFLER DA GEHTS IN DIE KÜCHE,RAUS GEHTS LINKS RUNTER...UND MACH DIE SCHEISSTÜR ZU!!!"

Und wenn du diese ganzen Hürden genommen hast und du irgendwann kein Bock mehr hast,sei es wegen der Scheisskommunikation,sei es wegen ungenügender Interaktion,oder weil dich die neue Beziehung in Anspruch nimmt "Ja,äh äh,wir sind äh sehr intim"
Oder der Job,oder dir der Laden zu elitär geworden ist,zu trotzkistisch und puristisch,dann schickt dir keiner ein Femekommando auf den Hals...ein gegrunztes "Hrmpf hmpf Mumpel...schadeschade,naja vielleicht sieht man sich nächste Woche auf der Sikodemo"
Das ist wär schon ein verdammt grosser Blumenstrauss den sie dir da aufs Auge drücken...was hast du denn erwartet,Belobigungen und ne goldene Uhr???
,


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

09.04.2016 um 11:18
Aldaris schrieb:Das ist überall dort üblich, wo Aussteiger gewisse Zirkel verlassen - bei Scientology, dem IS, Rechtsextremen, Linksextremen oder anderen Vereinen und Sekten. Also überall dort, wo man tief in eine dogmatische Gemeinschaft eingebunden wird.
Da muss ich allerdings @Warhead beipflichten.
Linksextremen, die aus der Szene rauswollen, steht tatsächlich die Tür offen, zu gehen.
Bzw. kriegen sie auch noch einen Arschtritt.

Da wäre noch eine Dokumentation (vielleicht des BR) vonnöten, die das Gegenteil beweist.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

09.04.2016 um 12:20
eckhart schrieb:Linksextremen, die aus der Szene rauswollen, steht tatsächlich die Tür offen, zu gehen.
Da macht sie gleich sympathisch, wa?
eckhart schrieb:Da wäre noch eine Dokumentation (vielleicht des BR) vonnöten, die das Gegenteil beweist.
Ja, bitte. @Warhead s Erfahrungsschatz möchte ich ihm nicht absprechen, aber Linksextreme sind auch eingeschworene Gemeinschaften, die einen Gesinnungswandel ihrer Mitglieder sicher nicht tolerieren - zumindest nicht alle Linksextreme. Es gibt schließlich nicht 'den Linksextremen'.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

09.04.2016 um 12:38
Aldaris schrieb:Da macht sie gleich sympathisch, wa?
Warum so pikiert? Habe ich mich derart geäussert?

Es wird im nach Unterschieden zwischen Rechtsextremismus und Linksextremismus gesucht:
Das ist einUnterschied!
Und darauf wird auch wieder mit "Da macht sie gleich sympathisch, wa?" gemäkelt.


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

09.04.2016 um 12:47
die meisten Linksextremen sind Autonome (naja), es fehlt mehrheitl eine Hierarchie und das "Feindbild" sind Rechte, Reiche und "Bullen" (ganz vereinfacht)..
der Aufstieg / das Überlaufen in die Feindesklasse "Reich" ode "Bulle" dürfte den wenigsten gelingen ;)
daraus erklärt sich auch ihr Umgang mit Aussteigern oder Abweichlern in den eigenen Reihen
dann fehlt halt bei der nächsten Demo ein Steinewerfer oder Autoanzünder -- who cares-


melden
165 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt