Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polizeigewalt in Deutschland

6.823 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Willkür, Bürgerpflicht, Machtmissbrauch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:39
Zitat von HäresieHäresie schrieb:Für mich hast du dich mit dieser Ausdrucksweise über das Opfer lustig gemacht!
Für ich. Für mich ist es eine Beschreibung für einen recht schlanken Mann, dessen Trefferfläche per se schon nicht sehr groß ist, da noch ein sich bewegendes Bein zu treffen dürfte etwas schwer sein.
Zitat von HäresieHäresie schrieb:Der 31jährige schizophrene Mann hat sich ausschließlich selbst verletzt.Bei der Betrachtung der ganzen Situation hätte ich ein klügeres Vorgehen der Polizei weitaus besser gefunden.
Hätte ist Konjunktiv.
Ich hätte es für besser gefunden, wenn man den Knilch gar nicht erst auf die Straße gelassen hätte.


Nun können wir uns eine ganze Reihe weiterer "Hätte" ausdenken, bei jedem "hätte" wäre der ganze Vorfall verhindert worden. Hätte man ihm kein Messer gegeben, hätte sein Umfeld ihn mal zu Arzt geschickt,...

Nun gabs keine hättes und der Kerl steht mit ner 20cm Klinge vor nem Polizisten.
Die Klinge ist so lang, dass man sie durch eine schlanke Frau fast durchstecken kann.

Ich persönlich möchte keinem unberechenbare Mann mit so nem kleinen Schwert in der Hand gegenüberstehen, noch möchte ich mir davon auch nur ne "lapidare Schnittwunde" zufügen lassen.

Die Wahl der Mittel ist in dem Fall begrenzt.
Zitat von HäresieHäresie schrieb:( hat glaube 1Min und 36 Sek. gedauert das Ganze
So lange dauerte das Video, die Situation selber wird wohl etwas länger gedauert haben, vermute ich mal ganz stark.
Zitat von -abraxas--abraxas- schrieb:beamte können jede situation als notwehr auslegen...
Kanst du auch etwas sachlicher diskutieren oder möchtest du weiter deine verdeckten ACAB Parolen ausscheiden?
Zitat von FossFoss schrieb:Nach einigen Übungen mit der Casull (sie ist nicht fürs Sportschießen, oder für das Schießen auf Menschen gedacht) kann ich davon ausgehen, dass ein sicheres Treffen auf fünf Meter möglich ist. Dienstwaffen sind und das denke ich mir, bedeutend genauer zu handhaben. Zumal eine Bewegung der Person, so wie in diesem Fall, auf sich zu, keinen nennenswerte Querbewegungen der Oberschenkel zufolge hätten.
Meinen Respekt, denn ich wäre mir nicht sicher, ob ich ausgehend von der Verfassung in der man sich selber dort befindet, getroffen hätte.
Ich möchte behaupten, dass es nicht ganz ohne ist, überhaupt auf einen Menschen zu schießen...
Zitat von FossFoss schrieb:Ja, denn er ist nicht stehen geblieben weil er getroffen wurde, sondern weil er den Knall gehört hat.
Das weißt du woher?
Zitat von FossFoss schrieb: Der Körper kann auf Schusswunden nämlich nicht so schnell mit Schmerzen reagieren. Lediglich die Funktion des betroffenen Organs, oder des Muskels fällt aus. Mit anderen Worte: Wär er in Rage und vollgepumpt mit Adrenalin gewesen, hätte ihn auch nicht der einzelne Schuss aufgehalten. Ein Schuss in den Oberschenkel hätte dazu geführt, dass die betroffenen Muskeln gelähmt sind. Er könnte dann höchstens nur noch auf einem Bein weiter laufen.
Und mit einem Bein und nem Messer ist er weniger gefährlich?
Ich wäre mir da nicht so sicher... Messer bleibt Messer.
Zitat von -abraxas--abraxas- schrieb:der bulle is auch gewissermassen selber schuld wenn er so nah an den ran geht...
Sehr cleverer Beitrag...

Auf der einen Seite soll er bitte entwaffnet werden, auf der anderen soll er nicht zu dicht ran...
Mit was verdient man sein Geld, wenn man so nen Unfug verzapft?


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:41
@-abraxas-
Zitat von -abraxas--abraxas- schrieb:der bulle is auch gewissermassen selber schuld wenn er so nah an den ran geht...
Währ vermutlich echt besser gewesen in da verbluten zu lassen... Traurig aber war...


melden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:42
@HF
Stimme dir voll und ganz zu.
Einige tun ja so als hätte der Polizist das mit Absicht getan.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:44
Zitat von HFHF schrieb:Kanst du auch etwas sachlicher diskutieren oder möchtest du weiter deine verdeckten ACAB Parolen ausscheiden?
keiner zwingt dich auf meine beiträge zu antworten, noch mehr zu reagieren...aber hey...
Zitat von HFHF schrieb:Mit was verdient man sein Geld, wenn man so nen Unfug verzapft?
bleiben wir doch sachlich...aber ich weiss schon warum ich so heiopeis wie dich nich leiden kann !


melden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:44
Zitat von Sbl2300Sbl2300 schrieb:Einige tun ja so als hätte der Polizist das mit Absicht getan.
Ausversehen? Das ist ja noch schlimmer. "Oh, tut mir leid, hab ihn erschossen, war nicht mit Absicht"


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:46
@HF
Ja, hätte hätte.Schon klar.
Deine Haltung ist doch deutlich, ich verstehe nicht, warum du das Opfer als Spargeltarzan und Knilch bezeichnest, Dreck der Beamte bedroht und deshalb abgeknallt gehört?
Du denk mal über deine Einstellung nach!
Das Video zeigt das Eintreffen der Polizei, den Schuss und den Abtransport durch die Sanis, eben in der angegebenen Zeit.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:48
@Foss
Zitat von FossFoss schrieb:Ausversehen? Das ist ja noch schlimmer. "Oh, tut mir leid, hab ihn erschossen, war nicht mit Absicht"
Er musste es weil er von den irren bedroht wurde.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:50
@interrobang
Das stimmt aber so nicht!
Der Mann war schizophren und hat sich die ganze Zeit selber verletzt, er ist auch nicht auf andere Menschen losgegangen, die ja die ganze Sache beobachtet haben und die Polizei gerufen haben.
Er hat sich auf den Polizisten zubewegt, als dieser in den Brunnen gestiegen ist und an ihn heran trat.


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:51
@häresie__
Das Video zeigt eben nicht die Situation vorher, als es anfängt ist der Polizist praktisch schon in der Rückwärtsbewegung.
Du wirfst ihm vor, dass er die Waffe schon gezogen hat? Ernsthaft? Soll er beim nächsten mal am besten ganz ohne Waffe hingehen und dann rufen: "Ey Karl, wird hier langsam brenzlig, schlender doch mal zum wagen und schmeiß mir meine Waffe rüber"?
Wie geschrieben: Der Polizist hat versucht den Mann daran zu hindern sich weiter den Bauch und den Hals aufzuschlitzen, dabei ist er selber in Lebensgefahr geraten und hat entsprechend reagiert.
Im Nachhinein lässt sich leicht sagen: "Wärste halt nicht hingelaufen", nur das bringt nichts, wenn es nunmal schon passiert ist.
abgesehen davon würden wir dann vermutlich auch über besagtes Video diskutieren, vielleicht mit folgender These: "Der Drecksbulle schaut einfach zu, wie sich da einer aufschlitzt".

Für mich ist es nach wie vor eine klare Notwehrsituation, und da muss der Polizist auch nicht aufs Bein zielen. Das Recht auf Notwehr gilt für jeden Bürger und es besagt eindeutig, dass das sanfteste Mittel zu wählen ist, welches den Angriff sicher und mit möglichst geringem Risiko für den Angegriffenen beendet.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:52
@häresie__
Zitat von HäresieHäresie schrieb:Er hat sich auf den Polizisten zubewegt, als dieser in den Brunnen gestiegen ist und an ihn heran trat.
Und da musste der Beamte sich verteidigen weil der Typ unzurechnugsfähig war und nicht aufhörte.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:52
@häresie__
Gibt es fürn die Schizophrenie sichere Quellen? Mein letzter Kenntnisstand war, dass man es nicht sicher weiß.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:53
@Balliste
Zitat von BallisteBalliste schrieb:dass das sanfteste Mittel zu wählen ist
Haha!
das hat ja dann prima geklappt.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:54
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Er musste es weil er von den irren bedroht wurde.
Wenn die Polizei jeden erschießt, der verrückt ist und sie bedroht, na dann gute Nacht.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:54
@häresie__
Willst du es nicht verstehen? Das sanfteste Mittel, dass den ANgriff sicher beendet


melden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:55
@häresie__
Das liegt an dem Verrückten. Wer hatte da eigentlich die Fürsorgepflicht?

@Foss
Zitat von FossFoss schrieb:Wenn die Polizei jeden erschießt, der verrückt ist und sie bedroht, na dann gute Nacht.
Ich hoffe mal das sie leute die mit messern auf sie losgehen erschiessen und sich nicht abstechen lassen. o_O


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:55
@häresie__
Nein, er gehört nicht abgeknallt, keineswegs.
Aber:
Er bewegt sich mit einer gefährlichen Waffe (machen wir uns nichts vor, ein Messer der Größe ist in gewissen Händen sehr gefährlich) auf einen Polizisten zu. Diese fordern ihn auf, die Waffe fallen zu lassen.
Macht er nicht.
Stattdessen bewegt er sich weiter auf den Polizisten zu.
Der Polizist sieht sein Leben in Gefahr.

(Würde es dir nicht ähnlich gehen, wen einer mit einem Messer auf dich zukommt?)

Nun kann man stehenbleiben und sich das Messer in den Bauch stechen lassen, man rennt weg (damit alle wieder sagen, die Polizei macht ja nichts) oder man stoppt ihn.
Ist dort passiert. In wie weit das rechtmäßig war, wird die Staatsanwaltschaft wohl entscheiden.
Zitat von HäresieHäresie schrieb:Er hat sich auf den Polizisten zubewegt, als dieser in den Brunnen gestiegen ist und an ihn heran trat.
Eventuell, damit er den Mann davon abhält, sich weiter zu verletzen?
Dass er dabei eine Pistole gezogen hat, ist aus Eigenschutzgründen denke ich nachzuvollziehen.

btw:
Wie würdest du reagieren, wenn jemand mit nem Messer auf dich zu kommt und nicht auf deine Bitte hört, dieses fallen zu lassen?


melden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:55
@interrobang
Ja, er musste sich verteidigen, aber warum mit der Waffe?
Wenn der Mann doch so schlank war, hätte er ihn dann nicht auch auf andere Art abwehren können?
Ich weiß, dass der ein Messer in der Hand hatte, trotzdem!
Können die nicht Kollegen in Schutzkleidung anfordern, die den dann überwältigt hätten?
Ich meine, ich muss doch irgendwie Achtung vor dem Leben haben, auch als Beamter, verdammt noch mal.Ich kann doch nicht die Waffe ziehen und schießen, nein, versteh ich nicht!


2x zitiertmelden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:57
Zitat von HäresieHäresie schrieb:Wenn der Mann doch so schlank war, hätte er ihn dann nicht auch auf andere Art abwehren können?
Wie?


melden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:57
@interrobang
@HF
Gibt es einen Grund, weshalb ihr hier über den Toten so respektlos schreibt? Das kotzt mich echt an! Mal abgesehen davon, ob es Notwehr war oder der Polizist den 31jährigen "ermordet" hat.


4x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

01.07.2013 um 11:57
@HF
Ihm die Hände festhalten?Ihn wegtreten, umstoßen, umhauen?


1x zitiertmelden