Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

25.373 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Israel, Iran, Soleimani, IranProtests, PS752

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 10:25
vincent schrieb:Ähm, ja.. nein. Du kannst gerne mal aufzeigen, wer wo diesen "Spirit" als Grundlage für seine Kritik nahm.
Ja niemand , weil er komplett wegignoriert wird und kein plausiblen Grund darstellt .
vincent schrieb:Derweil wurde die Region seit Jahrzehnten ins Chaos gestürzt.
Jojo - meines Wissens ging es im Strang um die letzten 4-5 Jahre, jetzt kommst du mit Jahrzehnten um am Ende vermutlich den turnaround zu " zerstückelten Journalisten " in Saudi Arabien zu managen ...
nicht fleißig dabei gewesen eine der Kriegparteien militärisch zu unterstützten.
🤪
vincent schrieb:Deswegen machte es auch so unglaublich viel Sinn, sich mit den gleichen Mullahs überhaupt mal an den Verhandlungstisch zu setzen.
Kann man machen, aber offenbar bietet Europa zu wenig sexyniss und nur der harte Dollar makes the world go round. Deswegen geh ich erstmal nicht auf deine Zahlenspiele ein ohne ZDF
vincent schrieb:mit denen wie gesagt die Weltmächte über einige Jahre verhandelten. Man stelle sich vor, die Politiker dieser Weltmächte hätten womöglich auch so tiefen Einblick wie die Jedimindtricks dieser Welt. Vielleicht haben sie gar nicht gedacht, ja, die Mullah werden mit diesem Abkommen bestimmt super dufte Freunde.
Es geht ja auch drum eine a Bombe zu verhindern . Du kannst von deinem Standpunkt aus gern China und Russland das machen lassen. Die derzeitigen Freunde der Mullahs, bringt aber sicherheitstechnisch wenig weil denen einer abgeht mit der Situation.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 12:11
Jedimindtricks schrieb:Ja niemand , weil er komplett wegignoriert wird und kein plausiblen Grund darstellt .
Ich meinte nicht die Diskutanten. Ich meinte die Politiker und Staaten, die den Spirit hochgehalten haben sollen und dann auf dessen Basis das JPCOA kritisierten. Also wo finde ich den Spirit genauer kommuniziert?
Jedimindtricks schrieb:Jojo - meines Wissens ging es im Strang um die letzten 4-5 Jahre, jetzt kommst du mit Jahrzehnten um am Ende vermutlich den turnaround zu " zerstückelten Journalisten " in Saudi Arabien zu managen ...
Genau, "der nächste Krieg der USA gegen den Iran" findet erst seit 4-5 Jahren statt. Die nukleare Aufrüstung des Iran ist erst seit 4-5 Jahren relevant, das Chaos in der Region ist erst seit 4-5 Jahren immanent.
Jedimindtricks schrieb:🤪
Was gibt es da zu lachen? Ach, ich weiß. Du findest das jetzt so lustig weil du glaubst einen Antiamerikanismus zu lesen.
Richtig lustig.. Hoho. Aber gleichzeitig betonen, dass der Deal nicht den erhofften Spirit, Frieden in die Region zu bringen, geschafft hat. Der Frieden geht natürlich nur vom Iran aus. Derweil kann man andere hochrüsten.
Saudi Arabia was involved in the CIA-led Timber Sycamore covert operation to train and arm Syrian rebels. Some American officials worried that Syrian rebels being supported had ties to al-Qaeda.[80][81] In October 2015, Saudi Arabia delivered 500 U.S.-made TOW anti-tank missiles missiles to anti-Assad rebels.[82] Reports indicate that some TOW missiles have ended up in the hands of al-Qaeda in Syria and Islamic State.[83][84]
Wikipedia: Saudi_Arabia

Alles Antiamerkanismus. Ja, sogar alleine die Erwähnung dieser Problematik ist Antiamerikanismus. Man sollte einfach die Klappe halten, wenn Argumente vorgetragen, der JPCOA wäre deshalb gescheitern und die USA deshalb zurückgetreten, weil kein Frieden im Nahen und mittleren Osten aufblühte. :shot:
Jedimindtricks schrieb:Deswegen geh ich erstmal nicht auf deine Zahlenspiele ein ohne ZDF
Zahlenspiele? Die Zahlenspiele basieren auf den Daten der Worldbank.
https://data.worldbank.org/indicator/MS.MIL.XPND.CD?end=2018&locations=IR&most_recent_value_desc=true&start=1990&view=ch...

und auf einem kritischen Artikel von thehill:
Since the agreement went into effect, estimates show about $1.7 billion of those assets have been used to fund terrorism through Hezbollah and other Iranian proxies.
https://thehill.com/opinion/national-security/462435-trump-is-right-to-counter-irans-terror-combat-vets-have-seen-its
Jedimindtricks schrieb:Es geht ja auch drum eine a Bombe zu verhindern .
Da sagst du aber was!

Troll dich zu den Ex-Mods.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 12:57
vincent schrieb:Genau, "der nächste Krieg der USA gegen den Iran" findet erst seit 4-5 Jahren statt. Die nukleare Aufrüstung des Iran ist erst seit 4-5 Jahren relevant, das Chaos in der Region ist erst seit 4-5 Jahren immanent.
vincent schrieb:Troll dich
Aha

Ich wüsste nicht welches Abkommen vor Jahrzehnten relevant war worüber du diskutieren willst.
Natürlich kann ich , wenn ich hier mit anderen User über das Abkommen schreibe, nur ab 2015 rechnen . Vielleicht 2014 .
Du selber sprichst vom Abkommen um dann wieder in irgendwelche Jahrzehnte zurückgefallen.
Sprich gleich wieder der Scha, cia .

Für den spirit des Abkommens, den du vergeblich suchst, komplett unrelevant .
Aber vielleicht liegts daran das du kein plan hast wovon du überhaupt sprichst und über was gesprochen wird.
Du haust ja hier allen Ernstes raus das Abkommen hätte die Mullahs stürzen sollen /können / dürfen .
vincent schrieb:missiles missiles to anti-Assad rebels.[82] Reports indicate that some TOW missiles have ended up in the hands of al-Qaeda in Syria and Islamic State.[83][84]
Wikipedia: Saudi_Arabia
Ja Merci ,Wikipedia Saudi arabia .
Warum diskutierst du dort nicht weiter über dein Thema.

Das saudi Arabien nicht ernsthaft verwickelt ist in Syrien sieht man daran das sie keine manpads und dergleichen liefern was entscheidenden nutzen hätte .
Sie sind auch in der anti is Koalition Wikipedia: International_military_intervention_against_ISIL
Was ja hier als Argument für den iran herhält.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 13:28
Jedimindtricks schrieb:Ich wüsste nicht welches Abkommen vor Jahrzehnten relevant war worüber du diskutieren willst.
Ich sprach von keinem Abkommen von vor Jahrzehnten. Du sprachst von einem Spirit, welcher Frieden bringen sollte, stattdessen Chaos brachte. Und ich frage dich, welchen Anspruch man hatte angesichts der seit Jahrzehnten andauernden Spannungen, der seit Jahrzehnten andauernden Machterhaltung der Mullahs, der seit Jahrzehnten andauernden nuklearen Bemühungen.
Denn plötzlich nach drei Jahren des Abkommens merkt man, dass Iran die ganze Region in den Chaos gestürzt haben soll, so komplett diametral zu ihrem Verhalten davor und deshalb das Abkommen ja Müll wäre, schließlich wurde der Spirit verletzt.
Jedimindtricks schrieb:Sprich gleich wieder der Scha, cia .
Macht es Spaß, Strohmänner zu bauen und dann abzufackeln? Ja?! Das freut mich. Ich kann dir gerne weiter zuschauen. :Y:
Jedimindtricks schrieb:Für den spirit des Abkommens, den du vergeblich suchst, komplett unrelevant .
Ich suche den Spirit vergeblich? :D
Du bist damit angekommen, ich habe dich danach gefragt und seitdem bist du mit deinen gerade erwähnten Strohmännern beschäftigt. :D
Jedimindtricks schrieb:Du haust ja hier allen Ernstes raus das Abkommen hätte die Mullahs stürzen sollen /können / dürfen .
Nein, das Gegenteil habe ich ich gesagt.
Wer bitte hat denn erwartet, dass das Abkommen die Mullahs entmachten würde? Ebenso wenig wie man erwarten dürfte, dass der Ausstieg aus dem Abkommen ihr Ende einläutet.
Aber wenn es nicht anders funzt, einfach Ahnungslosigkeit unterstellen.
Jedimindtricks schrieb:Ja Merci ,Wikipedia Saudi arabia .
Warum diskutierst du dort nicht weiter über dein Thema.
Du zitierst mich und jammerst jetzt darüber, dass ich deinen Unsinn nicht unkommentiert lasse?! Wenn du keine Lust zu diskutieren hast, dann lass es doch einfach.
Jedimindtricks schrieb:Was ja hier als Argument für den iran herhält.
Falsch. Das diente höchstens als Argument, dass der Iran nicht exclusiv die Region ins Chaos stürzt und entsprechend eine Argumentation auf der Basis irreführend ist.
Zumal man immer noch nicht zeigen kann, wer wann welchen Spirit kritisierte und aufgrund dessen vom Abkommen zurücktrat.
Trumps Aussage zum Spirit kenne ich; mich wundert daher nicht, dass auf ihn nicht Bezug genommen wird.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 15:46
vincent schrieb:Denn plötzlich nach drei Jahren des Abkommens merkt man, dass Iran die ganze Region in den Chaos gestürzt haben soll, so komplett diametral zu ihrem Verhalten davor und deshalb das Abkommen ja Müll wäre, schließlich wurde der Spirit verletzt.
...
Back in 2015, there were loud calls — not least from senators — for President Barack Obama to ask the Senate to ratify the Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA) with Iran, calling it a “treaty.” Instead, he chose to enter into an executive agreement, which has become something of a trend: Treaties are a tiny fraction of international agreements overall.

Tuesday, [b-]though, many opponents of the agreement argued that Obama’s failure to seek ratification was what allowed President Trump to end it unilaterally. [/b]According to Sen. Ben Sasse (R-Neb.): “Donald Trump isn’t ripping up a treaty. … President Obama made a bad deal with Iran without support from Congress, and today President Trump is pulling out of President Obama’s personal commitment, and he doesn’t need Congress’s support to do so.”
Erzähl mal was von plötzlich . Im Kongress hätte das Abkommen nie Unterstützung bekommen . Es ist Obamas ganz persönliche legacy ...
President Obama on Friday criticized Iranian leaders for undermining the "spirit" of last year's historic nuclear agreement, even as they stick to the "letter" of the pact.
https://www.washingtonpost.com/news/monkey-cage/wp/2018/05/09/if-the-iran-deal-had-been-a-senate-confirmed-treaty-would-...
https://thehill.com/policy/national-security/274954-obama-iran-has-followed-letter-but-not-spirit-of-nuke-deal


Ist es immer noch Trumps spirit oder gar meiner oder der allgemeine spirit of the agreement ?
Instead, Obama claimed, that Iran’s troubles even after the lifting of sanctions under the nuclear deal were due to its continued support of Hezbollah, ballistic missile tests and other aggressive behavior.
So , jetzt haben wir mal trump raus aus der Schusslinie , wa
Aggressive behaviour muss ich dir nicht übersetzen , man könnte auch einfach auf der Nase rumtanzen schreiben ...
vincent schrieb:Du bist damit angekommen, ich habe dich danach gefragt und seitdem bist du mit deinen gerade erwähnten Strohmännern beschäftigt
Du kommst mir damit alle 3 Monate an , es ist wie die wöchentliche muppetshow .das " ich damit ankomm " hab ich wohl eben etwas entkräftet , ich komm hier mit gar nix an .
Offenbar weiss ich einfach wovon ich schreib ...
vincent schrieb:dass der Iran nicht exclusiv die Region ins Chaos stürzt und entsprechend eine Argumentation auf der Basis irreführend ist.
Russland noch , oder was ?


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 17:34
Jedimindtricks schrieb:Erzähl mal was von plötzlich . Im Kongress hätte das Abkommen nie Unterstützung bekommen . Es ist Obamas ganz persönliche legacy ...
Jep, Obamas ganz persönlich, nebst einer Gemeinschaft aus paar unbedeutenden Staaten wie China, France, Russia, United Kingdom, Deutschland und EU.
Jedimindtricks schrieb:Instead, Obama claimed, that Iran’s troubles even after the lifting of sanctions under the nuclear deal were due to its continued support of Hezbollah, ballistic missile tests and other aggressive behavior.
Aggressive behaviour musst du mir nicht übersetzen. Aber du musst dir selbst mal "continued" übersetzen und dich fragen, ob damit impliziert wird, dass die Mullahs vorher anders agierten; deren Entmachtung überhaupt Ansatzpunkt des Spirits war. Dann kommst du vielleicht auf den Punkt:
Wer bitte hat denn erwartet, dass das Abkommen die Mullahs entmachten würde? Ebenso wenig wie man erwarten dürfte, dass der Ausstieg aus dem Abkommen ihr Ende einläutet.
Kannst einen Beitrag drüber auch nochmal lesen, dann erkennst du vielleicht den Kontext und meinen Einwand.

Und wieso sollte Trump aus der Schusslinie sein? Nur weil Obama die Umsetzung des Spirits kritisiert? Das ist unlogisch, schießlich war es offensichtich kein Grund für ihn vom Abkommen zurückzutreten. Vielmehr ist also interessant, welchen Spirit Trump darin sah, derjenige, der dann zurücktrat.

Es ist auch sein gutes Recht zurückzutreten. Das ist nicht die Frage. Das Problem ist die Begründung, die du konstruierst. Der Iran hätte die Region ins Chaos gestürzt, deswegen sei der Spirit verletzt und deswegen sei man zurückgetreten. Das ist halt Unsinn.
Denn diejenigen, die das Abkommen gemacht haben, sahen keine Notwendigkeit aus der Verletzung heraus zurückzutreten.
Und Trump schert sich nicht darum, ob da noch Chaos ist oder nicht; das hat er durch seine Handlungen bewiesen. Er war ohnehin von Anfang an gegen den Deal. Völlig wurscht, ob der Spirit in Obamas Sinne verletzt wurde oder nicht.
Jedimindtricks schrieb:Offenbar weiss ich einfach wovon ich schreib ...
Das kann sein. Ändert aber nichts daran, dass du Müll schreibst; also ganz bewusst.

Und ich werde dir auch immer wieder mit Saudi-Arabien kommen, solange du den Chaos in der Region erwähnt als ein Grund, wieso man zurückgetreten sei:
https://www.theguardian.com/world/2019/apr/04/yemen-saudi-arabia-war-us-military-assistance-vote-congress-trump-veto-lat...
Yemen war: Congress votes to end US military assistance to Saudi Arabia
This article is more than 9 months old
House voted 247-175 to send the resolution to Trump’s desk, where it is likely to be met with a veto

[...]According to a new report by the Centre for International Policy published on Thursday, total US arms sales to Saudi Arabia in 2018 were $4.5 bn, including $579 million in firearms.[...]


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 18:24
Ahmose schrieb:Es ist durchaus möglich das man den Atomvertrag hätte nachverhandeln können,
Mit fanatischen Fundamentalisten kann man nicht vernünftig verhandeln.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 19:08
Wahnfried schrieb:Mit fanatischen Fundamentalisten kann man nicht vernünftig verhandeln.
Merkwürdig. Die meisten Politiker, die über Jahre den Deal ausgehandelt haben, sehen das wohl anders. Selbst Trump sieht es anders, will bzw. wollte er schließlich einen besseren Deal aushandeln.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 19:17
vincent schrieb:Selbst Trump sieht es anders, will bzw. wollte er schließlich einen besseren Deal aushandeln.
Der verwechselt Realpolitik ja auch regelmäßig mit Unternehmertum (oder dem, was er dafür hält).


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 19:45
vincent schrieb:, Obamas ganz persönlich, nebst einer Gemeinschaft aus paar unbedeutenden Staaten wie China, France, Russia, United Kingdom, Deutschland und EU.
Also erstens mal EU3 + 3 .
Die europäischen Unterzeichner lassen sich in den letzten Jahren schön auseinander spalten , siehe Brexit. Siehe unterschiedliche Sichtweisen der deutschen und Franzosen auf Konflikte & Projekte. Zu nennen wären da Libyen, Gazprom, das Verhältnis zu Russland ganz allgemein etc pp

Wie der Name des threads schon sagt geht es im groben um den Konflikt USA- Iran , China lassen wir mal aussen vor . Und da geht's von Anfang an um das Vermächtnis von Obama der neuen drive in die Beziehungen USA-Iran bringen wollte
President Barack Obama on Thursday effectively placed his diplomatic legacy largely in the hands of Iranian revolutionary clerics who've waged a proxy war against the U.S. for three decades.

With a framework deal to halt Tehran's nuclear program, Obama moved closer to the kind of staggering diplomatic breakthrough with the Islamic Republic that would have been unthinkable just a few years ago.

If the political agreement reached in Switzerland turns into a genuine pact honored by both sides, Obama will be entitled to a place in history as the leader who defused an intensely bitter estrangement with Iran
https://www.google.com/amp/s/amp.cnn.com/cnn/2015/04/02/politics/iran-nuclear-deal-obama-legacy/index.html

Eben jenes Vermächtnis was trump zerstören will , das kann man durchaus anprangern. Trump erzählt aber nix Neues und schon gar nicht plötzlich .
vincent schrieb:dass die Mullahs vorher anders agierten; deren Entmachtung überhaupt Ansatzpunkt des Spirits war. Dann kommst du vielleicht auf den Punkt:
Nein , ein besseres Verhältnis. Derweil machen aber die Milizen des iran weder in Syrien noch im Irak noch sonst wo gefangene .
Wie man an soleimani sehen kann die letzten Jahre klar kontraproduktiv und den hat man mittels drone entmachtet.
vincent schrieb:Das ist unlogisch, schießlich war es offensichtich kein Grund für ihn vom Abkommen zurückzutreten
War ja auch Ende für ihn mit der präsidentschaft. Im Grunde deutet er aber schon an das er enttäuscht ist . Kann ich natürlich überinterpretieren , vielleicht hat er auch zuviel in die Mullahs interpretiert.
vincent schrieb:Und ich werde dir auch immer wieder mit Saudi-Arabien kommen, solange du den Chaos in der Region erwähnt als ein Grund, wieso man zurückgetreten sei:
https://www.theguardian.com/world/2019/apr/04/yemen-saudi-arabia-war-us-military-assistance-vote-congress-trump-veto-lat...
Tza , der jemen .auch ein Land das der iran via houthis kontrolliert... durch die er terroristische Anschläge auf saudi Arabien ausführt, Ölinfastruktur etc.

Ohne Atomwaffen hat der iran schon die Schlinge um saudi Arabien gezogen ums mal im besten neocon rüberzubringen . Denn über Unterstützung der Muslimbrüder in Ägypten, Hamas, Hisbollah, und co wollen wir ja nicht reden weil nicht plausibel. Dann aber wundern wenn SA aufrüstet oder oder..


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 20:23
@Jedimindtricks
Naja.. ich sehe da jetzt nichts mehr wo ich groß widersprechen kann oder will.
Einzig die Ursache Wirkung Problematik bzgl. der Aufrüstung der Saudis vs Irans Aufrüstung lasse ich mal so stehen aber komme darauf zurück. Kann ich schlicht nicht gut beurteilen, scheint mir aber fragwürdig wenn man mal berücksichtigt wie weit der sunnitisch schiitische konflikt zurück geht.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 22:28
Wahnfried schrieb:Mit fanatischen Fundamentalisten kann man nicht vernünftig verhandeln.
Dafür hat es aber ganz gut funktioniert. Der Atomdeal funktionierte ja. Die meisten Politiker der wirtschaftlich oder militärisch relevanten Staaten dieser Erde wollten und wollen ihn beibehalten. Selbst Trump will ja keinen Regimewechsel sondern eine neuen Deal aushandeln. Offiziell ist nicht einmal Israel grundsätzlich gegen Verhandlungen mit dem Iran. Also ich denke man kann mit den Iranern sehr gut verhandeln, wenn man denn will.
Jedimindtricks schrieb:Ohne Atomwaffen hat der iran schon die Schlinge um saudi Arabien gezogen ums mal im besten neocon rüberzubringen . Denn über Unterstützung der Muslimbrüder in Ägypten, Hamas, Hisbollah, und co wollen wir ja nicht reden weil nicht plausibel. Dann aber wundern wenn SA aufrüstet oder oder..
Na ja, das sind dann mal wieder völlig übertriebene Horrorszenarien. Die Huthis zum Beispiel kontrollieren ja nicht mal den gesamten Jemen. Eine direkte Bedrohung für Saudi Arabien oder sonstwen sind die nicht und werden sie demnächst auch nicht. Und die Muslimbrüder? Also die Muslimbrüder die gerade nix mehr zu melden haben? Und das ausgerechnet die Muslimbrüder sich zu Vasallen des Iran degradieren lassen ist auch schwer vorstellbar. Dito bei einer Hamas die man gegen andere Araber wenden könnte. Alles sehr schwer vorstellbar.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 22:34
vincent schrieb:Zahlenspiele? Die Zahlenspiele basieren auf den Daten der Worldbank.
https://data.worldbank.org/indicator/MS.MIL.XPND.CD?end=2018&locations=IR&most_recent_value_desc=true&start=1990&view=ch...

und auf einem kritischen Artikel von thehill:
Natürlich sind das Zahlenspielchen.

Was glaubst du denn damit belegt zu haben?

Du stellst völlig wirre Korrelationen zwischen Verteidgungsetat und Rüstungsexport (wenn man das bei dem Iran so nennen will) auf. Was willst du denn jetzt in den Tabellen gesehen haben?
Glaubst du, der Iran kauft irgendwo Militärequip und gibt das dann der Hezbollah und deshalb taucht das quasi im Verteidigungsetat auf?
Der Iran agiert da mit Ausnahme der Luftwaffe unabhängig.

Wikipedia: List_of_military_equipment_manufactured_in_Iran

Wikipedia: Equipment_of_the_Iranian_Army

Wikipedia: Military_equipment_of_Hezbollah
The war eventually forced Iran to turn towards Pakistan, North Korea, Brazil, and China to meet its short term military requirements. Initial developments in every field of military technology were carried out with the technical support of Russia, China, and North Korea to lay the foundations for future industries.

Iranian reliance on these countries has rapidly decreased over the last decade in most sectors where Iran has gained almost total independence; however, in some sectors such as the Aerospace sector Iran is still greatly reliant on external help. Iran has developed the capacity to reverse engineer existing foreign hardware, adapt it to its own requirements and then manufacture the finished product.
Wenn man sich Grafiken dazu ansieht, kann jeder sehen, was Phase ist

iran-military-expenditure

https://tradingeconomics.com/iran/military-expenditure

9883461c893bc0bb IMG 20200205 211124

Zudem ist deren ganzes offizielles Ausgabenbla sowieso völliger Quatsch
First in terms of the pitfalls, the budget that is put together and published is often only a small snapshot of the money Iran ‘officially’ spends. Many institutions, especially those in defence, can access funds from sources outside the official budget and are able to leverage finances from extra-budgetary funds, such as revenue from domestic oil sales. In addition, the Islamic Revolutionary Guard Corps (IRGC) engages in aggressive revenue-raising activities by establishing private companies, as well as using its powerful political influence to secure infrastructure contracts and private tenders worth more than US$2.5 million in diverse sectors, including housing development, energy, road construction, food and transportation.
[...]
Despite these challenges, the IISS’s in-depth study of Iran’s 2018–19 budget bill and approved law reveals five key takeaways. The first of these is that defence’s share of official spending is higher even than the more hawkish lobby in Iran has demanded. IRGC-affiliated media and senior military and defence figures, such as Chief of the General Staff of Armed Forces Major General Mohammad Baqeri and former chair of the Majles Foreign Policy and Security Committee Alaeddin Borujerdi, in addition to a variety of hawks within the Iranian parliament, such as Principlist MP Seyyed Amir Hosein Qazizadeh-Hahemi, have repeatedly called for Iran to dedicate 5% of its entire budget to defence spending. Parliament implemented a bill ensuring this in 2016. Yet when combining all aspects of defence spending as mentioned above, Iran’s total military expenditure is estimated at IR921 trillion (US$19.6 billion). As Iran forecasts an entire budget in 2018–19 of over IR12 quadrillion (US$260bn), this would place Iranian defence spending at 7.5% of Iran’s total budget.

But, secondly, the devaluation of the Rial against the US dollar from April 2018 to October 2018 meant that defence spending in dollar terms decreased from US$21.4bn to US$19.6bn in just six months. This underscores the fact that large increases in local currency, impressive as they might seem, do not necessarily reflect an over-prioritisation of the regime on defence spending. Even so, when measured in real-terms, Iran’s military expenditure is still 53% higher in 2018 than it was five years ago (see graph).
https://www.iiss.org/blogs/military-balance/2018/11/decode-iran-defence-spending


Die 1,7 Milliarden, die du jetzt da reingewurstest hast und für irrelevant erklären willst, haben damit nichts zu tun.
Das ist nur das Cash was entfreezt wurde.

Wenn man sich die Quelle ansieht
Despite this record of terror and murder, President Obama’s 2015 Iran nuclear deal gave the Iranian government access to over $100 billion in assets that had been frozen following the 1979 Iranian revolution and previous episodes of Iranian terrorism. Since the agreement went into effect, estimates show about $1.7 billion of those assets have been used to fund terrorism through Hezbollah and other Iranian proxies.
https://thehill.com/opinion/national-security/462435-trump-is-right-to-counter-irans-terror-combat-vets-have-seen-its

könnte man noch meinen "Ah, ja, nichtmal 2% von dem was entfreezt wurde", aber wenn man die Quelle dann anklickt, sehen wir
The U.S. government has traced some of the $1.7 billion released to Iran by the Obama administration to Iranian-backed terrorists in the two years since the cash was transferred.

According to knowledgeable sources, Iran has used the funds to pay its main proxy, the Lebanon-based terrorist group Hezbollah, along with the Quds Force, Iran’s main foreign intelligence and covert action arm and element of the Islamic Revolutionary Guards Corps
[...]
“The enormous financial windfall the Iranian regime received because of the deal — access to more than $100 billion, including $1.8 billion in cash — has not been used to better the lives of the Iranian people,” Mr. Trump said Jan. 12. “Instead, it has served as a slush fund for weapons, terror, and oppression, and to further line the pockets of corrupt regime leaders.”
https://m.washingtontimes.com/news/2018/feb/7/inside-the-ring-obama-era-cash-traced-to-iran-back/

Hier ist also nicht irgendein kleiner Anteil in ein klein wenig Terror geflossen, sondern das gesamte Cash ist direkt in fadenscheinigem Zeug verschwunden und zu dem Rest wird überhaupt keine Aussage gemacht.

Man weiß nicht wieviel Kohle abseits von diesem Cash geflossen ist, wieviel Waffen, wieviel Ausbildung etc etc.

Was du uns auch noch belegt hast:
Let me give you some numbers. This may sound hard to believe, but Iran provides Hizballah alone some $700 million a year. It gives another $100 million to various Palestinian terrorist groups. When you throw in the money provided to other terrorists, the total comes close to one billion dollars.

Let’s pause to consider that, because it bears repeating: The Iranian regime spends nearly a billion dollars a year just to support terrorism. I’d be tempted to make a Dr. Evil reference if the stakes weren’t so high.

And who ultimately pays the price of this support? The Iranian people. The resources Iran uses to fund its global terrorist campaign come directly out of the pockets of ordinary Iranians. The regime robs its own citizens to pay its proxies abroad
https://www.state.gov/countering-irans-global-terrorism/

Du hast doch noch stolz präsentiert
vincent schrieb am 06.01.2020:Ein Wachstum von 12,5 % des BIP ist nicht nichts. Dass die Leute trotzdem demonstrieren, ist eine andere Sache.
selbst 2017 hatte man ein Wachstum von 3,5 % verzeichnet.
um zu postulieren, wie JCPOA alles für die Menschen im Iran besser macht.
Auch wenn ich dir schon belegte, dass es nicht bei den Menschen landet: Möchtest du das nachträglich dann in dem Kontext doch lieber noch zu "Nichts" erklären?

Denn an den Finanzen der Mullahs bzw deren Terror- und Revolutionsexport hat sich ja offenbar eh nichts geändert.

Und jetzt möchte ich die irrelevanten 1,7 Milliarden (nur an entfreeztem Cash) mal noch in Relation setzen:
In mid-2014, Iraqi intelligence obtained information from an ISIL operative which revealed that the organisation had assets worth US$2 billion,[4] making it the richest jihadist group in the world.[5]
Wikipedia: Finances_of_ISIL
In 2015, ISIL was estimated to have an annual budget of more than US$1 billion and a force of more than 30,000 fighters.[108]
Wikipedia: Islamic_State_of_Iraq_and_the_Levant

Wie wir sehen sind 1,7 Milliarden oder 1 Milliarden jählich natürlich völlig irrelevant und könnten nie, nie, nie eine Region "ins Chaos stürzen".

Und was du auch noch belegt hast:
But, if you have children — or simply hope to live at least another decade or two — these are hardly comforting numbers, given Iran’s acknowledged status as the world’s leading terror state.
https://thehill.com/opinion/national-security/462435-trump-is-right-to-counter-irans-terror-combat-vets-have-seen-its

The Obama administration sought to justify the cash transfers to the world’s leading state-sponsor of terrorism by claiming the U.S. government was set to lose a legal arbitration case over arms purchases from the United States made by the government of the Shah of Iran, the predecessor government to the Islamist regime that took power in 1979. However, the primary motivation was President Obama’s effort to woo the Iranian regime and seek to change its backing for terrorism in the Middle East
https://m.washingtontimes.com/news/2018/feb/7/inside-the-ring-obama-era-cash-traced-to-iran-back/
Iran is the world’s leading state sponsor of terrorism. Period. It has held that dubious distinction for many years now and shows no sign of relinquishing the title.
https://www.state.gov/countering-irans-global-terrorism/

Es scheint also so, als gäbe es im Iran-Thread tatsächlich valide Gründe dafür, den Fokus auf den Iran zu legen, anstatt über Saudi-Arabien zu reden...und es wären nicht alle nur bigotte Trolle, Ex-Mods und bescheuert.

Danke...oder so.
vincent schrieb:Kannst einen Beitrag drüber auch nochmal lesen, dann erkennst du vielleicht den Kontext und meinen Einwand.
Ah, ich zitiere mal den Kontext vor dem Beitrag drüber
cejar schrieb:Und machen wir uns auch nichts vor - letztlich wäre die ganze Welt inklusive der meisten Iraner froh, wenn die aktuellen Machthaber des Iran endlich weichen und das Volk nicht weiter knechten kann.
Quiron schrieb:Das ist unbestritten. Leider werden sie nicht verschwinden, nur weil wir sie uns wegwünschen. Da bleibt dann die Frage, welches stattdessen die beste Vorgehensweise ist, zumindest für den Fall Iran. Und damit kommen wir unwiderruflich auf die Frage zurück, ob die Kündigung des bestehenden Abkommens eine vernünftige, durchdachte Handlung war. Haben wir denn dadurch Fortschritte erreicht?
das eigentliche Aufkommen dieses Gedankens, war dir selbstverständlich keinen Einwand wert, erst als ich das aufgreife und sagte, dass allein der Ansatzpunkt in diesem Konstrukt schon chronologisch falsch gewählt war...da kommt der Einwand....so als hätte ich das erfunden.

So viel zu sachlichem Interesse


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 22:40
Ahmose schrieb:Dafür hat es aber ganz gut funktioniert. Der Atomdeal funktionierte ja.
Natürlich hat er funktioniert und man kann leicht aus einem Vertrag aussteigen wenn ein Vertragspartner in Vorleistung gegangen ist und seinen wesentlichen Anteil schon umgesetzt hat.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 22:56
vincent schrieb:Kann ich schlicht nicht gut beurteilen, scheint mir aber fragwürdig wenn man mal berücksichtigt wie weit der sunnitisch schiitische konflikt zurück geht.
Problematisch wirds doch wenn man so tut als ob das zwei verschiedene Sachen sind . Im Endeffekt geht's doch um den wahren Islam.
Ob ich jetzt houthis nehm,, Hamas oder al quaida- alles gleicher Kontinent .
Allein der " Wortwitz " islamischer Staat und islamische Republik muss man fast schmunzeln.
Machen wir uns nix vor , die praktizieren alle die Scharia .
Ob im Internet, am baukran oder im Fleischwolf .
Im übrigen waren kataib hisbollah und die USA verbündete im Kampf gg den is bzgl spirit etc ...
Ahmose schrieb:Dafür hat es aber ganz gut funktioniert. Der Atomdeal funktionierte ja.
Die ewig alte Mullah Predigt vom funktionierden atomdeal . Hätte man bisschen mitgelesen bleibt nicht viel übrig vom supertollen khomeni .
Ahmose schrieb:ja, das sind dann mal wieder völlig übertriebene Horrorszenarien
Klar , die Horrorszenarien die du dir nicht erträumen kannst . Du bist mir da aber schon viel zu sehr von den Mullahs getriggert . Zieht sich ja durch alle relevanten threads, Israel zb
Du bist nicht bereit Zusammenhänge zu verstehen.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 23:10
Fierna schrieb:Es scheint also so, als gäbe es im Iran-Thread tatsächlich valide Gründe dafür, den Fokus auf den Iran zu legen, anstatt über Saudi-Arabien zu reden...und es wären nicht alle nur bigotte Trolle, Ex-Mods und bescheuert.
Saudi Arabien ist ja soweit unter Kontrolle, ob von den USA oder putin

602x338 cmsv2 1261d930-7111-5943-8708-1f

Wenn man bzgl über Iran & Atomraketen spricht hät ich vielmehr Sorge das in Pakistan die " islamische Revolution " ausbricht @Quiron . Die haben die Dinger schon und laufen unterm Radar weil für Europa nicht relevant. Genauso wie etwa Nordkorea, Trumps legacy .


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

05.02.2020 um 23:47
Fierna schrieb:Natürlich sind das Zahlenspielchen.
Ach, und deine Zahlen sind keine Spielchen, sondern knallharte Fakten.
Dass du im Grunde die gleiche Quelle bedienst wie ich, unterschlagen wir dann aber.

https://tradingeconomics.com/iran/military-expenditure

Da sehen wir dann erst die wahren Zusammenhänge.
Fierna schrieb:Wenn man sich Grafiken dazu ansieht, kann jeder sehen, was Phase ist
Vermutlich lässt du dich durch die Skalierung irgendwie beeindrucken, denn meine Quelle beschreibt nichts anderes als die Military expenditure (current USD)
https://data.worldbank.org/indicator/MS.MIL.XPND.CD?end=2018&locations=IR&most_recent_value_desc=true&start=1960&view=ch...

Die Grafik deckt sich ziemlich gut. Kleiner Tip, da du sowas offenbar nicht richtig lesen kannst. Es wird ein größerer Zeitraum betrachtet und skaliert wird auf Nullebene
Fierna schrieb:Die 1,7 Milliarden, die du jetzt da reingewurstest hast und für irrelevant erklären willst, haben damit nichts zu tun.
Das ist nur das Cash was entfreezt wurde.
Die ich reingewurstet habe, die du jetzt auch noch wiederholt zitierst und meine Aussage bestätigst. Danke oder so. War aber nicht nötig. Von den Geldern weiß man nicht was passiert ist. Die 1,7 Milliarden konnte man gut nachverfolgen und feststellen, dass sie in Terror-Kanälen landeten. Wieso spielte das eine Rolle?
Richtig, weil behauptet wurde, mit dem Geld aus dem Deal habe der Iran die Region ins Chaos gestürzt. Trumps Narrativ halt.
Fierna schrieb:Denn an den Finanzen der Mullahs bzw deren Terror- und Revolutionsexport hat sich ja offenbar eh nichts geändert.
Ja, und welche Änderung in der Qualität hast du nun dargelegt? Richtig, gar keine.
Fierna schrieb:Wie wir sehen sind 1,7 Milliarden oder 1 Milliarden jählich natürlich völlig irrelevant und könnten nie, nie, nie eine Region "ins Chaos stürzen".
Wer sagt, dass sie irrelevant wären. Merkst du denn selbst nicht, dass das in Relation betrachtet, bei Ausgaben von mehreren 10 Milliarden US-Dollern nicht der ausschlaggebende Punkt sein kann?

Hier zweifelt keiner an, dass der Iran die Gelder in Terror steckt. Einen guten Teil davon zumindest. Allerdings fließt Geld und fließen Militärhilfen halt auch anderswo hin, wie oben schon gezeigt oder hier:

Wikipedia: 2017_United_States
On May 20, 2017, U.S. President Trump and Saudi Arabia's Salman bin Abdulaziz Al Saud signed a series of letters of intent for the Kingdom of Saudi Arabia to purchase arms from the United States totaling US$110 billion immediately,[1][2] and $350 billion over 10 years.[3][4] The intended purchases include tanks, combat ships, missile defense systems, as well as radar, communications and cybersecurity technology. The transfer was widely seen as a counterbalance against the influence of Iran in the region[5][6] and a "significant" and "historic" expansion of United States relations with Saudi Arabia.[7][8][9][3][10]
Wenn du dich so an den 1,7 Milliarden aufhängt, verstehe ich nicht, wieso du reflexartig in Abwehrhaltung gehst, wenn man mal die Saudis erwähnt. Wohlgemerkt in dem Kontext, der Deal hätte nicht den erwünschten Frieden in der Region gebracht.

Oben siehst du eine Zahl. Mai, 2017. Da wurde der Deal abgeschlossen. Im Juli 2017 hatte die Trump-Administration den JCPOA noch zertifiziert (unter Trumps Bedenken). Hab oben ja auch schon gezeigt, dass einige saudische Waffen in IS- und Alqaida Händen landen. Und da willst du mir jetzt mit missverstandenen Grafiken was genau erklären? Ich verstehe es nicht.
Trump wollte den Deal nicht, sein gutes Recht. Er schließt aber einen der größten Militär-Deals mit Saudi-Arabien, während der JCPOA noch im vollen Gange war und dann heißt es, man würde den JCPOA kündigen, weil der Iran Chaos in der Region veranstalte.
Ah ja.. mit Waffen im Wert von 350 Milliarden Dollern wird man das Chaos da unten ganz bestimmt beseitigen. In den Händen von fanatischen Muslimen, die Schwule köpfen, Antisemitismus verbreiten, Frauen knechten, Sklaven halten, Oppositionelle niederknüppeln, Terror unterstützen.. also alles das was die Iraner auch machen. Nur gehen die Saudis diplomatisch geschickter vor und unterscheiden sich vielleicht etwas im Israel-Hass. Wobei ich letzteres bezweifel. Sie hängen es nicht so an die große Glocke.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.02.2020 um 00:17
Wobei, kleine Korrektur. Ich weiß nicht ob der Iran Sklaven hält bzw. ob im Iran Sklaven gehalten werden.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.02.2020 um 11:32
vincent schrieb:Ach, und deine Zahlen sind keine Spielchen, sondern knallharte Fakten.
Dass du im Grunde die gleiche Quelle bedienst wie ich, unterschlagen wir dann aber.
Oh, verflixt...du hast mich erwischt. Dir entgeht aber auch nichts.

Ich rücke lieber gleich mit der Sprache raus

- der thehill-Link war auch von dir
- der WashingtonPost war aus dem thehill von dir
- und der state.gov war auch aus dem thehill-Link von dir

Ist ja nur noch eine Frage der Zeit, bist du das auch noch aufdeckst und dann stehe ich aber richtig doof da.

Ist dir mal in den Sinn gekommen, dass das Wort "Zahlenspiele" in dem Kontext gar nicht artikuliert, das die Zahlen falsch sind, sondern evtl dass du mit den Zahlen Unsinn konstruierst?
Nein?
So ist es aber.

Genau deshalb nutze ich auch deine Quellen.

Du magst das für einen super-schlauen Move halten, Zahlen in den Thread zu werfen und dann "Boom!!! Aus einen kritischen Artikel! Da habt ihr's, mit den eigenen Waffen geschlagen" zu rufen, weil du die Zahlen in irgendein Konstrukt einbindest, wo sie irrelevant sind...nur steht in den Quellen dann wenig überraschend halt auch Kritisches drin und nicht, dass die Kohle lediglich Peanuts wären, JCPOA voll toll ist und Saudi-Arabien und Donald Trump die eigentlichen Übeltäter.
vincent schrieb:Vermutlich lässt du dich durch die Skalierung irgendwie beeindrucken, denn meine Quelle beschreibt nichts anderes als die Military expenditure (current USD)
Oh...ich wollte sie einbinden, aber leider funktioniert die share-Option hier nicht.

<iframe src="https://data.worldbank.org/share/widget?end=2018&indicators=MS.MIL.XPND.CD&locations=IR&most_recent_value_desc=true&star..." width='450' height='300' frameBorder='0' scrolling="no" ></iframe>

Da wäre man mir aber wohl noch schneller auf die Schliche gekommen...nochmal Glück gehabt.
vincent schrieb:Die Grafik deckt sich ziemlich gut.
Nein :o:!
vincent schrieb:Die ich reingewurstet habe, die du jetzt auch noch wiederholt zitierst und meine Aussage bestätigst.
Die bestätige ich ganz sicher nicht.
vincent schrieb:Wieso spielte das eine Rolle?
Richtig, weil behauptet wurde, mit dem Geld aus dem Deal habe der Iran die Region ins Chaos gestürzt. Trumps Narrativ halt.
Denn du jetzt inwiefern widerlegt hast? Ich hatte auch oben eine Aussage dazu zitiert, nimm die ruhig als Gegenstand.
vincent schrieb:Ja, und welche Änderung in der Qualität hast du nun dargelegt? Richtig, gar keine.
Ach...dass man die jährlichen funds der Hezbollah mittlerweile auf 700 Millionen geballert hat.
Es ist natürlich nicht anzunehmen, dass man bei den restlichen Proxys ähnlich agiert, auch wenn die überwiegend vor allem existieren um Linien zur Hezbollah zu halten und Israel zu bedrohen.
Dass das Bargeld gleich in Lügerei und Proxys verschwunden ist.
Dass man den Verteidigungshaushalt zwielichtig nach oben schraubt.
Wenn du willst, belege ich noch, dass man 2016 gleich in Russland auf der Matte stand und Panzer kaufen wollte.

Aber das hätte man alles sowieso gemacht. Man hat zwar jetzt unzweifelhaft mehr Kohle, die sicher nicht bei den Leuten im Iran landet....aber noch viel sicherer nicht in irgendwas Fragwürdiges fließt....und wenn dann nur ein wirklich völlig zu vernachlässigender Teil. Die ist einfach weg...gespart oder so.
Aber Saudi-Arabien hingegen!

Ich kümmere mich heute abend nochmal um die "Darlegung" dessen, das ist mir jetzt zu leidig...auch wenn es dann genauso leidige Arbeit ist, die wieder weggeglaubt wird.
vincent schrieb:Wer sagt, dass sie irrelevant wären.
Du.

Hier:
vincent schrieb:Richtig, weil behauptet wurde, mit dem Geld aus dem Deal habe der Iran die Region ins Chaos gestürzt. Trumps Narrativ halt.
Hier:
vincent schrieb:Ja, und welche Änderung in der Qualität hast du nun dargelegt? Richtig, gar keine.
Und hier:
vincent schrieb:Merkst du denn selbst nicht, dass das in Relation betrachtet, bei Ausgaben von mehreren 10 Milliarden US-Dollern nicht der ausschlaggebende Punkt sein kann?
Es ist quasi die Quintessenz deiner Beiträge.
Das ist alles völlig unbedeutend.
vincent schrieb:Merkst du denn selbst nicht, dass das in Relation betrachtet, bei Ausgaben von mehreren 10 Milliarden US-Dollern nicht der ausschlaggebende Punkt sein kann?
Merkst du nicht, dass dieses Geld lediglich das entfreezte Bargeld war und kein total amount?
Und merkst du nicht, dass die Relation zum Verteidgungsetat überhaupt keinen Sinn ergibt, außer fadenscheinig Sachverhalte runterzuspielen?
vincent schrieb:Wenn du dich so an den 1,7 Milliarden aufhängt, verstehe ich nicht, wieso du reflexartig in Abwehrhaltung gehst, wenn man mal die Saudis erwähnt. Wohlgemerkt in dem Kontext, der Deal hätte nicht den erwünschten Frieden in der Region gebracht.
Das hat mit einer Abwehrhaltung nichts zu tun, sondern ist mehr Ausdruck eines Angeekelt-Seins, weil hier eine Gruppe von Usern, die ihr Lebtag noch keinen Beitrag im Saudi-Arabien-Thread geschrieben haben, permanent diese "Aber Saudi-Arabien"-Schiene fährt, um den Iran zu relativieren und Kritik am Iran zu verunmöglichen....und das funktioniert auch noch, weil die andere Gruppe, denen man das vorhält, nicht bereit ist, die saudische Barbarei vice versa zu relativieren und somit ständig als bigotte Idioten dasteht, schon allein, wenn sie On-Topic diskutieren.

Richtig perfide und eklig ist das lediglich...auch wenn du es für 'ne Heldenargumentation hälst, die alle sofort in die Defensive zwingt.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.02.2020 um 17:14
Fierna schrieb:Wenn du willst, belege ich noch, dass man 2016 gleich in Russland auf der Matte stand und Panzer kaufen wollte.
Da gibt es schon ne Menge kleiner Anekdoten
Ungeachtet dessen bescheinigte das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) in seinem Jahresbe-
richt 2015 dem Iran „illegale proliferationsrelevante Beschaffungsaktivitäten auf einem weiter-
hin hohen quantitativen Niveau“.2 Laut BfV gilt das vor allem für Güter, die im Bereich Nuklear-
technik eingesetzt werden können. Das Bundesamt für Verfassungsschutz betonte zudem, der
Iran habe unter Nutzung konspirativer Verschleierungstaktik (Tarnfirmen, Strohmänner) und mit
Blick auf sein ambitioniertes Trägertechnologieprogramm seine Aktivitäten verstärkt, um sich
Technik für den Bau von Raketen zu beschaffen.
Nach einem Bericht des Tagesspiegels vom
4. Juli 20163 habe der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz über 140 „Einkaufsversuche“
identifiziert, die dem Zweck dienten, an Technik „heranzukommen“, welche für Atomwaffen
und Trägerraketen nutzbar wäre. 90 Prozent der in Deutschland erkannten Beschaffungsversuche
würden allerdings scheitern, weil Firmen und Verfassungsschutz kooperierten.
https://www.bundestag.de/resource/blob/474554/7e0d92b4c813b4f5d01228cb706be0a6/WD-2-108-16-pdf-data.pdf&ved=2ahUKEwi2zrv...


Also eigentlich genau das was sich jeder zusammenreimen kann . Scheinfirmen , Strohmänner, illegale Beschaffungskriminalität .
Da wird die hisbollah und co gar nicht mit drin sein in der Rechnung die ihr Geld mit Immobilien , Drogen und co wäscht . Das läuft natürlich mit Dollar rentabler wie mit Zloty oder Rubel. So ein Gotteskrieger wird wie beim Equipment ( Sandalen, ak47 ) nicht soviel Unterhalt kosten wie ein US army oder Bundeswehrsoldat etc pp
Da müssen erst alle Fakten auf Tisch bevor " die worldbank " das letzte Wort hat.


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt