Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

5.298 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Atom, AKW, Atomkraftwerk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

05.07.2014 um 21:13
@kuno7
"Eine größere Erwärmung des Wassers führt aber auch zu mehr Verdunstung und somit zu mehr Regen, welcher dann die genannten Gase wieder aus der Atmosphäre wäscht, müsste Global gesehen auf ein Nullsummenspiel herauslaufen."
Das ist eine Annahme, die ebenso bisher nicht untersucht wurde. Daß Kühltürme regional zu mehr Niederschlägen führen ist unbestritten. Ob diese Niederschläge ausreichen, um die zuvor entwichenen Gase wieder einzufangen, halte ich zumindest für zweifelhaft, denn dafür müßte es regional dauernd regnen, weil ja schließlich dauernd diese Gase entweichen. Das ist aber nicht der Fall. So hat der Wind die Möglichkeit, die entwichenen Gase viel weiter zu verbreiten, so daß die regionalen Niederschläge die erhöhten Gaskonzentrationen oftmals nicht mehr erreichen können.
Eine andere Frage ist allerdings, ob sich eine bestimmte Konzentration z. B. von CO2 natürlichweise immer einstellt, d. h. daß z. B. flußabwärts eine erneute Anreicherung dann stattfindet, wenn der CO2-Gehalt zuvor geschrumpft war, könnte das ganze zu einem Nullsummenspiel machen. Ob dies der Fall ist, kann ich aber nicht beantworten. Dazu fehlen einfach passende Meßergebnisse.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

05.07.2014 um 21:22
@bit
Zitat von bitbit schrieb am 21.06.2014:Auffällig finde ich, das Krebs am häufigsten in Ländern mit vielen AKWs auftritt.
Die Ausnahme ist dabei Australien, die haben kein einziges AKW. Dafür lagern dort etwa 30% der Uranvorräte der Welt und Australien ist zZ der drittgrößte Uranexporteur.
Das radioaktive Strahlung Krebs auslöst ist nun keine bahnbrechende Erkenntnis.

Bei solchen komplexen Zusammenhängen ist eine Ursachenforschung leider relativ schwierig.

So ist Deine Verlinkte Karte mit den höchsten Raten zufällig korreliert mit den Ländern der höchsten Medizinischen Versorgung und somit auch dem Durchschnittsalter.

Und es ist nun mal so, dass das Krebsrisiko mit dem Alter steigt und daher Länder mit älteren Menschen per Definition höhere Krebsraten haben.

Das beweist zwar nicht das Gegenteil, zeigt aber, das so eine Argumentation eher kontrproduktiv ist.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

06.07.2014 um 08:28
Zitat von stanmarshstanmarsh schrieb:Und es ist nun mal so, dass das Krebsrisiko mit dem Alter steigt und daher Länder mit älteren Menschen per Definition höhere Krebsraten haben.
@stanmarsh
Stimmt, Krebs ist nun mal eine Krankheit der Alten. Aber ein Blick in das Kinderkrebsregister zeigt uns das auch das Krebsrisiko bei Kindern in den letzten Jahrzehnten stark angestiegen ist.

Kinderkrebsregister


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

06.07.2014 um 08:59
@bit

Krebs ist eine Krankheit der älteren und alten Mitbürger??? Darf man mal fragen, woher du deine abstrusen Thesen hast? Quellenangaben bitte und keine vagen Geschichten auftischen.

Bist du Arzt und meldest das monatlich dem statistischen Bundesamt und ist das wieder mal eine These deine eigenen Meinung?

Weiterhin gibt es das Krebstregister erst seit letztem Jahr in der BRD ganzflächig.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

06.07.2014 um 10:33
@Bauli

0040 roche infografik dienst onkologie gOriginal anzeigen (0,5 MB)


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

06.07.2014 um 12:25
@bit

Das kann man gar-nicht beurteilen, wenn die Gesamtfläche der Bundesrepublik noch nicht einmal ein Jahr lang erfasst wurde. Diese Statistik kommt von 2007 / 2008 und es wurde nicht beschrieben, auf welche Gebiete in der BRD man sich bezogen hat. Das Robert-Koch-Institut als einzelnes Institut ist auch nicht das Mass aller Dinge. Ich garantiere dir, dass die Statitik erhebliche Lücken ausweist und dass diese spätestens nächstes Jahr obsolet ist.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

09.07.2014 um 08:31
Zitat von BauliBauli schrieb:Das kann man gar-nicht beurteilen, wenn die Gesamtfläche der Bundesrepublik noch nicht einmal ein Jahr lang erfasst wurde.
@Bauli
Nur weil die Krebsfälle nicht zentral erfaßt wurden kann man trotzdem feststellen wer und wie viele an Krebs erkranken. Das läßt sich auch bei fehlendem zentralen Register sehr genau schätzen. Für exakte Daten muß man halt jede Klinik einzeln abfragen.
Zitat von BauliBauli schrieb:Diese Statistik kommt von 2007 / 2008 und es wurde nicht beschrieben, auf welche Gebiete in der BRD man sich bezogen hat.
Also ich lese dort ganz deutlich "Krebs in Deutschland". Damit meinen die Ärzte die gesamte BRD.
Zitat von BauliBauli schrieb:Das Robert-Koch-Institut als einzelnes Institut ist auch nicht das Mass aller Dinge.
Dann such doch mal nur ein einziges Institut heraus das deine hanebüchene Behauptung belegt.
Zitat von BauliBauli schrieb:Ich garantiere dir, dass die Statitik erhebliche Lücken ausweist und dass diese spätestens nächstes Jahr obsolet ist.
Und ich bestätige dir das du dich ganz schön verrannt hast.

Jährlich erkranken bei uns fast 500.000 Menschen an Krebs und fast die Hälfte davon stirbt daran. Wäre Krebs homogen auf alle Altersschichten verteilt, dann müßten jährlich rund 60.000 Kinder an Krebs erkranken und unsere Friedhöfe wären voller Kinderleichen.
Es sind aber nur rund 1.700 Krebsfälle bei Kindern bekannt.

Wenn von unseren 10 Mio Kindern jährlich 1.700 an Krebs erkranken, dann sind das mal gerade 0,017%.
Von den 70 Mio Erwachsenen bekommen jährlich aber fast 500.000 Menschen Krebs, das sind dann über 0,714%.

Das immer mehr Erwachsene an Krebs leiden läßt sich damit erklären das wir immer älter werden. Wenn sich der Krebs bei den Kindern aber fast verdoppelt hat, dafür muß es eine andere Erklärung geben.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

10.07.2014 um 01:26
"Jährlich erkranken bei uns fast 500.000 Menschen an Krebs und fast die Hälfte davon stirbt daran. Wäre Krebs homogen auf alle Altersschichten verteilt, dann müßten jährlich rund 60.000 Kinder an Krebs erkranken und unsere Friedhöfe wären voller Kinderleichen. "
Krebs entsteht durch die unterschiedlichsten Ursachen, angefangen von Infektionen über Schadstoff-Belastungen bis hin zu Radar und radioaktiver Strahlung. Ihre Schätzung würde nur stimmen, wenn jeder Einwohner Deutschlands denselben Faktoren ausgesetzt wäre. Kinder werden aber nicht denselben Faktoren ausgesetzt wie Erwachsene, ihnen fehlt z. B. das Arbeitsleben. Lediglich Radioaktivität trifft fast alle gleich (bis auf Mitarbeiter im Nuklearbereich). Der Trend ist aber doch eindeutig! Zunahme der Fälle von 1980 bis 2012 um 70% mit dem Maximum im Jahre 2000.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

10.07.2014 um 07:21
@bit
@Zeitzeuge-WL
Und man muss auch berücksichtigen das der Lebenstil im Durchschnitt auch immer ungesunder geworden ist. Im allgemeinen meine ich, essen, Stress usw.

Hat vielleicht auch einen gewissen Anteil daran.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

10.07.2014 um 07:52
Zitat von Zeitzeuge-WLZeitzeuge-WL schrieb:mit dem Maximum im Jahre 2000.
Die Kinder, die um die Jahrtausendwende an Krebs erkrankten, waren bei der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl noch Babys oder deren Mütter gerade schwanger. Nach 2000 sind die "Tschernobylbabys" wegen ihrem Alter kontinuierlich aus dem Kinderkrebsregister verschwunden und in der Statistik der Erwachsenen untergetaucht.

Interessant wäre es mal zu schauen, ob die Altersgruppe der heute 30 jährigen eine höhere Inzidenz gegenüber Älteren oder Jüngeren hat. Die größte Todesursache in der Altersgruppe der 30 jährigen ist Krebs.

https://www.youtube.com/watch?v=x3YyOE1Vj0g


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

10.07.2014 um 16:11
@Geisonik
Ja, auch Gen-Food steht im Verdacht, Krebs auszulösen, Streß ist sicherlich ein begünstigender Faktor, aber das Hauptrisiko stellt Abnehmen dar, vor allem wenn biologisch passive Gifte dann wieder aktiviert werden, d. h. gerne bei Verdacht von Diabetes. Orale Antidiabetika tragen gut dazu mit bei.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

10.07.2014 um 16:16
Der Rückgang seit dem Jahr 2000 bei den Krebserkrankungen der Kinder dürfte aber nichts mit Radioaktivität zu tun haben. Dagegen hat sich an der Giftfront ja Mitte bis Ende der 80ger etwas getan - Ersatz von Lindan, Verbot von Pentachlorphenol, Sanierung vieler Kindergärten , Schulen und Sporthallen


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

10.07.2014 um 20:54
Hallo @alle !

Bei der von @bit verlinkten Kinderkebsstatistik fällt auch ein durchgängiger "Überhang" von Jungen auf. Nur rund 40-45 % der erkrankten Kinder waren Mädchen. Da ich nicht glaube, daß Radioaktivität nach Geschlecht unterscheidet, sollte man nach einer anderen Ursache suchen.

Gruß, Gildonus


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

11.07.2014 um 06:57
@Zeitzeuge-WL
Lindan wurde erstmals 1825 durch Michael Faraday hergestellt. Seit 1942 wird Lindan als Insektizid eingesetzt. Nach einem Höhepunkt um 1969 ging die Produktion von Lindan weltweit zurück. Lindan wird seit 1984 in der BRD, seit 1989 in der DDR nicht mehr hergestellt
Wiki

Da hätte ich aber den Höhepunkt der Krebserkrankungen bei Kindern viel früher und nicht erst im Jahr 2000 erwartet.
Zitat von Zeitzeuge-WLZeitzeuge-WL schrieb:Der Rückgang seit dem Jahr 2000 bei den Krebserkrankungen der Kinder dürfte aber nichts mit Radioaktivität zu tun haben.
Doch, hat es. Die Kinder die zig Jahre nach Tschernobyl geboren wurden hatten längst nicht so eine hohe radioaktive Belastung und somit ein viel geringeres Krebsrisiko. Und die Babys mit der höchsten Belastung sind 15 Jahre nach Tschernobyl nicht mehr im Kinderkrebsregister erfaßt worden.

In Österreich reicht das Krebsregister bis ins Jahr 1983 zurück. Dort kann man anhand der Schilddrüse sehr genau feststellen was Tschernobyl angerichtet hat.

Schilddruesenkrebs atOriginal anzeigen (0,2 MB)
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Bei der von @bit verlinkten Kinderkebsstatistik fällt auch ein durchgängiger "Überhang" von Jungen auf.
@Gildonus
Ist dir dieser "Überhang" auch bei Magen-, Darm- und Lungenkrebs zwischen Männern und Frauen aufgefallen? Alle kaufen im selben Supermarkt ein, aber die Männer erkranken bis zum Rentenalter doppelt so häufig an Krebs der Verdauungsorgane. Es hat also nichts damit zu tun das Männer doppelt so viel essen, trinken und rauchen, sondern eher das Männer und Frauen unterschiedlich auf Umwelteinflüße reagieren.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

11.07.2014 um 10:29
@bit
Lindan ist ja nicht das eigentliche Problem, sondern die stets enthaltene Verunreinigung an polychlorierten Dioxinen bzw. evtl. auch Furanen, ebenso wie es bei Pentachlorphenol war.
Angesichts der hohen Lindan-Konzentrationen in der Muttermilch gab es damals eine Diskussion "selbst Stillen oder lieber nicht". Lindan fand z. B. als Insektizid Eingang in Holzschutzfarben und wirkt nach einem Produktionsstop noch Jahre nach. Auch die Milch von Weidetieren wies damals eine hohe Lindan-Konzentration auf. Die Pentachlorphenol-Produktion wurde im übrigen erst später aufgegeben.
Daneben gibt es noch 19 weitere Substanzen, die produktionsbedingt Dioxine bzw. Furane enthielten.

Nicht der Produktionsstop beendet das Problem mit der Dioxin-Belastung, ebenso nicht ein Verkaufsstop, sondern die Eliminierung der ausgetragenen Schadstoffe durch Schadstoff-Sanierung. Und das begann vielerorts erst Mitte der 90ger Jahre. Wie es damit in Österreich aussah, da habe ich keine Infos.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

11.07.2014 um 10:43
Was haltet ihr von Atomkraftwerken?
Ich finde man sollte sie bauen, allerdings nicht an Land wo immer mal was passieren kann sondern auf schwimmenden und verankerten Plattformen im Meer, gleich Bohrinseln.

Sollte es mal zu einem Supergau kommen, kann man sie nämlich gleich an Ort und Stelle versenken und den radioaktiven Müll sowieso schon, der muss ja nur nachhaltig und rostfrei vorher verpackt werden, was man früher nie gemacht hat!

Alles ganz einfache Lösungen, aber viele wollen wohl leider auch immer nur Probleme sehen wo eigentlich nie wirklich welche waren! :|

images


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

12.07.2014 um 17:02
Hallo @bit , hallo @alle !


Du bist nach wie vor der ungeschlagene Meister der "Statistiken", aber sie überzeugen nicht im mindesten.

Als Auslöser für Schilddrüsenkrebs nach einem Reaktorunfall gilt ausschließlich das Jodisotop 131 und das hat eine Halbwertzeit von rund 8 Tagen. Wäre durch das Tschernobylunglück eine ausreichend große Menge Jod 131 nach Deutschland und Österreich gekommen um Schilddrüsenkrebs in statistisch erfassbaren Größen auszulösen, was Fachleute meines Wissens nach schon damals bestritten haben, hätte man diese Dosis schon in den ersten Wochen nach dem Unglück aufnehmen müßen.

Bei einem zeitig derartig klar umrissenen Ereignis müßte man in der Statistik eine klar umrissene Kurve bekommen, die schon lange gegen Null tendiert. ( Buckelform ) Deine Statistik zeigt einen gleichbleibenden Anstieg.


Gruß, Gildonus


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

12.07.2014 um 21:43
Zitat von Zeitzeuge-WLZeitzeuge-WL schrieb:Wie es damit in Österreich aussah, da habe ich keine Infos.
@Zeitzeuge-WL
Ich habe die Statistik mit dem Schilddrüsenkrebs rausgesucht, weil man hier chemische Umweltgifte ausschließen kann. Und weil es in Deutschland noch nicht so lange ein Krebsregister gibt eben das aus Österreich.
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Du bist nach wie vor der ungeschlagene Meister der "Statistiken", aber sie überzeugen nicht im mindesten.
@Gildonus
Das liegt dann eher an dir. Entweder kannst du es nicht verstehen oder du willst es nicht verstehen.
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Bei einem zeitig derartig klar umrissenen Ereignis müßte man in der Statistik eine klar umrissene Kurve bekommen, die schon lange gegen Null tendiert. ( Buckelform )
Die gibt es ja auch schon längst bei den Kindern. Und du wirst heute auch keinen Jugendlichen finden, weil keiner davon 1986 geboren war und radioaktives Jod abbekommen hat.

Radioactivity-and-thyroid-cancerfig1

Anders bei den Erwachsenen. Alle die schon bei der Tschernobyl Katastrophe gelebt haben sind heute mindestens 28 Jahre alt. Das höchste Risiko an Schilddrüsenkrebs zu erkranken ist aber erst bei 55 Jahren. Also wird die Kurve bei den Erwachsenen sehr wahrscheinlich noch weiter ansteigen.

Bayern C73


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

12.07.2014 um 22:31
die atomkraft als solche tritt in bestimmten gebieten
auf der erde nur teilweise auf ...
in vielen fällen sogar überhaupt nicht ...
die energieaustrahlung dieser kraft bewirkt,
dass jedes lebewesen plötzlich anfängt
fliederfarben zu schimmern ...


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

12.07.2014 um 22:58
Hey Leute ich wollte meine Meinung ebenfalls einmal Mitteilen
also Ein AtomkraftWerk birgt Genausoviele Gefahren wie WindParks und Staudämme/wasserwerke aber nimmt nicht halbso viel Platz in anspruch wie die anderen beiden. aus einem Atomkraftwerk Strahlt nicht Halbsoviel Kernenergie ( falsch Gamma-Strahlung) aus als in den Alten Uran Minen bei Leipzig und co .. . wir haben auch Letztens in Naturwissenschaften und Technik Atomkraftwerke Behandelt und ich weiß das es Sehr viele Schutzmaßnahmen gegen austreten von atomaren-Energien gibt.. . Ein paar davon sind Innerer und äüßerer Stahlbeton Gürtel , Unterdruck im Reaktorraum , Wasserbäder der ausgebrannten Brennstäbe.... usw . Zumindest ist das In einem Deutschen/gute gewarteten Atomkraftwerk so .. Die Gefahr geht von den schlecht gewarteten oder garnicht gewarteten aus und da sollte man ansetzen und nicht aus "Erneuerbare" Energien Setzen da diese unnötig viel Platz wegnehmen und zuviele Rohstoffe wie z.B.: Getreide . beanspruchen und den Lebensmittelpreis unsinnig nach uben schnellen lassen. Eigentlich kann man Atomare Energie als erneuerbare energie Bezeichen weil es gibt mehrere Wege die Brennstäbe wiederherzustellen wie sie vorher waren und unbrauchbare energie von anderen Orten zu entziehen .. und der Mensch Lebt mit einem Radioaktiven "Nullwert" da die Sonne immer Mit Radioaktiven Teilchen auf und Schiesst und unsere Erde sich immer duch Radioaktive ZerfallsProzesse Aufheizt.

Probleme von erneuerbaren Energien: -benötigen Viel Platz/zerstören Weideflächen (wasserkraft)
-benötigen immer/oft Licht Wind oder Wasser
-viel zu Teuer
-bringen die Stromversorgung ins Schwanken
-beeinträchtigen die SinusKurve des Europäischen Wechselstrom Netzes was zu Massen stromausfällen und vernichtung Vieler Elektrogeräte Führen kann
-stellen potenzielle ziele Für anschläge dar

Probleme bei Atomkraftwerken: -stellen potenzielle ziele Für anschläge dar
-oft anfällig für Erdbeben, sonstige Naturkatastrophen
-leicht erhöhte Radioaktive Strahlung


2x zitiertmelden