Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist Antisemitismus wieder "in"?

3.710 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Judentum, Antisemitismus, Neonazis, Kärnten

Ist Antisemitismus wieder "in"?

02.06.2019 um 09:40
@corky
Habe ich das anderes bestritten? Natürlich sind sie das, reicht aber nicht für ein Verbot aus, dann müsste man viele andere Organisation die ich oben aufzählte auch verbieten.


melden
Anzeige

Ist Antisemitismus wieder "in"?

02.06.2019 um 09:41
@Hayura
Also wenn man Pegida verbietet, verbietet man dadurch Al Quds?
Wieso bringst Du die zwei zusammen? Ich fragte ja:
corky schrieb:Ist es ein Reflex?


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

02.06.2019 um 09:45
@corky
Wenn man Al Quds verbietet wegen Anrtisemitismus müsste man dann auch Pegida, den dritten Weg, die Gelbwesten etc. und viele andere Organisationen, Bündnisse, Vereinigungen, Parteien etc. die Antisemitisch sind, oder man muss halt sagen das es auch Meinungsfreiheiten für Antisemiten gibt. Und es Aufgaben der Zivilgesellschaft etwas dagegen zu tun.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

02.06.2019 um 09:48
Mein Kommentar zum Aufruf, aus Solidarität mit den Juden am gestrigen Samstag (,,Al-Quds-Tag") Kippa zu tragen:

ich bin jeden Tag gegen Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus.
Nicht nur an einem bestimmten Tag, den irgendwer zum Solidaritätstag ausgerufen hat. Und ich orientiere mich auch nicht daran, ob es gerade hip und cool ist.

Wenn man nur an einem Tag mit Kippa rumrennt und solidarisch mit Juden ist und sie einem am nächsten Tag wieder egal sind, weil man keine Rechtsextremen oder streng-konservative Muslime provozieren möchte, dann kann man es auch gleich bleiben lassen.
Jeden Tag solidarisch, nicht nur am Al-Quds-Tag!


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

02.06.2019 um 09:53
Kc schrieb:ich bin jeden Tag gegen Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus.
Ebenso!
Genau das ist Al Quds wie auch PEGIDA ein Dorn im Auge!


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

02.06.2019 um 10:16
Hier ein Zusammenschnitt vom JFDA:
Youtube: Vereint gegen Israel: Antisemitischer Al-Quds-Marsch in Berlin 2019


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

02.06.2019 um 10:20
Ups gerade gesehen, dass das schon gepostet wurde.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

03.06.2019 um 19:18
Mal so gefragt, den Juden die Schuld am Holocaust zu geben ist doch sicherlich nicht ganz legal!?

Volksverhetzung?


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

03.06.2019 um 19:24
DerThorag schrieb:Mal so gefragt, den Juden die Schuld am Holocaust zu geben ist doch sicherlich nicht ganz legal!?

Volksverhetzung?
Ja, sowas kann Dir als Volksverhetzung ausgelegt werden. Wobei hier vorallem auch der Verbreitungsgrad der Äußerung in den jeweiligen Einzelfällen für die Urteilsverkündung eine wichtige Rolle spielt.

Hier ein Beispiel:

“Juden sind am Holocaust selber schuld” – Nach Facebook-Hetze folgt 5000 Euro Geldstrafe

Ein 34-jähriger Bauhelfer wurde wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe von 5000 Euro verurteilt, weil im Rahmen einer Diskussion auf einer offenen Facebook-Gruppe mit seinen Äußerungen den Holocaust in Abrede stellte bzw. bagatellisierte.


https://legalbase.de/Legalbasics/juden-sind-am-holocaust-selber-schuld-nach-facebook-hetze-folgt-5000-euro-geldstrafe/


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

03.06.2019 um 19:55
Libertin schrieb:Ja, sowas kann Dir als Volksverhetzung ausgelegt werden.
Der Typ im Video brüllt das da ja offen auf Berlins Straßen aus. Sehr gefährlich!

Aber Danke!


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

22.06.2019 um 10:31
Eine Abgrund tiefe sauerei! Solche Leute gehören...

https://m.focus.de/regional/hamburg/hamburg-direkt-vor-dem-rathaus-mann-45-bedroht-und-bespuckt-juden-in-hamburg_id_1084...


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

22.06.2019 um 13:43
Schade dass sich hier nicht so empört wird als wären es Deutsche trottel gewesen.
Naja erfährt man immer öfter


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Antisemitismus wieder "in"?

22.06.2019 um 13:50
@Belphegor84
Der Marokkaner der auf die Juden gespuckt hat darf gerne die Koffer packen und zurück nach Marokko fliegen. Ich glaube nicht, dass man so etwas in Deutschland braucht. Ansonsten hoffe ich nun, dass es juristische Konsequenzen für ihn geben wird nach desem Übegriff.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

22.06.2019 um 13:51
Ich kapier nicht dass solche Typen, gleich deutsch oder Ausländer nicht erst mal eingebuchtet werden.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Antisemitismus wieder "in"?

22.06.2019 um 13:52
Belphegor84 schrieb:Ich kapier nicht dass solche Typen, gleich deutsch oder Ausländer nicht erst mal eingebuchtet werden.
Mal sehen was bei den Ermittlungen rauskommen wird. Bis dahin kann man eigentlich eh nur spekulieren.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

22.06.2019 um 13:57
Ich befürchte nicht viel und dann fällt es wieder in die Statistik rechtsradikaler Taten gegen Juden


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

22.06.2019 um 14:04
Belphegor84 schrieb:Ich kapier nicht dass solche Typen, gleich deutsch oder Ausländer nicht erst mal eingebuchtet werden.
Erstmal was hat die herkunft damit zu tun? Und einbuchten, natürlich gehört so etwas bestraft, aber Knast wegen bespucken und Beschimpfungen?


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

22.06.2019 um 14:36
@Hayura
Gelesen du hast? Ich hab geschrieben gleich deutsch oder ausländer. Das heißt soviel wie egal wo der drecksack herkommt!


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

22.06.2019 um 14:49
Und Knast wegen beschimpfen und bespucken...würdest du das auch so entspannt sehen wenn ein rechter einen Juden bespuckt und beschimpft? Ich glaube nicht.
Weiter ist in dem Bericht auch noch was von Bedrohung zu lesen


melden
Anzeige

Ist Antisemitismus wieder "in"?

23.06.2019 um 09:29
@Hayura
Du schuldest mir hier noch eine Antwort.

Ich muss gestehen grade diesen Fall hier zu posten war ein kleiner Test auch für mich selbst.
Es bestätigt mir die Doppelmoral einiger User hier. Wäre diese miese Tat von einem rechten begangen worden, wäre der Thread vermutlich schon wegen Überfüllung geschlossen.
Aber da es sich hier um einen Marokkaner handelt...schweigen im Walde.
Eben die Aussage von hayura bestätigt mir das. „Nur wegen spucken und Beleidigung ... nein es war ein Angriff auf einen jüdischen Mitbürger, und da liegt meiner Meinung nach die Gewichtung deutlich höher.
Vorallem wenn man ja immer hört wir müssen aufgrund unserer Geschichte...

Und das sehe ich genauso. Wenn jemand andere wegen ihrer Religion, Herkunft usw erniedrigt oder sogar angreift (im Bericht wird von Messer gesprochen) gehört er eingebuchtet ohne wenn und aber. Ungeachtet der Herkunft.

Ich nenne hier niemand beim Namen oder greife an. Ich stelle nur fest dass es in den Augen mancher wohl gute und schlechte Kriminalität gibt.
Bzw wenn zwei das gleiche tun ist es noch lange nicht das selbe.

So und jetzt könnt ihr mich als nazi oder sonstwas beschimpfen. Have Fun


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt