weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hitler - Der Mann am Drücker privat

184 Beiträge, Schlüsselwörter: Hitler
SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

30.08.2007 um 02:42
felixkrull schrieb:Du meinst Frauen haben von Haus aus, wenn sie Sprechen, eine "Dynamik des Terrors" - so nannte ein Homiletikprof von mir Adolfs Redeaufbau?Frauen wedeln beim Sprechen mit der Faust in der Luft herum und "pumpen" das, was sie sagen mir absoluter Brachialgewalt in ihre Mitmenschen hinein?
Hitler ist nie in einer Festen Beziehung gewesen wie es Normaler Weise der Fall ist bei Mann und Frau..

Wenn aber ein Mensch der von Natur aus Ehrgeizig und Zielstrebig ist und ein Ziel Verfolgt aber nicht weiss was Liebe ist weil er es nie Kennen gelernt hat wird dies niemals Gut Enden, und das trifft auf Hitler zu..
jafrael schrieb:Sein und Eva Brauns Zimmermädchen war sich aber sicher DASS A. Hitler mit Eva Braun schlief! Einzelheiten sind in ihrem Buch nachzulesen. Sexuelle Kontakte zu seinen anderen Freundinnen, Unity Midford u. a. sind allerdings nicht nachzuweisen.
Sexuelle Kontakte beinhalten nicht Unbedingt Austausch von
Körperflüssigkeiten :)
Ich mache mir nur ein Bild von Hitler der Für mich nicht Beziehungsfähig gewesen ist und deswegen Unfähig war Liebe zu Empfinden..


melden
Anzeige

Hitler - Der Mann am Drücker privat

30.08.2007 um 20:34
Ich denke, Hitler war ein Psychopath. (m.M.)
Ein Psychopath, wie Hitler, muss innerlich total tot sein. Alles was solch einem Menschen eigen ist, ist abgetötet, weshalb Psychopathen ihr -ganzes- Selbst nach Außen projezieren.
Psychopathen sind die perfekten Schauspieler ihrer Selbst. Weshalb sie auch in der Lage sind durch ihr Auftreten Menschen in ihren Bann zu ziehen. Hitler hat die Bestätigung/Unterstützung durch die Heroisierung seiner Person gesucht und hatte damit leider Erfolg.
Die Menschen damals tragen/trugen aber auch mitschuld an den Geschehnissen, sie ließen diese Dinge geschehen.

Ich glaube nicht, dass sich viel vom Denken in Deutschland geändert hat. Nur genau an dieser Stelle tragen die Generationen heute die Verantwortung, damit sich die Geschichte nicht wiederholt.
Deshalb ist es auch sehr wichtig, denke ich, diese Thematik nicht zu tabuisieren, insbesondere auch was die Heroisierung seiner Person betrifft, das warum vor allen und wie derMensch auf der Straße damals und heute tickt/e muss untersucht werden. Insbesondere, wenn heute immer noch von vielen nach einem Führer geschrien wird. Oder die Heroisierung hier im Forum.


melden

Hitler - Der Mann am Drücker privat

30.08.2007 um 22:04
Er hatte ein Trauma das er durch größenwahn und unglaublichen Hass auf eine minderheit verarbeitete.
Kein Monster sondern ein kränklicher Mensch dem man zu viel Macht gab.


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

30.08.2007 um 22:13
Die ganze Aufarbeitung über Hitler war doch von Anfang an scheiße,
Hitler ist mittlerweile zum Myhtos geworden.

Dabei hat man ganz vergessen ihn als Mensch darzustellen,
immer und immer wieder wurde nur erwähnt was für ein Monster er war,
dadurch hat er auch was übernatürliches gewonnen.

Im Grunde war er ein Gestörter Kranker Verbrecherischer Mann der zu viel Macht erhielt und viele Loyale Hunde um sich gescharrt hat.




Es gibt viele Solcher Menschen wie ihn auch Heute noch,
wir können nur hoffen das keiner von diesen Leuten soviel Macht erlangen wird wie er es einst inne hatte.


melden

Hitler - Der Mann am Drücker privat

31.08.2007 um 00:31
@ b166er
b166er schrieb:wir können nur hoffen das keiner von diesen Leuten soviel Macht erlangen wird wie er es einst inne hatte.
Im Prinzip hast Du natürlich recht!
Aber das Wort "hoffen" stört mich in dem Zusammenhang! Passivität ist oft ein schlechter Ratgeber!

Es stimmt aber, dass sich seine Beschreibung zu sehr auf seine Geisteskrankheit bezogen hat!

Man hat eben krampfhaft versucht ihn als ein Monster darzustellen, um so eine Wiederholung der Geschichte zu verhindern!

Ihn als kleinen Versager darzustellen, der sein Kunststudium nicht geschafft hat, hätte wahrscheinlich nicht viel geändert!


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

31.08.2007 um 11:25
Ich denke, er selbst hielt sich für einen Philosophen. Er bildete sich ein, herausgefunden zu haben, wofür das Leben da ist.
Er sammelte Beweise für seine Thesen, katalogisierte sie in "Mein Kampf" und brachte sie an den Mann.
Die Zeit war reif für solch eine gegen das Leben gerichtete Philosophie.
Wir erinnern uns, eine Mischung aus Darwinismus und Esoterik, garniert mit einer gehörigen Portion Pathos der eigenen "Rasse" gegenüber.

Trotz des schmählichen Verlustes, der bitteren Niederlage, der Qual der Nachkriegsjahre und vielen weiteren schlimmen Faktoren, gibt es noch viele, gerade unter den Alten, die diese Zeit glorifizieren, und sie sich zurückwünschen.
Ich habe das mal versucht zu ergründen, was diese Menschen dazu bewegt.
Mein Fazit ist, dass Kulturen weggeräumt werden müssen, bei denen sich ein gewisser Stillstand eingependelt hat.
Stillstand im Denken, im Handeln und im Fühlen.
Sobald diese menschlichen Prozesse nicht mehr pendeln,sich anpassen, angleichen und nur noch eine festgefahrene Richtung verfolgen, werden zerstörerische Kräfte frei, die dieses Verhalten unterbinden möchten.
Genau das sind diese Kräfte, die man lauthals nach einem neuen Hitler, Stalin, Napoleon rufend, vernehmen kann.


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

01.09.2007 um 01:56
"Er sammelte Beweise für seine Thesen, katalogisierte sie in "Mein Kampf" und brachte sie an den Mann."
Hmhm, nur hatte man mir immer erzählt, wenn ich fragte "Warum wählten sie ihn, wenn sie doch wussten was er will?", niemand habe dieses Buch gelesen.

"Die Zeit war reif für solch eine gegen das Leben gerichtete Philosophie."
Was ja dann wohl nicht ganz passt.
Es war wohl eher das Geld der Industriellen, mit denen sich Hitler seine Stimmen kaufte, von denen er übrigens noch am 6. November 1932 2 Millionen verlor.

"Sobald diese menschlichen Prozesse nicht mehr pendeln,sich anpassen, angleichen und nur noch eine festgefahrene Richtung verfolgen, werden zerstörerische Kräfte frei, die dieses Verhalten unterbinden möchten."

ROFÄL.Entschuldige, das ist einfach nur nonsense. mit schönen worten dinge erklären, die so hässlich sind, dass du sie scheinbar nicht begreifen willst...


melden

Hitler - Der Mann am Drücker privat

01.09.2007 um 02:22
Schade - ich meine den letzten BEitrag. Die anderen vorher waren meines Erachtens geeignet die Angelegenheit zu beleuchten.

Die lange geübte Darstellung als "brüllendes Monster" diente einer ganzen Generation zur Entlastung - von daher verständlich - aber eben nicht stimmig. Der Mann HATTE Qualitäten - aber er war eben auch psychisch lädiert, wie der GRossteil seiner "Schützengrabengeneration" auch. Mit das Beste was über A. Hitler geschrieben worden ist stammt aus der Feder Sebastian Haffner(s) "Anmerkungen zu Hitler", das kleine Buch kann ich sehr empfehlen.

Wer wenig über die "Erlösungs- und Rettungsmythen" der "Hitlerei" weiss findet dort Antworten.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

01.09.2007 um 06:22
>>ROFÄL.Entschuldige, das ist einfach nur nonsense. mit schönen worten dinge erklären, die so hässlich sind, dass du sie scheinbar nicht begreifen willst...<<

Ich würde schon gerne begreifen. Deshalb bin ich ja auch hier, und lese das was die Leute hier so schreiben.
Deinem Kommentar nach zu urteilen, bin ich mir nicht sicher ob Du begriffen hast

>>Hmhm, nur hatte man mir immer erzählt, wenn ich fragte "Warum wählten sie ihn, wenn sie doch wussten was er will?", niemand habe dieses Buch gelesen.<<

Niemand hats gelesen, und trotzdem sind sie ihm gefolgt. Hmmm....
Es bleibt immer noch offen WIESO?

>>Was ja dann wohl nicht ganz passt.
Es war wohl eher das Geld der Industriellen, mit denen sich Hitler seine Stimmen kaufte, von denen er übrigens noch am 6. November 1932 2 Millionen verlor.<<

Weshalb unterstützten ihn die Industriemagnate? Sie witterten Krieg. Krieg ist immer ein Bombenbusines, für die die ihn überleben.
Das problemam Krieg ist jedoch, dass es nicht so leicht ist ihn anzufangen, geschweige denn ihn zu gewinnen.
Mann muss das Volk davon überzeugen, dass es wichtig, sogar überlebensnotwendig ist einen Krieg zu führen, und ihm am besten noch einreden, dass es unbesiegbar ist.
Beide Faktoren waren zu dieser Zeit gegeben.
Sowohl die gedrückte Stimmung im Land, die Rachegelüste die noch in den Menschen schlummerten, als auch Darwins Erkenntnisse über das Leben selbst (die damals noch nicht so alt waren und leicht "missverstanden" wurden) , trugen dazu bei, dass die Hemmschwelle sehr niedrig war, in der Waimarer Republick.
Man hat sich schnell auf seine nationale Herkunft besonnen, sich ungeniert alter Klischees bedient (ein Tritt ein Britt, ein Stoss ein Franzos, war wieder in Allermunde), und hat munter draufzugerüstet, den Tag der Vergeltung abwartend.

Es kann mir doch keiner Erzählen, dass ein offensichtlicher Kriegstreiber wie der Adolf jemals an die Macht kommenwürde, wenn die Bevölkerung zufrieden und glücklich wäre. Nein. Das Volk hat sich einen gesucht, der sich zutraut für so eine Schweinerei im Nachhinein die Verantwortung zu übernehmen.
Die Zeit war reif für gross Reinemache. Dass man sich natürlich gehörig verspeckulieren kann, daran hätte doch vorher im Traum keiner gedacht.
Das Militär war spitze. Unbegrentzt vorhanden, dachte man. Ausserdem haben die Anderen doch eh nix, diese Primaten.
So sind sie losmarschiert.

Nun weiss ich aber immer noch nicht, was da nicht so ganz passen soll.


melden

Hitler - Der Mann am Drücker privat

01.09.2007 um 13:10
ich sag nur eins:

DER MANN HATTE DOCH EINE AN DER KLAPSE


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

01.09.2007 um 13:15
NAVIGATO
Hitler hatte lange behauptet, er würde Frieden wollen...


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

01.09.2007 um 13:20
Hm...
"Die Umstände haben mich gezwungen, jahrzehntelang fast nur vom Frieden zu reden. Nur unter der fortgesetzten Betonung des deutschen Friedenswillens und der Friedensabsichten war es mir möglich, dem deutschen Volk Stück für Stück die Freiheit zu erringen und ihm die Rüstung zu geben, die immer wieder für den nächsten Schritt als Voraussetzung notwendig war. Es ist selbstverständlich, daß eine solche jahrzehntelang betriebene Friedenspropaganda auch ihre bedenklichen Seiten hat; denn es kann nur zu leicht dahin führen, daß sich in den Gehirnen vieler Menschen die Auffassung festsetzt, daß das heutige Regime an sich identisch sei mit dem Entschluß und dem Willen, einen Frieden unter allen Umständen zu bewahren.

Das würde aber nicht nur zu einer falschen Beurteilung der Zielsetzung dieses Systems führen, sondern es würde vor allem auch dahin führen, daß die deutsche Nation ... mit einem Geist erfüllt wird, der auf die Dauer als Defaitismus gerade die Erfolge desheutigen Regimes wegnehmen würde und wegnehmen müßte.

Der Zwang war die Ursache, warum ich jahrelang nur vom Frieden redete. Es war nunmehr notwendig, das deutsche Volk psychologisch allmählich umzustellen und ihm langsam klarzumachen, daß es Dinge gibt, die, wenn sie nicht mit friedlichen Mitteln durchgesetzt werden, mit den Mitteln der Gewalt durchgesetzt werden müssen ...

Diese Arbeit hat Monate erfordert; sie wurde planmäßig begonnen, fortgeführt, verstärkt.
zit. n. J. Fest, Adolf Hitler, S. 738ff"
h-ref.de


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

01.09.2007 um 13:34
Navitago, nun traue ich Hitler zu, dass er sich besser auskannte, wie die Menschen seiner Zeit fühlten und dachten. Wie kommst du also auf deine Vorstellungen?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

01.09.2007 um 13:51
>>Navitago, nun traue ich Hitler zu, dass er sich besser auskannte, wie die Menschen seiner Zeit fühlten und dachten. Wie kommst du also auf deine Vorstellungen?<<

Worin auskannnte? Ich kann Dir nicht folgen.
Meine Vorstellungen sind doch eigentlich ganz klar.


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

01.09.2007 um 13:54
Du: Deutschland war wiedermal kriegsgeil und suchte sich Hitler.
Hitler: Musste von Frieden schwätzen um Stimmen zu bekommen.

?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

01.09.2007 um 13:58
Reine Fassade.
Er hat vielleicht vom Frieden gesprochen, aber immer nur unter Vorbehalten.
Das ist für mich keine Friedenspolitik. Das ist agressiv und unmissverständlich.
Das spürten die Menschen und sahen in ihm den starken Mann, der die "Ungerechtigkeiten" wieder bereinigen wird.
Was er ja dann auch tat.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

01.09.2007 um 14:18
Was er ja dann auch tat, ist vielleicht einwenig missverständlich.
Er tat halt das was er für richtig hielt und hat quasi eine Ungerechtigkeit mit der Anderen vergolten.
Das dies natürlich ein, sagen wir mal, eher unorthodoxer politischer Stil war, und bar jedweder diplomatischer Leistung gewesen ist, ist wohl schon jedem klar.
Doch ich denke, dass die Menschen damals genau das haben wollten.
Nich alle. Doch die Meisten.
Und sie bekamen was sie wollten. Ihre Rache.


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

01.09.2007 um 14:26
Ein Beispiel für eine "Kriegsrede" vor der Machtergreifung? :|


melden
hexetaja
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

02.09.2007 um 00:40
auf die frage hin ob varus gesperrt oder geflogen iss?
kam die antwort er ist raus dann schrieb ich des:

Gesendet an den Verwalter. am 02.09.2007 00:14 Uhr
ah ja
dankeee
also ich bin keines falls re netmal angehaucht
aber
ich frag mich
warum öffnet ihr solch forum ihr müßt doch damit rechnen !!!!!
schaut doch mal jeder hat seine meinung seine überzeugung
seine wahrheit
sein leben
und ich denke grade was das thema politik angeht ist arg schwierig da nun ja net alle
den gleichen weg gehen... was auch gut so iss
nur bestraft ihr hier leute die ihre meinung bzw überzeugung mit fakten belegen können
solch idis , die gar keine peilung haben von dem was sie schreiben , die keine ahnung haben von dem was hier geschrieben wird ,die können bleiben.....hmmmmmmmm
nu ja ist des net och etwas abgrenzend und unwürdig eurer seite her... leute rauszuwerfen die net eure überzeugung haben.......find ich arg intollarant...aber gut iss netmein forum ... nur dann solltet ihr net solch themen nehmen dann macht doch lieber was über küchenrezepte aber selbst da werdet ihr auf andere meinungen stoßen als eure ist..
soooo und nu könnt ihr mich ja auc ausschließen wenn ihr des wollt aber des würde mir zeigen das eure regeln die ihr aufgestellt hab noch einige hinzugefügt werden sollten ... ich denke ich muß die nu net aufschreiben .
wie gesagt ich bin net rechtsgesinnt
aber ich kann euer verhalten och net verstehen Mfg
---------------------------------------------------------------------------------------------------

und des iss die antwort:


Empfangen von verwaltung am 02.09.2007 00:25 Uhr
Betreff: varus

der forenbetreiber haftet für beiträge die von usern abgegeben werden und wenn da rechte inhalte drin vorkommen ist das illegal

da müssen wir einschreiten

und das rechte pack hat hier eh nichts verloren und wenn wir wie du meinst intollerant wären müssten wirja auch alle gläübigen und alle skeptiker rauswerfen

also halt dich mit deinen behauptungen bitte zurück

.........................................................................................................................
und meine reaktion iss nun diese, ich mach des öffendlich und geb meine meinung dazu ab

ich finde des diskrimminierend und beleidigend !!!!!!!!!!!!!!!!!!

und ich weiß das ich nun fliege aber gut was solls hier darf man eh nüx schreiben was man denkt .....traurig aber wahr !!!!!!
Und wie gesagt ich gehöre net zu dem rechten pack (eure Worte) NET MEINE !!!!!
MFG


melden
Anzeige
hexetaja
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler - Der Mann am Drücker privat

02.09.2007 um 00:49
Meinungsfreiheit
Sie dürfen hier selbstverständlich Ihre Meinung frei äußern, auch wenn sie vielleicht nicht immer mit den Ansichten der Administratoren übereinstimmt.
Die Meinungsfreiheit hat jedoch auch ihre Grenzen: rassistische, menschenverachtende oder gewaltverherrlichende Formulierungen dulden wir ebensowenig wie pornographische und beleidigende Beiträge. Derartige Themen werden sofort gelöscht, und die Administratoren behalten sich vor, das entsprechende Mitglied ohne Ankündigung zu sperren oder zu löschen.

IST VON EUCH NET VON MIR !!!!!!!!!


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden