Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist Antisemitismus wieder "in"?

3.710 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Judentum, Antisemitismus, Neonazis, Kärnten

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.08.2019 um 00:22
parabol schrieb:Weil Antisemitismus generell als eine Strömung in der Gesellschaft wahrgenommen wird; Sonst würde es keinen Sinn machen, Fahrten ins Kz zu organisieren oder Anne Frank zu lesen, wenn es sich nur um Einzelfälle handeln würde.
Von Antisemitismus im generellen war aber doch gar nicht die Rede gewesen, sondern von (arbisch)-muslimischem Antisemitismus im speziellen der auf der einen Seite wie im Artikel ja angeblich so systematisch verharmlost und auf der anderen Seite auch gerne systematisch für islamophobe Propaganda instrumentalisiert wird.


melden
Anzeige

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.08.2019 um 00:31
@Libertin
Zeitungsbeiträge über Antisemitismus an berliner Schulen sind für dich islamophobe Propaganda?
Aber vielleicht verstehe ich dich falsch :D
Über pauschale Einreiseverbote habe ich übrigens nichts gesagt.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.08.2019 um 00:36
parabol schrieb:Zeitungsbeiträge über Antisemitismus an berliner Schulen sind für dich islamophobe Propaganda?
Aber vielleicht verstehe ich dich falsch
Ja, tust Du.
parabol schrieb:Über pauschale Einreiseverbote habe ich übrigens nichts gesagt.
Darum ging es aber als Du Dich in die Diskussion mit eingeklinkt hattest.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.08.2019 um 00:48
Libertin schrieb:Darum ging es aber als Du Dich in die Diskussion mit eingeklinkt hattest.
Mir ging es eher um die Frage ob Einzeltäter oder nicht.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

26.08.2019 um 03:41
"Thomas Sobotzik, du Judensau". Der Geschäftsführer des Drittligisten Chemnitzer FC wurde von den eigenen Fans antisemitisch beleidigt.

https://www.welt.de/sport/fussball/article199114019/Fans-des-Chemnitzer-FC-attackieren-Geschaeftsfuehrer-Thomas-Sobotzik...


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

26.08.2019 um 14:39
Der SPIEGEL hat zugeschlagen und am Titelbild von SPIEGEL GESCHICHTE 4/2019 deutsch und jüdisch getrennt ("nebenan") sowie zwei arme "ostjüdische" Männer mit Rauschebart und Hakennase platziert.

SPIEGEL GESCHICHTE 4 2019 22Juedisches L
Bildquelle: zoomoviewer.com


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

26.08.2019 um 14:50
@Narrenschiffer
Ich vermute mal dass damit ihre Bräuche, Religionen, feste usw gemeint sind. Aber mancher sieht da bestimmt Rassismus


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.08.2019 um 20:46
Das ist kein Rassismus, sondern eine dumme Stereotype, als ob jeder Jude wie im 18 Jhdt in Polen herumlaufen würde.

Das ist genau das, was sie den Leuten, die sie als Nazi bezeichnen vorwerfen:

Die Flüchtlinge sind...
Die Ausländer sind...

Aber selbst machen sie es mit: Die Juden sind...


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.08.2019 um 21:49
Nie out gewesen 🕎


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

27.08.2019 um 22:12
Ich bin erstaunt darüber, wieviele Jugendliche vom Balkan sich solidarisch mit Palästina zeigen und dabei einen unbändigen Hass auf die Juden haben. Sie haben jedoch null Kenntnisse über diese Staaten und Völker. Null. Das ist schon erschreckend.

Und dann sind da noch Kosovo-Albaner die immer die Hand zum Hitlergruss ausstrecken, wenn sie aus dem Flugzeug aussteigen und deutschen Boden betreten.

Sie finden Hitler such ganz toll weil er ja die Juden verfolgt hat.


melden
Anzeige

Ist Antisemitismus wieder "in"?

04.09.2019 um 07:54
Die Bundesrepublik Deutschland ist ein wunderbares tolles starkes land, das wirtschaftlich gut dasteht und wo rechtslastige populisten eigentlich keine chance haben dürften.

Aber alleine wie es die medien vormachen, einem, vor allem deutschland, immer eine rechte gesinnung einzureden, muß einen nicht wundern das viele in der bevölkerung dies auch so sehen.

Die sendung "kulturzeit", mo-fr 19:20uhr auf "3sat", ist da ein besonders extremes beispiel für, wie sehr zb. auch europäische partner, wie die Schweiz oder Österreich als kulturelle mitgestalter dieser sendung darauf bedacht sind, die heutige BRD so eng mit dem nationalsozialismus Adolf Hitlers in zusammenhang zu bringen wie es möglich ist.

Da können israelische aktivisten in der heutigen zeit, in London, ein konzert des israelischen philharmonieorchesters stören, um darauf aufmerksam zu machen das die jüdische weltgemeinschaft zuviel einfluß in bestimmten bereichen nimmt, ein thema, welches in dem moment aber auch gar nichts mit der Bundesrepublik Deutschland zu tun hat,
trotzdem reicht es der kulturzeit, um auf diese meldung direkt einen bericht über die nazis, und wie sie kultur störten, zu senden.

Ganz klar liegt der tenor dieser berichte dann immer darin, das dies von deutschland ausging.

Berichte aus der Schweiz und Österreich werden immer dargestellt, als wären es geradezu elitäre länder.

Egal um was für schockierende meldungen rechter szenen aus der Schweiz, oder ultra-peinlichen enthüllungen (Ibiza-skandal) es geht.

Ich ärger mich da auch immer wieder, wie braun sich das ehrliche und gutmütige zdf stellvertretend für deutschland dort von den "Schweizerisch Österreichischen Kulturpartnern" beschuldigen und besudeln läßt.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt