Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

25.512 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Krieg, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 06:56
Zitat von uatuuatu schrieb:Anscheinend hat Iran's Supreme Leader Ali Khamenei klare Vorgaben für eine iranische Reaktion gemacht
Na ja, offensichtlich ist man bemüht, zurückzurudern. Die Vorstellung, dass nun der Iran mit seiner unbesiegbaren Streitmacht dem "grossen Satan" einen tödlichen Schlag versetzt, hat nur unsere geneigten Amerikahasser im thread und auf der Strasse in Ekstase versetzt. Die Realität dämmert wohl nun auch den Mullahs, dass sie den Mund etwas voll genommen haben.

Man hat sich natürlich ein wenig dumm in eine Ecke manövriert: einen heftigen Terroranschlag kann das Regime vermutlich auf die Beine stellen, aber das würde die gegenwärtige geneigte "Weltmeinung" freilich schnell wieder gegen den Iran aufbringen. Man könnte dann versuchen die Urheberschaft zu leugnen, aber das befriedigt dann die "Strasse" nicht wirklich, die doch wollen, dass die iranische "Rache" erkennbar ist. Das ist blöd für die Mullahs, denn was sollen sie nun tun? Terror ist out, also eine militärische Reaktion?

Einerseits ist fraglich, ob ihre veraltete Armee dazu in der Lage wäre, und eine gescheiterte Mission wäre natürlich noch peinlicher. Nehmen wir mal an, man will einen amerikanischen Flugzeugträger versenken oder etwas ähnlich spektakuläres. Das würde unweigerlich einen Gegenschlag provozieren, der noch mehr weh tun würde - das sollte auch ein Mullah wissen. Was also tun?

Am Ende wird es bei ein paar Raketen bleiben, wenn überhaupt. Gegen Ziele, die möglichst wenig Bedeutung haben, in der Hoffnung, dass man eben keinen Gegenschlag provoziert. Angesichts der geringen Geduld in Washington wird es schwer sein, ein solches Ziel zu finden. Vermutlich wird ausser grossen Reden erst mal gar nichts passieren. Dann kann der Rest der Welt sich noch ein wenig aufregen und man kann zur Tagesordnung übergehen.

Ich werde jedenfalls nicht sonderlich viel Schlaf verlieren.

Hinter den Kulissen wird der Iran natürlich weiter so machen wie bisher, vor allem versuchen sich den Irak noch mehr einzuverleiben. Aber auch das beinhaltet freilich Risiken. Denn bei aller antiamerikanischen Begeisterung sollte man nicht vergessen, dass es gerade im Irak viele Leute gibt, die alles wollen nur nicht mehr Macht und Einfluss des Iran und der schiitischen Gruppen.

Unbemerkt geblieben ist nämlich, dass im Irak nichts so ist wie es scheint:
Das irakische Parlament hat die eigene Regierung aufgefordert, die im Zweistromland stationierten US-Truppen nach Hause zu schicken - mit 170 Stimmen dafür und keiner dagegen. Doch so eindeutig wie das Ergebnis wirkt, war die Entscheidung nicht: Viele der insgesamt 328 Abgeordneten waren gar nicht erst erschienen und votierten nicht.

Die kurdischen und viele sunnitische Abgeordnete, die für die Präsenz der US-Soldaten sind, boykottierten das Votum. Es waren die schiitischen Abgeordneten, die Iraks Regierung dominieren, die anwesend waren und geschlossen für den Abzug stimmten.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/irak-parlament-fordert-abzug-von-usa-freude-in-iran-a-1303809.html

Neben den Sunniten und Kurden im Irak gibt es freilich noch andere Akteure in der Gegend, die auch sehr genau darauf schauen werden, was sich so tut, allen voran Saudi-Arabien, die dank modernster Waffentechnik nicht ganz unwichtig sind und alles, nur keine Ausweitung des iranischen Einflusses wollen.

Sicherlich kein Grund für Freudentänze im Iran.
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Kann mir schon die Diskussionen vorstellen, "macht ihr das ruhig, nein nein ihr dürft die Ehre haben Märtyrer zu werden, ne komm macht ihr das".^^
:)


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 07:39
Zitat von uatuuatu schrieb:Das sollte man m.E. etwas anders formulieren: Sie hätten es rational betrachtet wissen müssen. An Stelle dessen haben sie sich in irrationale Überlegenheitsfantasien hineingesteigert. Eine ähnliche Gefahr -- eine schwerwiegende Überschätzung der eigenen Stärke und eine schwerwiegende Unterschätzung der USA -- sehe ich beim Iran auch.
Ich denke, die Japaner haben damals wirklich noch mehr aufs Geratewohl gehandelt. Die Informationsdichte war wohl nicht so hoch wie heute, und die damalige Überlegenheit der US Streitmacht war vor WW2 noch nicht so deutlich.

Heute ist es denke ich völlig unstrittig, dass der Iran so einen Arschtritt bekommen würde, wie schon lange keiner mehr. Mit Anlauf, denn deren Schlagkraft ist bei weitem nicht mit der der Japaner von damals vergleichbar (relativ betrachtet). Das dürften die Mullahs sehr gut wissen.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 07:48
Das iranische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, in dem das US-Militär als terroristische Organisation eingestuft wird (Quelle: Press TV). Ich vermute, dass das nicht nur ein symbolischer Akt ist, sondern -- aus iranischer Sicht -- auch rechtliche Auswirkungen hat, z.B. in Bezug auf an welche Gesetze das iranische Militär bei entsprechenden Konfrontationen gebunden ist.


2x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 07:50
Zitat von DudelDudel schrieb:Den US-Aggressoren geht es eben um die Sicherheit Israels, die sie durch solchen, offenkundig heiss und innig von manchem Fan herbei gesehnten Vernichtungswahn, natürlich herstellen werden.
Das ergibt bestimmt für alle Bürger Tel Avivs ein tolles Gefühl der Sicherheit wenn die amerikanischen Warlords einmal mehr ein Schlachthaus vor der Haustüre Israels eröffnen. Hat sich bisher immer bewährt die Strategie.
Den iranischen Aggressoren geht es schon seit Jahrzehten unter Anderem um die totale Vernichtung Israels, atomar, wenn möglich. Wo bitte ist da das tolle Gefühl der Sicherheit? Die Schlachtfelder sind in der Ecke seit dem Zerfall der Osmanen immer heiß, eigentlich davor auch schon lange. Also verstehe ich nicht, welche Verschlimmerung du hier gerade beklagen willst.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 08:09
Zitat von uatuuatu schrieb:z.B. in Bezug auf an welche Gesetze das iranische Militär bei entsprechenden Konfrontationen gebunden ist.
So wie alle wichtigen Personen aus politischer Führung und Militär des Irans momentan die Vernichtung des US Militärs in der Region beschwören, glaube ich nicht das dieses Gesetz Auswirkungen auf das militärische Vorgehen hat.

Wüsste da keine praktischen Auswirkungen.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 08:56
Zitat von uatuuatu schrieb:Das iranische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, in dem das US-Militär als terroristische Organisation eingestuft wird
LOL die Spirale kommt langsam in Schwung. Die USA büßen den letzten Respekt ein, lassen sich tatsächlich herab und sind jetzt endlich auf Despotenlevel angekommen. Das ist sozusagen schon ein Erfolg der ganzen Verrückten da unten. In der Dualität gibt es ja immer den Counterpart. :>

Wenn die Iraner clever sind dann schwieden sie mit den Ländern gegen die die USA ständig schieß ein Militärbündnis ähnlich der NATO also mit Russland, China, Nordkorea usw.

Am besten holen sie sich die Chinesen ins Land die dann eine Militärbasis dort errichten ähnlich wie Rammstein in Deutschland und lassen diese in der Nähe zum wichtigsten Atomkraftwerk errichten und sowieso hier und da Chinesische Einrichtungen immer in der Nähe von wichtiger Infrarstruktur und Kulturgütern. Flls die Luft Dicker werden sollte, dann noch die Straasse von Hormus vermienen und im Fall der Fälle mit einem präparierten Schiff den Suezkanal in Schutt und Asche legen und das Chaos wäre Perfekt. Ist nur Gedankenspiel aber es gibt Szenarien die man nicht auf dem Schirm hat.

Richtig strarker Zug wäre auch zum Beispiel gar nicht auf den US Agressor und auf den Terroranschlag auf diesen General zu reagieren. Mal sehen wie sich die Lage entwickelt.


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 08:56
Ein Schritt in die richtige Richtung:

Iran stuft sämtliche US-Truppen als "Terroristen" ein

Als Reaktion auf die gezielte Tötung von General Qassem Soleimani hat der Iran sämtliche US-Truppen als "Terroristen" eingestuft. Das Parlament in Teheran verabschiedete am Dienstag ein entsprechendes Gesetz.

https://www.diepresse.com/5747904/iran-stuft-samtliche-us-truppen-als-terroristen-ein

terror mit terror bekaempfen, das sind westliche wertmaszstaebe.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 09:04
Zitat von FiernaFierna schrieb:Ja, genau, der seelenlose Amerikaner kämpft mal wieder gegen eine Jahrtausende alte Kulturnation.
Mathematik, Medizin, Astronomie, Dichtung, ...

ausrotten indigener voelker, sklaverei, atombomenabwurf, Kriege wohin man schaut, ...

ich schrieb nicht von "seelenlos", denn ein konzept "seele" interessiert mich nicht ...

ich schrieb von kultur.


2x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 09:05
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:ich schrieb von kultur.
Ja, du redest dasselbe wie Joseph Goebbels in der Hinsicht.


2x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 09:08
Zitat von FiernaFierna schrieb:Ja, du redest dasselbe wie Joseph Goebbels in der Hinsicht.
was sprach denn der ueber kultur?

der hatte mehr mit propaganda am hut, wo ich weiss.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 09:09
@neoschamane

Die einzigen die jemals die Kultur des Irans zerstört haben waren die Moslems.


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 09:10
Zitat von CyanolCyanol schrieb:Die einzigen die jemals die Kultur des Irans zerstört haben waren die Moslems.
was sich bekanntlich bald aendern koennte wenn man trumps worten folgt ...
wobei, ich moechte nicht genau wissen was die westliche wertegemeinschaft schon alles weggebombt hat.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 09:12
@neoschamane

Denselben Mist wie du.
Hätte ich es nicht vorher gesagt, hättest du Applaus geklatscht
One is never sure which of two characteristics is more prominent in the American national character and therefore of the greater significance: naivete or a superiority complex. When for example they say things about our region, our surprise at their ignorance is surpassed only by annoyance at their stupid insolence. The less they know about a matter, the more confidently they speak. They really believe that Europeans are eagerly waiting to hear from them and heed their advice. They took our strategic decision not to discuss their shallow culture before the war as a sign of admiration. Their greatest technical accomplishments are refrigerators and radios. They cannot believe that there are cultural values that are the result of centuries of historical development, which cannot simply be bought. It was no bad joke when, after the war, they bought the ruins of German castles and moved them stone by stone to the U.S.A. They really thought that they had purchased a piece of national history embodied in stone, and were naive enough to think that mocking laughter from Europe was respect for the wealth that enabled them to buy what their own tradition and culture lacked.
[...]
The height of the skyscrapers is, however, no measure of the level of culture. This land that wants to protect intellectual freedom in the ancient cultures of Europe and Asia itself has no permanent theater or opera. A private concern like New York’s Metropolitan Opera survives in peacetime only on German and Italian operas and had to close its doors for financial reasons once the war began.

The U.S.A. has no poets, no painters, no architects or composers of world stature. Whatever culture it has is borrowed from Europe. The land lacks its own language, culture, and civilization. It has borrowed everything, generally debasing it by Americanizing it, never improving it. Americanization is a kind of kitschification that gives every cultural value an American stamp, turning a mature language into slang, the waltz into jazz, a work of literature into a crime story.
[...]
usw

https://research.calvin.edu/german-propaganda-archive/goeb5.htm


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 09:17
Zitat von parabolparabol schrieb:Japan hat auch den Krieg gegen die USA angefangen, obwohl sie wußten das sie keine
Chance gegen die USA haben.
Im Vergleich zum Iran hatten sie ja die Chance auf ein "Passivsieg"

Und äh, ja das war letztendlich dämlich von Japan,
Zitat von robert-caparobert-capa schrieb:Die Iraner haben sich aber auf einen Asymmetrischen Krieg gegen die USA gut vorbereitet. Und die Straße von Hormus und die vielen Öllanlagen gegen die Iraner zu sichern dürfte fast unmöglich sein.
Eher Unwahrscheinlich. Asymetrisch funktioniert fast nur auf eigenen Grund und Boden.

Der Iran kann Ballistisch vielleicht 200 Tonnen Sprengstroff im Nahen Osten verteilen. Bliebe noch eine begrenzte Kapazität der Luftwaffe.

Die Straße von Hormuz anzugehen führt nur dazu das man noch mehr Feinde hat. Alle Erfolge wären kurzfristig und würden mehr Schaden als Nutzen nach sich ziehen. Wie erwähnt realistisch betrachtet sollte das Regime sich von seinen Fantasien verabschieden und zuminest passivität zu den USA und Israel suchen...


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 09:19
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Was soll es denn dann noch sein? Was kann der Iran tun, was die USA Strategisch treffen soll, aber eben keinen Gegenschlag auslösen?
Die USA zum Verlassen den Iraks zu bringen ohne dabei einen Schuss abzufeuern, zum Beispiel, wäre eine politische Option. Passiert übrigens gerade. Der Iran hätte auch noch andere, militärische Optionen. Wie verwundbar z.B. die saudische Ölindustrie ist wurde ja schon durch die Huthi demonstriert. Da gabs auch keinen Gegenschlag.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Du verstehst es immer noch nicht... Ich sagte wenn man in Hierchaien die Leute absägen kann hat das großen Einfluss. Schwedischer König, Gutav Adoplh--> 30 Jähriger Krieg, usw. Und nein Churchill wurde während des 2 Weltkrieges als Premier nicht ersetzt, oder Ermordert. Deswegen ist das schwerlich zu wissen, aber sein charakter und Durchhaltewillen wäre wichtig gewesen.? Hätte ein anderer Premier den Seperatfrieden gesucht? Apeasment? Möglichweise..
Oh weia. Was für ein Quatsch. Schweden blieb im 30jährigen Krieg auch ohne ihren König (Regentschaft von Königin und Kanzler). Schweden war auch danach noch oft siegreich und stand am Ende vor Prag, d.h. tief in den Landen ihrer Feinde. Am Ende erhielt Schweden deutsche Gebiete und konnte seine Großmachtposition für gut 60 Jahre festigen.

Und das ein Land nach der Ermordung ihres Premiers Frieden mit dem Land der Mörder schließt bzw. schliessen könnte ist eine SEHR seltsame Sichtweise. Die hast du wahrscheinlich exklusiv für dich allein.

Zudem war Churchill 2x Premier, früher u.a. Marineminister, Munitionsminister und Schatzkanzler. Er hatte auch noch andere Positionen in der britischen Politik inne. Jedes Mal wurde er ersetzt ohne das GB irgendwie ernsthafte Probleme bekam. Der war also keineswegs "unersetzlich".

*


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.01.2020 um 09:23
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wie erwähnt realistisch betrachtet sollte das Regime sich von seinen Fantasien verabschieden und zuminest passivität zu den USA und Israel suchen...
das haben sie doch, sich passiv verhalten selbst nachdem die USA ihr gemeinsames abkommen/vertrag gebrochen haben.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Eher Unwahrscheinlich. Asymetrisch funktioniert fast nur auf eigenen Grund und Boden.
voellig irrelevant WO, wie die USA gerade aufgezeigt haben, nicht.
nachdem nun USA truppen korrekt als terroristen identifiziert wurden ist es egal wo die platt gemacht werden.

und die strasse von hormus koennte man verminen, oder?


1x zitiertmelden