Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

3.802 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Islam, Mohammed ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 16:47
ein glück ist hier alles anonym


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 20:07
naja anonym ist im internet gar nix mehr---
aber die meisten die sich über irgendwas was ihre religion betrifft aufregen können grade so ihren pc dazu bringen diese seite hier aufzurufen.
die gebildet genug sind deine ip und damit dein zuhause herrauszufinden werden nix tun,
bildung führt zur abkehr von religion, jedenfalls von einer alles bestimmenden religion.



und hallo gehts noch? die karikaturen sind dazu gemacht das man lacht. das darf man in einem freihen land über alles. nicht mal der tod ist mehr heilig.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 20:23
@25

man darf nicht von freiheit sprechen, wenn man dabei die werte von menschen missachtet! alles hat so seine grenzen.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 20:24
es ist die freiheit jede ideologie verbal anzugreifen.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 20:28
und genau das ist es, was zur streitereien führt.

schon mal was von "achtung" gehört?


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 20:29
Jaja Bin Laden kann zwar auch von den modernsten Satellitensystemen geortet werden, aber seine Videobotschaften kann er verbreiten ...

Frau Bhutto sagte in einem (natürlich gelöschten, aber dank You- Tube immer wieder neu auftauchenden) Interview in der BBC wenige Tage vor ihrem Tod, dass ein pakistanischer Agent Bin Laden getötet habe ...

Von Beweis kann man bei einer Aussage einer zweifelhaften Machtpolitikerin nicht sprechen (Die könnte theoretisch genauso gelogen haben wie es westliche politiker tun), aber angesichts des anschließenden Attentats drängt sich ein gewisser Verdacht geradezu auf ...


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 20:31
natürlich muss man eine ideologie die so viele anhänger hat achten, aber man muss sie nicht mit samt handschuhen anfassen. solange man sie genauso behandlet wie die andere ideologien ist es okay. wieso sollten einzelnde sonderrechte bekommen?


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 20:41
solange man sie genauso behandlet wie die andere ideologien ist es okay.

wieso sprichst du von einem sonderrecht? nenn mir doch noch eine religion, über dem man sich mit karikaturen so geäußert hat.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 21:02
ok Ihr diskutiert bitte nicht wirklich um diese Karikaturen

An alle die sich darüber aufregen, wenn es den Allah wirklich gibt dann müsst Ihr euch sicher nicht über solche Karikaturen aufregen. Da diese nichts beweisen und nicht die Realität darstellen.

Es ist einfach nur lächerlich das auf solche Karikaturen so gewaltige Reaktionen entstanden sind. Mein Gott wenn sich jeder über solche Kleinlichkeiten aufregen würde, währe die Welt noch in einem viel grössere Chaos. Die Reaktionen zeigen auch das überhaupt kein Respekt von Seiten der "betroffenen" für andere Länder und Sitten vorhanden sind. Es werden wahllos Drohungen, Befluchungen u.s.w. gemacht, zudem werden Flaggen von Ländern verbrannt die erstens nichts mit den Karikaturen gemein hatten und von den meisten der Personen, die Sie verbrannt haben nicht mal der Name davon geläufig waren.

Das man Heute nicht mal einfache Skizzen/Zeichnungen machen kann zeigt in extremer Weise das keine Meinungsfreiheit besteht.

Einfach nur lächerlich


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 22:16
Mein Gott wenn sich jeder über solche Kleinlichkeiten aufregen würde, währe die Welt noch in einem viel grössere Chaos.

ob es eine kleinigkeit ist... streitbar. wenn man aber vorher weißt, dass die gegenseite diese aktion nicht akzeptieren wird, soll man es eben lassen. es führt halt zu einem chaos. und ich finde, dies war auch die absicht.
dass die Muslime ihre reaktion sich auf dieser art gezeigt haben, bestätige ich nicht.
anstatt unverständlich flaggen zu verbrennen, wäre ein boykott von allen islamischen ländern sinnvoller gewesen.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 22:37
Du meinst sicherlich einen Boykott von NICHT islamischen Ländern, oder?


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 22:44
ehm exe man hat sich über jede religion mit karikaturen lustig gemacht,,, über den pabst gibts ne comic sendung...


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 23:01
ehm 25 , wir reden grad von gegenseitiger achtung. mit dem comic meinst du wahrscheinlich popetown. der ist aus großbritannien.
möglich, dass der zeichner kein christ ist, wär die sendung aber von den Muslimen enstanden..... man hätte man einen aufstand gemacht :)


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 23:04
ehm atheisten sind genauso wie moslems anders gläubig...auch der glaube an niemanden ist anders...
also ist das scheiß egal


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 23:06
25h@

Es geht weniger um die Karikaturen als um die für Europa typische unnachgiebige und rechthaberische Haltung - warum mussten unbedingt einige Zeitungen (im übrigen beteiligten sich KEINE Zeitungen aus Groß Britannien, Schwerden und Österreich) die Karikaturen nachdrucken, warum mussten Politiker scheinheilig auf die "Pressefreiheit" beharren, was sie bei anderen Themen nie tun würden (angenommen ein Feulletonist macht sich über die Juden als Religionsgruppe lustig oder ein Zeitungskommentar spottet über die Demokratie als Staatsform etc.).


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

20.03.2008 um 23:07
gibt es beides.. nur nicht in deutschland. das hat aber andere gründe


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

21.03.2008 um 15:01
"Es geht weniger um die Karikaturen als um die für Europa typische unnachgiebige und rechthaberische Haltung - warum mussten unbedingt einige Zeitungen (im übrigen beteiligten sich KEINE Zeitungen aus Groß Britannien, Schwerden und Österreich) die Karikaturen nachdrucken, warum mussten Politiker scheinheilig auf die "Pressefreiheit" beharren, was sie bei anderen Themen nie tun würden (angenommen ein Feulletonist macht sich über die Juden als Religionsgruppe lustig oder ein Zeitungskommentar spottet über die Demokratie als Staatsform etc.)."

Letzteres wäre auch möglich. Und es waren nur Karikaturen, wieso fühlt sich da jeder angegriffen? Ich denke der "Bombenturban" z.B. zielte nicht auf den Islam als solches ab, sondern auf Leute, welche die Religion für Gewalttaten und für ihre eigenen Zwecke missbrauchen. Die europäische Presse zieht bspw. auch ziemlich oft die katholische Kirche und den Papst durch den Kakao; es ist also nicht so, dass man sich auf eine bestimmte Religonsgemeinschaft konzentrieren würde.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

21.03.2008 um 16:23
"Es geht weniger um die Karikaturen als um die für Europa typische unnachgiebige und rechthaberische Haltung - warum mussten unbedingt einige Zeitungen (im übrigen beteiligten sich KEINE Zeitungen aus Groß Britannien, Schwerden und Österreich) die Karikaturen nachdrucken, warum mussten Politiker scheinheilig auf die "Pressefreiheit" beharren, was sie bei anderen Themen nie tun würden (angenommen ein Feulletonist macht sich über die Juden als Religionsgruppe lustig oder ein Zeitungskommentar spottet über die Demokratie als Staatsform etc.)."

Jetzt wirst du mit deinem Verschwörungswahn langsam peinlich.
Hier draf jede Zeitung drucken was sie möchte, da bedarf es keiner Politiker die das erst genehmigen.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

21.03.2008 um 16:35
Nur noch mal zur Erinnerung:

Es waren die Muslime selbst, die die schlimmsten Karikaturen angefertigt haben und den Dänen unterschoben, um damit weltweit Stimmung machen zu können.


2x zitiertmelden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

21.03.2008 um 16:41
Zitat von darthhotzdarthhotz schrieb:Es waren die Muslime selbst, die die schlimmsten Karikaturen angefertigt haben und den Dänen unterschoben, um damit weltweit Stimmung machen zu können.
Klar doch...


melden