Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

25.532 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Krieg, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

20.09.2021 um 19:13
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Für die Richtigen bunker braucht man schon ordentlich Megatonnen und mehrere direkttreffer.
eben


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

20.09.2021 um 19:48
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:unmittelbaren Explosionswucht trotzdem nicht widerstehen könnte, ist der Inhalt des Bunkers ein paar Minuten später wahlweise von den Druckwellen zermatscht oder von der Gluthitze gründlich durchgetoastet. (Hab ich vor Jahren mal gelesen.)
Das ist es nicht... Eher das, die Gebäude auf den Absorbern zerstört werden weil die schockwellen den Berg bzw die Höhlen einstürzen lassen.

Die Hitze bzw popcorn effect eher weniger
Aber das ist ein anderes Thema
Zitat von RoestiRoesti schrieb:eben
Wir reden über 20 Megatonnen bomben.


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

20.09.2021 um 19:53
[
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Bomben im Megatonnenbereich sind übrigens die Domäne der Russen, die Amerikaner würden es sich nach einer schlechten Erfahrung auf dem Bikini-Atoll dreimal überlegen, nochmal so ein Monste
Ähem eigentlich hat keiner mehr 2 stellige Megatonnen sprengkopfe


Welche schlechten Erfahrungen? War der erste test überhaupt. Und er war zufriedenstellend.
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Auch darüber gibt es einen Bericht, wie sich damals die tödliche Strahlung viel weiter fortpflanzte als vorher berechnet und man die Mannschaft in de
Strahlung pflanzt sich nicht fort. Du bist beim fallout.... Der ist vom Wind abhängig und verschiedenen Einflüssen
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Mannschaft in der Testzentrale in aller Hektik evakuieren mußte, bevor sie an der Strahlung krepiert sind. Die Amerikaner wollen lieber kleine taktische Bomben, Bunker-Buster die sich nur in die Erde graben und unterirdisch detonieren aber oberhalb so wenig Schäden wie möglich anrichten.
Die Story gibt es nicht. Und das Verfahren der einsatzweise ist unabhängig von der sprengkraft.

Die große Megatonnen diente er dazu die schlechten zielgenauigkeit zu kompensieren.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

20.09.2021 um 20:05
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:die Amerikaner würden es sich nach einer schlechten Erfahrung auf dem Bikini-Atoll dreimal überlegen, nochmal so ein Monster einzusetzen. Auch darüber gibt es einen Bericht, wie sich damals die tödliche Strahlung viel weiter fortpflanzte als vorher berechnet und man die Mannschaft in der Testzentrale in aller Hektik evakuieren mußte, bevor sie an der Strahlung krepiert sind.
Kann es sein, dass Du die Ereignisse von Castle Bravo und Ivy Mike vermischst und falsch interpretierst?


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

20.09.2021 um 20:32
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wir reden über 20 Megatonnen bomben.
Spielt doch letztendlich keine Rolle. Ist es ein Primärziel haut man halt 10 drauf.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

20.09.2021 um 21:24
Zurück zum Thema bitte!


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

08.12.2021 um 17:51
Eine Analyse des "Tony Blair Institute" wirft einen Blick auf die neue iranische Führungsriege um Ebrahim Raisi, ihre Weltanschauung bzw. die Politik, die sie daraus ableiten, und wie der Westen die Anhänger jener "Imam Sadeghi"-Schule unterschätzt.
Eine Untersuchung des Tony Blair Institute über die iranische Führung warnt, dass diese nicht mehr dieselbe sei, die sie vor einigen Jahren noch war. Vielmehr sei eine neue Klasse von hochgradig ideologischen Technokraten am Ruder, heißt es in dem Bericht „Raisi’s Rising Elites: The ‚Imam Sadeghis‘, Iran’s Indoctrinated Technocrats„, der vergangene Woche veröffentlicht wurde.

„Langsam kristallisiert sich heraus, wie die Regierung des neuen iranischen Präsidenten, des streng islamistischen Klerikers Ebrahim Raisi einzuschätzen ist“, heißt es in dem Bericht. Als Schüler und treuer Anhänger des Obersten Führers, Ayatollah Ali Khamenei, sei Raisi darauf vorbereitet worden, Präsident zu werden, um die Islamische Republik Iran zu „reinigen“.

„Für Khamenei und seine konservativen Anhänger ist solch eine Reinigung notwendig, um die nächste Stufe der Islamischen Revolution – die Schaffung eines idealen islamischen Staates – voranzutreiben, die ihrer Meinung nach noch nicht erreicht wurde.“

Das Regime hat inzwischen eine neue Generation von Führern hervorgebracht hat, die die Zukunft des Iran in einer Neuausrichtung des Landes nach Osten sehen. Dies werde durch das neue Abkommen der Islamischen Republik mit China sowie durch Gespräche über ein Energieabkommen in Zentralasien deutlich, heißt es in dem Bericht

„Eines der Ziele eines islamischen Staates ist es, das System von westlichen Einflüssen zu befreien und die Islamische Republik effizienter zu machen, indem die jahrzehntelange Misswirtschaft der Regierung beseitigt wird.

Um dieses Ziel zu erreichen, ist sich das klerikale Regime Irans bewusst, dass es ausgebildete Technokraten und Bürokraten benötigt, die die Politik des Regimes umsetzen können.“ (…)

Der Bericht warnt auch davor, dass der Westen diese Technokraten falsch einschätze. Sie seien nicht pragmatisch, sondern „enthusiastische Ideologen“.

„Obwohl die ‚Imam Sadeghis‘ offensichtlich keine militärische Gruppierung sind, sind sie genauso ideologisch wie die Revolutionsgarden. Sie haben ein strenges Auswahlverfahren durchlaufen, um aufgenommen zu werden, und haben sich einer umfassenden ideologischen Schulung unterzogen, um ihren Abschluss machen zu können.“

Der leitende Iran-Analyst Kasra Aarabi, der den Bericht des Tony Blair Institute mitverfasst hat, erläuert:

„Die Übernahme der Bürokratie durch die ‚Imam Sadeghis‘ macht ein tragfähiges Atomabkommen unwahrscheinlicher.

Sie erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, dass alle Gelder, die dem Regime durch Sanktionserleichterungen im Rahmen eines möglichen Wiedereintritts der USA in das Atomabkommen von 2015 zuflössen, eher für ideologische Ziele im In- und Ausland – nicht zuletzt für die Milizen in der Region – verwendet würden als für die Lösung der wirtschaftlichen Probleme des Iran.“

Der Westen müsse sich mit dieser aufstrebenden iranischen Elite vertraut machen, um die künftige Richtung des Regimes abschätzen zu können, so Aarabi.

Der Bericht zeichnet den Aufstieg dieser Männer nach, der in ihren jungen Jahren während der Ära des ehemaligen Präsidenten Seyyed Mohammad Khatami (1997-2005) begann und über die Präsidentschaft von Mahmoud Ahmadinejad (2005-2013) führte, der „den ‚Imam Sadeghis‘ neue Horizonte erschloss und ihnen die Tür in die konventionelle Staatsbürokratie öffnete.“

Während die Ära Khatami also den Aufstieg der „Imam Sadeghis“ einleitete, kann die Zeit unter Ahmadinejad am besten als ihre „Wachstumsphase“ beschrieben werden. Die langsame Eroberung des Staates durch diese Männer ist in allen Bereichen der Gesellschaft zu beobachten. So haben sie haben ihre Macht speziell im Mediensektor sowie in anderen Institutionen ausgebaut.
https://www.mena-watch.com/die-imam-sadeghis-irans-neue-elite-ist-eine-grosse-herausforderung-fuer-den-westen/


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

29.01.2022 um 10:10
Ebrahim Raisi war als Teheraner Staatsanwalt an der Ermordung tausender iranischer Oppositioneller während der Säuberungswelle von 1988 aktiv beteiligt. Nun fordern ehemalige Politiker, Ermittler und Richter im Dienste der UN die Organisation dazu auf, die Ereignisse zu untersuchen.
GENEVA, Jan 27 (Reuters) - Prominent former U.N. judges and investigators have called on U.N. human rights boss Michelle Bachelet to investigate the 1988 "massacre" of political prisoners in Iran, including the alleged role of its current president, Ebrahim Raisi, at that time.

The open letter released on Thursday, seen by Reuters, was signed by some 460 people, including a former president of the International Criminal Court (ICC), Sang-Hyun Song, and Stephen Rapp, a former U.S. ambassador for global criminal justice. (...)

Amnesty International has put the number executed at some 5,000, saying in a 2018 report that "the real number could be higher".

"The perpetrators continue to enjoy impunity. They include the current Iranian President Ebrahim Raisi and judiciary chief Gholam-Hossein Mohseni Ejei," said the open letter. Ejei succeeded Raisi as head of Iran's judiciary.

Raisi, when asked about activists' allegations that he was involved in the killings, told a news conference in June 2021: "If a judge, a prosecutor has defended the security of the people, he should be praised." He added: "I am proud to have defended human rights in every position I have held so far."

The letter, organised by the British-based group Justice for Victims of the 1988 Massacre in Iran, was also sent to the U.N. Human Rights Council, whose 47 member states open a five-week session on Feb. 28.

Other signatories include previous U.N. investigators into torture and former foreign ministers of Australia, Belgium, Canada, Italy, Kosovo and Poland.
https://www.reuters.com/world/middle-east/un-urged-open-query-into-irans-1988-killings-raisi-role-2022-01-27/


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

13.03.2022 um 00:04
https://www.jpost.com/breaking-news/article-701103

Erbil liegt unter Raketenbeschuss. Raketen sollen aus dem Iran kommen


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

15.08.2022 um 23:05
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Aber unabhängig davon ist es von der ARD zu prüfen und nicht eben so zu übernehmen, weil es gerade in den Kragen passt und den heimischen Nahostexperten entgegen kommt. Die bilateralen Beziehungen der USA und dem Iran sind auf Eis, im Gegensatz zu Deutschlands Kuschelkurs. Schon deshalb sind die Maßstäbe für die Übernahme dieser Meldung nicht die selben
Das liegt ja nicht an der Überzeugung der USA sondern daran, dass der Iran sich idiotisch verhält.

Biden ist doch bereit, Sanktionen zu liften, Konten zu entfrieren etc etc, wenn der Iran sich vorher wieder an das Atomabkommen hält.
Der Iran sagt aber "Ne, erstmal kommen die Sanktionen weg und dann sehen wir weiter".

Der Iran tut also genau das, was er immer macht, ein Auf-sie-zugehen als Schwäche auslegen, dummdreiste Forderungen aus einer vermeintlichen Machposition heraus stellen und "Diplomatie" des Westens so gut auszunutzen, wie eben geht.

Genau so verarscht man ja seit mind 20 Jahren Europa. Hier denkt man, man müsse nur diplomatisch und nett genug sein (was sich durch die gesamte Außenpolitik zieht und nicht nur den Iran betrifft) und der Iran denkt dann anschließend scheinbar jedes Mal "Was sind das denn für Idioten?"

Obama hat den Iran zwar an den Verhandlungstisch sanktioniert, aber anschließend kam dann viel zu viel Appeasement dabei raus. Auch weil man diese Legacy anscheinend zu sehr wollte.
Und genau da hat Biden weitergemacht, da muss man sich nicht von Nachrichten täuschen lassen, in denen er sagt, dass man eine Atombomne zur Not auch militärisch verhindern wird.

Wäre die Associated Press eine Zeitung, würde ich denen augenblicklich unterstellen, auf diesem "Zurück zum Atomabkommen"-Kurs zu sein und den Iran deshalb augenblicklich und präventiv aus der möglichen Verantwortung zu nehmen.
Das kommt ja sonst in der Öffentlichkeit eher nicht so gut an, wenn wegen denen Mordanschläge in der USA ausgeübt werden.

Bei einer Nachrichtenagentur erscheint mir das zugegeben unwahrscheinlich, aber anders erklären kann ich es mir dennoch nicht.

Obama hat ja bspw in diesem Verhandlungsprozess damals gesagt, dass die USA eine Rolle dabei gespielt haben, die iranische Demokratie zu stürzen.
Das ist ja historisch genau so ein Unfug. Es gab keine Demokratie im Iran, niemand hat Mossadegh gewählt, der wurde vom Shah ernannt, genau wie die Premierminister davor und die Premierminister danach.

Komischerweise ist dann ein vollkommen identischer, politischer Prozess einmal böser Faschismus und an anderer Stelle Demokratie. Das ist vollkommen grotesk.

Zudem war der Einzige, der bis dahin wie ein Diktator regiert hat, Mossadegh.

Unschuldsvermutung abgeschafft, Das Recht auf einen Anwalt, Oppositionelle müssen eliminiert werden, Schläger vor Wahllokalen, Politische Polizei und das Parlament wird ignoriert und über ein Dekret regiert usw.


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

16.08.2022 um 00:02
@Fierna

Es heißt ja, der Iran hätte sich an das Abkommen gehalten. Trotzdem hat Trump es einfach aufgekündigt. Warum sollte die iranische Regierung also den USA jetzt trauen? Sie haben ja gesehen, dass ein Abkommen schon durch den nächsten US-Präsidenten umgeworfen werden kann. Zuverlässig sieht anders aus. Warum sollte der Iran also Wohlwollen zeigen?

Außerdem hat Biden sich, was neue Gespräche mit dem Iran betrifft, ziemlich lange Zeit gelassen, während er andere Aktionen Trumps so schnell wie möglich rückgängig gemacht hat.


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

16.08.2022 um 00:03
Zitat von FiernaFierna schrieb:Das liegt ja nicht an der Überzeugung der USA sondern daran, dass der Iran sich idiotisch verhält.

Biden ist doch bereit, Sanktionen zu liften, Konten zu entfrieren etc etc, wenn der Iran sich vorher wieder an das Atomabkommen hält.
Der Iran sagt aber "Ne, erstmal kommen die Sanktionen weg und dann sehen wir weiter".
Warum sollten sie, aus der Geschichte haben wir gelernt das es idiotisch war für den Iran dem Atomabkommen überhaupt zuzustimmen. Am Ende ist der Iran in Vorleistung gegangen und hat dafür nicht das erhalten was zustand. Jetzt verlangst du erneut eine Vorleistung ohne Garantie einer Gegenleistung, man muss schon selten dumm sein um dem zuzustimmen. Zumal Trump ja wieder vor der Tür steht...


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

16.08.2022 um 00:22
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Es heißt ja, der Iran hätte sich an das Abkommen gehalten.
Ja, das munkelt man. Dennoch hat man jede Lücke im Abkommen wortklauberisch ausgenutzt und über die radioaktiven Rückstände, die man final gefunden hat, habe ich nie wieder etwas gehört, weil der Iran die Auskunft verweigerte.
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Warum sollte die iranische Regierung also den USA jetzt trauen?
Weil sie eine 40% Inflation haben und anschließend auch von Europa mit Kohle vollgepumpt würden, womit sie dann ihren Terror, Revolutionsexport, Milizen, Terrororganisation, Proxykriege bezahlen könnten.

Vllt wären sogar ein paar Rial für die Bevölkerung drin.....aber eher nicht.

Also genau das, was man 2015 auch gemacht hat.
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Außerdem hat Biden sich, was neue Gespräche mit dem Iran betrifft, ziemlich lange Zeit gelassen, während er andere Aktionen Trumps so schnell wie möglich rückgängig gemacht hat.
Ja, von mir aus, dann sollen sie da weiter auf Trotz und nachtragend machen. Mir soll das recht sein, ich will kein Atomabkommen.
Zitat von tarentaren schrieb:Warum sollten sie, aus der Geschichte haben wir gelernt das es idiotisch war für den Iran dem Atomabkommen überhaupt zuzustimmen. Am Ende ist der Iran in Vorleistung gegangen und hat dafür nicht das erhalten was zustand.
Was für ein Unfug. Was hat der Iran denn durch das Abkommen verloren? Als hätten die sich in einen für sie negative Situation begeben und wären dafür bestraft worden.
Der Iran hatte Geld ohne Ende, konnte seine hegemonialen Bestrebungen vorantreiben und musste lediglich die Vernichtung Israels auf die lange Bank schieben. Was aber in derem epochalen Denken kein Problem ist, Khamenei hatte das Datum ja bereits berechnet und getwittert.
Zitat von tarentaren schrieb:Jetzt verlangst du erneut eine Vorleistung ohne Garantie einer Gegenleistung,
Ich verlange gar nichts. Wenn es nach mir geht, werden die weiter sanktioniert, bis sie wirtschaftlich kollabieren oder ein Abkommen unterschreiben, was ihren Terror und Revolutionsexport beendet, genau wie ihr Raketenprogramm.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

16.08.2022 um 00:54
@taren
@AlteTante


Darüber hinaus haben wir vor dem Atomabkommen eine 10 Jahre währende Geschichte von Lug und Betrug durch den Iran.
Europa hat man angelogen und ausgenutzt, die USA belogen, die IAEA, die UN.

Europa hat den Iran sogar geschützt, damit die Causa nicht vor dem Sicherheitsrat landet. Und was hat man bekommen? Man wurde hintergangen.

Dennoch hat man ein Abkommen mit denen geschlossen. Das ergab schon keinen Sinn, aber irgendwie fängt die Geschichte mit Betrug immer erst bei Trump an.
We completed the Esfahan project, which is the UCF where yellowcake is converted into UF4 and UF6 during suspension. While we were talking with the Europeans in Tehran, we were
installing equipment in parts of the facility in Esfahan, but we still had a long way to go
to complete the project. In fact, by creating a calm environment, we were able to
complete the work in Esfahan. Today, we can convert yellowcake into UF4 and UF6, and
this is a very important matter.
In fact, UF6 is what the centrifuges feed on; it is the feed material for centrifuges.
Therefore, it was important for us to conclude that process.
- Text of speech by Supreme National Security Council Secretary Hassan Rohani to the
Supreme Cultural Revolution Council; place and date not given: ʺBeyond the Challenges
Facing Iran and the IAEA Concerning the Nuclear Dossierʺ Rahbord (in Persian), 30
September 2005, pp 7‐38. FBIS‐IAP20060113336001

S.13


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

21.09.2022 um 21:12
Im Iran finden nun den 5. Tag in Folge massive Proteste in mindestens 15 Städten aufgrund des Todes von Mahsa Amini statt.

Mahsa Amini wurde von der iranischen Sittenpolizei wegen "unislamischer Kleidung" in Gewahrsam genommen und wurde dort mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit durch Schläge lebensgefährlich am Kopf verletzt.
"Unislamische Kleidung" bedeutet in dem Falle, sie trug ihr Kopftuch nicht "korrekt".

CT-Aufnahmen ihres Kopfes zeigten einen Knochenbrüche, Blutungen und ein Hirnödem.

Nach 3 Tagen Koma ist sie im Krankenhaus verstorben.

Wikipedia: Mahsa Amini

Mittlerweile sind bei den Protesten offenbar mind 7 Menschen gestorben.
Women have been at the forefront of escalating protests in Iran sparked by the death in custody of a woman detained for breaking hijab laws.

Crowds cheered when women burned their hijabs on a bonfire in Sari on Tuesday, the fifth successive day of unrest.

Activists said a woman was among three protesters shot dead by security forces in Urmia, Piranshahr and Kermanshah.

Authorities accused protesters of killing two civilians in Kermanshah as well as a police assistant in Shiraz.

At least seven people are now reported to have been killed since protests against the hijab laws and morality police erupted after Mahsa Amini's death.
https://www.google.com/amp/s/www.bbc.com/news/world-middle-east-62967381.amp

Proteste werden immer wieder von der Polizei zerschlagen, es wird von Instagram- oder ganzen Internetblockaden berichtet
Iran has sent police to the streets in a scramble to end protests that have spread to at least 15 cities, as rights groups and local media reported up to seven people had been killed in crackdowns.

There were reports of internet blackouts in parts of the country while Instagram accounts with Iranian IP addresses were also blocked in an apparent attempt to quell growing anger. The telecommunications minister, Issa Zarepour, was quoted by the official Irna news agency as saying there had been some “temporary restrictions in some places and at some hours”.
https://www.google.com/amp/s/amp.theguardian.com/world/2022/sep/21/iran-sends-police-end-protests-rights-groups-mahsa-amini

Instagram scheint dahingehend eine hoch-merkwürdige Rolle zu spielen

IMG 20220921 205210Original anzeigen (0,2 MB)

https://twitter.com/emilykschrader/status/1572640083278282753

IMG 20220921 205537Original anzeigen (0,2 MB)

https://twitter.com/SiaKordestani/status/1572658745397907457

Die Vorfälle haben zwar zu harscher internationaler Kritik geführt, aber dass das irgendwelche Folgen hätte, wage ich zu bezweifeln.
Hat die Drohnen-Story ja vermutlich auch nicht.


Hier noch ein paar zusätzliche Impressionen, weil ich heute im Radio des ÖR schon wieder hören musste, dass der arme Iraner so sehr unter den Sanktionen der USA leidet.

IMG 20220921 205925Original anzeigen (0,2 MB)

https://twitter.com/emilykschrader/status/1572289819090325508

IMG 20220921 210031

https://twitter.com/emilykschrader/status/1572639339485577219


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

23.09.2022 um 12:18
Der iranische Präsident hat ein Interview mit einer CNN-Journalistin platzen lassen, weil sie kein Kopftuch tragen wollte - in New York (!).
Wie respektlos von ihr, sich seinen Wünschen nicht unterwerfen zu wollen ;)



https://www.gmx.net/magazine/politik/journalistin-kopftuch-traegt-irans-praesident-raisi-interview-37319122



Wenn man sich die Proteste im Iran anschaut, dann dürfte der Tod Mahsa Aminis letztlich der Funke im Pulverfass gewesen sein.


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

23.09.2022 um 20:47
Zitat von Maria78Maria78 schrieb:Wenn man sich die Proteste im Iran anschaut, dann dürfte der Tod Mahsa Aminis letztlich der Funke im Pulverfass gewesen sein.
Die Menschen demonstrieren dort derart seit Jahren, wenn auch unter anderen Vorzeichen, aber immer mit denselben Forderungen.
Dafür wurden sie mit Maschinengewehren von der Strasse geschossen, gefoltert, hingerichtet etc

Das Mullah-Regime ist derzeit schwach, aber spätestens, wenn man einen neues Atomabkommen aufsetzt und sie mit Geld vollpumpt, wird man sie wieder stärken.

Einen Zusammenbruch sehe ich da noch nicht.


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

23.09.2022 um 21:53
Zitat von FiernaFierna schrieb:Einen Zusammenbruch sehe ich da noch nicht.
Ich auch nicht- leider. Die werden mit Polizeigewalt alles niederschlagen.
Aber es zeigt halt, was da schwelt, wenn der Tod einer einzelnen Person die Menschen dazu bringt aufzubegehren.
Die Proteste im Iran zeigen laut dem Schriftsteller Navid Kermani die tiefe Unzufriedenheit der Bevölkerung mit dem Regime. "Natürlich geht es um Frauenrechte, die massiv benachteiligt sind", sagte der deutsch-iranische Schriftsteller im Interview mit den tagesthemen. Es gebe aber auch großen Unmut aus anderen Gründen: "Es geht um die täglichen Gängeleien, um die Rechte der Minderheiten, um die Wirtschaftskrise - es geht hier um alles." Die Demonstranten forderten nicht nur einzelne Reformen - auf den Straßen werde ganz offen die Systemfrage gestellt. "Das ist eine Absage an die herrschende Elite."
Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/navid-kermani-iran-proteste-101.html


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

24.09.2022 um 01:19
Ich weiss das es immer sehr sehr schade ist für frieden/freiheit/toleranz liebende iraner/afghanen/nordkoreaner/russen/araber/ chinese etc aber diese religiös faschistischen/autokratischen gehören soweit wie möglich politisch wie Wirtschaftlich ausgegrenzt von europa.
Ich halte einfach viel zu viel von den europäisch westl/Demokratischen Werte seit den 70 er und bin ein verfechter dieser Wertegemeinschaft.
Ja es ist nicht alles fair was wie wir handeln(ins mit waffen) und arbeitern in anderen ärmeren ländern,unsere vergangenheit war auch nicht immer Lupenrein(Kolonialismus/weltkriege/)
Usa:indianer/vietnam/irak/
Aber wir sind ein Kontinent und eine Wertegemeinschaft inkl usa/kanada/Australien/neuseeland/island/Schweiz/Österreich/benelux in dem nun mal FREIHEIT UND MEINUNGSÄUSSERUNG UND SELBSTREFLEXION gross geschrieben wird.

Unser Fortschritt und Lebenstandart und unsere werte wurde uns auch nicht in die wiege gelegt.
Aus diesen genannten ländern kamen die grössten denker und Wissenschaftler aller zeiten darauf beruht unsere gemeinschaft und stärke zu der auch Toleranz gehört.

Das darf nicht durch solche schurkenstaaten gefährdet werden wir haben ein wirklich teures und wertvolles Gut zu verteidigen.
EUROPA muss sich seiner stärken und potenzial bewusst werden und die Weltgemeinschaft zu ihrer seite ziehen..
Ich bin für einreisesperren für bürger dieser Schurkenstaaten und würde ausnahmslos wenn überhaupt nur junge Akademiker nehmen.
Deutschland hat syrier/afghanen/ukrainer aufgenommen ohne zu gucken wer was warum .
Jetzt will man auch russen/soldaten die den krieg verweigern asyl gewehren,dann iranern??
Das hält Deutschland auch nicht auf dauer aus das muss Besser in Europa verteilt werden.
Wir müssen menschen die unsere werte teilen wollen auch natürlich zu uns gewähren lassen aber vernünftig.
So das die die islamisch/faschistisch/religios/autokratisch leben wollen ganz unter sich sind.
Ehrlich die iranische regierung geht garnicht!!!
So ein fanatisches unbelehrbares egoistisches hinterweltliches dreckiges pack!


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

24.09.2022 um 09:59
Das Problem beim Iran ist, es gibt einen guten Teil der Bevölkerung der Richtung modern und eher aufgeschlossen tendiert aber genauso gibt es einen Teil der Rückständig ist. Kurzum der beste Ansatz für einen richtigen Bürgerkrieg...


melden