Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

36.520 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 11:23
@Fedaykin
na Hauptsache Du siehst genügend Ausreden, die Gewalt gegen Migranten rechtfertigen, gelle.....


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 11:33
@Realo

"Ich geh da nicht mehr hin, ich komm mir da vor wie ein Alien" sagte ein türkischstämmiger Jugendlicher zu mir. Gemeint waren SPD Veranstaltungen. Bei uns in Baden-Württemberg ist es eben leider so, dass es innerhalb der SPD Probleme bei der sozialen Diversität gibt. Zu wenige Migranten, zu wenige Migrantenkinder.

Das bedeutet nicht, dass alle einfach kein Interesse an Politik haben, eine Ursache nach vielen Gesprächen und Diskussionsrunden ist wohl eher, dass sie sich nicht wohlfühlen bzw. dass viele den Eindruck haben, der Umgang mit ihnen ist ein anderer. Sie wollen ja auf Augenhöhe kommunizieren, oder das auch so haben, wie die Leutz eben ansonsten untereinander miteinander umgehen. Sie oder viele haben aber eher das Gefühl, nicht richtig anzukommen. Und hier auch wieder der Gedanke, dass Deutsche, selbst im linkeren Lager, auch gerne unter sich bleiben.

Meine persönliche Meinung dazu ist, dass wegrennen aber keine Alternative ist. Man sollte trotzdem versuchen, in den Dialog zu treten oder darüber zu sprechen. Was bringt es, einfach nicht zu den Grünen zu gehen, obwohl man grün eingestellt und politisch interessiert ist, nur weil man denkt, die akzeptieren mich nicht?

Ich hab eine schwarze Bekannte aus Eritrea, in D geboren und aufgewachsen, hab sie an der Uni kennen gelernt. Die wollte zu den Frankfurter Grünen, war wohl auch paar mal da. Aber sie meinte, sie will da nicht mehr hin. Inhaltlich gefällt es ihr, aber der Umgang mit ihr wäre eigenartig.
Realo schrieb:Ähm.... viele sind Deutsche, haben einen deutschen Pass. Dürfen sie es deswegen hier nicht scheiße finden? Wenn ich als Deutscher sage, dass ich es hier scheiße finde, ist es Kritik. Wenn es ein Deutscher mit Migrationshintergrund sagt, soll er die Migration zurückspulen?

Viele sind Flüchtlinge. Dürfen die nicht sagen, es ist scheiße hier, wenn sie wie Untermenschen oder, um kofis Ausdruck zu verwanden, wie Aliens behandelt werden? Oder sollen sie dafür zurück ins Kriegegebiet?
Kommt darauf, wie die Kritik vorgetragen wird, aber grundsätzlich hast du doch recht. Also durch die refugees welcome Bewegung zum Beispiel haben eben so manche Flüchtlinge derzeit den Eindruck, verarscht worden zu sein. Da hat mir einer Ernst gesagt, die Deutschen lügen und lügen beim Thema Flüchtlinge. Sie haben nur wegen Geld so viele Flüchtlinge aufgenommen. Es hält sich auch hartnäckig das Gerücht, Merkel kassiert von der UNO ein Haufen Schotter und redet bloß von humanitärer Hilfe.
Realo schrieb:Er hat ganz allgemein über den Umgang mit "Ausländern" hier geschrieben, also sollte man das als Argumentverstärker an dieser Stelle nicht wieder durch die Hintertür einführen, wenn es um den Umgang miteinander ganz generell geht.
Ja, das gehört zum Thema Migrantengewalt auch dazu. Im Alltag, vor Ort, was erlebt denn da der Einzelne? Der kleine Hamudi sitzt mit der An-ne in der Straßenbahn und bekommt mit, wie seine Mutter, die ein Kopftuch anhat, deswegen beleidigt wird. Der erste Impuls, auch von dem kleinen Hamudi, ist vielleicht zu sagen "Scheiss Deutsche", weil die eben seine Mama beleidigen. Das tut weh und bleibt in Erinnerung.

Aber ich bleibe dabei, man sollte immer versuchen miteinander zu reden, und wirklich, rot-rot-grün in Berlin zum Beispiel, ist eine Chance und eine gute und positive Message.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 11:42
Ja, du hast es besser beschrieben, als ich es jemals könnte.
kofi schrieb:Kommt darauf, wie die Kritik vorgetragen wird, aber grundsätzlich hast du doch recht. Also durch die refugees welcome Bewegung zum Beispiel haben eben so manche Flüchtlinge derzeit den Eindruck, verarscht worden zu sein. Da hat mir einer Ernst gesagt, die Deutschen lügen und lügen beim Thema Flüchtlinge. Sie haben nur wegen Geld so viele Flüchtlinge aufgenommen. Es hält sich auch hartnäckig das Gerücht, Merkel kassiert von der UNO ein Haufen Schotter und redet bloß von humanitärer Hilfe.
Das ist zwar Unsinn, aber man muss sich schon fragen, wie es zu solchen VT kommt. Sie suchen eine Erklärug, warum zwischen großzügigen politischen Gesten und dem Alltag hier in der Realität mit ihnen so ein himmelhoher Unterschied ist. Und da der Alltag das "ehrliche Verhalten" zeigt, kann nur die Politik, in diesem Fall Merkel, gelogen haben.

Ziemlich hoffnungslos, das alles, leider.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 11:51
kofi schrieb:Ja, das gehört zum Thema Migrantengewalt auch dazu. Im Alltag, vor Ort, was erlebt denn da der Einzelne? Der kleine Hamudi sitzt mit der An-ne in der Straßenbahn und bekommt mit, wie seine Mutter, die ein Kopftuch anhat, deswegen beleidigt wird. Der erste Impuls, auch von dem kleinen Hamudi, ist vielleicht zu sagen "Scheiss Deutsche", weil die eben seine Mama beleidigen. Das tut weh und bleibt in Erinnerung.
Sehr unwahrscheindlich. Klein Hamudi wird da nicht einen Deutschen sehen, sondern einen älteren Mann usw. usf., der böse zu Anne war. Wenn jetzt seine Mutter, seine Brüder oder sonstwer eintrichtern, dass das alles Deutsche wären, die so schlecht sind, dann manifestiert sich das vielleicht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 12:10
Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Migranten?

Das wäre der bessere Titel.

Aber das hätte Valentinis Botschaft damals wohl nicht rübergebracht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 12:17
Man braucht keine Lichterketten; es reicht anzufangen sich sozial zu verhalten.
Lichterketten sind immer nur der hilflose Ausdruck dafür, dass etwas grundsätzlich falsch läuft.
(Bei den Rechten sind es Fackeln.)
Der Thread müsste also heißen: Bald Fackeln für Deutsche?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 12:27
KillingTime schrieb:Das ist korrekt, allerdings gibt es Schnittmengen (z.B. die Akzeptanz des Verzehrs von Schweinefleisch) und Ausschlusskriterien (z.B. weder Sachsen noch Schwaben schächten ihr Nutzvieh).
Gibt es in Sachsen und Schwaben jetzt keine Juden mehr?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 12:36
Vielleicht hilfts euch auf die sprünge mal über euch deutsche nachzudenken? Denn auch ihr seid migranten und zB hier in österreich seid ihr die mit abstand grösste, kriminelle ausländergruppe. Die Gefängnise sind voll mit euch.
Woran mag jetzt *das* wieder liegen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 12:47
@Vincent

Oder so, ja.

@Realo

Joa.

Flüchtlinge habe ich übrigens nie angesprochen. Ich weiß nicht recht, ob das ein Thema für sich ist. Und in diesem Bereich, in Bezug auf Migrantengewalt, ist ein öffentliches Forum vielleicht doch nicht so gerade die richtige Plattform für neue soziale Phänomene, die das Thema Migrantengewalt oder Gewalt durch Flüchtlinge, begleitet. Vielleicht muss man auch keine künstlichen Unterschiede machen. Flüchtlinge sind auch Migranten/Ausländer. Aber dennoch, ein bisschen zu heikel.

Die Bundesregierung hat eine Entscheidung getroffen, die an sich, grundsätzlich nicht zu beanstanden ist. Ich versuche halt doch irgendwie, auch Flüchtlingen, zu vermitteln, dass die Ressourcen aber begrenzt sind. Personal, Geld und Finanzen wachsen nicht auf Bäumen, aber im Vergleich zu der Situation von Flüchtlingen in manch anderen Ländern geht es den Flüchtlingen hiesig immernoch im Großen und Ganzen "gut".

Was wir aber als Gesellschaft mit dem Problemklientel darunter machen, ist ja ohnehin ungeklärt. Wir haben eine Ordnungsmacht, die Polizei, und die muss gestärkt werden sowie Autorität ausstrahlen und sich durchsetzen können. Also wir besprechen ja hier im Forum eher den Bereich Straftaten und interne bzw. Handgreiflichkeiten unter Flüchtlingen, aber kaum, was passiert, wenn die Polizei nicht mehr als Ordnungsmacht anerkannt wird. Wenn sie hier und da eben keinen Streit unter Flüchtlingen mehr schlichten kann oder sich allgemein durchsetzen kann. Wenn es gegen die Polizei geht, sich die Dynamik einer Aggression gegen die Polizei richtet.

Aber wir können das wiederum, auch wenn es zumindest unter vorgehaltener Hand aktuelle Diskussion ist, nicht nur auf Flüchtlinge münzen. Heute morgen kam in den Nachrichten, dass in Düren 10 Polizisten (einer davon schwer) verletzt wurden. Wegen eines Knöllchens, wegen dem die Betroffenen und Angehörigen sich mit der Polizei Handgreiflichkeiten geliefert haben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 12:57
mh72 schrieb:Vielleicht hilfts euch auf die sprünge mal über euch deutsche nachzudenken? Denn auch ihr seid migranten und zB hier in österreich seid ihr die mit abstand grösste, kriminelle ausländergruppe. Die Gefängnise sind voll mit euch.
Woran mag jetzt *das* wieder liegen?
Zeig mal die Statistiken.

Ich kenne es eher so, dass sie nur sehr knapp vor den Rumänen und Serben liegen.

Und dann eine kleine Hilfestellung von mir :

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/293019/umfrage/auslaender-in-oesterreich-nach-staatsangehoerigkeit/

Hier siehst du, wie hoch der Anteil an Staatsangehörigen ist. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass du etwas findest, was deine inhaltliche Aussage stützen würde.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 13:00
Wer Gewalt durch Migranten rechtfertigt aufgrund von vermeintlichen "Diskriminierungen", sollte sich nicht wundern, wenn auch Gewalt gegen Migranten gerechtfertigt wird. Für mich macht es eben schon einen gewissen Unterschied, ob sich Leute, denen irgendwas aufs Auge gedrückt wird, mit dem sie nicht klarkommen, zur Wehr setzen (am besten natürlich ohne Gewalt versteht sich, was in den meisten Fällen ja auch geschieht) oder ob welche das Land, das sie freundlicherweise aufgenommen hat, nachdem ihre Heimat in Gewalt versinkt, mit Kriminalität, Terror und sonstigen Gewalttaten überziehen. Dafür muss man kein Verständnis haben und wenn dem so ist, muss man sich vielleicht schon auch mal fragen, ob der Zustand der Herkunftsländer nicht auch mit den Lebenseinstellungen seiner Bewohner korrelieren könnte. Schließlich wird dort ja auch gern behauptet, man würde vom anderen diskriminiert werden, etwa Sunniten von Schiiten vice versa, was dann regelmäßig wieder zu Gewalt führt. Ich denke, Gewalt sollte niemals gerechtfertigt werden, egal von welcher Seite, wer das tut, heizt die Spirale der Gewalt an.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 13:01
Also lt. deiner verlinkten statistik ist "sehr knapp" was anderes ;o)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 13:02
@mh72

Das ist eine Statistik, wie viele Menschen hier wohnen und nicht wie viele kriminell werden!

Damit du deine Aussage auch ins Verhältnis setzen kannst.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 13:07
Ahja genau. Wenn man ordentlich liest hat man mehr vom text.
Sorry dafür.

Ich geh mal mittagessen, dann such ich dir gerne entsprechendes zusammen. Aber unser innenministerium gibt da gerne berichte raus, falls die ungeduld zu gross ist.
Wir haben übrigens 54% ausländeranteil in unseren gefängnisen, was absolutes spitzenfeld in der EU ist.

Nachtrag: der kollege meint ich soll mal das hier einwerfen bevor ich lossuche, vielleicht richts ja schon:

"Im Zeitraum Jänner bis Juni 2015 wurden von der Polizei rund 120.000 Tatverdächtige erfasst. Davon sind 75.000 Inländer und knapp 45.000 Ausländer. Die Spitze der Kriminalitäts-Hitliste stellen die Deutschen mit 4.819 Tatverdächtigen."


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 13:14
@mh72

Und wer sind die Verdächtigen? Im ersten Halbjahr führten Deutsche Staatsbürger (4.819 Angezeigte) die Statistik an. Gefolgt von Rumänen (4.638), Serben (4.187), Bosniern (3.134), Türken (3.080), Slowaken (1.657) und Polen (1.512). Aber auch ein paar "Exoten" befinden sich auf der Liste. So sollen drei Isländer straffällig geworden sein.

Unter den 45.000 Verdachtsfällen befinden sich 6546 Asylwerber. Die Statistik führen Afghanen mit 982 Fällen an, gefolgt von Tschetschenen (673), Marokkanern (532), Nigerianern (507). Die Spitze der angelasteten Delikte bilden die fahrlässige Körperverletzung, sowie Diebstahl, räuberischer Diebstahl, Einbruch, Nötigung, Delikte nach dem Suchtmittelgesetz und gefährliche Drohung. Manche waren nur frech. So wurden drei Ausländer angezeigt nach dem Titel "Öffentliche Beleidigung eines verfassungsmäßigen Vertretungskörpers, des Bundesheeres oder einer Behörde".


In dem Artikel den ihr da gefunden habt steht dann auch noch das.

https://kurier.at/chronik/oesterreich/kriminalitaet-wer-die-tatverdaechtigen-wirklich-sind/151.427.256

Wenn wir nun schauen, wie viele welcher Staatsangehöriger hier leben, wie kann man dann davon reden, dass Deutschland die mit Abstand größte kriminelle Ausländergruppe sind?

Die führen da nur knapp obwohl es hier viel mehr Deutsche als zb. Rumänen gibt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 13:16
insideman schrieb:Manche waren nur frech. So wurden drei Ausländer angezeigt nach dem Titel "Öffentliche Beleidigung eines verfassungsmäßigen Vertretungskörpers, des Bundesheeres oder einer Behörde".
Ist Frechsein bei euch eine Straftat? Majestätsbeleidigung und so?
Naja, ihr wart ja auch eine k.u.k. Monarchie, wie nur eine simple k. Monarchie. :D


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 13:45
@insideman

"Wenn wir nun schauen, wie viele welcher Staatsangehöriger hier leben, wie kann man dann davon reden, dass Deutschland die mit Abstand größte kriminelle Ausländergruppe sind?"

Weil es wahr ist. Klar kann man sich an den worten "mit abstand" aufhängen und rumrelativieren. Aber darum ging es nicht, sondern nur darum dass ihr evtl. auch mal sowas behirnen solltet wenns um migranten und ihr fehlverhalten geht.

Sorry, übrigens dass ich jetzt den thread schon wieder ins off topic ziehe, ich gehe stillschweigend und akzeptiere deine aussagen vollauf (ehrlich gemeint:o)).


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 15:42
@kofi
kofi schrieb:Aber sie meinte, sie will da nicht mehr hin. Inhaltlich gefällt es ihr, aber der Umgang mit ihr wäre eigenartig.
da hat deine Bekannte vermutlich Erfahrung mit positivem Rassismus gemacht. frei nach dem Motto:
Migranten sind eine schützenswerte Spezies, sind eine exotische Minderheit (wenn überall und jederzeit betont wird, dass die Kollegin aus Afrika jetzt auch mitmacht) -- was im Umkehrschluss bedeutet, sie seien nicht normal, sondern schwach, kritikunfähig, normale Umgang überfordert sie....


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 17:16
war das schon hier?

http://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/politisch-korrekt-frisierte-statistiken/


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2016 um 17:24
Und wieder mal etwas von unserer gutmütigen justiz die für so vieles verständnis hat...
Patrouille in Wuppertal"Scharia-Polizisten" werden freigesprochen

Mit orangenen Warnwesten zieht die selbsternannte "Scharia-Polizei" vor zwei Jahren durch Wuppertal. Ihre Patrouillengänge verursachen im ganzen Land einen Aufschrei. Illegal ist die Aktion aber offenbar nicht, wie nun das Landgericht entscheidet.
http://www.n-tv.de/politik/Scharia-Polizisten-werden-freigesprochen-article19145856.html

Die deutsche justiz ist in ihrem rechtsempfinden auf dem linksweg.


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt